Aufregerblog - Blog
Aufregerblog Blog

Aufregerblog

Du wurdest als Taucher mal wieder richtig geärgert, abgezogt oder hinters Licht geführt? Dann mache deinem Ärger Luft und poste in diesem Blog, was dir aktuell gerade missfällt. Egal ob es um Ausrüstung geht, einen verpfuschten Tauchurlaub oder Probleme mit einem Shop. Hier kannst du anderen mitteilen was schiefgelaufen ist.

Zurück zur Blogübersicht

Hier die bisherigen Einträge in diesem Blog:
Neuen Blogeintrag hinzufügen


blues-indianer
Tauchverhalten und Ausbildung  05.06.2015 07:01:29
Hallo uW-Gemeinde,
jetzt will ich mich mal aufregen. So! Hier:

1. Taucherverhalten: Hausriff "Hiatt", Sharm el Sheik: Besoffene betagte Bürger des größten europäischen Landes latschen nach dem TG mehrmals in der Woche mit festen Schuhen und jeweils einer sehr jungen Lady auf den Armen über das Riffdach, legen sich in das noch leere Süßwasserbecken für die Neos und saufen da aus der Pulle Wodka weiter und keiner der anwesenden Hoteljungs unternimmt auch nur einen Handgriff!

Im "Coral Garden" bei Safaga taucht ein holländischer Vater mit seinen Söhnen (12 und 15 J.), die am nächsten Tag den OWD anfangen wollen, auf 28m ab. Die Base "ermahnt" ihn. In Abu Dabab gehen wir nach 48' alle aus dem Wasser, als wir draußen sind, geht der für 12' nochmal alleine rein - Tauchlehrer sagen nix!

Am Tauchsee "Weinheim" werden 3 Taucher erwischt, die weitab vom Ein-/Ausstieg einen harpunierten Karpfen aus der Plörre rausholen, gehen anschließen drei Deko-Biere saufen und nix passiert. Eine Frau, die die drei anspricht, wird entsprechend "unter der Gürtellinie" angemacht. Erst da gibt es Saures für die Jungs, der Freund (so um die 1,90) steht mal kurz auf....

2. Ausbildung:
Mache den Rescue-Kurs. Aufgabe: Vermisste Person suchen, finden, bergen, versorgen. Ist die Frau meines "Buddy", der ne 1 Mio.€ teure Ausrüstung hat!!. Wir tauchen nach ungefährer Ortsangabe los, uW fängt der Typ an, das vorher vereinbarte Suchmuster aufzugeben und schwimmt vollkommen planlos herum... allerdings extrem "gelangweilt", die Ehe scheint nich so der Renner zu sein. Er fängt an, mit wirren Zeichen zu "diskutieren", da nix zu sehen ist. Ich schlage ein zweites Suchmuster auf meiner uW-Tafel vor. Er schüttelt den Kopf. Achtung, jetzt kommt's: Mein "Buddy" taucht ohne vorherige Verständigung auf, schwimmt alleine üW zum Ausstieg und sagt dem Prüfer, da wär nix gewesen. Ich konnte ja nicht alleine weitersuchen.

Am Ufer wilde Diskussionen, der Tauchlehrer mahnt MICH zur Besonnenheit... "der weiß halt noch nicht, wasser machen soll"...und dieser Taucher bekommt ohne Wh der Übung sein Brevet am Ende genauso wie ich!!!??? Da fällt eim nix mehr ein! Gut, dass ich mit dem die Wh nicht hätte durchführen müssen!

Anderer Fall: Prüfling zum OWD. Aufgabe: Kontrollierter Notaufstieg aus 8m(ich war der "Buddy"). Er kann auf 2-3 m keinen Druckausgleich machen (ok, Wasser hatte nur 6°C, hat ja damit aber nix zu tun. Ich leih ihm noch meine Handschuhe... zuhause vergessen! Er taucht aus 2-3m recht flott auf, keine der Prüfungsaufgaben wurde erledigt... Prüfung bestanden! Ich guck den Prüfer an, und der macht so einen Zeichen à la "Lass ma, der taucht sowieso nich mehr!" Falsch, der hopst die nächsten Wochen überall mit verschiedenen Tauchschulgruppen rum und erzählt noch jedem, der es nicht hören will, von seinem Problem. Der Mann hat inzw. 68 TG auf max. 3m... naja, immer ein Kandidat für den Rescue...

Ist die Menschheit eigentlich nur noch bescheuert??? Tauchschulen lassen alles durchgehen, und Riffaufseher machen nix... ich könnt' nur noch kotzen! Sorry, aber ich hab grad keine Lust, mich vornehm auszudrücken.
Gefällt mir   Gefällt mir nicht   Kommentieren
3 anderen gefällt das
Kommentar von blues-indianer am 05.06.2015 :
Ergänzung: Ich möchte aber auch hinzufügen, dass ich sehr nette und verantwortungsvolle Taucher/innen getroffen habe, aus denen sich "Fern-Freundschaften" entwickelt haben!! ;-)) Is' ja auch was. Es gibt defini-tief auch prima Mädels+Jungs!
Kommentar von michael-dive am 24.06.2015 :
Gut geschrieben. Und ich kann dich verstehen. Es gibt zu viele Holzköpfe sowohl unter Schülern und TL. Und immer weniger die auch mal was sagen. Tja. Es komme irgendwann der Komet und der setzt hier noch mal alles auf 0. :)


schipi
Probleme mit CONDOR !!!!!  30.05.2015 14:29:19
Hallo zusammen,
ich möchte euch hier über die aus unserer Sicht komischen Geschäftsgebaren der Firma CONDOR berichten.
Am 15.01.2015 buchte ich direkt über die Internet-Seite von CONDOR für 2 Personen einen Flug von Düsseldorf nach Cancun und zurück. Bei der Buchung sah ich auch, dass wir zunächst von Düsseldorf nach Frankfurt und dann erst nach Cancun und auf dem Rückweg von Cancun nach Manchester und dann nach Düsseldorf fliegen würden. Als Hinweis wurde nach angezeigt, dass der Flug von Cancun nach Manchester von Thomas Cook UK durchgeführt würde. Soweit so gut, schließlich ist Thomas Cook ja ein Unternehmen der Condor-Gruppe ! Die Rechnung von Condor lautete incl. einer kostenlosen Sitzplatzreservierung und Freigepäck von 20 KG auch auf einen Gesamtpreis für die gesamte Hin- und Rückstrecke. Darunter waren dann die einzelnen Flugstrecken (Condor, TC UK, Lufthansa und Germanwings) aufgeführt.
Die Überraschung kam, als ich mein Tauchgepäck einbuchen wollten. Hier hieß es plötzlich, dass wir bei CONDOR nur die Strecke Frankfurt - Cancun buchen könnten, die restlichen Strecken würde von anderen Gesellschaften geflogen und so sollten wir unser Tauchgepäck dann bei insgesamt 4 Fluggesellschaften und für zusammen gut 350 Euro.
Der größte Witz an dieser traurigen Angelegenheit war die Auskunft von Thomas Cook UK ( nur über eine britische Telefonnummer !), dass wir nur 10 KG Tauchgepäck einbuchen könnten (Kostenpunkt 69 €) und für die restlichen jeweils 5 KG kämen als Übergepäck noch einmal jeweils 28 €, also bei uns gut 84 € hinzu. Ob man das Übergepäck dann auch mitnehmen könne, wissen man noch nicht, es wäre eine kleine Maschine geplant und wenn die voll wäre, dann würde das Übergepäck halt zurück gelassen !
Alle E-Mails mit CONDOR endeten ständig in der selben Aussage : "Wir sind für Ihr Sondergepäck nicht zuständig, dass müssen Sie bei den anderen Gesellschaften separat buchen ! Und Thomas Cook gehört zwar zur CONDOR-Gruppe, aber die haben ein anderes System ! "
Für uns führt die ganze Sache dazu, dass wir keine Tauchsachen mitnehmen werden und die Ausrüstung in Mexiko leihen.
Passt also bitte auf, wenn Ihr bei Condor bucht, die Geldmacherei lauert bei denen im verschieben von Gästen auf andere Gesellschaften des eigenen Konzerns, die saftige Gebühren zusätzlich kassieren, wenn Ihr eure Tauchsachen mitnehmen wollt.
Hinweise von uns , dass wir doch bei CONDOR gebucht haben und erwarten, dass wir bei CONDOR auch unser gesamtes Gepäck für den gesamten Flug bezahlen und einchecken können, werden immer wieder lapidar zurück gewiesen, es handele sich um Sondergepäck !!!!!
Jedenfalls werden wir in Zukunft nicht mehr mit CONDOR fliegen - man weiß ja bei der Buchung nie, wie viele Gesellschaften anschließend noch dazu verdienen sollen.
Gruß
Schipi
Gefällt mir   Gefällt mir nicht   Kommentieren
8 anderen gefällt das
Kommentar von blues-indianer am 05.06.2015 :
Hi Schipi,
die Airlines versuchen bei den immer weiter nach unten gedrückten Dumpingpreisen an jeder Ecke,durch Sondergebühren den "offiziellen" Flugpreis niedrig zu halten. Gerade die Gepäckbegrenzungen der Subunternehmer soll Geld in die Kasse spülen.
Kommentar von blues-indianer am 05.06.2015 :
Dass allerdings Gepäck irgendwo auf der Welt liegen bleicbt und du dann für horrendes Geld zusehen kannst, wie es wiederbekommst, ist knallhart einkalkuliert. Die wissen das und rechnen damit, dass du lieber die Gebühren zahlst, als dein Equipment aufzu..
Kommentar von blues-indianer am 05.06.2015 :
aufzugeben. Das wird betriebswirtschaftlich von vornherein so kalkuliert.Freund=Wirtschaftsprüfer (auch bei CONDOR in 2006) berichtet von zusätzl. Einnahmen von 1,8 Mio€ p.a.(da es schon länger her ist, kann ich es ja jetzt schreiben). Nu weißte Bescheid.
Kommentar von christian@deckerhome.at am 09.06.2015 :
Daher buche ich meine Tauchreisen immer über das Reisebüro - dann ist mir so was egal, weil es das RB trägt...


Deepbreather
SSi NeueApp  26.05.2015 19:32:07
Hi,
zwei aus meiner Familie absolvierten am Roten Meer den SSI Specialty Deepdiving. Die Tauchbasis erklärte uns, dass man jetzt keine Lehrunterlagen mehr erhält sondern eine SSI-App für 75,00 EUR p.P. erworben muss. "SSI stellt alles auf online um." [Ja, PADI auch]
Die Frage, was denn mit den bereits kostenlos im Playstore erhältlichen SSi-Apps sei, wurde beantwortet mit: "Nee, das sind nicht die offiziellen, die man für das Brevet benötigt."
Wieder zu Hause angekommen mit SSI Kontakt aufgenommen und nur ausweichende Antworten erhalten. Zuletzt tat man so, als hätte man die Zugangsdaten für die *kostenlose* App. vergessen und sendete neue zu. Es steht die unbeantwortete Frage im Raum: Wer hat sich hier die 150,00 EUR frech unter den Nagel gerissen?
Die Tauchbasis, weil es keine SSI-Gebühr gibt?
SSI, weil es keine Lehrunterlagen gibt?
Gefällt mir   Gefällt mir nicht   Kommentieren
Kommentar von dobsman am 31.05.2015 :
beide ssi apps sind kostenlos und einige darin enthaltene funktionen.
die lehrunterlagen werden dir von der tauchschule für dein ssi profil freigeschaltet/freigekauft und so hast du zugang zu den unterlagen
Kommentar von La Palma Diving Center am 02.06.2015 :
Die Tauchschule zahlt an SSI eine Gebühr für Lehrmaterial und Brevet, früher war das ein Buch und eine Plastikkarte, heute eine App und eine e-Zertifizierung. Die SSI-App ist nur die Plattform, auf der der kostenpflichtige Kurs dann läuft....
Kommentar von La Palma Diving Center am 02.06.2015 :
Allerdings gehen 75€ über die Preisempfehlung von SSI hinaus - und die Informationen klingen eher inkompetent und nach Geldmacherei, das stimmt...


Hans_55
Ärger mit Tauchschule WOD Lobberich  26.05.2015 13:25:41
Liebe Taucher, hier ist vielleicht nicht die richtige Stelle um seinen Ärger loszuwerden, aber unter Umständne hilft mein Beitrag ja doch jemanden.
Als begeisterter Schnorchler hatte ich mich entschlossen auch mal tiefer zu gehen und hab einen Tauchkurs belegt. Beim WOD World of Divers in Nettetal.
Leider hab ich nach zwei Poolstunden gesundheitliche Probleme bekommen.
Hat nix mit der Tauchtauglichkeit zu tun ich komme nur mit der trockenen Luft nicht klar.
Zwar schade dachte ich aber man kann nicht alles haben.
Also den Tauchlehrer alles erklärt und gefragt wie es den mit einer, teilweise Erstattung der Tauchgebühren von 399 Euro aussieht. Da in dem Betrag auch schon der Eintritt für die Tauchturm mit drin war, dachte ich mir, auch so unter „Buddys“ kann man sich da schon einigen.
Da war dann aber plötzlich Schluss mit lustig. Der Tauchlehrer wollte „mal sehen was man da machen kann“. Danach habe ich nichts mehr gehört meine E-Mails werden ignoriert.
Die tolle Kameradschaft gibt es wohl nur solange man zahlt.
Meiner Meinung nach ist das Betrug vom WOD, aber ich bin kein Jurist und sage hier nur meine Meinung.
Fazit:
Schade um das Geld, schade für den Tauchsport und wer beim WOD in Nettetal einen Tauchkurs belegt, sollte auf eine Rechnung bestehen.


Gefällt mir   Gefällt mir nicht   Kommentieren
Kommentar von mdarda am 26.05.2015 :
hallo hans schick mir mal eine PM an markus@md-consultancy.com
Als SSI TL finde ich es persönlich auch nicht ok. Eventuell kann ich dir irgendwie helfen .
Kommentar von henri am 10.06.2015 :
Du hast keine Rechnung, auch sonst keinen Beleg?
Ein Elfmeter für Verhandlungen...

Betrug ist das nicht, höchsten kundenunfreundliches und wenig kulantes Verhalten. Du hast schliesslih einen Kurs gebucht und dann abgebrochen.


Nacktschneggli
Fortsetzung warum lassen wir das zu  05.12.2013 03:24:34
Ich kann nur von mir und meinen Teamkollegen sprechen: Wir haben noch nie einen OWD Kurs innerhalb von 2 Tagen durchgezogen oder einen AOWD in EINEM Tauchgang absolviert. Ich würde mich weigern, solche Kurse überhaupt zu geben. Ebenso sucht man das Gespräch mit Gästen, die ein Tariermanko mitbringen oder eben den Kurs in 2 Tagen absolviert haben, da arbeitet man halt mit denen noch etwas und die lassen die Kamera auch freiwillig zu Hause.
Doch um auf das ursprüngliche Thema zurück zu kommen: Was sage ich zu einem Guide, dessen Gast ich vorher aus dem Riff gefischt habe und ihn darauf anspreche, warum er das zulässt.... "Ich bekomme kein Trinkgeld, wenn ich es verbiete". Viele Guides leben vom Trinkgeld und ernähren so ihre Familie oder die andere Variante des Systems: Keinen Grundlohn sondern nur Provisionsbasis, will heissen: Je mehr Gäste ich durchs Riff ziehe, desto grösser der Lohn, je mehr FUN ich zulasse, desto höher das Trinkgeld. Da geht's nicht mehr um Fun und Vorsicht, sondern wie viele TG kriege ich in einem Tag durch, was die Gäste während des TG machen ist egal. - ICH MÖCHTE HIER FESTHALTEN, DASS ICH NICHT VON MIR PERSÖNLICH SPRECHE, SONDERN VON DEM, WAS MAN MITBEKOMMT! AUCH MÖCHTE ICH GANZ SICHER NICHT ALLE IN DEN GLEICHEN TOPF WERFEN ODER GUIDES NOCH BASEN DIREKT ANGREIFFEN. Das sind Eindrücke und Erlebnisse, die ich hier erzähle und aufliste. Wenn mir Guides hinter dem Rücken DANKE sagen, wenn ich einen seiner Gäste aus dem Riff ziehe, ist irgendwas einfach falsch. Klar, man kann unterwegs Leute darauf aufmerksam machen, doch wir können auch nicht ständig die Unterwasserpolizei spielen.

Die Verbände haben Regeln aufgestellt, doch wer kümmert sich vor Ort (zum Beispiel) darum, dass diese Regeln auch eingehalten werden? Der Druck auf vielen Guides ist hoch, das kommt einerseits vom Management und andererseits aber auch von Gästen selber. "Ich habe 2 Tage Zeit, in denen will ich den OWD machen." Ich verwette meinen Ar.... dass sie eine Basis finden, die das zulässt und auf dem letzten Tauchgang dürfen sie ihre Kamera mitnehmen... Das ist genau das Selbe, wie Leute reinlaufen, noch nie im Wasser waren und einen Tauchgang absolvieren möchten, ich spreche nicht von einem Schnuppertauchgang auf 5 Metern, ich meinen einen Richtigen, wo Tiefe keine Rolle spielt, bezahlt wird, was verlangt wird. Ich habe den Gast weggeschickt, sah ihn aber 1 Stunde später in Montur auf dem Tauchplatz.... Froh darüber, dass ich das nicht machen muss und kopfschüttelnd, dass es zugelassen wird.

Vielleicht habt ihr ja noch Ideen, wie man das in Zukunft eindämmen, verhindern wird wohl etwas viel verlangt sein, doch zumindest lindern kann...?
Gefällt mir   Gefällt mir nicht   Kommentieren
7 anderen gefällt dasEinem anderen gefällt das nicht
Kommentar von Smolle am 12.12.2013 :
Klingt einfach, wird aber nicht umsetzbar sein: Wer sich nicht an die Regeln seines Verbandes hält, wird ausgeschlossen. Ist wie beim Führerschein. Kurz und Bündig!
Kommentar von Octoxs am 10.01.2014 :
Ich verzichtet oft bei Tauchgängen den Foto mitzunehmen, das ist entspannter und ich genieße den Tauchgang viel besser, da ohne "Fotostreß". Die Erinnerung muß reichen, auch wenn ich da schon oft was "verpaßt" habe... Tauchen mit Delfinen z.B. ;-)))
Kommentar von Octoxs am 10.01.2014 :
Ich verzichte oft bei TGs auf Foto mitnehmen - ist entspannter und ich kann den TG voll genießen! Habe zwar deshalb schon was verpaßt, aber das ist es wert: Tauchen mit Delfinen! Erinnerung muß reichen ;-)) Meine Taucheinstellung als DM.
Kommentar von DanKing am 15.01.2014 :
Sehr richtig und gut beobachtet.
Aber so lange Geld die Welt regiert wird sich nichts ändern: "....werdet ihr festestellen dass man Geld nicht essen kann"
Kommentar von Tiger996 am 26.02.2014 :
aber ich habe ja auch erst einen tauchurlaub hinter mir, und die restlichen tauchgänge alle im heimischen gewässer gemacht. und auch da nervt es wen man das nächste mal am See is und sieht das taucher irgend einen Blödsinn gemacht haben
Kommentar von Tiger996 am 26.02.2014 :
und etwas willkürlich zerstört haben.
Ich hoffe auch das da die tauchbasen mehr dagegen einschreiten.
Kommentar von blues-indianer am 05.06.2015 :
und weil sich eine Taucherin (mein Buddy), die unter Wasser Panik bekommt und aus 18m hochschießt, weigert, in die nä. Deko-Kammer fahren zu lassen, hat sie seit 8 J. ein Problem mit den Lungen! Aus Angst, der Fall würde sich in der Gruppe rumsprechen,
Kommentar von blues-indianer am 05.06.2015 :
...rumsprechen, macht der Guide des Veranstalters nix.

Zwei Sachen stehen hinter allem: Geldgier und Selbstadarstellungssucht. Es laufen sooo viele Geldgeile und Profilneurotiker rum, is doch klar, so auch im Tauchsport.
Kommentar von blues-indianer am 05.06.2015 :
Bei meinem Rescue-Kurs weigert sich plötzlich mein Buddy uW, mit mir eine vermisste Person in Suchmustern zu suchen (Prüfungsaufgabe), taucht auf, schwimmt üW an die Einstiegsstelle... und bekommt sein Brevet genauso wie ich (musste ja auch abbrechen)
Kommentar von blues-indianer am 05.06.2015 :
Solange Tauchschulen sowas zulassen, solange reißen Idioten Gorgonien raus und brechen Korallen ab. Du wirst niemanden dazu bringen, sich ordentlich zu benehmen, der nicht von sich aus dazu bereit ist.


Nacktschneggli
Warum lassen wir das zu  29.11.2013 06:20:42
Liebe Tauchgemeinde
Ich arbeite in auf einer Tauchbasis in Indonesien bin also jeden Tag 2-4x im Wasser und was man da alles zu sehen bekommt regt mich auf und stimmt mich aber noch mehr traurig.

* Da werden Gorgonien ausgerissen, achtlos weggeworfen, die 7 kleinen Seepferdchen darauf haben leider nicht überlebt
* Es werden ganze Korallen ausgerissen und ein regelrechtes Schlachtfeld hinterlassen, um ein Foto eines Harlekin Shrimps zu machen. Wohl klar, dass der kleine Kerl nicht mehr zu finden ist.
* Softkorallen ausgerissen, damit man das Froggfishbaby besser fotografieren kann.
* Schildkröten vom Riff weggezerrt um ein Foto zu machen.
* Federsterne bis zur Unkenntlichkeit zerrupft um besser an den Krebs zu kommen.
* Krebschen aus ihren Verstecken gescheucht, so platziert, dass sie fotogen aussehen und danach ihrem Schicksal überlassen.

Ich hätte noch weitere Beispiele dafür, es geht am Ende immer um das Selbe. Die brutale, hinterhältige und komplett hirnlose Unachtsamkeit im Umgang mit der Natur. Warum lassen wir das alles zu. Warum sagt man nicht stop, sei es der Tauchguide oder auch der Buddy. Da werden von Verbänden Kurse erfunden, wie man an ein besseres Bild kommt, man liegt im Schwimmbad und knipst Fotos von einem Plastikentlein und genau so geht man danach ins Meer. Man liegt sich ins Riff, ohne Rücksicht auf irgendwelche Verluste und wenn der Krebs nicht so liegt wie die Plastikente im Bad, wird er so lange traktiert, bis er dann so liegt und im schlimmsten Fall halt ins Jacket gepackt, damit man an Land ein super schönes Foto machen kann. So wird mit der Natur umgegangen. Nichts steht zwei Stunden später noch an dem gleichen Ort und ich frage mich schon, wo das ganze hin führt und vor allem frage ich mich, wozu das Ganze gut sein soll. Damit ich zu Hause bei meinen Freunden mit ach so tollen Fotos prahlen kann, denn es fragt ja niemand, wie das Bild entstanden ist.

Warum bietet man Kurse an, wie man einen perfekten Weissabgleich macht doch von Tarieren haben die Leute noch nichts gehört. Im Gegenteil, bevor man überhaupt den OWD abgeschlossen hat, kauft man sich eine GoPro um möglichst in jedes Eck rein zu kommen. Je grösser die Kamera, desto Schlimmer der Besitzer, mein Fazit. (Es gibt einige, die das wirklich im Griff haben und auch mal auf ein Foto verzichten, weil das Tier halt nicht perfekt sitzt, doch diejenigen muss man suchen).
Sind wir wirklich soweit, dass wir so gleichgültig mit dem Gut umgehen und nicht an morgen denken? Irgendwie schon!
Warum setzen die Verbände nicht da an, dass man einen Tarierungskurs besuchen muss, bevor man mit dem Weissabgleich beginnt? Doch das ist wieder ein anderes Thema, ist wohl das gleiche, wie man Schnuppertaucher auch auf 25 Meter antrifft, weil da ein Schaukelfisch lebt, der doch auch mal gesehen werden möchte oder wie wenn man Gäste ohne Brevet mit ins Wasser nimmt, selbstverständlich ohne Tiefenlimits zu beachten, schliesslich wird man ja dafür bezahlt. Und an der Strasse hängt ein Schild, 5* Center SSI / PADI / VDST / CMAS und wie sie alle heissen.

Ich glaube, irgendwann höre ich mit dem Sport auf, nicht weil es mir keinen Spass macht oder mir die Freude an der Unterwasserwelt abhanden gekommen ist (im Gegenteil), weil ich nach vielen Tauchgängen Tränen in den Augen habe, wie Menschen mit dem was uns geschenkt wird, umgehen.
Gefällt mir   Gefällt mir nicht   Kommentieren
13 anderen gefällt das2 anderen gefällt das nicht
Kommentar von Bodensee_CH am 29.11.2013 :
Ich kann mich Dir nur anschliessen.
Ich habe eine von Dir beschriebene gross Kiste, kann aber Tarieren und lass mal ein Foto sausen wenn es nicht passt.
Ich gebe auch den UW- Fotokurs aber nur im Zusammenhang mit Tarieren. Kein Tarieren = Keine Zertifiz
Kommentar von whaleshark am 29.11.2013 :
Hai Nacktschneggli,
was das "platziern" betrifft bin ich bei Dir. Mein Video in Sealux., Licht etc. ist auch relativ groß und wenn ich wirklich mal anecke (das passiert jedem) bin ich sehr frustriert. Das von Dir oben beschriebene Verhalten habe ich bis
Kommentar von whaleshark am 29.11.2013 :
jetzt meist nur bei "Profis" mitbekommen. Ich will keine Namen nennen, aber es sind durchaus sehr bekannte Fotografen die die Umgebung ihrem Bildwunsch anpassen. Da man Kameras wie GoPro usw. leider fast geschenkt bekommt .... wird sich an den
Kommentar von whaleshark am 29.11.2013 :
Tarierschäden auch nicht viel ändern. Leider :-((((
Kommentar von bpannier am 02.12.2013 :
Vielen Dank für diesen Beitrag, denn er erspart mir meinen Frust, den ich gerade auch auf den Philippinen angestaut habe. Es muss gelten, angefasst wird nichts. Wer dagegen verstößt und auch wenn man mehrfach aus versehen aneckt gehört einfach nicht ins
Kommentar von bpannier am 02.12.2013 :
Wasser. Klar geht ums Geld, aber langfristig kann sich das nicht rentieren. Bis dahin ist jeder Taucher aufgerufen, andere an zu sprechen, die sich nicht an die Regeln halten. Auch wenn man dann nicht mehr gern gesehen ist.
Kommentar von Meerjungfraus Bester am 03.12.2013 :
Was Du beschreibst ist leider zunehmend zu beobachten; und oft muß man leider sagen, je Profi desto grabsch!
Allerdings wenn du nicht in der Position bist was zu tun, wer dann?
In meiner Zeit als Guide hat jemand so was wie von dir beschrieben nur
Kommentar von Meerjungfraus Bester am 03.12.2013 :
einmal gemacht!! Da gabs ne ernste Abmahnung und im Wiederholugsfall absolutes Tauchverbot.... Und da ist die Basisleitung auch zu 100% dahinter gestanden...
Kommentar von Chudy am 04.12.2013 :
Auf so was habe ich sehr lange gewartet .Danke endlich jemand mit Mut!!!
Man sollte sich Fragen was sind die Ursachen warum Leute benehmen sich so und nicht anders
Kommentar von whaleshark am 04.12.2013 :
Warum Leute sich so benehmen ..... warum blinken manche beim abbiegen nicht?
Kommentar von henri am 04.12.2013 :
Warum lassen wir das zu? Wer ist denn wir? Ihr seid das. Ihr auf den Tauchbasen. Lernen tun die meisten bei uns hier das schon. Tarieren können die von uns ausgebildeten auch sehr gut.
Kommentar von henri am 04.12.2013 :
Ihr laßt das zu, weil ihr aus Raffgier Ausbildung im Schnellwaschgang macht und die Taucher von Euren Basen nicht runterjagt.
Ich habe in genau 18 Jahren einen Guide getroffen, der einen Taucher aus dem Wasser gezogen hat und einen Basisbesitzer,
Kommentar von henri am 04.12.2013 :
unfähige Gäste zum Teufel gejagt hat.
Natürlich das Verhalten der Taucher ist falsch. Möglich ist es aber nur, weil Ihnen die Möglichkeiten auch gegeben werden.
Kommentar von whaleshark am 05.12.2013 :
Die Basis möchte ich sehen, wenn es um "Profifotografen" geht, die ein Tauchverbot ausspricht. Solange eine Kamera weniger als ein Jacket kostet ..... und jeder meint er muss Fotografieren .... Tauchen verkommt immer mehr zur Kommerz-Gier ...
Kommentar von whaleshark am 05.12.2013 :
Viel schlimmer finde ich die "Spezialisten" die Fini, Oktopus etc. über den Boden oder das Riff zerren. Das zählt nicht nur bei Korallen .... auch im heimischen Tümpel wird der Boden gepflügt und Wasserpflanzen gemäht.
Kommentar von whaleshark am 05.12.2013 :
Wenn "Anfängern" Tarierfehler passieren (ja,ja gibt bestimmt Taucher die noch nie welche gemacht haben)ist das nicht schön ...aber man lernt dazu. Nur die Deppen die "pflügen und mähen"sind meist keine Anfänger und Fotogr. auch nicht.Ist noch schlimmer.
Kommentar von Octoxs am 10.01.2014 :
Hallo Nacktschneggli, bin ganz Deiner Meinung. Nichts anfassen und nicht anecken. Ich verzichtet lieber aufs Foto, das ist es mir nicht wert, auch wenn ich gerne Fotos mache. Ich verzichte auch bewußt bei manchen Tauchgängen aufs Foto mitnehmen.
Kommentar von Octoxs am 10.01.2014 :
Wann lernt der Mensch, daß nicht die Natur uns braucht, sondern wir die Natur ???
Antwort: wenn es zu spät ist ... wacht der Mensch auf.
Kommentar von DanKing am 15.01.2014 :
Seit den ganzen sozialen Netzwerken wird das immer schlimmer. Ob über oder unter Wasser. Nur noch fotografieren und posten um sich zu profilieren.
Kommentar von Tiger996 am 26.02.2014 :
Hallo

Also ich finde sowas auch unmöglich.
Ich meine, meinen Buddys und mir wurde beigebracht nix anfassen, Tarieren üben und nix hinterherschleifen.
So Extreme sachen wie geschildert hab ich zum glück auch noch nie gesehn,
Kommentar von blues-indianer am 05.06.2015 :
Das geht noch weiter: I m indonesischen Archipel finden Taucher gepresste "Glebe Säcke", die von höllandischen Kapitänen nachts verklappt werden... am Hausriff vom "Hiatt"(Hotel") in Sharm el Sheik latschen betrunkende russische Gäste mit Schuhen auf dem
Kommentar von blues-indianer am 05.06.2015 :
...auf dem Riffdach herum, alte Säcke haben junge Mädchen auf dem Arm und legen sich alle zusammen in den noch leeren Süßwasserpool für die Neos... ein Holländer taucht mit seinen beiden Söhnen (in Safaga) ohne Brevets auf 26m, die Tauchbasis ermahnt ihn,
Kommentar von blues-indianer am 05.06.2015 :
die Tauchbase ermahnt ihn, mehr nicht! Und der gibt so eine Scheiße auch an sein jugendlichen Söhne weiter, ist doch klar, dass die das später auch machen! Die Idioten werden nie aussterben, Nachtschneggli
Kommentar von Sveart am 15.06.2015 :
bin ja selber Fotografin, aber seit dem AOWD und nun Rescue keine Linse mit genommen.
Grund ist einfach, ich möchte mich auf das wesentliche konzentrieren.

Leider habe ich bei meinem Trocki kurs einen Fotografen (hobby?) mit einem Sateliten gesehen,
Kommentar von Sveart am 15.06.2015 :
als erster das Teil beim einstieg plaziert, sodas niemand mehr seine ausrüßtung hinstellen konnte (natürlich war das Teil unbeaufsichtigt) dann unten wie ein Trampfeltier den Grund aufgewierbelt.

Gut es war nur der Grübelsee.

Aber cool war es nicht.


r.puehler@web.de
Abzocke beim Tauchgepäck  23.11.2013 14:58:54
Ich wurde hier im Blog auf das Thema aufmerksam. Da wir für März 2014 eine Reise nach Ägypten gebucht haben, habe ich bei unserem Veranstalter bye bye (eine Tochter von alltours) angefragt wie es mit dem Transport des Tauchgepäcks vom Flughafen zum Hotel gehandhabt wird. Den Transport beim Flug habe ich bereits direkt bei der Airline angemeldet.
Hier ein Auszug aus der Rückantwort von bye bye:
"vielen Dank für Ihre Email an byebye.
Bei der Pauschalreise ist Freigepäck in Form eines Koffers zu je 20 Kilo pro Person inkludiert. Sondergepäck muss auch für den Transfer vor Ort separat angemeldet werden. Die Kosten errechnen sich je nach Entfernung vom Flughafen zum Hotel und betragen in diesem Fall 74,00 Euro pro Strecke und Gepäck."

Das ist für mich die reinste Abzocke. Reisen mit alltours nebst den Konzerntöchtern werde ich jedenfalls nicht mehr buchen. Den Transfer von Marsa Alam nach El Quesier werde ich selbst organisieren und nicht das Geld den Herrschaften vom Veranstalter in den Rachen werfen.

Viele Grüße
Reinhold

Gefällt mir   Gefällt mir nicht   Kommentieren
Kommentar von whaleshark am 25.11.2013 :
Ist typisch für Ägypten .... mit der einen Hand die Tränen wegen fehlender Gäste abwischen ..... und mit der anderen Hand gierig in die Taschen der Gäste greifen *tja*
Kommentar von *Silke* am 25.11.2013 :
ob das nur für Ägypten gilt? Habe eine Reise über ITS gebucht und in den Reiseunterlagen (sowie auf deren HP) steht, das diverses Sportgepäck, inkl. Tauchgepäck, nicht bei Transfer inkludiert ist. Wie hoch der Aufschlag ist, werde ich allerdings nicht erf
Kommentar von N.süchtige am 25.11.2013 :
Ach ja.. wie gut das ich wieder bei den Neros auf Zakynthos gebucht habe. Es ist völlig egal, wie viel Gepäck ich dabei habe, ich zahle ab/bis Flughafen 9 € pro Strecke und es ist völlig egal, ob meine Unterkunft zur Basis gehört oder nicht.


Bodensee_CH
Wieso wird das Geduldet  18.11.2013 14:24:39
Liebe Moderatoren/Innen
Wieso lasst Ihr das zu.
Es Nervt
E schön's Tägli
Link : www.taucher.net/forum/Zu_Verkaufen_Olympus_OMD_EM5_mit_Nauti... 
Gefällt mir   Gefällt mir nicht   Kommentieren
Kommentar von Bodensee_CH am 18.11.2013 :
Schade
Wollte einen mehrere Links anhängen.
http://www.taucher.net/forum/Zu_Verkaufen_2__Fantasea_Bigeye_Lens_foto8178.html


Bodensee_CH
Aktuell / Foto / Hompage  06.11.2013 12:12:19
Im Forum Buddies sollten die Uralteinträge gelöscht werden und die Aktuellen oben stehen.

Die Reg- Daten sollten des öfteren vom Benutzer angepasst werden.

Wenn jemand ein Foto im Reg hinterlegt sollte es die Person zeigen und nicht irgend etwas.

Ebenso sollte ein Link zu einer HP nicht auf FB führen, sondern auf eine HP mit persönlichem bezug.

Vieleicht stehe ich nicht alleine mit dieser Meinung da.

E schön's Tägli
Gefällt mir   Gefällt mir nicht   Kommentieren
Kommentar von HansB am 08.11.2013 :
Stehst du nicht, bin ganz deiner Meinung.
Kommentar von ddiver am 12.11.2013 :
Lasse es mich offen aussprechen, das Buddy-Forum ist völlig verlottert. Es tummeln sich dort auch viele Gewerbliche nur dürftig als Buddysucher getarnt. Aber das ist offensichtlich so gewollt und hat wohl etwas mit Kohle zu tun.
Gruß
ddiver
Kommentar von whaleshark am 13.11.2013 :
Ein Link zu eigenen HP oder dem eigenen Geschäft mit ist okay. Von diesen ganzen "sozialen Netzwerken" halte ich eh nix. Aber warum soll das Foto im Reg die Person zeigen und nicht irgend etwas. Ich möchte das nicht.


Labrida
TUI storniert Ägyptenflüge  01.11.2013 16:08:40
In den letzten Tagen hat die TUI massiv Flüge von Deutschland nach Hurghada im Dezember/Januar storniert. Alle Betroffenen wurden ohne Rückfrage auf teilweise weit entfernte andere Flughäfen umgebucht, manchmal sogar an an anderen Tagen.

Wir hatten pauschal ab/bis Düsseldorf mit TUI Fly gebucht. Vor 2 Wochen wurde der Hinflug gestrichen und Abflug Hannover zu nicht erreichbarer Uhrzeit als Ersatz angeboten. Vorgestern wurde dann auch noch der Rückflug gecancelt und kommentarlos durch einen Nachtflug am Vortag(!) mit Germania nach Erfurt(!) ersetzt. Eine echte Unverschämtheit!

Unser Reisebüro hat es zwar geschafft, für uns Ersatzflüge ab/bis Düsseldorf an anderen Tagen zu organisieren, aber jetzt haben wir 3 Urlaubstage weniger und zusätzliche Kosten für Sitzplatzreservierungen und Tauchgepäck.

Über viele Kontakte weiß ich, dass wir kein Einzelfall sind.

So wird Ägypten als Reiseziel weiter gefährdet.
Gefällt mir   Gefällt mir nicht   Kommentieren
Einem anderen gefällt das nicht
Kommentar von Langer am 02.11.2013 :
Ja, die Airlines - das macht Wut!! Ich bin gerade aus Ägypten zurück (2*umgebucht!!!). Es ist ruhig dort, viel zu ruhig. Die Menschen leiden unter dem Einbruch, verlieren ihre Jobs, viele Geschäfte mußten schon aufgeben...


JochenG
Ärger mit Schauinslandreisen  15.10.2013 10:57:42
Die Vorfreude auf die anstehende Ägyptensafari war für viele Teilnehmer groß! Nach der Safari-Buchung wurden schnell individuell Flüge gebucht, die meisten haben das über Portale wie billigflieger, lastminute oder expedia getan. Abflugsort sollte Nürnberg sein. Wie sich herausstellte, erhielten alle ihre Flugbestätigungen / Rechnungen von Schauinslandreisen.

So schön, so gut - bis vor 4 Wochen vor Abreise der Abflugsort auf München geändert wurde. Begründung: Der Air Berlin Flieger wird abgesagt.
Eine Rückfrage bei AB ergab jedoch nur, daß der Flug ausgebucht ist, und auch Teilnehmer, welche bei AB direkt gebucht hatten, erhielten keine Absage des Fluges.

3 Wochen vor Abflug wurden dann die Teilnehmer, welche ab München fliegen sollten, auf Stuttgart umgebucht. Gleiche Begründung, der Flug von AB ab München wird storniert. Auch hier: Teilnehmer, welche direkt den AB Flug ab München gebucht hatten, konnten sogar nach dieser Aussage noch Tauchgepäck zubuchen. Rückfragen bei Air Berlin ergaben wieder: Der Flug ist einfach ausgebucht.

Wir sind gespannt, wie das Spiel weitergeht......

Definitiv wird wohl keiner der Teilnehmer zukünftig ein paar Euro sparen, sondern immer direkt bei der Airline buchen.
Link : www.tauchen-nuernberg.de/probleme-mit-billigflieger-anbieter... 
Gefällt mir   Gefällt mir nicht   Kommentieren
Kommentar von JochenG am 16.10.2013 :
Das Spiel geht weiter, die Sichtweise ändert sich: Teilnehmer mit Buchungen über Schauinsland werden nun auf Condor-Flüge ab Stuttgart umgebucht.
Die Air Berlin Flüge sind mittlerweile nicht verfügbar, die Direktbucher wurden jedoch noch nicht informiert
Kommentar von JochenG am 16.10.2013 :
Laut Tel.-Auskunft von AB wurden die Flüge ab NUE und MUC abgesagt auf Grund der Sicherheitslage, telefonisch erhielten wir Flugmöglichkeit ab Salzburg (Das ist dann sicherer?).....


Privattaucher
Abzocke Tauchgepäck Lufthansa Condor  06.10.2013 19:05:33
Bei der Rückreise von einem (super-) Tauchurlaub in Sansibar (oder Zanzibar, wies die Einheimischen schreiben) widerfuhr uns (4 Taucher mittleren - hihi - Alters) folgende unschöne Begebenheit:
Die liebe LH wollte von uns für unsere beiden Tauchrucksäcke für die Strecke FRA - GRAZ noch einmal 50,-- pro Stück, obwohl wir bereits 75,--€ pro Stück für Hin- und Rückflug (insgesamt 300,--€) bezahlt hatten und dies auch mit einem Ausdruck der Condor belegen konnten. (Die Flüge Graz - FRA und FRA - GRAZ wurden von LH bedient, von FRA nach Zanzibar und zurück flogen wir mit Condor)
Gebucht hatten wir im Internet direkt bei Condor.
In FRA wurden wir von einem Schalter zum nächsten geschickt, zuständig waren immer die Anderen, von Kundenorientierung keine Spur (O-Ton LH: "Ich kann ja Ihr Gepäck hier ausladen lassen", O-Ton Condor: "Condor gibts für Kunden hier gar nicht".
Es blieb uns nichts anderes übrig, als zähneknirschend die Erpressung hinzunehmen, noch 100,-€ zu bezahlen um endlich heimzukommen.
Wir werden (soweit möglich) so schnell nicht mehr mit LH / Condor fliegen, zumal wir Ähnliches letzts Jahr in Südafrika - wieder mit der LH - erleben und zusätzliche Gebühren abliefern mussten.

Nicht unterkriegen lassen!

Grüße aus Kärnten und der Steiermark
Gefällt mir   Gefällt mir nicht   Kommentieren
Kommentar von struppirennfahrer am 07.10.2013 :
Dasselbe ist uns vor drei Jahren auch passiert, nach dem Urlaub bei Condor beschwert und abgeblitzt.

"Wenn Ihnen was nicht passt, dann klagen Sie doch". Das haben wir dann auch getan und alles einschließlich Anwaltskosten zurückbekommen.
Kommentar von Nitrox-Panscher am 07.10.2013 :
Schau Dir mal in diesem Thread den Beitrag von "chrisfuss" an: http://www.taucher.net/forum/Tauchgepaeck_mit_Garuda__tauch19086.html

Eine Rückforderung bzw. ggf. notwendige Klage sieht gut aus.
Kommentar von thomys am 07.10.2013 :
Bestimmungen für Condor Flüge
...... Für die Anmeldung von Sonderservices gelten hingegen die Bedingungen der jeweiligen Fluggesellschaft.......
Die AGB sind hier eindeutig auf Seiten von Condor,deshalb würde mich die Grundlage einer Klage interessiere
Kommentar von chrisfuss am 10.10.2013 :
Wie berets von mir in dem zuvor verlinkten thread beschrieben... Sind beide Flüge in einem zusammenhängenden Ticket gilt die MSC "Most Significant Carrier" Regel der IATA... Kurzum In diesem fall bestimm die Condor die Gepäckmenge...
Kommentar von chrisfuss am 10.10.2013 :
M.e. Entbehrt die Forderung der LH fuer Übergepäck daher einer Anspruchsgrundlage...
Kommentar von RogerT am 12.10.2013 :
Es gelten immer die Bedingungen der Airline, die als erste in der Kette steht. Der LH ist es dabei egal, bei wem ihr die Flüge gebucht habt. Ist halt so, vorher informieren und ihr ärgert euch dann nicht.
Kommentar von chrisfuss am 12.10.2013 :
@RogerT das ist falsch! Es gelten die Bedingungen des Most Significant Carriers! "IATA Baggage Rule Resolution 302" in diesem fall findet "3) The MSC (MOST SIGNIFICANT CARRIER) is.
a)" Anwendung :
Kommentar von chrisfuss am 12.10.2013 :
"For travel between two or more IATA Tariff Conference areas, the first carrier crossing the IATA Tariff Area" So denn zusammenhängendes Ticket war dies sowohl hin als auch rück Condor weil diese Airline die Subarea grenze Europa/Afrika überflogen wurde..
Kommentar von chrisfuss am 12.10.2013 :
Aussagen wie "Der erste in der Kette legt grundsätzlich fest" sind falsch und mit Grund fuer all diese Gepaecknorrorstorys in diesem Forum...
Kommentar von struppirennfahrer am 14.10.2013 :
nachdem hier mehrfach darauf hingewiesen wird, dass "es IMMER so und so sein soll", muss ich nun schon den Lieblingsspruch aller Anwälte loslassen: "es kommt darauf an"
Kommentar von thomys am 14.10.2013 :
In der "IATA Baggage Rule Resolution 302" wird aber nie explizit von Sondergepäck gesprochen, man könnte diese auch nur auf die Freimenge beziehen.


Extrem-iver
Spirosub  12.06.2013 22:57:16
Hallo Tauchgemeinde, leider wurde der vorherige Block geschlossen. Da auch meine Sudanreise (Okt. 2012) von Sprirosub ruiniert wurde sehe ich mich gezwungen einen neuen Block zu öffnen. Auch ich habe 3 Wochen vor Abreise nur auf Nachfrage meinerseits die Antwort bekommen es sind erst 4 Taucher gemeldet und die Reise findet erst ab 9 Teilnehmern statt. H. Layer hat mir dann noch erzählt er schaltet nochmal nen Flyer um die fehlenden Teilnehmer zu finden, was natürlich nicht passierte. Wie so vieles nicht klappt in diesem Laden und die Ausreden (komme grad aus dem Krankenhaus, war auf Geschäftsreise, wollte mich sowieso melden bla bla bla) sind auch immer die gleichen. Fakt ist das die Sherazade sehr wohl zu diesem Termin auslief, allerdings nicht mit mir. Die Anzahlung habe ich auch erst nach der zweiten Mahnung mit Androhung von rechtlichen Schritten zurückbekommen. Kein Wort der Entschuldigung oder sonstiger Kommentar. Wie im vorherigen Block bereits mehrfach passiert wird Spirosub auch meinen Kommentar wieder ins Gegenteil drehen. Es ist schon auffällig, dass immer die Anderen schuld sind - die bösen, bösen Kunden. Die bestehenden Blocks sprechen für sich und es sollte jeder in der Lage sein sich selbst ein Bild von Sprirosubzu zu bilden, auch wenn Tauchernet das Ganze schliesst. Ist schon auffällig, dass so viele Kunden die gleichen Probleme hatten. Ich würde in diesem Laden nicht mal mehr ne Strassenbahnkarte buchen!!!

Grüsse an alle Betroffenen

Anm.Red: Dein Forumseintrag (nicht Blog!) wurde geschlossen weil die Argumente ausgetauscht waren und nur noch eine Schlammschlacht zu befürchten war (zudem auch noch diverse Beiträge einer Person als multiple Persönlichkeit das Klima aufheizte - nicht Du!). Schliessen heißt nicht löschen; jeder kann alles zum Thema nachlesen; inclusive deiner Beschwerde über das Reiseunternehmen. Also hör auf mit diesen Unterstellungen!
Gefällt mir   Gefällt mir nicht   Kommentieren


Thomas Krecker
Helft den Menschen auf den Malediven!!!  29.03.2013 13:18:20
Auf den Malediven kommt es immer wieder zu furchtbaren Urteilen einer mittelalterlichen Justiz. aktuell wurde ein 15 - jähriges Mädchen nach ihrer vergewaltigung zu 100 Peitschenhieben wegen außerehelichen Verkehrs verurteilt. Man kann nicht ein Paradies genießen und es ignorieren, wenn es für andere zur Hölle wird.
engagiert Euch hier:
http://www.avaaz.org/de/maldives_global/?bNEekbb&v=23530

oder hier
https://www.amnesty.de/urgent-action/ua-055-2013/maedchen-zu-pruegelstrafe-verurteilt

Unterschriften von Tauchern (schreibt dass Ihr Taucher seid!) machen der regierung richtig schnell Druck!

Danke!!!!

Grüße und immer ein bißchen Luft im Tank!

Gefällt mir   Gefällt mir nicht   Kommentieren
Einem anderen gefällt dasEinem anderen gefällt das nicht
Kommentar von sea turtle am 30.03.2013 :
Genau. Die werden total beeindruckt davon sein, wenn ein paar Gutmenschen am anderen Ende der Welt ordentlich protestieren ...
Kommentar von wobbegong am 30.03.2013 :
Der Islam zeigt sich immer mehr von seiner pervertierten seite u. fällt mit seiner Scharia und seinen religiösen Auslegungen immer weiter ins Mittelalter zurück. In Ägypten soll das öffentliche Biertrinken u. das tragen von Bikinis am Strand verboten werd
Kommentar von dragonrider am 01.04.2013 :
@sea turtle
hast recht - besser man macht einfach nichts und mischt sich nirgendwo ein, solange man selbst keine Probleme hast, was interessieren einen da die anderen - Bist ein toller Typ
Kommentar von sea turtle am 01.04.2013 :
@dragonrider:
Ich mische mich ein, aber nur, wenn auch glaube, damit etwas zu bewirken.
Von Unterschriftenlisten halte ich aber in aller Regel nichts.
Aber wenn es Dein Gewissen beruhigt, unterschreibe doch.


sharkrider
Dive Dream Frankfurt  23.03.2013 14:42:56
Ich war auch mit Norbert und Dive Dream auf dieser Safari und kann nur sagen es war eine spitzen Tour, die man sonst nicht geboten bekommt. Die Ausrüstung an Bord mit Dive Dream in Verbinduund an Board mit Dive DReam in Verbindung zu bringen ist schön ein starkes Stück hat mit dem Shop in Frankfurt nichts zu tun. Das die Tiefenbestimmungen ausser acht gelassen wurden ist schlicht und einfach eine Lüge. Man soll hier doch die Kirche im Dorf lassen. Dive Dream ist das Beste was den Tauchen in Frankfurt und Umgebung zu bieten hat.


Gefällt mir   Gefällt mir nicht   Kommentieren
Einem anderen gefällt das


masterofdesaster
Dive Dream Frankfurt  21.03.2013 19:47:21
Die Lobeshymnen auf den Besitzer Norbert W. kann ich überhaupt nicht nachvollziehen! Ich bin kürzlich mit ihm auf den Malediven getaucht und wenn jemand auf dem Doni kurz vorm Tauchgang noch schnell mehrere Zigaretten qualmt, mit einer sichtbar verrosteten Stahlflasche taucht und jegliche max. Tiefenbestimmung des Landes und der Wiederholungstauchgänge ignoriert dann ist das unverantwortlich! Da kann ich verstehen das Padi ihm die Lizenz entzogen haben soll.
Gefällt mir   Gefällt mir nicht   Kommentieren
3 anderen gefällt das nicht
Kommentar von Kantis 26 am 23.03.2013 :
War auch im März mit auf der Ari Queen, und kann dem nur widersprechen.
1. Ob jemand raucht oder nicht muß jeder für sich selber entscheiden.
Da würde ich niemand verurteilen. 2.Alle Flasche hatten noch TÜV , auch meine Alu.
Kommentar von Diving Mom 72 am 25.03.2013 :
Bin mir nicht sicher, wie Du getaucht bist ;-) ich habe von der gleichen Safari nur TGs bis 29,9 m im Computer. Das von der Ari Queen zur Verfügung gestellte Equipment war im Großen und Ganzen in Ordnung. Bei Problemen wurde schnell Abhilfe geschaffen.
Kommentar von TK_Bandit am 25.03.2013 :
Tja, dem einen sein Uhu ist dem anderen seine Nachtigall.

Behauptungen, Vermutungen und Hörensagen... Sinnfreier Post...



dersammler0001
Abzockgebühr / Tauchgepäck bei Transfer zum Hotel  24.11.2012 20:02:08
wir kommen gerade aus ägypten zurück, die reise haben wir über alltours gebucht, eigentlich war alles klar, als wir vor der reise bezahlen wollten, kamen auf einmal versteckte kosten ans licht, wir mussten tatsächlich zusätzlich nocheinmal 54€ pro person als transportgebühr für unser tauchgepäck auf dem transfer zum hotel und zurück bezahlen, natürlich noch in deutschland und nicht in ägypten, obwohl wir bein reiseveranstalter protestiert haben mussten wir letztendlich zahlen,sonst wäre unser t- gepäck nicht zum hotel transpotiert worden,ausrede des veranstalters,der transportaufwand wäre höher und kostet zusätzlich.
wir haben uns dann entschieden keine trinkgelder mehr für den transfer zu geben,als uns die reiseleitung vor ort darauf ansprach haben wir die sachlage erklärt und gesagt abzocken is nich, das könnte sie so weiter geben.
trotz unseres dicken halse haben wir einen schönen tauchurlaub verbracht.habt ihr schon ähnliches erlebt ?
wir denken dieses thema sollte unbedingt seine runde machen und hoffen auf reichlich meckerei.
euer dersammler0001

Gefällt mir   Gefällt mir nicht   Kommentieren
Einem anderen gefällt das
Kommentar von michel123 am 25.11.2012 :
wegen 54 euro, die zocken euch seit jahren im dreistelligen bereich ab was die flüge und transfers angeht ;) an denen ihrer stelle würd ich es auch machen, mehr als etwas aufregung ist nicht zu erwarten .....
Kommentar von Monika F. am 26.11.2012 :
Diese Aufregung gab es schon am 14.09.2012 unter "Diverses", Frage 9279. Ich sollte lt. Auskunft Alltours 68 € pro Strecke für das Tauchgepäck bezahlen. Der Reiseleiter vor Ort sprach von 80 € (achzig). Habe den Transfer über die Tauchbasis geregelt. Kam
Kommentar von Marco Linke am 26.11.2012 :
Ich hätte mich kaputt gelacht und hätte auf den günstigen Transfer verzichtet. Einfach ein Taxi am Flughafen nehmen. Die fahren einen für 10 € überall in Hurghada hin.
Kommentar von sylterk am 28.12.2012 :
Und ich dachte mich hätten sie beschissen,weil ich immer in Hurghada Übergepäck bezahlen muss,obwohl auf dem Hinflug ein Auge zugedrückt wird...aber die Nummer geht ja gar nicht.danke für die Info,ich werde in dem Falle den Kasper stehen lassen und nehmen
Kommentar von Rainer2 am 31.12.2012 :
Egal ob abgezockt oder nicht - Danke für den Hinweis. Alltours gestrichen - es gibt genügend andere bei denen ich nicht für Transfer zahle.
Kommentar von signalboje 007 am 06.01.2013 :
seid Air Berlin eine extra"Gebühr"für die Beförderung von T.gepäck verlang reise ich mit neutralem Koffer und bleibe bei 23kg.Aber das Alltours jetzt auch noch versucht abzugreifen ist ja der Hammer!Was für ein erhöhter Transportaufwand eigentlich???Also
Kommentar von Eiswürfel am 09.02.2013 :
Wir sind grad zurück aus Marsa Alam,hatten mit alltours gebucht, den Transfer aber dank Eurer Hinweise selbst geregelt.Fakt ist:Gebühr je Tauchkoffer vom Airport Marsa Alam ins Fantazia 88,00€ Retoure nochmal der gleiche Betrag.Wir haben hin und zurück mi
Kommentar von sea turtle am 27.03.2013 :
Beim Fliegen verlangt m.W. jede Gesellschaft für extra Tauchepäck Geld. Die Sauerei ist, dass sie das Geld aber i.d.R. nicht für Golfgepäck o.ä. nehmen.
Ansonsten ist das Zusatzentgeld in Ägypten inzwischen sehr verbreitet. Taxi ist da meist billiger.
Kommentar von blues-indianer am 05.06.2015 :
Sammler 0001,
du tauchst und regst dich über 54€ auf??? Versteh' ich nicht. Nimm vor Ort einen Tranferdienst, dann kriegen es die Jungs direkt und karren dich vorher noch bei Oma vorbei, die dir n Tee kocht... mach dir deswegen nich so ins Hemd, Mann!


AlexW
MV Aisha - Malediven -  05.11.2012 20:08:06
Wir haben für eine Woche die MV Aisha auf den Malediven als Tauchsafariboot gebucht. Die Web-Site versprach uns einen Tauchurlaub wie wir ihn schon diverse Male in Ägypthen erleben durften. Leider war vor Ort dann alles anders! Das Boot war in einem äußerst herunter gekommenen Zustand. In die Kabinen drang bei jedem Regenguss Wasser ein, die Nasszellen waren unter aller Kanone, selbst die Toiletten-Schüsseln wackelten. Die Regenvorhänge waren allesamt gerissen, sowie die Bezüge der Matrazen. Unser Beiboot hatte nur einen Kompressor, keinerlei Ersatzmaterial und das wäre bei dem Leihmaterial bitter nötig gewesen, denn es funktionierte nicht ein einziges Teil bis zum Ende der Safari! Das Boot selber verlor unmengen von Öl und in den vorderen Kabinen stank es dermaßen nach Abgasen, dass dort ein Aufenthalt auch fast nur mit Sauerstoff Flasche möglich war! Eins ums Andere ging kaputt, Kompressor Bilge-Pumpe, Stromgenerator (womit dann auch kein Wasser oder Klospühlung an Bord funktionierte). Die Crew an Bord ist sehr unorganisiert. Es werden keine Flaschen automatisch gefüllt, die Zubereitung der Mahlzeiten erfolgt nur nach Anweisung, der Inhalt des Kühlschrankes wird nicht automatisch aufgefüllt usw.
Dies Liste läßt sich beliebig weiter führen deshalb hab ich nur das wichtigste erwähnt, denn ich möchte verhindern, dass noch mehr Leute auf die MV Aisha reinfallen.
Also laßt die Finger von diesem Boot, die Bilder der Website sind Jahrzehnte alt und komisch im Impressum steht der Owner mit XXX drin.
Eure Alex
Gefällt mir   Gefällt mir nicht   Kommentieren
Einem anderen gefällt dasEinem anderen gefällt das nicht
Kommentar von hdvdive.com am 08.11.2012 :
Ich war schon 3x mit der MV Aisha unterwegs, aber das letze mal war 2007. Da war immeer alles in Ordnung. Ist der Hardy noch da ? Denn er hatte immer viel Wert drauf gelegt das alles funktioniert. Sende mir bitte mal eine PN
Kommentar von iceman3 am 08.11.2012 :
Ich war seit 2000 jedes jahr 4 Wochen auf der Aisha, und es stimmt leider alles. Hardy hat das Boot leider nciht mehr und hat es vor 3 Jahren abgestoßen, bzw die zusammenarbeit mit dem Maledivischen eigner aufgegeben. und zwar genau aus den beschriebenen
Kommentar von iceman3 am 08.11.2012 :
Gründen, und seither ist nichts gemacht worden!! Ich hab im März 2013 eine Safari am laufen mit Hardy aber auf einem anderen Boot.
Kommentar von hdvdive.com am 03.12.2012 :
@ Iceman3 kannst Du mir bitte sagen auf welchem Boot Hardy zu finden ist ? Ich würde gerne mal wieder mit Ihm tauchen! Gerne auch per Mail an achim(at)nunter.com


susi102
Unglaublich  26.08.2012 15:19:16
Wir waren heute in Staffort tauchen. Nach unserem Tauchgang haben wir im Einstieg eine Tauchschule aus Ketsch gesehen die dort offensichtlich Ausbildung mit ca. 10 Tauchschülern betrieben hat. Laut Rechtsverordnung ist dort das Tauchen aber nur für Personen erlaubt die im Besitz eines Tauchscheines sind. Aufgrund solch ignoranten Verhaltens werden wir Taucher früher oder später ein SEe nach dem anderen verlieren.
Gefällt mir   Gefällt mir nicht   Kommentieren
3 anderen gefällt das3 anderen gefällt das nicht
Kommentar von Beluga am 27.08.2012 :
Mach Dir mal nicht in den Schlüpfer. Kennst Du die FeV ? Das ist Fahrerlaubnisverordnung. Sieh Dir mal den §4 Satz1 an. Da steht :

 (1) Wer auf öffentlichen Straßen ein Kraftfahrzeug führt, bedarf der Fahrerlaubnis.

Genau so ist es da gemeint.
Kommentar von susi102 am 28.08.2012 :
genau deswegen ist OWD Ausbildung nicht erlaubt
Kommentar von jyrgi am 01.09.2012 :
Fahrschulfahrzeuge fahren doch auch auf öffentlichen Straßen :-)
Kommentar von j.buchmann am 12.09.2012 :
Susi hat recht. In diesem See ist Tauchausbildung nicht erlaubt!!!!!!!!!!!!!!!!
Genau wie im Brechtsee, du wurden am WE 2 Tauchschulen hopps genommen
Kommentar von hdvdive.com am 08.11.2012 :
Ich bin jedes Jahr an diesem See mehrere Male tauchen um Videos zu machen. Dieses Jahr waren viele der schönen Seerosen komplett platt. Schade um diesen schönen See. Leider kein Geheimtipp mehr :-(


tauchfreund2009
Aldiana Zypern - Werner Lau war mau  21.08.2012 14:23:02
Hallo liebe Tauchfreunde, wer hat denn dieses Jahr 2012 in den Sommerferien Tauchurlaub auf Zypern gemacht? Wir waren enttäuscht von der Basis Werner Lau auf Zypern. Zu wenig Personal und ein mageres Angebot. Freue mich auf weitere Erfahrungen damit Werner Lau dieses Feedback auch bekommt.
Gefällt mir   Gefällt mir nicht   Kommentieren
Kommentar von bolivar am 24.08.2012 :
ich habe nur Erfahrung auf einer Werner Lau Basis auf den Malediven,war eher nicht so toll ;)


01.07.2015 18:43 Taucher Online : 149
Heute 11895, ges. 84150845 Besucher
Login:  Autologin: 
Passwort:  
Gast : Registrieren - zur Login-Seite


Deine Bookmarks:
Taucher-News - Kalender - Sichtweiten - Postkarten

Unsere Produkt-Datenbank!
Über 2800 Tauchartikel mit detaillierten Daten!
Vergleichen lohnt sich!

Wir sind Mitglied der
Listinus Toplisten


MountainBIKE RoadBIKE UrbanBIKING outdoor klettern CAVALLO AnglerNetz taucher.net planetSNOW