Die Top-Nachrichten für Taucher!


Aktuelle News aus der Taucherszene. Die Neuigkeiten, die Taucher wirklich interressieren - sind in dieser Übersicht aufgelistet. Die Nachrichten gibts auch als RSS-Feed.

SharkGuardian und SharkEnemy 2013

19.01.2013
Sharkproject
Haifische - Tiere ohne Kuschelfaktor. Angsterregende und tödliche Killermaschinen. Wird man mit dieser Einschätzung diesem Tier gerecht?  Geschätzte 150 Millionen Haie werden pro Jahr getötet. Sie landen als Beifang in Netzen oder werden gezielt wegen ihrer Flossen oder Knorpel gejagt.  Das alles geschieht unbeachtet von der Öffentlichkeit – „Sharky“ hat keine Lobby.

Shark Guardian und Shark Enemy Awards 2013

Gutes und nachhaltiges setzt sich durch: Jetzt zum 10. Mal in Folge vergibt Sharkproject International e.V. a 19.01.2013 den weltweit einzigen Umwelt-Award. Aber, wo Licht ist, ist auch Schatten: Neben dem Positiv-Award, dem SharkGUARDIAN of the Year  gibt es auch einen Negativ-Award, den SharkENEMY of the Year, den Haifeind des Jahres.

Beide Award-Anwärter wurden heuer erstmals durch ca. 12.000 Naturschützer gewählt.
Leider kommen die SharkENEMY-Gewinner nicht selbst auf die BOOT nach Düsseldorf, um „ihren Preis“ abzuholen – aber, wer will es ihnen verdenken? Deswegen werden diese Urkunden traditionell verschickt. Wer will schon auf der weltweit größten Wassersportmesse an den Pranger gestellt werden?
Auch 2013 gibt es zwei SharkGUARDIANS. Beide haben durch die internationale Jury aus Sharkprojekt-Mitgliedern die gleiche Punktzahl erreicht. Beide haben sich den Preis verdient und sind des Preises absolut würdig!

Wie heißt es: And the winners are:
Laura Chinchilla, Präsidentin der Republik Costa Ricas. Sie hat seit ihrem Amtsantritt 2010 umweltpolitisch deutliche Zeichen gesetzt. Costa Rica, 2007 noch „Gewinner“ des des Negativ-Awards, schreibt jetzt positive Schlagzeilen. Sie brachte Costa Rica aus den „bad news“ als Drehscheibe des internationalen Flossenhandels heraus. Heute ist das Finning in Costa Rica insgesamt verboten. Sie lässt es nicht zu, dass die Flossen von lebenden Haifischen abgetrennt und dann die nutzlosen noch lebenden Tiere über Bord geworfen werden.
Frau Präsidentin Laura Chinchilla wird der Preis persönlich anlässlich der spanischen Premiere des Actionthrillers „Finning“ von Gerhard Wegner übergeben werden.

Laura Chinchilla, Präsidentin Costa Rica - Sharkfriend 2013  Richard Branson - Sharkfriend 2013
Laura Chinchilla (li.) und Richard Branson (re.) - SharkGUARDIAN 2013

Sir Richard Branson. Der britische Unternehmer wurde als Gründer der Virgin“-Unternehmensgruppe zum Milliardär,  und steht dafür, dass Reichtum auch eine Verpflichtung sein kann. Ein Mann mit seinem Standing, seinem persönlichen  und wirtschaftlichen Hintergrund, ist in der Lage seine Aktivitäten sehr werbewirksam zu gestalten. Er erreicht damit eine breite mediale Aufmerksamkeit. Diese hat er auch 2012 genutzt und hinter den Kulissen in Costa Rica enorme Lobbyarbeit geleistet – nicht in Bezug auf wirtschaftlichen Profit, sondern in Bezug auf den Schutz unter anderem auch der Haie. Politik und Wirtschaft – eine außergewöhnliche Symbiose mit der Zielrichtung ARTENSCHUTZ
Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern des SharkGUARDIAN 2013.

Nun zur Verleihung des SharkENEMY Award 2013 - den Haifeind des Jahres finden wir auf dem fünften Kontinent.  Stellvertretend für die Regierung und Fischereibehörde des Bundesstaats Western Australia, erhält Ministerpräsidenten Colin Barnett den Preis.
Fünf Haiunfälle in einem Jahr haben ausgereicht, das „Halali“ zur pauschalen Jagd auf alle Haie zu blasen. Natürlich sind da auch fünf Opfer. Menschen, die Eltern, Geschwister, Kinder gehabt haben – natürlich ist das traurig und bedauernswert. Trotzdem rechtfertigt dies‘ nach allgemeiner Einschätzung nicht auch noch den Einsatz von 2 Mio australische Dollar, um „das Problem(tier) auszumerzen“.  Ob hier überhaupt jemand den Einfluss auf das maritime Ökosystem insgesamt bedacht hat?
Der „Wandel vom Paulus zum Saulus“ findet in seltenen Fällen (wie in Australien) über Nacht statt. Erst genießen die Haie einen umfänglichen Schutz und dann werden sie gnadenlos zur Jagd frei gegeben.

Sharkenemy 2013 - Regierung Westaustralien

Deswegen konnte den Enemy-Award dieses Jahr nur eine Institution / eine Person bekommen: Die Regierung und Fischereibehörde des Bundesstaats Western Australia

Sharkproject - Hintergrundinformationen

SHARKPROJECT e.V., gegründet 2002, ausgezeichnet mit dem DZI-Spendensiegel, versucht durch ehrenamtliche Tätigkeit sich für den Schutz der Haie einzusetzen. Zu den Mitgliedern der Initiative gehören Wissenschaftler, Taucher und Haifreunde aus der ganzen Welt.

SHARKPROJECT e.V. ist die weltweit führende und aktivste  Haischutz-Organisation. Sie veröffentlicht eine Vielzahl von Publikationen und Dokumentationen, versucht über eine breite Aufklärungsarbeit und erfolgreiche internationale Haischutz-Kampagnen auf den Hai aufmerksam zu machen und hierbei insbesondere ihn zu „entkriminalisieren“.
Doch SHARKPROJECT e.V. kann es ohne uns alle nicht schaffen, an dem miserablen Image des Haifisches irgendetwas zu ändern.

Infos

Du hast noch ein paar Fragen zu Deiner Tauchausrüstung? Dann ab ins Diskussionsforum Tauchausrüstung, hier findet sich eine Antwort auf jede Frage! Viele Mittaucher stehen dir mit Rat beiseite, und helfen dir mit Sicherheit weiter.


30.10.2014 17:39 Taucher Online : 175
Heute 10526, ges. 80144067 Besucher
Login:  Autologin: 
Passwort:  
Gast : Registrieren - zur Login-Seite


Deine Bookmarks:
Taucher-News - Kalender - Sichtweiten - Postkarten

Unsere Produkt-Datenbank!
Über 2850 Tauchartikel mit detaillierten Daten!
Vergleichen lohnt sich!



Forum Recht

Auszug aus diesem Forum:


TC Garantie "Reperatur"
vom 15.08.2014 : Hallo, folgendes ist mir jetzt passiert. Habe mir im Januar im Tauchshop einen Mares Puck gekauft. Seitdem ca 25TG damit ... [mehr]

Defekt durch Bundespolizei
vom 14.08.2014 : Hallo Gemeinde, ich habe meinen Flug nach Alicante, Spanien am 12.08.2014 angetreten und bin bereits in Hannover mit ... [mehr]

Recht auf Freitage???
vom 14.08.2014 : Mein Bruder macht den DM gegen Arbeit in einem "5 Star" Padi Divecenter. Ihm wurde Anfangs gesagt dass er jeweils einen Tag pro ... [mehr]

Unsere Linkdatenbank:

Drei zufällige Tauchlinks:

Patrick Musimu
desperately looking for Patrick Musimu

Ontario Underwater Council
Welcome to the Ontario Underwater Council, your link to information to OUC members, divers of all affiliations & non-diving members of the general public.

Dive Alaska!
Dive Alaska sitzt in Anchorage und arbeitet bzgl. Equipment mit Last Frontier Diving, Anchorage zusammen. Die Ausfahrten werden von Seward, Kenai aus gestartet und gehen meistens in die Resurrection Bay

Aktuelle Tauchplätze:

Grüblsee
(28.10.2014) Handzahme Fischsuppe hoch droben auf der Alm. Europas höchstgelegene Tauchbasis auf 1.160 Metern Seehöhe direkt an einem See mit tollen Sichtweiten. Handzahme Fische und ein (mehr)

Grüner See, Tragöß, Steierm..
(28.10.2014) Unglaubliche Sichtweiten in einer wunderschönen Gebirgslandschaft. Jedes Jahr im Frühling nach der Schneeschmelze beginnt eine kleine Lacke in den Ostalpen geheimnisvoll anzuschwellen. Millionen (mehr)

Sizilien Capo San Vito
(25.10.2014) Rund um San Vito lo Capo gibt es diverse Tauchspots mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Vorteilhaft ist, dass man von San Vito nach Westen oder Osten zu diversen Spots fährt und somit je nach (mehr)


MountainBIKE RoadBIKE UrbanBIKING outdoor klettern CAVALLO AnglerNetz taucher.net planetSNOW