Momentan in den Foren unterwegs:
dierkb, diverhans, Long John Silver, schlickschlürfer und 34 Gäste

Weitere Foren :
Tauchgebiete - Tauchausrüstung - Biologie - Ausbildung - Tauchmedizin - Rebreather - Foto / Video - Wracktauchen - Recht - Diverses - Tauchunfälle - int. Tauchunfälle

Moderatoren: uanliker , Walter Ciscato

Antworten - Mailbenachrichtigung - zur Übersicht - Hilfe - Foren-Regeln

Hier liest noch ein Benutzer mit!


Beheizbare Wäsche und Handschuhe
Abgesandt von Lothar Peterhans Registriertes Mitglied am 29.01.2012 - 19:18:

Habe mir einen Anzug mit Kabeldurchführung gekauft. Welche beheizbare Wäsche könnt ihr empfehlen? Wichtig sind auch beheizbare Handschuhe.

Mir wurde eine Firma ATS, AST oder ähnlich empfoheln, leider bin ich mir mit dem Namen nicht mehr ganz sicher. Die produzieren offenbar Heizwäsche für Motorradfahrer.

Ich plane den Bau eines dazu passenden Akkutanks. Hat die heizbare Wäsche einen Tiefentladeschutz drin oder muss ich den in den Akku einbauen?

Danke für eure Hilfe.

Ich plane 4h+ Tauchgänge mit Trimix samt Scooter.

MOD: Bashing in der Frage gelöscht. Akkutank bauen würde ins Ausrüstungsforum passen Heizen eher hier hin.




Antwort von MatV Registriertes Mitglied am 29.01.2012 - 19:44
In den Akku. Die Weste weiß doch nicht, welchen mit welchem Schutzbedarf du anschließt!
Wichtig ist wohl ein guter Knickschutz der elektrischen Verbindungen, Funkenstrecken sind heit, auch wenn man sie mit Argon löscht.
Antwort von Lothar Peterhans Registriertes Mitglied am 29.01.2012 - 19:56
Was ist bashing?

Falls die Wäsche einen Tiefentladeschutz haben sollte, ginge der wohl von nominell 12V aus und würde bei ca. 10V abriegeln. Aber eben: wenn.

Knickschutz/Funkenstrecke leuchtet ein. Die Wäsche wird nahe am Körper getragen, wenn da ein Kabel heiss wird, gibt es Verbrennungen.
Antwort von Tariernix Registriertes Mitglied am 29.01.2012 - 20:56
Ich kann Dir die beheizbare Unterziehveste von Santi empfehlen. Ich setze sie allerdings nur während der (meist bewegungsarmen) Deko ein, d. h., mir genügt z. B. der TT3-Tank von TillyTec.

Eine Dauerbeheizung während eines 4h-TGs kann ich mir beim besten willen nicht vorstellen. Da brauchst Du so eine 180 Ah-Heiztube mit den Ausmaßen eines Exploration-Scooters.
Antwort von BubbleHunter(Michael) Registriertes Mitglied am 29.01.2012 - 21:29
Hallo,

die Santi Heizweste ist wirklich gut ... da gibts bei DiveSupport gerade ein interessantes Set Angebot (da hat schon der Akkutank einen Tiefentladeschutz):
Hier klicken

Beheizbare Handschuhe habe ich noch nicht gesehen. Bei Deiner Verwendung benötigst Du wahrscheinich einen großen Heiztank, der dann wie eine Stage am Taucher hängt.

Gruss,
BuHu
Antwort von Luke90 Registriertes Mitglied am 29.01.2012 - 22:57
Du könntest auch kleine Akku packs im Anzug verwenden die moderne Akku Technik erlaubt es in jeder Hosentasche 3-4 Ah unter zubekommen! So ersparst du dir den Akkutank und hast eine Fehlerquelle weniger den wozu die Quelle soweit vom Verbraucher entfernt zu haben
Keept it simple
Antwort von Lothar Peterhans Registriertes Mitglied am 30.01.2012 - 07:09
Ich friere beim Scootern meist an der rechten Hand und auf der Brust, eine Handschuhheizung ist ein Muss. Eine solche habe ich im Netz mal gesehen, weiss aber nicht mehr wo.

Ich denke auch, dass ich die Heizung nicht permanet laufen lasse, sondern im Laufe des Tauchganges mal ab und zu einen Impuls gebe und dann auf Deko permanent.

Tariernix, deine Rechnung ist falsch, du setzt vermutlich Ah und Watt gleich. Der verlinkte Tank hat 18.4 Ah bei vermutlich 14.8 V, macht 270 Wh, macht 4.5 Betriebsstunden, angegeben werden 3-4 Std. Das Ganze bei nur 2.7 kg, das gefällt mir schon mal gut.

Die Weste selber ist aus 200 gr Thinsulate, das passt mir nicht. Mein Unterzieher selber ist schon sehr warm, mir wäre lieber eine Heizweste ohne zusätzliche Eigenisolation.

Akku im Anzug plus Schalter, welcher von aussen durch den Anzug bedienbar ist, hatte ich schon gesehen, gefällt mir gar nicht. Im Notfall kann ich den aussen liegenden Akkutank ausstecken, den innen liegenden nicht. Zudem ist ein Akkutank in der genannten Grösse im Anzug immer noch sehr sperrig. Zum Thema Fehlerquelle: bei aussenliegendem Tank habe ich die Durchführung zusätzlich, das ist ein heikler Punkt. Das Ventil von Santi, welches ich nutze, wirkt aber sehr hochwertig.
Antwort von Shaw Registriertes Mitglied am 30.01.2012 - 07:44
Hallo,
du könntest doch mal Leute, die solche Ausrüstung (zumindest Heizwesten) regelmäßig tauchen, direkt anschreiben und fragen:

Spontan fallen mir da Hier klicken und Hier klicken ein.

Gruß und viel Erfolg!
Shaw
Antwort von shorty Registriertes Mitglied am 30.01.2012 - 08:43
Hallo Lothar,

ich kenne das mit der kalten „Scooterhand“ sehr gut, und kann deine Schlussfolgerung sehr gut verstehen.
Aber aus eigener Erfahrung kann ich dir versichern, sobald die Heizung am Körper eingeschaltet, wird und die stark durchbluteten Bereiche wie Nieren etc. erwärmt werden stellt der Körper auch wieder den Wärmetransport in die Extremitäten an. Fazit die Hände werden wieder warm.
Ich setze da ein Heitzhemd mit 100W ein. Das zieht dann errechnete 8,3 A …Heitzanks nutze ich verschiedene, je nach Anforderung, bis 2x40Ah

@Luke90
Mit dir würde ich gern mal Tauchen gehen, da kann ich bestimmt viel lernen.

shorty
Antwort von hasi Registriertes Mitglied am 30.01.2012 - 09:26
Ich kann dir nur von Santi abraten! Habe bei der Heizweste und beim Heizbaren Unterzieher verbrennungen 2. Grades davongetragen. Das beste ist ja noch das die von Santi gesagt haben, dass könne nicht passieren.
Antwort von Lothar Peterhans Registriertes Mitglied am 30.01.2012 - 09:34
Danke Shaw für den Link, ich frage auch dort mal an.

Shorty, welches Heizhemd hast du?

OK, ich probiere erst mal nur ein Heizhemd, ohne Handschuhe. Wenn das nicht reicht, kann ich immer noch aufrüsten.

Hasi, das tönt ja schrecklich! Hast du uW nicht bemerkt, dass es zu brennen begann? Konntest du nicht ausstecken? Oder hat das Ding nach dem Ausstecken noch "nach-geheizt"? War die Heizung defekt, Kurzschluss?

Hasi, du sprichst von Heizweste UND heizbarem Unterzieher von Santi. Haben die zwei unterschiedliche Produkte im Verkauf?

Wäre interessant zu wissen, ob die Santi Teile auch unter anderem Namen verkauft werden.
Antwort von jamproof Registriertes Mitglied am 30.01.2012 - 09:43
Hi Lothar,

4h+ Scootern - ok.
Bei welcher Umgebungstemperatur?
Überlebst Du das Ganze auch, wenn Dir Dein Heizanzug nach der Hälfte ausfällt?

Mehrmaliges Ein- und Ausschalten einer Heizung ist übrigens mittlerweile als Trigger für eine DCS verschriehen!

Besser gegen Ende des TG auf Deko anfangen zu heizen, wenn Du einen guten Gasaustausch brauchst.

Wenn Du die Kennlinie Deines Heizsystems verinnerlicht hast, kannst Du Dir einen Tiefentladeschutz schenken. Schalt den Tank einfach erst mit entsprechendem Zeitabstand vor dem geplanten Ende Deiner Deko ein und dann aus, wenn Du das Wasser verlässt und gut isses.

Wenn Du eine Heizweste am Laufen hast ist die kalte Scooterhand deutlich weniger schlimm.
Heizhandschuhe gehen durch die vielen Bewegungen schnell über den Jordan.

@Luke90,

ich kann Dir einen guten Versuch empfehlen:
Nimm Dir einen Standard AA Akku (1200mAh, o.Ä)
Mach ein Klämmerchen drum rum und steck das Ding in die Hosentasche. Wenn es unangenehm warm wird (schätze nach so 20sec) dann fängst Du an zu überlegen was Du jetzt machen würdest, wenn Du einen Trocki drüber anhast...

Viele Grüße

jamproof
Antwort von shorty Registriertes Mitglied am 30.01.2012 - 09:48
@ Lothar Peterhans

Ich hab deine Mail an die info (ät) Cavebase als PM beantwortet...

shorty
Antwort von shorty Registriertes Mitglied am 30.01.2012 - 10:00
@ jamproof

[...Mehrmaliges Ein- und Ausschalten einer Heizung ist übrigens mittlerweile als Trigger für eine DCS verschrienen...]

Da bin ich ziemlich bei dir, da ich ja (vereinfacht ausgedrückt) die Gefäße immer wieder von "weit" auf "eng" stelle. Hast Du dazu irgendwas Belegendes eine Studie, Messreihe etc…?

shorty
Antwort von k-divetools Registriertes Mitglied am 30.01.2012 - 12:01
Na da geb ich doch gleich mal meinen Senf dazu.

Ich habe folgende beheizbare Kleidung
- Santi BZ 400 Unterzieher mit Heizung am ganzen Körper
- Santi BZ 200 Weste mit Heizung
- Yellow Diving Perch HU (ähnlich wie ein Odlo Shirt mit Heizung)2 Wärme Stufen durch Relais Schaltung
- Yellow Diving HU siehe oben einfach ohne 2 Stufen.
- Klan Handschuhe
- Klan Socken

Also Akku Tank kommt für mich nur ein externer Akku Tank in Frage, weshalb, ganz einfach man kann ihn bei einem defekt einfach ausschalten, und man kann auch einen anderen Akku anstecken falls einer ausfällt.

Ich tauche nie komplett mit eingeschalteter Heizung, meisst habe ich sie erst gegen Ende der langen Tauchgänge eingeschalten.

Als Akku verwende ich die 20er von Yellow Diving.
mit dem Santi Anzug ca 2-2.5h Heizdauer
mit der Santi Weste ca 4h Heizdauer
mit den Yellow Westen 4.5-6 Stunden.

Behaftet mich nicht auf die Dauer die ich angegeben habe, ist schon lange her das sich sie getestet habe.

Warum habe ich eigentlich so viele verschiedene Heizungen? Meist ziehe ich eine Yellow Diving Weste und den Santi Anzug drüber an. Heizen tue ich über vorallem mit dem Yellow Hemd. Bei einem Ausfall kann ich immer noch den Santi einschalten, ja er ist mit separatem Tank und Durchlass am Trocky ausgeführt.

Nein ich bin keine Pussy, es ist einfach angenehmer bei langen Tauchgängen

LG
Antwort von Lothar Peterhans Registriertes Mitglied am 30.01.2012 - 13:12
OK, Ein-Aus-schalten ist vom Tisch, die Theorie wegen DCS leuchtet ein, auch wenn es dazu wohl kaum Studien gibt.

Mehr als ein Heizsystem tönt gut, dann auch gleich 2 Durchführungen tönt noch besser.

Ich überlege gleich noch weiter: anstelle des E-O Cords ein 3 adriges (kann ich locker auswechseln), dazu ein Stufenschalter am Akku und ich beheize individuell Unterzieher und Handschuhe. Während dem Scootern nur Handschuhe (oder sogar nur rechter Handschuh), gegen Ende dann beides und allenfalls am Schluss wieder ohne Handschuhe. Während dem Scootern friere ich in der Tat meist nur an der Hand, am ganzen Körper erst später.

Nebst diesem System dann noch eine separate Durchführung für das Heizhemd, quasi als Bailout oder wenn ich extrem friere.

Vielleich schiesse ich über das Ziel hinaus und es braucht gar keine separate Schaltung für Unterzieher und Handschuh. Was meint ihr?
Antwort von Tetley88 Registriertes Mitglied am 30.01.2012 - 14:39
bei längeren Strecken im kalten Wasser (4-6°C) wechsle ich ca alle 10min die Hand am Scooter ;) Braucht aber etwas Übung, bis man mit der linken Hand richtig klar kommt. Hilft aber enorm...
Bei diesen Temperaturen habe ich nach ca 60min on Trigger meine Schmerzgrenze erreich ohne Heizung. (Ohne Scooter problemlos 3h)
Antwort von Tetley88 Registriertes Mitglied am 30.01.2012 - 14:43
Andere Frage: Tauchst du einen Trilaminat?
Dies sollte sich eigentlich bei solchen Tauchzeiten / Vorhaben sowieso erübrigen -> Crushed Neopren
(Komfort & Sicherheit)
Antwort von Lothar Peterhans Registriertes Mitglied am 30.01.2012 - 16:42
Handwechsel mache ich auch, geht recht gut, hilft ein wenig, aber es gibt mir nicht die langen Tauchzeiten, die ich will.

Ich tauche Tri, die Isolation hole ich über den Unterzieher. Crushed Neo sowie 7 mm Neo hatte ich, gefällt mir nicht.
Antwort von jamproof Registriertes Mitglied am 30.01.2012 - 21:18
@shorty,

ich meine Frank Hartig hatte das bei seinem Vortrag über Gas Breaks auf der Tech Austria erwähnt.
Vielleicht kann er Dir seine Quellen dazu nennen.

Hier klicken

Für mich klingt das ebenfalls nachvollziehbar.

Viele Grüße

jamproof
Antwort von Tariernix Registriertes Mitglied am 30.01.2012 - 23:06
So ganz geheuer sind mir die 4 h Tauchzeit nicht: bei dem was Du alles an Gasen, Backupscootern, Lampentanks usw. mitschleppen musst (ja, auch noch ein bißchen was für den Buddy), da wären mir kalte Hände eher das sekundäre Problem. Das Primäre ist dann der Schmerz am Schrittgurt

Aber im Ernst: neben dem regelmäßigen Wechsel der Steuerhand gibt es ja noch Alternativen zum beheizten Handschuh. Wie wäre es mit einem Strömungsschild ähnlich dem, den man beim Slalomfahren als Stangenabweiser an den Handschuhen hat? Was ähnliches habe ich auch schon bei Mountain-Bikern an den Griffen gesehen. Und last but not least: warum nicht einfach einen beheizbaren Griff nehmen? Jeder Forstwirt hat so was an seiner Motorsäge, und die besseren Biker am Moped. Allerdings hat diesbezüglich Patrick von Bonex gemeint, dass dieser unter Wasser mehr Leistung in Anspruch nehmen würde als der Motorantrieb.

Deshalb ist dies leider keine Option.
Antwort von Luke90 Registriertes Mitglied am 31.01.2012 - 00:26
Wiso nicht die einfachste Lösung? Mehr bewegung? Bisschen mit die Finger wackeln , Faust bilden usw
wenn du gewissenhaft alle 15minuten mal deine Ventile checkst auf ihre Richtige stellung kann dir doch nicht kalt werden in die Finger?

Nierengürtel / Eistauch Kopfhaube (hoffe ist der richtige Name) schon probiert?
Antwort von Lothar Peterhans Registriertes Mitglied am 31.01.2012 - 07:49
Strömungsschild vor dem Griff habe ich mir schon überlegt. Hat jemand Erfahrung damit?

Mehr Bewegung plus Hand hoch und tief halten, damit der Gasaustausch in den Handschuh stattfindet, habe ich probiert, hilt nur ganz wenig.

Kopfhaube 2x5 mm von Santi, sehr warm. Unterzieher mit warmer Unterwäsche, kein Nierengurt. Die Kälte ist zuerst an der Hand ein Problem, nicht am Körper.
Antwort von Luke90 Registriertes Mitglied am 31.01.2012 - 11:20
Wenn man dem Blutkreislauf glauben mag wird zuerst das Gehirn versorgt von dort aus geht es erst in den Rest des Körper --> HAND
wenn der Kopf warm bleibt sollten die Hände auch warm bleiben kann auch nur ein Placebo effekt gewesen sein aber als ich mit der Eistauchhaube getaucht bin hatte ich keine Probleme mit die 5mm Handschuhe beim Eistauchen
Antwort von Tetley88 Registriertes Mitglied am 31.01.2012 - 11:21
Was hast denn damit ungefähr vor, also wie lang sind die Strecken? (One Way, gesamthaft, overhead?)

Isoliert dein Anzug / Unterzieher auch noch genügend wenn die Heizung ausfällt oder der Anzug volläuft? Ist ziemlich Sicherheitsrelevant..., vorallem bei langen Dekozeiten. Wenn du eine Heizung nicht redundant dabei hast (Veste + beheizbarer Anzug, 2 Durchführungen, 2 Akkutanks) ist es reiner Komfort. Darfst also nie so planen, das du darauf angewiesen bist.
Daher 4h+ im Trilaminat bei solchen Temperaturen halte ich persönlich für Schwachsinn. 5+mm Compressed Neopren ala OTTER Extreme wird hier oft verwendet unter solchen Bedingungen. Kenne Leute die Tauchen 7h bei 4°C und setzen die Heizung nur während der Deko für den Komfort ein.

@Tariernix: Kommt draufan ob CC / SC oder OC, unter Umständen sind 4h locker machbar ohne grossen logistischen Aufwand.

Strömungsschild würde abhilfe schaffen, finde ich eine gute Idee. Am besten wäre ein abnehmbares. Wär sicher relativ einfach herstellbar mit nem Stück Blech und dem nötigen Werkzeug.

Welchen Scooter verwendest du? Keine Probleme mit dem Kreuz?
Antwort von Tetley88 Registriertes Mitglied am 31.01.2012 - 11:37
@Luke: naja ist doch noch ein sehr grosser Unterschied zwischen normalem Tauchen und Scootern. Je nach Scooter hast du einen extremen Wasserwiederstand welcher dich schön runter kühlt. Da der Scooter unterhalb des Körpers ist und sich die Hand unten befindet, hats fast keine Luft im Handschuh. Dadurch (und den hohen Wasserwiederstand) bringt dir ein warmer Kopf nicht wirklich was.

Bei solchen Tauchzeiten (und Temperaturen) braucht man auch über Nasshandschuhe nicht mehr diskutieren ;)
Antwort von Lothar Peterhans Registriertes Mitglied am 31.01.2012 - 14:27
Planung, Isolation ohne Heizung usw. steht hier nicht zur Diskussion und ist gelöst.

Bonex und Submerge Scooter, kein Problem mit Kreuz. Muss sauber eingestellt sein, dann passt es gut.

Beim Scootern ist die Hand nicht so tief, wie von Tetley beschrieben. Sie befindet sich oben am Scooter und somit vor dem Körper, nicht darunter. Luft hat es genügend im Handschuh.

Zum Thema Handschutzschild starte ich mal einen separaten Thread, hoffentlich genügt der den hohen Ansprüchen der Zensur bezüglich Zugehörigkeit zum Tek-Forum.
Antwort von Tetley88 Registriertes Mitglied am 31.01.2012 - 15:26
ok sorry wollte nicht abschweifen ;)

Ja sind Scooter mit Zug, da kommt dir ganz schön was entgegen!

Ehm.. kommt draufan wie du scooterst. Wenn du den ganzen Wasserstrahl direkt in der Fresse und auf der Brust haben willst kannst du den schon vor dir halten. Ich drück das Ding leicht nach unten, damit der "Wasserstrahl" unter dem Körper weggeht. (bzw. durch die Beine) Dadurch ist die Hand leicht unter dem Körper.
Antwort von Tetley88 Registriertes Mitglied am 31.01.2012 - 15:34
Hier ein Bild wie ich das meine ;)

Hier klicken

(Bild von uanliker)

"Wasserstrahl" geht schön unten am Körper durch, Hand tiefste Stelle des Oberkörpers und dementsprechend wenig Luft im Handschuh.
Antwort von Luke90 Registriertes Mitglied am 31.01.2012 - 20:28
Ich scootere 90-120min im Gosausee mit Nasshandschuhen da wird nix zusammen gedrückt á la trockentauchhandschuh , fingerspitzen werden halt taub relativiert sich aber mit den dicken trocki handschuhen da hat man auch kaum gefühl mehr ;)
Antwort von Lothar Peterhans Registriertes Mitglied am 01.02.2012 - 06:45
Ich meine, ich hänge flacher hinter dem Scooter, den Arm mehr nach vorne gestreckt und den Körper nicht so aufgestellt wie auf dem Bild, Der Strahl fliest flach unter der Brust durch. Kann aber täuschen. Egal, Luft habe ich immer genug im Handschuh, jedenfalls nicht weniger, als beim Tauchen ohne Scooter. Auch habe ich rechts nicht weniger Luft (oder Argon) drin als links.
Antwort von MatV Registriertes Mitglied am 08.02.2012 - 23:46
Das Problem dürfte auch in der verminderten Durchblutung der Hand liegen, einfach dadurch, das man ständig eine Greifbewegung macht.
Antwort von Rawok Registriertes Mitglied am 15.10.2013 - 15:51
Ich kann dir die beheizte Wäsche von Hier klicken empfehlen. Die ist echt gut.

Beste Grüße

Momentan ist das anonyme Posten nicht möglich. Bitte ggf. einloggen.

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

E-Mail Adresse:


Code-Zahl übertragen:    (nicht notwendig wenn Du eingeloggt bist)

Hier klicken :      

Infos

Du hast Fragen zu einem bestimmten Tauchgebiet? Dann ab ins Diskussionsforum Tauchgebiete, hier findest Du schnell Antwort, Ratschläge und gute Tipps rund um Deinen nächsten Tauchurlaub. Auch die Suche in diesem Forum lohnt sich!


31.07.2014 23:37 Taucher Online : 124
Heute 19768, ges. 78440653 Besucher
Login:  Autologin: 
Passwort:  
Gast : Registrieren - zur Login-Seite


Deine Bookmarks:
Taucher-News - Kalender - Sichtweiten - Postkarten

Aus unserer Foto-Datenbank:
Und noch über 20.000 weitere Fotos...




Aktuelle Tauchplätze:

Bliesdorf
(29.07.2014) Ostseetauchplatz mit viel Seegras und vielen Steinen von Beginn an. Parkplätze sind (zumindet außerhalb der Touristensaison) direkt vor dem Einstieg, dazu kommt eine öffentliche Toilette und die (mehr)

Lübecker Bucht/Kammer Scharb..
(29.07.2014) Ja, in der Tat ein ganz netter Platz, der (soweit ich das beurteilen kann) von allen Tauchläden und -schulen der Umgebung betaucht wird. Hier die korrdinaten für Euer Navi:54°0.786´N und (mehr)

Cala Giverola, Tossa de Mar
(28.07.2014) Ich war im Juli 2014 bei Giverola vom Strand aus tauchen. Die Sicht war gut. Leider waren nur sehr wenige Fische zu sehen. Die Tauchschule beim Giverola Resort ist sehr unzuverlässig. Während meinem (mehr)

Aktuelle Bootsberichte:

MY Sheena
(29.07.2014) Der Ort, an dem ein Traum beginnt und leider auch endet, heißt für uns Sheena. Eine unbeschreiblich schöne Woche, die wir wohl so schnell nicht vergessen werden, liegt hinter uns (11.05. bis (mehr)

Bubblewatcher
(24.07.2014) Vorneweg: ich bin nicht mit dem Boot mitgefahren! Möchte hier aber die Gelegenheit nutzen den Betreibern Familie Klink meinen herzlichen Dank auszusprechen !!! Ich war in Eckernförde im Urlaub und (mehr)

M/Y Independence II
(24.07.2014) Die Woche vom 10.July war auf der Indy II ein Traum, es stimmt einfach Alles. Das Boot ist Oberklasse ausgestattet und vermittelt doch noch den Safari Charakter. Bernard hat die Tour (mehr)

Aus unserem Onlineshop


Rubrik : Kurioses

Taucher.Net Wein Veltliner 2004


Rubrik : Diverses

Divecard der ARGE Tauchen Österreich


*Preis incl. MwSt, zzgl. Versandkosten




MountainBIKE RoadBIKE UrbanBIKING outdoor klettern CAVALLO AnglerNetz taucher.net planetSNOW