Momentan in den Foren unterwegs:
bolivar, daflo, waterbridge und 64 Gäste

Weitere Foren :
Tauchgebiete - Tauchausrüstung - Biologie - Ausbildung - Tauchmedizin - Rebreather - Foto / Video - Wracktauchen - Recht - Diverses - Tauchunfälle - int. Tauchunfälle

Moderatoren: uanliker , Walter Ciscato

Antworten - Mailbenachrichtigung - zur Übersicht - Hilfe - Foren-Regeln

Hier lesen noch 4 Benutzer mit!


Ab wann technisches tauchen?
Abgesandt von taucherflo Registriertes Mitglied am 23.01.2013 - 21:52:

Hallo liebe Tauchgemeinde!

Ich hätte eine Interessensfrage: Ab wann zählt für euch ein Tauchgang zum technischen tauchen? Unter welchen Voraussetzungen?

Danke schon mal!

MfG. Flo




Antwort von Isotherm Registriertes Mitglied am 23.01.2013 - 23:04
Hier klicken

Antwort von notabstieg Registriertes Mitglied am 23.01.2013 - 23:49
sobald außergewöhnliche techn. mittel genutzt werden, die übergänge sind aber fließend. für den einen ist nitrox schon ten. tauchen, für den anderen nicht.
Antwort von Scapegoat Registriertes Mitglied am 24.01.2013 - 08:36
Wenn ich mit Stage im Wasser bin, also ein Dekogas nutze.

Antwort von DeepThought42 Registriertes Mitglied am 24.01.2013 - 12:27
technisches Tauchen bedeutet nicht mit viel Technik in`s Wasser zu gehen, sondern mit einer erlernten und trainierten Technik an solche TG heran zugehen.
Den TG zu planen und endsprechen durchzuführen.
Reichen meine Atemgase? Auch wenn Decogas verloren gegangen ist?
Habe ich ausreichenden Kälteschutz oder laufe ich Gefahr in der Deco zu frieren? Sind die O2-Partialdrücke in der Höhe und der Länge der Ausetzung vertretbar? ....

Für mich fängt Tec auch mit einem zweitem Atemgas für Deco und oben angedeuteter Herangehensweise an.

Gruß
Hendrik

Antwort von DeepThought42 Registriertes Mitglied am 24.01.2013 - 12:49
Vorraussetzungen:

- **/AOWD besser Rescue bei vielen Verbänden
- *** / DM für NITROX ** CMAS
- guten NITROX-Anfänger-Kurs
- sehr gute Tarierung
- Bereitschaft viel Geld für hochwertige Ausrüstung auszugeben
- eine Gewisse Disziplin und Krakterstärke tragen viel zur Sicherheit bei
Antwort von kohlensaeure Registriertes Mitglied am 24.01.2013 - 13:45
Der Begriff "Technisches Tauchen" stopft das Loch, das "Recreational Diving" aufgerissen hat.
Soviel zur Begrifflichkeit ;)

Der Übergang ist fließend. Manche halten sich schon für Tekkies wenn sie nen 210cm Atemschlauch benutzen. Im allgemeinen dürfte aber die "Grenze" bei Gaswechel oder Trimix liegen
Antwort von Tariernix Registriertes Mitglied am 24.01.2013 - 19:38
...vielleicht dann, wenn der geplante TG eine sorgfältige Gasplanung und -Logistik erfordert?

Eine genormte Definition gibt es nicht.

Stell die Frage mal andersherum: ab wann benötigt ein Auto einen Heckspoiler?

Du wirst zu beiden Fragen ähnlich auseinanderklaffende Antworten bekommen.

Und das ist wohl auch gut so - alles andere wäre langweilig.

Gruß, Tariernix
Antwort von sea turtle Registriertes Mitglied am 25.01.2013 - 10:51
Bin kein Tekki, aber würde es am Atemgas und an Versorgungssystem festmachen. Also für mich ist technisches Tauchen alles, was mit Nicht-EAN21 und/oder etwas anderem, als einen offenen System taucht.
Insofern gilt auch das Tauchen z.B. mit EAN40 dazu. Auch wenn Du kein sauerstofftaugliches Gerät nimmst, solltest Du zumindest ein O2-Messgerät haben.
Deco gehört auch bei CMAS zur Ausbildung und hat erstmal nichts mit technischem Tauchen zu tun. Und Tauchgangsplanung inkl. Luftverbrauchsrechnung sollte zu jedem Tauchgang gehören.
Antwort von inspired Registriertes Mitglied am 25.01.2013 - 16:58
... die Grenzen sind fließend, und werden immer fließender (da gibt es auf einmal Kurse für recreational Trimix ). Ich denke befürchte, da hat also inzwischen jeder seine eigene Definition.

Für mich heißt`s: geplantes, sicheres Tauchen in physischen oder virtuellen Overhead-Environments.
in erster Linie ist für mich aber technisches Tauchen ist für mich eine Frage der Einstellung (was nicht heißt das technische Tauchgänge und Funtauchgänge sich ausschließen - im Gegenteil!)

Sich nen Doppelpack aufschnallen is nix technisches. Die gute Idee Nitrox einzusetzen auch nicht - schon gar nicht wenn ich mir anschau wie sich die Ausbildung dafür / der Umgang damit entwickelt...

Antwort von Solosigi Registriertes Mitglied am 27.01.2013 - 11:17
@taucherfloh

spielt es eine Rolle ob ich Tec oder Rec tauche?

Wenn ich mein Ziel erreiche und sicher wieder retour dann ist das wohl das wichtigste.

Vorausgesetzt alles an mir ist schwarz!

Gruss
Solosigi
Antwort von Johannes Registriertes Mitglied am 27.01.2013 - 15:25
Hallo zusammen,

der Begriff „Technisches Tauchen“ ist ziemlich unglücklich gewählt, leider ist dieser Begriff aber im taucherischen Vokabular festgebrand. Auch jeder Sporttaucher (genauso unglücklich gewählt!) geht mit technischer Ausrüstung ins Wasser. Unterschieden werden sollte vielmehr unter Nullzeittauchgänge und Dekompressionstauchgänge. Somit würde der Übergang von dem einen zum anderen auch nicht mehr fließend sein.
Antwort von Scapegoat Registriertes Mitglied am 27.01.2013 - 15:36
@ Johannes:

Ok, das ist eine klare Unterscheidung, aber nicht alle Dekotauchgänge lassen sich als technisches Tauchen beschreiben. Die CMAS Verbände bilden auch bei Sporttauchern ab dem CMAS* die Grundlagen zum Dekotauchen aus.

Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 27.01.2013 - 17:24
@solosigi
nein, es spielt keine Rolle, ob du "Tec oder "Rec" unterwegs bist. Denn wenn auch die Definitionen und das Verständnis je nach Herkunft unterschiedlich sind, ist das technische Tauchen bei allen eine Form des Sporttauchens (Rec).

@all
Für mich besteht der Unterschied - oder besser die Ergänzung - im Gebrauch von Mischgas über das Niveau vom Nitrox 1(bis EAN40 als Bottommix) hinaus und die dazugehörigen theoretischen und taucherischen Zusatzqualitäten.
Vieles, was manche zur erhöhenden Identitätstiftung nutzen (z.B. auch die ganze DIR-Thematik) ist für andere einfach nur fortschrittliches Tauchen und hat nichts wirklich mit einem "Unterschied" zu tun.
Antwort von Solosigi Registriertes Mitglied am 28.01.2013 - 11:28
@kwolf1406
Naja so ganz passt mir aber deine Definition auch nicht...
Ich hatte bei meinem Disco (Kreisel, Poseidon MK6) die "normale" Batterie mit dem Limits: 40m - kein Deko.
War ich damit Rec oder Tec?
1,2 bar ppO2 im Loop sind wohl über Niveau Nitrox1? Auch O2 als mitgefpührtes Gast ist wahrscheinlich mehr als Nitrox 1...

Jetzt habe ich die TMX48 Batterie, ganz klar Trimix und damit Tech!?
Aber der ppO2 im Atemkreislauf ist immer noch 1,2bar!

Bin ich jetzt Tec und mit der Standardbatterie Rec? Oder ist beides Tec? Oder beides Rec?

Ich bin mit der Standardbatterie in Malta in Wracks getaucht ohne direkte Auftiegsmöglichkeit. War ich da Rec oder Tec?

Ich denke ob Rec oder Tec ist wohl eher eine (Selbst-)Bestättigung für manche Taucher...
Vielleicht vermischt mit amerikanischen D..-Gedankengut und Firmenphilosophie, Geschäftemacherei ohne fundierten Hintergrund...


Gruss
Solosigi
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 28.01.2013 - 12:39
Wie gesagt, die Definition ist imho weniger wichtig. Wichtig ist, daß man es kann. Beim Kreiseltauchen ist allenfalls darüber hinaus interessant, was die Versicherung dazu sagt, ob sie es mit der normalen Police abdeckt. Da es mich nicht betrifft, habe ich es nicht geklärt.
Antwort von db8us Registriertes Mitglied am 29.01.2013 - 09:18
Tech-TG sind anspruchsvolle Rec-TG
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 29.01.2013 - 14:55
Habe es jetzt geklärt In den Versicherungsbedingungen des VDST/Gerling wird "Technisches Tauchen" mit "...Kreislaufgeräte-, Trimix-, Nitrox-Tauchen..." gleichgesetzt und es wird zum Versicherungsschutz ein vom VDST anerkanntes entsprechendes Brevet verlangt.
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 29.01.2013 - 14:57
@db8bu
gilt aber nicht umgekehrt: Nicht jeder anspruchsvolle Rec-TG ist ein Tec-TG ...
Antwort von Anna Registriertes Mitglied am 29.01.2013 - 15:23
Klaus

wir alle tauchen nur

Die einen haben mehr, die anderen weniger Ausruestung dabei.

Das Kind braucht halt, um es besser vermarkten zu können, bei manchen, einen anderen Namen

Micha, ich druecke ein gefällt mir, für Deine Antwort
Antwort von ddiver Registriertes Mitglied am 29.01.2013 - 16:06
@Solosigi
Deine Beiträge sind wieder einmal gut durchdacht und klasse formuliert, das gibt es hier nicht so oft.
@kwolf1406
Dann hast du wohl nur die suboptimale Versicherung. aquamed versichert Kreisel - anders als DAN - unlimitiert mit (habe ich für meinen Fall schriftlich).
@all
Es ist wohl klar heraus gekommen, dass die Grenzen SEHR fließend sind. Wenn sie mal klarer definiert sind, hat es oft nicht ganz zufällig geschäftliche Hintergründe.
Allerdings: schwarz sollte es schon immer sein!
ddiver
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 29.01.2013 - 17:44
@Anna und Micha: Nichts anderes habe ich auch gemeint. Ich wehre mich nur dagegen, anspruchsvolles Tauchen in den TEC-Bereich zu verbannen - denn das würde in letzter Konsequenz weitere Einschränkungen des freien Tauchens nachziehen.

@ddiver: Wieso suboptimal? Meine versichert das auch mit - man muss es nur können. Und das ist auch vernünftig!
Antwort von ddiver Registriertes Mitglied am 30.01.2013 - 12:20
@kwolf1406
Es wäre mal interessant welche Brevets von welchen Verbänden der VDST überhaupt anerkennt. Ich habe da so meine Bedenken, aber das wäre auch ein ganz anderer Thread.
aquamed wollte noch nicht mal mein Brevet sehen (wenn ich mich recht erinnere). Ich vermute aber, dass sich das in einem Schadensfall schnell ändern dürfte.
viele Grüße
ddiver
Antwort von chrisfuss Registriertes Mitglied am 30.01.2013 - 19:54
Inwiefern ist Rebreather tauchen bei DAN eingeschränkt? Ich bin bei DAN Asia Pacific versichert und da sind Rebreather erlaubt bis 130m innerhalb der allg. üblichen PPO2/N2 grenzen tiefer als 130m muss der tg plan vorab vorgelegt werden, was imho ok is!

Cheers

Christian
Antwort von ddiver Registriertes Mitglied am 31.01.2013 - 13:19
@chrisfuss
DAN versichert Rebbi-Taucher nach wie vor. Ich war ja auch jahrelang bei DAN. Aber - wie die Amis halt so sind (Kohle mit der Brechstange) - haben die vor ca. 2 oder3 Jahren das Tarifsystem geändert, und da wäre ich unter die Tec-Taucher mit einem deutlich höheren Beitrag gerutscht.
Von daher also: aquamed
Grüße
ddiver
Antwort von bluescuba Registriertes Mitglied am 01.02.2013 - 15:04
Wenn man als Abgrenzung vom normalem Sporttauchen mit Pressluft und entsprechenden Decotabellen oder dem sogenannten Rec Diving im Nullzeitbereich ausgeht, ist technisches Tauchen alles was ein mehr an verschiedenen Atemgasen, zusätzlichen oder veränderten Ausrüstungsgegenständen sowie Planung der meistens tiefer und länger dauernden Tauchgänge beinhaltet.
Ausnahme NX was je nach Anteil O2 nach Übereinkunft der Verbände zu beiden zählt.
Veränderungen immer möglich
@ddiver
na, deine sogenannten Amis können da nix dafür. Das Geld geht nach Italien und ist bei DAN auch gut aufgehoben, da die Beiträge u.a. auch wieder für das Tauchen/Tauchsicherheit verwendet werden.

bluescuba
Antwort von Solosigi Registriertes Mitglied am 03.02.2013 - 12:37
@bluescuba
Dann ist jemand, der eine Stage mitnimmt ein Tecki... - zusätzliche Atemgase
Dann ist jemand, der eine Kamera mitnimmt ein Tecki... zusätzliche Ausrüstung
Dann ist einer, der mit dem "normalen" Divetec S25 taucht ein Rec und einer der sein S25 mit den Bleitaschen von Apeks "veredelt" hat ein Tec - veränderte Ausrüstung
???????


Gruss
Solosigi
Antwort von Riesendrücker´sLiebling Registriertes Mitglied am 03.02.2013 - 16:53
1.Technisches Tauchen ist es ab dem Moment, an dem Du nicht nur eine Dekoplanung sondern auch eine Gasplanung (Luftverbrauchsberechnung) mit vernünftigen Notfallreserven durchführst anstatt einfach nur mit den obligatorischen 50bar wieder rauszukommen.
Daraus resultiert dann alles weitere, nämlich andere Gasvolumina, i.d.R. dann auch Stages etc.
Natürlich macht auch das Nutzen von 2 verschiedenen Gasen den TG zu einem technischen TG, es kann aber genauso ein eingasiger TG ein technischer TG sein.

2.Ein technischer Taucher bist Du automatisch irgendwie auch, wenn Du den Steg am Einstieg zum An-und Ablegen der Stageflaschen nutzt und nicht um dort sitzenderweise auf umständlichste Art und Weise die Flossen anzuziehen...

3.Außerdem bist Du ein technischer Taucher wenn Du sinnvoll und vernünftig konfiguriert bist, Skills wie Valvedrill usw. trainierst, Stages mithast...und zwar in den Augen der Sporttaucher, die prinzipiell alles "Schwarze" ablehnen und sich über Dich lächerlich machen, hinter Deinem Rücken über Dich tuscheln wenn Du an den See kommst und in der Sonne Trocki,D12,Stage usw. anlegst-um beim Flachwasser-TG zu trainieren !

Neulich in Hemmoor hörte ich wieder so´n dummschwätzerisches "Flaschentransporter"in meine Richtung...als ich nach ´nem 100minütigen TG mit 30min Deko mit D12 und 2 Stages aus dem Wasser kam....
Antwort von bluescuba Registriertes Mitglied am 03.02.2013 - 17:02
@solosigi
tja,
oder einen schwarzen Trocki anhat,
oder die Maske am Hinterkopf,
oder einen langen Schlauch um den Hals,
oder einen DirZone, Agir, Halcyon, etc Aufkleber am Auto hat,
oder d12 mit 2 stages, Tanklampe auf 10min/30m am Attersee ????
das überlasse ich jetzt mal dir
Ich denke du weisst, was ich meine.
Da ich öfters auch in england tauche, ist viel Ausrüstung oder eine pony normal. Jedoch würden sich diese Taucher nicht als tec bezeichnen, sondern einfach bsac clubdiving/sporttauchen.
Geht es dann aber tiefer mit entsprechender ausrüstung findet irgendwann das wort tec Anwendung.
Brett Gilliam, Tom Mount etc. verwendeten im Gegensatz zu normalen Presslufttauchen(was noch etwas andere tiefen beinhaltete) einfach den Begriff hightech diving und was sich daraus entwickelt hat kann man ja an diversen Baggerseen mit Vergnügen betrachten.

bei Interesse, es gibt ein neues kostenloses techdiving online magazine für downloading:
Hier klicken

adrian
Antwort von Mike.h Registriertes Mitglied am 05.02.2013 - 11:10

Ich fand den Begriff „Technisches Tauchen“ schon immer sehr unpassend gewählt.
Irgendwann brauchte man wohl eine klare Abgrenzung vom „normalen“ Tauchen. Aus egozentrischen oder Vermarktungsgründen sei dahingestellt.
Der Satz:“ Ich bin Tec Taucher“ scheint aber eine gewisse Verlängerung zu bewirken.

Antwort von willib Registriertes Mitglied am 05.02.2013 - 18:34
Die einzige Wahrheit:

Hier klicken
Antwort von bluescuba Registriertes Mitglied am 05.02.2013 - 19:47
@willib

Momentan ist das anonyme Posten nicht möglich. Bitte ggf. einloggen.

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

E-Mail Adresse:


Code-Zahl übertragen:    (nicht notwendig wenn Du eingeloggt bist)

Hier klicken :      

Infos

Du hast noch ein paar Fragen zu Deiner Tauchausrüstung? Dann ab ins Diskussionsforum Tauchausrüstung, hier findet sich eine Antwort auf jede Frage! Viele Mittaucher stehen dir mit Rat beiseite, und helfen dir mit Sicherheit weiter.


27.08.2014 17:09 Taucher Online : 196
Heute 12424, ges. 78986902 Besucher
Login:  Autologin: 
Passwort:  
Gast : Registrieren - zur Login-Seite


Deine Bookmarks:
Taucher-News - Kalender - Sichtweiten - Postkarten

Unsere Produkt-Datenbank!
Über 2850 Tauchartikel mit detaillierten Daten!
Vergleichen lohnt sich!



Aus unserem Onlineshop


Rubrik : Merchandising

Taucher.Net Cap


Rubrik : Merchandising

Taucher.Net Strickmütze


*Preis incl. MwSt, zzgl. Versandkosten

Taucher.Net News:


Frohe Weihnachten
(24.12.2013) Wir wünschen euch ein frohes Weihnachtsfest und ruhige Festtage im Kreise eurer Liebsten. Für das neue Jahr einen fantastisch guten Rutsch und ein erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr. (mehr)

Taucher.Net App Tauchradar m..
(09.10.2013) Tauchb asen, Tauchshops und alle zugehörigen Bericht am iPhone oder iPad: Die Taucher.Net App "Tauchradar" ist in der neuesten Version im App Store verfügbar. (mehr)

Facebook 20.000er Marke gekn..
(30.06.2013) Danke für 20.000 Taucher.Net Fans bei Facebook! 20.000 Facebook Fans am 30.Juni 2013. Am 14.Juni des Jahres haben wir die 19.000er Marke bei Facebook geknackt (mehr)

Wir sind Mitglied der
Listinus Toplisten

Forum Biologie

Auszug aus diesem Forum:


Grüne gelartige Keulen?
vom 13.08.2014 : Hallo! Auch hier ist für mich keine Zuordnung möglich und bitte um Hilfe. Rotes Meer südl. Safaga Ägypten. LG Günther ... [mehr]

Gelartige Gebilde, Schnecken?
vom 13.08.2014 : Hallo! Wieder gehts um die Spezies. Was ist das? Rotes Meer südl. Safaga Ägypten 2014. Es gibt verschiedene Farben davon. Ich ... [mehr]

Tödliche Mahlzeit
vom 13.08.2014 : Heute fand ich am Ealgarden/Dahab einen toten Sternengucker mit einem Schwarzsattel- Feilenfisch noch im Maul. Ich gehe davon ... [mehr]




MountainBIKE RoadBIKE UrbanBIKING outdoor klettern CAVALLO AnglerNetz taucher.net planetSNOW