Momentan in den Foren unterwegs:
Kokeldil, Kormoran, Scapegoat und 66 Gäste

Weitere Foren :
Tauchgebiete - Tauchausrüstung - Ausbildung - Tauchmedizin - TEK-Diving - Rebreather - Foto / Video - Wracktauchen - Recht - Diverses - Tauchunfälle - int. Tauchunfälle

Moderatoren: Bio-Uli , Harry

Antworten - Mailbenachrichtigung - zur Übersicht - Hilfe - Foren-Regeln

Hier lesen noch 7 Benutzer mit!


Blähungen bei Fischen
Abgesandt von Kimani Registriertes Mitglied am 25.03.2006 - 19:24:

Hallo und guten Abend liebe Gemeinde, letztens bei einer geselligen Runde, kam das Thema Verdauung und den damit verbundenen "Nebenerscheinungen" auf. Tja, es kam wie es kommen musste, die Frage, pupsen Fische, stand schnell im Raum. Mir ist bewusst, dass die Überschrift, wie auch die Frage zum ausschweifen förmlich einlädt, doch bitte ich Euch, Euch nicht zu weit vom Thema zu entfernen, und mir und meinen Freunden weiterzuhelfen, ob es theoretisch möglich ist, dass Fische Blähungen bekommen können.
Danke für Eure Aufmerksamkeit




Antwort von Harry Redaktionsmitglied am 25.03.2006 - 20:11
und ich depp dachte immer, da wären TAUCHER im wasser!

harry
Antwort von Kimani Registriertes Mitglied am 25.03.2006 - 21:02
Warum wundert mich diese Antwort nicht wirklich, warum nur.
Antwort von Holger H. Registriertes Mitglied am 26.03.2006 - 08:54
Ihr müsst ja Zeit haben !

Natürlich nicht sonst hätten sie ja Auftrieb ( oder sie gleichen es über die Schwimmblase wieder aus )

Aber nicht alle haben eine Schwimmblase ( die schlucken einen Stein ) !

Außerdem hat noch nie ein Biologe oder ein Aquarium Besitzer so was beobachtet !

So keine Zeit mehr !

Holger
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 26.03.2006 - 10:32
1. ich wars diesmal nicht !!!
2. Blähungen entstehen beim Verdauen bestimmter Nährstoffe, oft Gemüse wie Kohl oder Hülsenfrüchte. Die Fische haben selten Gelegenheit, sowas zu fressen. (Mais als Köder beim Angeln ? Hat schon jemand einen pupsenden Karpfen gesehen ?)
gasbildende Verdauungsvorgänge verlaufen im kalten Wasser sehr langsam, die entstehenden Gase werden vermutlich ohne sichtbare Blasenbildung im Wasser resorbiert.
3. sorry, die Versuchung ist zu groß:
kann es sein, daß die gefundenen Methanhydratvorkommen in der Tiefsee nichts anderes sind als gefrorene Walpupser ?
Wobei Wale natürlich keine Fische sind.

Helmut
Antwort von Fischy am 26.03.2006 - 12:55
Hier ist ein solcher Blähfisch oder Blowfish, aber Männer verschwendet keinen Gedanken dran er heisst nicht Blowjobfish Hier klicken

Gruß
Ich war es nicht
Antwort von chinoook Registriertes Mitglied am 26.03.2006 - 13:17
Hier klicken

Gruss

-chinoook
Antwort von whaleshark Registriertes Mitglied am 26.03.2006 - 14:52
HaiKimani
während der Verdauung bei Fischen entstehen natürlich auch Darmgase. Es kann auch bei er Futteraufnahme unter Umständen zu vermehrtem Luft schlucken kommen. Dass diese wieder abgegeben wird ist normal.
Auch bei verschiedenen Darmkrankheiten kann es zu vermehrter Bildung von Gasen kommen.


Forscher (ich glaube in Kanada)behaupten auch, dass sich Heringe mit Pupsen verständigen. Hier wird meines Wissens aber Luft verwendet das aus der Schwimmblase in den Darmtrakt gepresst und dann gezielt abgegeben wird. Also keine Verdauungsgase.

-sollte euer Nachbar mal Pupsen heißt das nicht unbedingt, dass er keinen Anstand hater will sich eventuell nur mit euch unterhalten

Dadurch bekommen Flatulenzen eine ganz andere Stellung
Antwort von Kormoran Registriertes Mitglied am 28.03.2006 - 09:59
@Holger H. Wie? Hat noch nie ein Aquarianer beobachtet? Natürlich hat das ein Aquarianer schon beobachtet, ich z.B.! Fische pupsen!
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 28.03.2006 - 15:23
80kg Mann lässt 1 Liter entfleuchen - fällt wahrscheinlich auf
80g Fisch lässt 1 ml entfleuchen - 1 kleines Perlchen

und 80g ist schon ein grösserer Aquarienfisch

Helmut
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 13.04.2006 - 13:37
Kormoran:
welche Fische ? Gubby oder größer ?
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 20.04.2006 - 17:11
Ich würde dann mal den Walfisch in die Diskussion einbringen;
Da fällt mir eine Episode ein, die in im Sea-World in San Diego mal gesehen hatte...
Antwort von Kimani Registriertes Mitglied am 20.04.2006 - 20:01
ist es möglich, wenn eine Walherde einen Gemeinschaftspups ablässt, ein Schiff sinken zulassen.
Fragen über Fragen???
Antwort von whaleshark Registriertes Mitglied am 20.04.2006 - 20:12
Hai
Kimani
Schiffe versenken gehtsieht man am
- BermudaDreieck - Das geht mit den Schiffen dort alles auf das Konto pupsender Wale.

Riesige Pupsblasen steigen nach oben und wenn diese zerplatzen geht in bruchteilen von Sekunden der Wasserkontakt zu den Schiffsrümpfen verloren dadurch fallen diese quasi ins bodenlose besser gesagt ins wasserlose -Nichts- und versinken

Gruß
Antwort von Kimani Registriertes Mitglied am 20.04.2006 - 21:23
@whaleshark
es tun sich Abründe auf, im wahrsten Sinn des Wortes. Die Geschichte muss neu überdacht werden.
Hier nur ein paar Schlagworte:
-Treibhausklima
-Monsterwellen
-Seebeben

mir wird Angst und Bange, oje oje

Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 21.04.2006 - 10:30
He - ich hab mal gegoogelt: Wale sind gar keine Fische...
Antwort von whaleshark Registriertes Mitglied am 21.04.2006 - 13:28
Haiu26G
aber - Whalesharks - sind Fische
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 26.04.2006 - 10:29
Dieser Thread ist hiermit geentert

Zum Nachlesen für Quereinsteiger hier die Historie dieser im biologischen Bereich auftretenden Parasiten, die sich von Wirt zu Wirt hangeln

der doofe Fisch
Hier klicken

der gelbe Schnee
Hier klicken

und der große Haufen
Hier klicken

Danke Uli
Bitte! #grunz# Uli
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 26.04.2006 - 11:04
nicht zu vergessen unser Ferdi, dessen Wissensdrang uns zu biologischen Höchstleistungen getrieben hat. Möge es ihm vergönnt sein, die ebenso interessierte Charlotte entsprechend aufzuklären.

Doris: noch ein bißchen früh, oder ?

Helmut
Antwort von Doris. am 26.04.2006 - 11:10
Der Walhai hat darum gebeten.
Angeblich hätte er die Erfüllung diese Wunsches gewonnen.

Dabei sind wir doch nicht bei "Wünsch Dir was"!

Mal was anderes, da das eigentliche Thema jetzt durch ist.

Fressen Regenbogenforellen Molche?
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 26.04.2006 - 12:01
Tach zusammen
Antwort von Widukind Registriertes Mitglied am 26.04.2006 - 12:20
Moin,

die Molche im Teich meiner Eltern wurden immer von der Umwälzpumpe gefressen...

Gruß,
Widukind
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 26.04.2006 - 12:46
Katzen mögen Molche jedenfalls nicht (fressen).

Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 26.04.2006 - 13:13
Mein Teich hat keine Umwälzpumpe, aber seit gestern eine große Molchfamilie, denn ich habe ein Becken leergemacht, in dem diese soz. ihre Zelte aufgeschlagen hatten.
Damit sie nicht so auf dem Trockenen sitzen müssen habe ich sie kutzerhand in den Gartenteich gesetzt.
Nun sagt mir mein Bruder. dass Forellen Molche fressen.

Wäre mir zwar auch egal, aber interessieren würde es mich trotzdem.
Antwort von Widukind Registriertes Mitglied am 26.04.2006 - 13:24
Hallo Doris,
laut Aussage von Hier klicken
gehören Amphibien zum Speiseplan...
Vielleicht hast Du Deine Molche jetzt verfüttert

W.
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 26.04.2006 - 13:37
Nun denn, so sei es,

dann habe ich mir mit der Umsetzaktion überflüssige Arbeit gemacht

Aber dafür werden die Forellen schön groß, die können dann im Herbst mit auf den Grill.

Lecker Kräuter und Knoblauch ins Bäuchlein und anschließend in Alufolie. Und dann nur noch warten.
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 26.04.2006 - 14:14
an u26G zum AKW GAU
1986 war das für mich nur von der technischen Seite her interessant, bei der Feuerwehr testeten wir unsere Messgeräte und stellten fest, daß eigentlich mit unseren Methoden nichts zu messen war.
2003 gab es dann eine Aktion "Kinder aus Tschernobyl", auch meine Familie nahm für 4 Wochen einen kleinen Jungen als Gast. Da er ein lustiges Kerlchen war, versprachen wir ihm, daß er im nächsten Jahr wiederkommen durfte.
Am 1.4.2004 holten wir ihn in Frankfurt am Flughafen ab, und wieder war es eine Freude, mit Händen und Füssen zu versuchen, eine Kommunikation zu ermöglichen. 3 Tage vor der geplanten Abreise war er dann morgens ziemlich bockig, was wir darauf zurückführten, daß das Kofferpacken bevorstand. Auf dem Sofa schlief er dann sofort wieder ein, und als ihn meine Frau dann aufwecken wollte, kam er nicht mehr richtig zu Bewußtsein. Der Arzt konnte sich auf den Zustand keinen richtigen Reim machen, die Blutwerte ergaben keinen Sinn und das Kind wurde ins Krankenhaus eingeliefert, wo es 2 Stunden später starb.
Als Feuerwehrmann hatte ich schon schlimme Verkehrsunfälle, Brandopfer und vergessene alte Menschen gesehen, aber noch nie hatte ich ein mir anvertrautes Kind sterben sehen.
Morbus Addison ist eine Erkrankung der Nebennieren, in deren Folge es zu massiven Hormonstörungen kommt. Tritt eigentlich nur bei über 40-jährigen Männern auf.
Gerüchten zufolge gibt es in der betroffenen Gegend der Ukraine auffällig viele Kindergräber, eine offizielle Statistik leugnet dies.
Es ist beruhigend zu wissen, daß Deutschland es sich leisten kann, auf AKWs zu verzichten. Wir können anderen Ländern Gas und Öl abkaufen, für dieses Geld bauen diese dann billig-AKWs der Tschernobyl Kategorie.
Heiliger Sankt Florian,
schütz unser Haus
zünd andre an.

Helmut
Der kleine Junge hies Nikita Jaschtschenkow.
Er starb am 30.04.2004, 18 Jahre nach dem Unfall.
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 26.04.2006 - 18:05
Wie traurig, Helmut...
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 26.04.2006 - 18:57
sorry das mir dies hier rausgerutscht ist.
Eigentlich bin ich lieber lustig.
Manchmal verrutscht die Maske ein wenig ...
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 06:47
Guten Morgähn an alle Biologieforumspiraten

Mal sehen, vielleicht schaff ich es jetzt auch mal wieder öfters hier rein zu schauen (obwohl, geschaut hab ich ja eh immer, nur zum tippen war ich immer irgendwie zu "faul" )

Uli,
ich hoffe dass es ein freundliches *grunz* für die Piraten hier ist
Aber von dir erwarte ich nichts anderes - auch wenn du zu mir schon mal ein klein wenig "unfair" warst bei deinem Haivortrag hier in Graz

Helmut,
traurige Geschichte, sehr traurig
Meine Mutter hatte gestern ihren 50. Geburtstag, hat sich auch besser gratuliert als vor 20 Jahren wo sie ständig im Radio angesagt haben dass die Kinder und ältern Leute auf alle Fälle im Haus bleiben sollen und im Fernsehen nichts anderes als die Bilder vom Unfall liefen..
Ich finde, solange die Maske immerwieder richtig gerückt wird, darf sie ruhig auch mal ein bisschen verrutschen

So, nun aber Kaffee...

LieGrü
Twiggl
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 07:07
Guten Morgen

Twiggl hat sich vorgedrängelt!

zu Helmut:
Und obwohl es keine Endlager gibt will die schwarze Seite unserer Regierung weiter Kraftwerke betreiben, bis sie zerfallen.

Ich möchte nicht, dass der radioaktive Müll in dünn besiedelten Gebieten entsorgt wird, da ich in einem solchen wohne. Ich will auch nicht, dass dort WAA oder Zwischenlager errichtet werden.
Antwort von Kimani Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 07:18
Guten Morgen,

na "Piraten" wie gehts, schon ein paar Gefangene über die Planke geschickt?
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 07:18
Doris,
morgen darfst du wieder erste sein
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 07:33
@ kimani

ich bevorzuge eher die Bezeichnung Parasiten oder Schmarotzer.
Piraten ist mit zu direkt

Na, schon nachgelesen?
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 07:37
Doris, kannst du die Forellen nicht noch besser füttern, damit sie schon im Juni dick und fett sind?
Antwort von Doris. am 27.04.2006 - 07:43
Tümpi, sei unbesorgt, wenn Du gerne diese grätigen Teile isst dann finden wir schon was.
Es gibt hier genug Fischteiche.
Auf ein gut gewürztes Steak fährst Du nach meiner Erinnerung weniger ab, oder?
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 07:54
Grätig? etwas exotischer: Sardinen mit Knoblauch, olivenöl, Petersilie und Koriander füllen, ab auf den Grill und im Stück in den Mund...
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 08:23
Ach so: das große "Ö" und das grobe Meersalz nicht vergessen!
Dazu ein leichter Weißer gut gekühlt aus dem Jardin de la France...
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 08:32
Gibts im Fischteich auch Sardinen? Oder müssen wir dann nach Sardinien?

Ich weiß immer noch nicht, wo ich vor 20 Jahren war.
Antwort von D. am 27.04.2006 - 08:39
Tümpi, das ist das Kurzzeitgedächtnis, das funktioniert bei soooo alten Menschen wie Dir nicht mehr.
*Duck weg*

26, seit der Schnee weg ist wird nicht mehr gesalzen, deshalb sind die Sardinen über den Sommer ausgewandert nach Sardinien
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 09:37
Sardinen weg?
Dafür gibts bei uns keinen Waldmeister nicht mal in der Markthalle, wo es sonst eigentlich immer alles gibt, was man gerade braucht
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 09:42


Bei uns sind die reichlich vorhandenen Wälder voll davon.

Aber wozu will ein Wahlberliner Waldmeister?
Doch hoffentlich nicht, um ihn in sauerem Bier zu versenken

Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 09:47
IN BIER So weit geht die Assimilierung hier dann doch nicht - obwohl: die Plörre wird eigentlich nur noch von den Touisten getrunken; gehört wohl zu einem zünftigen Hauptstadtbesuch dazu...

In weißem Weine natürlich, und wenn er sein letztes Säftchen an selbigen abgegeben hat, kommt ein wenig Cremant dazu...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 09:57
Nichts gegen ein gutes Pils, Herr der 26 Gäste.
Das ist das Getränk, mit dem ich aufgewachsen bin.

Aber was das genau ist, das unter der Bezeichnung "Berliner Weisse" läuft, wissen vermutlich nicht einmal die Götter.
So stelle ich mir die Hölle vor
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 09:59
Bei mir gibts auch keinen Waldmeister mehr Ist irgendwann bei einer fachunkundigen Aufräumaktion meines Gatten im Garten rausgerupft worden. Ich bin doch froh, wenn er ab und zu rupft.


Antwort von Widukind Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 10:00
Leckermäulchen, was?

Forellen schmecke zart geräuchert mit einer selbstgemachten Meerretichcreme, dazu Weißbrot und die Bowle von u26g ganz hervorragend!!

Gruß, W.
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 10:01
Bier? Ein Bayer auf Hauptstadtbesuch sollte sich das Hier klicken nicht entgehen lassen...
Antwort von Pilsdoris am 27.04.2006 - 10:09
Wie Du weißt komme ich nicht aus Bayern(=Weißbier und andere Plärre), sondern aus Bierfranken, wenn es mir gestattet ist, diesen selbstkreierten Ausdruck zu verwenden.
Hier gibt es viele kleine Brauerein mit lecker Pils und Schwarzbier.

Da eher nach Shcöneberg zu Luckys Pizzeria, falls es die noch gibt.
Dort gabs früher Wohnbier.
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 10:18
Weinfranken

Schöneberg - da gibts für unsereins nur die bier- und berlusconifreis Zone: Hier klicken
Antwort von Doris. am 27.04.2006 - 10:31
Etwas gewöhnlicher darf es schon sein, Luckys ist (war?) am Willmanndamm, Nähe U-Bhf Kleistpark.

Weinfranken ist da, wo es warm ist und der Wein wächst. Deshalb Bierfranken
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 11:03
u26G
liegt KA so nahe an Frankreich, daß man bei dem von den Bayern assimilierten Frankenland (tut das weh ?) nur an die Bocksbeutel denkt ?
In meinem vom tauchen und anderen Genüssen gestählten geistigen Archiv schwappt da noch eine vage Ahnung von einem einwöchigen Seminar in Kulmbach. Schwappt in einer dunklen Flüssigkeit mit einem ähnlichen Nachgeschmack wie gutes Bauernbrot.

Helmut
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 11:13
mhhl lecker. Die geräucherten Forellen bitte OHNE Meerrettisch für mich. Und leckers schwarzes dazu.
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 11:17
Was Essen und Trinken angeht, lag die Orientierung in der Tat eher Richtung Westen...
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 11:47
Guten Morschen

Ich wollte hier mal erwähnt haben, daß Organisation anscheinend nicht so ganz mein Ding ist

Desweiteren möchte ich erwähnen, daß für Hemmoor das von mir bereits gestrichene Wochenende 19./20. August nun mein Favorit ist...
Zu dem Zeitpunkt besuche ich nämlich eine Freundin in Bremen, die als Lehrerin auch die ganze Woche danach noch Zeit für mich hätte, so daß mein Besuch eigentlich nicht unbedingt übers Wochenende gehen muß. Mittlerweile habe ich erkannt, daß es durchaus sinnvoll wäre, beides miteinander zu verknüpfen und dann quasi eine Tour Saarbrücken-Hemmoor-Bremen-Saarbrücken daraus zu machen. Das würde doch viel mehr Sinn machen, als im gleichen Monat einmal Saarbrücken-Hemmoor-Saarbrücken und Saarbrücken-Bremen-Saarbrücken...

ALSO: Quietschis favorisierter Termin für das Hemmoor-WE ist 19./20. August.
Nur, um`s mal gesagt zu haben...
Helmut, das wäre doch auch so ungefähr Dein Wunsch-Termin, wenn ich Dich richtig verstanden habe, oder?
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 11:58
und was hat das nun mit Forellen zu tun?
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 12:20
Nix...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 13:09
Würde ich so nicht sagen, Ente doppelt gebacken mit Leis beim Chinesen kann, wenn dieser sein Geschäft versteht, auch sehr lecker sein

*schnellweg*
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 13:47
@Doris


Antwort von Doris. am 27.04.2006 - 13:51
Entchen, das versteh ich aber jetzt nicht.

Habe ich was falsches geschrieben oder einen wunden Punkt getroffen?

Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 14:16
Du hast viele Fehlel gemacht, Dolis:
Belichtigung:
Wülde ich so nicht sagen, Ente doppelt gebacken mit Leis beim Chinesen kann, wenn diesel sein Geschäft versteht, auch sehl leckel sein

Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 14:22
Ich will nicht gegessen werden...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 14:24
Oooh,

oh,oh,oh!

Wehe mil, das tut mil abel leid, Quietscheentchen.
Ich bin untlöstlich, ich wollte Deine Augen nicht beleidigen

Tümpi hat es velbesselt, kommst Du damit zulecht odel soll ich es ebenfalls noch mal schleiben?

Na, bessel ist es.
Hiel Fül Dich:

Die doppelt gebackene Ente von einem guren Chinesen mit Leis ist auch seeehl leckel. mit schönem, kulz gelatenem Gemüse dazu ist es ein Tlaum.

Bessel???
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 14:28
Jetzt walst Du auch noch schnellel wie ich.

Abel ich kann nichts dafül, dass ins Beuteschema del Chinesen nahezu alles, was lebt leinpasst.
Wobei ich nicht alles essen wülde, was die so haben, das klnn ich abel elst nach einem Velsuchelle feststellen.

Ente habe ich schon plobielt, ist Leckel, und die gibt es sogal in del heimischen Küche.
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 14:39
Schwalbennestel - leckel!
Antwort von Hydronalin Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 15:12
Die Chinesen sagen von sich selber:

"Wir essen alles, was Beine hat - ausser Tischen und Stühlen."



Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 15:28
Schwalbennestelsuppe? Ihhhhh, glauslich, der ganze Schiss von den Vögeln.

Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 15:37
Affenhirn, noch körperwarm
Antwort von Widukind Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 16:08
"Fangdikaz" ist auch beliebt...
Oder Hundeleber...
Antwort von Doris. am 27.04.2006 - 16:14
Wieso ist jeder Biothread, der einigermaßen ausufert, auch in einem Kochforum vorstellbar?

Jetzt sind wir ja schon wieder beim Essen
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 18:13
Gut, daß ich das jetzt weiß...sollte ich tatsächlich demnächst mal das Vergnügen bekommen, mit Euch zu tauchen, werde ich zusätzlich zu meinem kleinen Jacketmesser noch einen ordentlichen Dolch mitnehmen, zwecks Selbstverteidigung.
Wie sagte damals Crokodile Dundee: Das soll ein Messer sein? DAS ist ein Messer...!
Antwort von Kimani Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 18:58
Tja, ihr Piraten/Parasiten oder wie ihr euch immer so nennt, wie wärs denn mal etwas ontopic zu verfassen:

aber was zu essen wär nicht schlecht
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 19:07
On Topic?











NÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖÖ. ..


Was gibt`s denn gutes zu essen?
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 19:07
Wie war nochmal das Thema? Blähungen - ach ja!
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 19:08
@Kimani
Wie wär`s denn mit etwas Off Topic Deinerseits?
Das macht Spaaaaaaaaaaaaaß...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 19:48
Blähungen und was zum Thema und was zum Spaß haben

Aus pampigen Linseneintopf eine Burg bauen und diese danach aufessen
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 19:55


Und wenn Du `ne Unterwasser-Burg daraus baust, bekommen wir Fische mit Blähungen, wobei das Thema dann wieder bestens getroffen wäre...
Antwort von Kimani Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 20:08
Im Nachhinein gesehen war der große Fehler das Streichholz anzuzünden. Aber ich habe nur versucht den Hamster wieder zu kriegen, hat Eric Tomaszewski amüsierten Ärzten in der Abteilung für schwere Verbrennungen im Salt Lake City Hospital erzählt. Tomaszewski und sein homosexueller Lebenspartner Andrew (Kiki) Farnom, waren nach einer Session der intimen Art zur ersten Hilfebehandlung eingeliefert worden, nachdem dabei einiges schief gelaufen war. Ich habe ein Papprohr in sein Rectum eingeführt und dann Raggot, unseren Hamster, hineinschlüpfen lassen. erklärte er. Wie gewöhnlich hat Kikki “Armageddon” gerufen, das Zeichen dafür, dass er genug hatte. Ich habe versucht Raggot zurückzuholen, aber er wollte nicht wieder raus kommen, also habe ich ein Streichholz angezündet und in das Rohr gespäht, wobei ich gedacht habe das Licht würde ihn anlocken.
Bei einer eilig einberufenen Pressekonferenz beschrieb ein Sprecher des Krankenhauses was als Nächstes geschah. Das Streichholz entzündete eine Gasblase im Innern und eine Flamme schoss aus dem Rohr, entzündete Mr. Tomaszewskis Haare und fügte seinem Gesicht schwere Verbrennungen zu. Außerdem fingen das Fell und die Schnurrbarthaare des Hamsters Feuer, welche im Gegenzug eine noch größere Gasblase noch weiter innen entzündeten. Dies schleuderte den Nager nach draußen wie eine Kanonenkugel. Tomaszewski erlitt Verbrennungen 2. Grades und eine gebrochene Nase durch den Aufschlag des Hamsters, wahrend Farnom Verbrennungen ersten und zweiten Grades an seinem Anus und Enddarm erlitt.


Die TOP 11 beängstigernsten Fakten dieser Geschichte:
11. Ich habe ein Papprohr in sein Rectum eingeführt. - Guter Anfang.
10. Wie gewöhnlich hat Kikki “Armageddon” gerufen - Die machen das öfter? (Zumindest haben sie es öfter als einmal getan!).
9. <also habe ich ein Streichholz angezündet und in das Rohr gespäht..>- Tut mir leid, aber das ist so als würde man mit einem Teleskop in die Hölle schauen. Ich würde eher mit einem Fernglas in die Sonne blicken.
8. Der arme Hamster (der offensichtlich an geringem Selbstwertgefühl leidet) wird aus dem Arsch des Typen gefeuert wie Rocky das fliegende Eichhornchen.
7. Sich die Nase durch einem Hamster brechen, der aus dem Arsch eines anderen gefeuert wird. Ich kann nur raten, aber ich vermute der Hamster war nach seinem Ausflug in Kikkis <Tunnel der Liebe> auch nicht mehr taufrisch.
6. Leute, die mit vulkanartigen Gasblasen in sich rumlaufen.
5. Das ist in Salt Lake City passiert. Was für eine Art von Menschen sind Mormonen? Ich kriege langsam ein ganz neues Bild von der Osmond Familie (Anmerkung: Film <Der einzige Zeuge>).
4. <Verbrennungen ersten und zweiten Grades an seinem Anus.> Macht das, das Jucken und die Unannehmlichkeiten von Hämorriden nicht zu einer willkommenen Erholung? Wie soll man nach so was noch in Ruhe aufs Klogehen? Und der Geruch von einem verbranntem Anus muss in der Top5 der schlimmsten Gerüche auf Gottes Erde sein.
3. Leute, die sich Kiki nennen, was ganz offensichtlich ein Polynesisches Wort ist für: Volldeppen, die sich Nagetiere in den Arsch stopfen.
2. Welches Krankenhaus gibt eine Pressekonferenz für so etwas?
1. Leute, die so etwas tun und es dann auch noch in der Notaufnahme zugeben getan zu haben. Tut mir leid, aber ich hatte mir irgendein Ammenmärchen ausgedacht von einer umherstreichenden, pyromanischen, Analsex-Horde Unmenschen, die in mein Haus eingebrochen sind und mich dann mit einem Stück glühender Holzkohle missbraucht haben, bevor ich die Wahrheit zugebe. Nennt mich ruhig altmodisch, aber ich kann mir einfach nicht vorstellen zum Arzt zu gehen und zu sagen: Nun Herr Doktor, es war folgendermaßen: Wissen Sie, wir haben diesen Hamster, genannt Raggot, und wir haben ein Papprohr genommen...


@Quietscheentchen
Blätterteigsnacks aus dem Ofen
Off Topic genug und sei nicht so frech zu mir
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 20:15


Alt, aber immer wieder mit freuden gelesen

Bleibst Du bitte ein Weilchen bei uns?!

Ich gelte als äußerst dominant unter den hiesigen Herren, widersprich besser nicht. Da gibt es nämlich diesen Keller....


@all
Buenos notches amigas y amigos
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 20:18
@Kimani
1. Ich bin doch niemals nicht frech zu Dir...
2. Lebt der Hamster noch?
3. Wenn das in Amerika war, wurden dann evtl. die Hersteller des Papprohrs, des Streichholzes oder der Verkäufer des Hamsters verklagt, da man die beiden nicht auf die damit zusammenhängenden Gefahren hingewiesen hatte?
4. Off Topic genug? Nee, tut mir leid......hast Du die anderen 3 Freds schon nachgelesen?
5. Solltest Du die Mailbenachrichtigung für diesen Fred hier aktiviert haben, nimm sie lieber ganz schnell raus, bevor Deine Mehltüte explodiert...

Und um es mal wieder gesagt zu haben: Wie sind nicht böse, wir wollen bloß spielen...
Gell, Uli...?
Antwort von Kimani Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 20:20
du hast das zauberwort benutzt Doris, da kann ich nicht wiederstehen

und Keller find ich gut, da geh ich immer hin zum lachen
Antwort von Kimani Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 20:24
OK Ouietscheentchen, ich glaub ich habs kapiert.

Und nein, hatte bis dato noch keine Zeit die Frettchen nachzulesen, aber das WE ist ja lang.

Ach ja, meine Mehltüte ist stabil
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 20:25
@Kimani
Wenn das so ist, dann gibt es jetzt auch noch ein ganz dickes BÜDDE von mir...
Mit so `nen tollen Keller wie Doris kann ich zwar nicht aufwarten, würde mich aber trotzdem ebenfalls freuen, wenn Du hier weiter mitmischst...
Antwort von Kimani Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 20:30
@Quietscheentchen
nu werd ich aber rot im Gesicht und so. Gern bleib ich bei euch und werd versuchen einwenig kurzweil zu verbreiten
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 20:31
@Kimani
Dann erst mal herzlich willkommen
Ein langes WE wirst Du zum Nachlesen auch brauchen, sind es doch mehrere tausend Postings, die nun auf Dich warten...
Antwort von Kimani Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 20:36
danke Quietscheentchen, und das lesen bereitet mir keine Schwierigkeiten, wobei ich doch Probleme habe den Sinn hinter einigen Worten zu entdecken. Manche schaffen es entweder völlig sinnloses mit Worten zu verkleiden oder verstecken Sinn so tief, dass ich meine Schaufel aus dem Keller holen muss.
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 20:40
Wobei wir wieder beim Thema wären. Doris` Keller zumindest ist mittlerweile sehr berühmt-berüchtigt...

Eins verrate ich Dir aber gerne noch: Du musst nicht überall nach einem Sinn suchen. Wenn Du hin und wieder mal einen findest, ist das schon mehr als genug...
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 20:42
Man könnte es eigentlich auch so ausdrücken:
Wo es keinen Sinn gibt, kann man auch mit einer Schaufel keinen finden. Egal, wie tief man gräbt...
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 20:42
Hamstergeschichte war ein guter Einstieg ins Offtoppische; jetzt könte Dorisen bald mal wieder ihre Bleikügelchengeschichten zum Besten geben...
Antwort von Kimani Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 20:46
Kennt jemand die berühmten Schnutzforellen von Messinghausen, die direkt beim Ausstieg leben?
Sind echt fette Viehcher!

Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 20:50
Nö, ich war da noch nie...
Haste die schonmal furzen sehen?
Antwort von Hydronalin Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 20:55
@Kimani:
Ich bin durch einige Hintertürchen in diesen erlauchten Kreis nebenberuflich geistig Umnachteter geraten - zwar meist nur mitlesend, aber immer mitlachend... Schätze Dich glücklich, Du bist im Paradies des "method writing"... pass auf, dass Du nicht dabei den Verstand verlierst meiner ist jedenfalls hinüber

Aber: Nicht verraten!
Antwort von Kimani Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 20:56
Jetzt sag nicht, das wusstest du nicht:
Forellen machen so kleine Pupse, das sie gesammelt werden(die Pups), und als Kohlensäure einfachem Leitungswasser zugesetzt. Kannste in jedem Supermarkt kaufen, nennt sich natürliche Kohlensäure
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 21:05
Jetzt weiß ich, warum so viele Taucher dieses kohlensäurefreie Wasser trinken...
Antwort von Hydronalin Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 21:12
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°>{(((>°)
Antwort von Kimani Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 21:14
Na siehste, haste mal wieder was gelernt. Kannste morgen im Kindergarten mit angeben was du wieder alles weisst und wie schlau du übernacht geworden bist.
Antwort von Kimani Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 21:16
Sorry, guten Abend Hydronalin. Wollt dich nicht vergessen.
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 21:18
Für den Kindergarten bin ich (äußerlich) leider schon zu alt, Kimani. Die lassen mich da nicht mehr rein...

@Hydro
Cooles Bild...
Antwort von Kimani Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 21:24
Och meine Kleine, biste ganz traurig, da will ich dich mal trösten und dir über dein Köpfchen streicheln.

->Mal ne Runde Mitleid rüberreich<-
Antwort von Hydronalin Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 21:25
...hab ich von Widukind geklaut, der kann den noch besser

...so jetzt aber: und wech
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 21:29
Dangge für das Mitleid, Kimani. Nu geht`s mir gleich wieder besser...

Und Zeit wird für mich nun auch...ich sitz nämlich noch im Büro und bin so langsam hundemüde...

Gute Nacht allerseits...
Antwort von Kimani Registriertes Mitglied am 27.04.2006 - 21:31
gut Nächtle allseits
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 28.04.2006 - 06:39
(ich schreib erst später - sonst schimpft Doris wieder ich hätte mich vorgedrängelt )

Antwort von hket Registriertes Mitglied am 28.04.2006 - 06:53
auf fachchinesich heißt das dann aber auch Dolis,
nicht zu vergessen das "Stangenlutschen"
Vorsicht vor dem Keller, dort sollen Ringe in die Wand einbetoniert sein, mit Ketten dran.
Stellt Euch vor, Ihr seid dort angekettet, dann kommt eine neoprenschwarze Gestalt mit einem Papprohr und einem Hamster ...
jetzt hab ich mitten im Büroschlaf "Armageddon" geschrien, blos weil mich jemand nach einem Feuerzeug gefragt hat ...

reicht das als Zusammenfassung von gestern ?
Ich habe nämlich brav nachgelesen.

QE leider habe ich keine Ahnung, wie mein August verläuft, aber eine Tauchbekanntschaft in Bremerhafen - mal dran arbeiten. Im Moment kriegen wir ja nicht mal einen Tag an einem näheren Tümpel zusammen

Helmut

Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 28.04.2006 - 06:55
Na da war gestern aber noch was los.

Guten Morgen die Herrschaften.
26, mit den Bleikügelchen lass ich mir noch Zeit
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 28.04.2006 - 07:02
ah, Kimani, jetzt dämmerts wieder.
da waren noch eine paar Nebenfragen offen:
1.) Relation Fischgröße zur abgegebenen Gasmenge - oder hat Kormoran Riesenzackis im Becken ?
... ich habe nicht nach seinem Tigerhai gefragt.
2.) Wie entsteht Methanhydrat ?
3.) hat u26G eine Ahnung, ob die Chinesen auch Kormorane ???

Helmut
Antwort von Kimani Registriertes Mitglied am 28.04.2006 - 07:07
Guten Morgen meine Lieben,
auf dem zur Arbeit will ich noch ein Hallo hierlassen

Hallo

viel spass noch, bis nachher, muss Unfug in der Firma stiften

un wech

PS Ihr macht mir den Keller gewaltig schmackhaft
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 28.04.2006 - 07:07
Twiggl, das nächste Mal werde ich erst hier "guten Morgen" sagen und danach alles lesen !

Aber nicht vor Dienstag.
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 28.04.2006 - 07:12
Nu aber

Guten Morgähn allerseits

Doris,
du hättest zum Attersee ein paar Fotos deines Kellers mitbringen können, dann könnte ich meinen jetzt besser planen. Eigentlich war ja gedacht dass ich im Keller mein Tauchgerödl lagere - aber irgendwie hast du mir deinen Keller schmackhaft gemacht

Ente geblaten?
Na ich weiß nicht, Quietschi scheint manchmal recht zäh zu sein

Ich werd mich bemühen später wieder rein zu schauen, wenn ich den Monitor zwischen meinen Lernskripten und Büchern wiederfinde...

Twiggl
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 28.04.2006 - 07:23
Ich werd dann mal nachsehen, ob die Forellen noch furzen ähhh leben.

Antwort von hket Registriertes Mitglied am 28.04.2006 - 07:45
Forum Biologie
333 Fragen, 7715 Antworten
davon 4 Fragen mit knapp 5000 Antworten

da türmt sich gewaltiges Fachwissen auf

gedenken wir einen Moment unserem WS, dessen ausgemergelte Gestalt inzwischen von erbarmungsloser Sonne malträtiert wird ...

ausgemerkelt - schönes Wort. denk ich an Deutschland in der Nacht ...
aber noch scheint es in Deutschland Menschen zu geben, die sich Spargel leisten können und solche,
die für 4,30 €/h den Rücken krumm machen

Helmut
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 28.04.2006 - 07:53
Wie schön, dass es auf jede Frage die passenden Antworten gibt

hket: ausgemerkelt-ein schöner Gedanke, allerdings nicht für die Nacht... dass sich die brandenburger Mitbürgerinnen und Mitbürger beim Spargelstechen den Rücken krumm machen halte ich allerdings nicht für soo verwerflich...

(wobei der Beelitzer ja absolut kein Vergleich zum Bruchsaler ist)
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 28.04.2006 - 09:31
Guten Morgääähn...

@Twiggl
Genau, Du hast es erkannt...ich bin soooooo zäh, an mir würdet Ihr Euch glatt die Zähne ausbeißen...also eßt lieber Kanickel, Kamel, Hund, etc.

Im Übrigen gibt es noch eine gute Nachricht!
Wenn der Paketdienst es nicht versägt, müsste heute abend beim Clubabend mein Trocki auf dem Tisch liegen, darauf wartend von fachkundiger Hand die Manschetten gestutzt und die ebenfalls bereits geduldig wartenden Handschuhe erstmalig angeschraubt zu bekommen.
Und morgen wird er dann gleich wieder naß gemacht... aber nur von außen...
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 28.04.2006 - 10:05
Dreifingerhandschuhe hoffentlich.
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 28.04.2006 - 10:23
Handschuhe anschrauben?
Für Unterwasser brauchst du dann: Hier klicken
Antwort von Doris. am 28.04.2006 - 10:40


Ich hätte ebenfals noch Dichtkits zu Hause, die würde ich sogar verschenken (natürlich nur die Gebrauchten)
Unversicherter Versand 8€

P.S. Du brauchst M-Schrauben, Entchen, sonst geht der Trocki kaputt.
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 28.04.2006 - 10:43
NEIENNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNNN...

Ihr wisst doch ganz genau, was ich meine
So was hier natürlich:
Hier klicken

Und Tümpi, nein ich schneide da ganz bestimmt nicht zwei Finger ab...
Die bleiben alle Fünfe dran...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 28.04.2006 - 10:51
Aber entchen, wie kommst Du denn auf Schrauben???

Wenn ich zitieren darf:

"SiTech TT - Handschuhsystem
Trockentauch - Handschuhsystem / S T E C K S Y S T E M


Mit diesem vollständigen Set können Sie sofort "trockenen Händchens" loslegen.
Genießen Sie die handfesten Vorteile:

- robustes TT-Handschuh - S T E C K S Y S T E M

- besonders einfaches Befestigen der Handschuhe am Trocki
- für An- und Ablegen wird keine Hilfe benötigt
- geeignet für alle Trockis mit Latexmanschetten
- getrennter Innenhandschuh für mehr Hygiene und schnelles Trocknen
- Handschuhfarbe: blau
- lieferbar in 3 Größen (Tipp: Lieber eine Nummer größer wählen)
- Lieferumfang: 1 Paar Handschuhe mit losem Innenfutter, komplett mit Ringsystem "

Finger abschneiden?

Wieso hast Du Dir die 3-F-linge nicht angesehen? Du warst doch auf der Boot!

Ich habe nicht nur fünf, sondern sogar ZEHN Finger obwohl ich im Winter mit Dreifingerlingen tauche.

Da hast Du bei der Ausbildung wohl nicht richtig aufgepasst???
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 28.04.2006 - 10:51
Quietschi,
aber wenn du dich dann doch entscheidest dass du aus den fünf Fingerlingen einen Dreifingerhandschuh bastelst, dann würde ein Dichtkit Sinn machen, sonst plätschert nämlich das ganze Wasser in den schönen neuen Trocki - und wenn die Halsmanschette jetzt ja dicht ist, kann das Wasser oben nicht rauslaufen...
Vergiss bitte nicht, deine Bastelversuche zu dokumentieren und in die Datenbank zu stellen - findest du ja Nachahmer
Oder du meldest ein Patent drauf an
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 28.04.2006 - 11:08
@Doris
Ich hab die Dinger ja noch nicht, aber werden die nicht mit einer Drehung festgemacht?

>Wieso hast Du Dir die 3-F-linge nicht angesehen? Du warst doch auf der Boot!<
Willkommen im Club der AlzheimerInnen, hast Du doch auf der Boot direkt neben mir gestanden, als ich die 3Fingerlinge, welche Du gerade am Erstehen warst, anprobiert habe...

Und: Ja, ich wusste, daß das kommen würde......ich meinte natürlich 5 Finger pro Hand...
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 28.04.2006 - 11:14
Putzhandschuhe zum Tauchen? Oder willst du unter Wasser putzen? Neee, mit sowas ekligem würde ich nicht Tauchen, die nehm ich höchstens für Gartenarbeit und da sind sie dauernd kaputt.

Antwort von Doris. am 28.04.2006 - 11:14
Ich weiß, dass ich Dir die Handschuhe mehrfach zeigte, aber vermutlich dachtest Du es wären fünffingrige, da ich sie mit fünf Fingern vorführte.

Es gibt ein System zum Stecken und eines zum Drehen.
Das verlinkte System bedarf keines Schraubers.
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 28.04.2006 - 11:21
Aha...naja, ich werd`s dann ja heute abend sehen...
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 28.04.2006 - 11:41
...ich suche noch einen Zweifingerhandschuh für links Hier klicken
Antwort von Doris. am 28.04.2006 - 11:55
Da ich nicht weiß, ob ich vor dem 1.5. noch mal reinlesen werde mein Wunsch an die Welt: Habt ein schönes Wochenende
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 28.04.2006 - 12:01
@Doris
Da kann ich nur sagen: Danke, Du auch...
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 28.04.2006 - 12:19
Viel Spass und krawalle nicht so, Dolis

Antwort von Hydronalin Registriertes Mitglied am 28.04.2006 - 12:19
Me same same!
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 28.04.2006 - 13:43
ein Finger Füssling ?
mit drehbarem Innenfutter ?
Befestigung mittels Reinschlupfprinzip ohne technisch Hilfsmittel möglich

Helmut
Antwort von Kimani Registriertes Mitglied am 28.04.2006 - 15:32
@Doris
ein schönes WE

@all
bin wieder im Lande und werd gleich die Wollmäuse jagen mit nem Grossreinschiff
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 28.04.2006 - 17:32
So, dann verabschiede ich mich mal ins Tauch-WE.
Wünsche allen Tauchern ein schönes selbiges und daß sie nach herrlichen TGs gesund und munter wieder auftauchen mögen...
Allen, die dieses WE trocken bleiben müssen, viel Spaß bei irgendwas anderem.
Antwort von Kimani Registriertes Mitglied am 28.04.2006 - 20:04
nu sind sie alle weg und haben mich alleine gelassen

ma gucken vielleicht find ich ja was mich aufheitert
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 29.04.2006 - 17:07
Kimani, du wirst nie wieder alleine sein
der Candiru Fan Club wird dich im TN überall verfolgen.
Schließlich hast Du uns den neuen Wirt für unser sinnloses Treiben zur Verfügung gestellt.
Ich habe vorhin den See gesehen - er ruft.
Die Flaschen sind voll, die Ausrüstung ist bereit, ich habe keinen Bock auf Türrahmen streichen ... nein, ich wollte nur kurz noch zum Baumarkt.

Helmut
Antwort von Kimani Registriertes Mitglied am 29.04.2006 - 19:08
Danke Helmut für deinen Trost, war heute einwenig querlesen in euren vorangegangen Enterungen
Nicht schlecht, mal sehn wie ich mich eure illustre schlagen werden. Viel Spass beim tauchen, ich muss noch eine Woche warten

bis bald
Kimani
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 29.04.2006 - 22:11
Tach und gute Nacht

Bin hundemüde...
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 29.04.2006 - 22:32
wieder aufgetaucht, Forellen waren keine da im nichtmagnetischen Metallsee. Aber Schnee und Hagel. Es ging gerade noch so mit Sommerdappen. Schlechte Sicht im See, wenig Taucher, beim zweiten TG wars ganz ruhig, wir waren fast alleine. Leider fliegen die Steine von der Wand.


Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 30.04.2006 - 19:18
Und wo seid ihr heute? Habt ihr alle Blähungen
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 01.05.2006 - 09:16
Emanzipation ?
gestern habe ich die Eckleisten im neuen Zimmer montiert, meine Tochter hat sehr fleissig assistiert. Dafür gabs als Motivation und Dank ein extra Taschengeld.
Stolz ging Sie zur Mutti: Das hab ich von Papa, weil ich so fleissig war. Wieso gibt es für Männerarbeit Geld und Frauenarbeit muss man so machen ???
Erziehung hat wahrlich ungeahnte Tücken.
Helmut
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 01.05.2006 - 10:24
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 01.05.2006 - 17:40
Im Tümpel hatte es heute viel gelben Schnee aber keine großen Häufchen.
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 01.05.2006 - 17:55
So, auch wieder zurück nach eimen bitterkalten tauchfreien verlängerten Wochenende am schönen Grimnitzsee, der zwar schön blau anzusehen ist aber leider nur zum Durchwaten taugt das Tauchen wird jedenfalls in der kommenden Restwoche in der Früh nachgeholt; und nebenbei mental auf den der Tochter versprochenen Nachttauchgang am WE vorbereiten...
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 01.05.2006 - 18:53
Und wie war`s mit pupsenden oder doofen Fischen?
Antwort von Doris. am 01.05.2006 - 21:32
Hallo und kurze Rückmeldung aus der sonnigen Hauptstadt und (wegen Abstimmungsproblemen) dem auf denm Heimweg gelegenen Kulki
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 01.05.2006 - 21:48
wenn 26 Gäste eine Tochter haben,
wer ist dann der Vater ?

richtig, der aus KA, weit weg von zu Hause.

den ganzen Tag Mathe gebüffelt, wenn die Kleine jetzt wieder versiebt, krieg ich mächtig Ärger.
Wie soll ich dem Kind mal Physik beibringen, das klemmt ja schon bei Geometrie.

Ich geh jetzt ins Bett, Armageddon ist kein gutes Omen für eine Mathe Arbeit. Ich bin mir sicher, Bruce geht diesmal drauf, da wirds mit der Fortsetzung schwierig

Helmut
gute Nacht allerseits,
gute Nacht John boy
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 01.05.2006 - 22:25
Gute Nacht, Helmut boy
Gute Nacht @all...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 02.05.2006 - 06:50
Guten Morgen in die neue Arbeitswoche, die kurze

Und die Dame mit der spitzen Schokolade ist auch wieder da?!
Willkommen TBV im neuen Parasiten.

Antwort von Kimani Registriertes Mitglied am 02.05.2006 - 07:07
Guten Morgen liebe Gemeinde,

das Wochenende ist um, leider
die neue Arbeitswoche steht vor uns
und ich habe ein Lust, wie ein Schwein ans Messer.

@Doris
Heißt das nicht Wirt, und nicht Parasit (nur mak dumm gefragt)?
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 02.05.2006 - 07:18
Hi Kimani, hier erkennt man den Biofreak, natürlich hast Du recht.
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 02.05.2006 - 07:23
auch keine pubsenden und schon gar keine doofe Fische waren da. Einzig ein kleiner Krebs.
Antwort von Doris. am 02.05.2006 - 11:17
Na, heute ist aber wieder viel los

Hat niemand eine Story vom Wochenende oder irgendeine Art von Alge gesehen?
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 02.05.2006 - 13:00
Hallo allerseits

Nee, Doris...hab auch nur `nen süßen kleinen Krebs gesehen und ein paar Seile und Figuren und sowas...
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 02.05.2006 - 13:47
oder sollen wir schreiben, was wir alles nicht gesehen haben? Haie, Rochen, Muränen. Störe hab ich gesehen, allerdings nicht beim Tauchen sondern im Unterwasserpark durch die Glasscheibe.


Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 02.05.2006 - 14:36
Und ich hab unter Wasser keinen Delfin gesehen.
Obwohl dort sogar einer gewesen sein soll -aus Stein- aber ich war da irgendwie anderweitig ausgelastet...
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 02.05.2006 - 14:57
Aber ich habe im See ein Schaukelpferd gesehen!
War das dann ein See(schaukel)pferdchen?
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 02.05.2006 - 15:52
Aber sicher. Mein größter Wurf im heimischen See war mal ein Krokodil. Das steht jetzt zu Hause, als Anschauungsobjekt. Grün und mit Klappmaul.


Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 02.05.2006 - 17:12
juchhu...mein erstes Seepferdchen!
Und dann auch noch gleich eins, das schaukelt. Meine verrückte Gruppe hat darauf die Bremer Stadtmusikanten nachgestellt...
Schade, daß ich keine Knipse zur Hand hatte...
Antwort von Hydronalin Registriertes Mitglied am 02.05.2006 - 18:03
Moin!

Also ich fand ja das poppende Flusskrebspärchen in Hemmoor dieses Wochenende echt ulkig... Für amerikanische Flusskrebse waren die aber so gar nicht prüde, geradezu exhibitionistisch!

Zu bestaunen hier

Hier klicken

Tja, Frühling ists, Leute!

Basti
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 02.05.2006 - 18:21
@Basti
Jo, da hast Du einen netten Schnappschuß gemacht...
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 02.05.2006 - 19:15
ich wußte es schon immer:
Sex ist eine schmutzige Sache,
sieht zumindest auf dem Bild so aus.

habt Ihr schon im Welsthread diese Brocken gesehen, leider nicht mehr im Wasser:
Hier klicken
und dann solls Taucher geben, welche schon 3m Welse gesehen haben ...
und dabei bin ich hier als Märchenerzähler

Helmut
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 03.05.2006 - 06:51
Morgen, guten.

Helmut, Deinen find ich klasse
Ich meine natürlich den Welsartikel.
Meistens, wenn man jenseits der 1,50 m erzählt, weiß man schon wegen des Gesichtsausdruckes der anderen, dass das unter Taucherlatein fällt. Und dabei spreche ich keine toten Sprachen, zumindest nur als einzelne Wörter.
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 03.05.2006 - 07:19
Das Foto von Basti scheint unter Porno zu fallen, hat der Versuch, es zu laden, doch eben meinen firefox abstürzen lassen.

Die Krebse sind aber spät dran, normalerweise tun sie das im Winter. Oder ihnen gefällts so gut, dass sie gar nicht aufhören wollen.

Ich hab noch keinen Wels gesehen aber einen Riesenhecht, so lang wie ich (nicht ganz so dick allerdings). Und das bei 1 m Sichtweite. Danach bin ich die Stelle nur noch zentimeterweise angetaucht.

Wie schön, dass der Dreifachlaminierte hierher noch nicht gefunden hat.


Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 03.05.2006 - 07:24
Das wird noch, Tümpi,

Ich habe lt. meinem Logbuch (ja, zu sowas ist das Gut) letztes Jahr vor zwei Wochen im Hausteich den Fischlaich in voller Blüte gesehen. Oder wie sagt man, wenn das Zeig in den Bäumen hängt?

Dieses Jahr vor zwei Wochen war da noch garnichts, ich hoffe aufs Wochenende
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 03.05.2006 - 08:25
Hallo Zäme
ja ich bin auch wieder hier. Konntem ich bei Euch noch nicht melden, schliesslich musste ich dem WV Vorrang geben, und die waren echt fleissig
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 03.05.2006 - 08:30
puhhh, zu schnell abgeschickt.

EGY war wunderbar, mehr darüber gibt es später zu lesen.

Hier muss ich auch noch nachlesen, habe nur das Pronobild von Basti angeschaut und muss dazu sagen, dass es ein ähnliches ja schon gibt: Hier klicken



Anscheinend verhalten sich die D und CH Krebse identisch.

So, nun muss ich hier auch noch brav nachlesen, melde mich später

Jackie
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 03.05.2006 - 08:33
Morgääähn

TBV,
schön wenn wir im WV den Vorrang haben

Hydro,
sag, hast du denn gar keinen Anstand??
Bei so etwas muss man doch die Privatsphäre akzeptieren und den armen Krebschen, damit sie unerkannt bleiben, schwarze Balken über die Augen legen

Schönen Tag an alle
Twiggl
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 03.05.2006 - 08:45
ähnliche menschliche Versuche auch hier. Hier klicken
Wir müssen unbedingt mal irgendwo hin, wos kein Neopren braucht. Deshalb will der WV ja auch einen Ausflug in die Tropen machen. Auf die Fotos könnt ihr gespannt sein.

Antwort von Hydronalin Registriertes Mitglied am 03.05.2006 - 17:06
Nix is! Privatsphäre, tössössöss...

Wer sich mitten im See genüsslich poppend auch von Makro-Aufnahmen nicht gestört fühlt, der muss wohl auch drauf stehen... Wie man auf dem Foto sieht, gibt sich Frau Krebsin dem "Treiben" hin und lässt es mit sich geschehen (gut zu erkennen an den lasziv ausgestreckten Scheren...)

Außerdem, wieviel Rest-Anstand ist bei mir wohl noch vorhanden, wenn ich in der Verlängerung der Reeperbahn arbeite und dort jeden Tag in der Mittagspause rumlaufe...

Ich muss sagen, eigentlich hätten die beiden ruhig ein bisschen mehr zeigen können! Nicht mal ein Stellungswechsel war ja drin...

Basti
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 03.05.2006 - 22:05
Ist ja gar nix los hier; und das, wo ich meine für morgen in der Früh gedachten Tauchereien verschieben muß wg. Erguß an der falschen Stelle...
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 03.05.2006 - 22:40
hihi, dafür habe ich heute Nachmittag getäuchelt. Und es gab sogar schon nackte Bäuche im See. Allerdings war die Sicht so schlecht, dass nichts zu erkennen war.


Antwort von doris. am 04.05.2006 - 07:07
Guten Morgen,

ist das schon das Sommerloch?
Antwort von Kimani Registriertes Mitglied am 04.05.2006 - 07:13
Guten Morgen Doris,

glaub ich nicht, aber wer weiss?
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 04.05.2006 - 07:16
Keiner hat Blähungen, auch keine verbalen. Außer dem Dreifachverleimten. Aber wenigstens nicht hier
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 04.05.2006 - 07:16
Gruselmodus an

Die Taucher krichen aus ihren stickigen Kellern und schleppen sich zum ersten Mal in diesem Jahr an den Teich

Gruselmodus aus
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 04.05.2006 - 08:34
Gute morge zäme

u26G
Erguss an der falschen Stelle was denn für einen Erguss

Basti
na vielleicht ist sie ja dabei eingeschlafen weil er sooooo langweilig war

Doris
wie, du lässt die Männer aus deinem Keller raus na wenigstens passen die noch in ihre Neoprene, da da sie ja den ganzen Winter über hungern mussten (hoffentlich liest das Steffi jetzt nicht sonst gibt es )
jackie
Antwort von D. am 04.05.2006 - 08:41


Natürlich nicht aus MEINEM Keller!

Arme Steffi, aber warum soll es ihr anders gehen als es mir nach dem Entrauchen gegangen ist? Das wäre gemein
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 04.05.2006 - 08:50
Morgähn

Na, da bin ich ja froh dass ich das mit dem Rauchen gleich gar nie angefangen habe - wo würde ich denn hinwachsen wenn ich jetzt zum rauchen aufhören würde

Doris,
passiert dir also nicht dass noch jemals einer der Männer die du mal in deinem Keller hattest, wieder raus gelassen hast?

Tümpi,
verschrei es nicht...

LieGrü
Twiggl
Antwort von Doris. am 04.05.2006 - 09:00
Twiggl, meine Männer haben so viele Spinnweben am bleichen Gebein, die können nicht einmal mehr kriechen
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 04.05.2006 - 09:34
TBV: nicht näher definierte Körperflüssigkeit am Ellenbogengelenk nach unfreiwilligem Kontakt mit einem nicht abgelängten M8-Gewindestab beim Versuch, endlich mein ultimatives D4-Gerät zu montieren (scheiß Medibrücken mit ihren Fieberpapierdichtungen )

Dafür aber gleich beim TauchstoreLidl sublimiert; die Lampe ist nicht schlecht als Reserve (haptisch meiner SL4 ebenbürtig, nur der hintere Dichtring sitzt ziemlich weit hinten), an die Boje kommt eine Alpha-Fahne und die Flossen für die Tochter in schwarz-gelb sind auch sehr gut, wenn die Wadenmuskeln mitmachen...
Antwort von Hydronalin Registriertes Mitglied am 04.05.2006 - 09:44
@Jackie:
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 04.05.2006 - 09:52
Nebenbei gefragt, 26, weißt Du, woher man die DDR-Papierdichtungen bekommt?
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 04.05.2006 - 10:01
Nebenbei geantwortet: nein. Aber ich verwende 1/2"18mm-Fiberdichtungen aus dem Baumarkt. Das Innenloch mit einer feinen Rundfeile leicht nacharbeiten und etwas mit Silikonschmire einfetten. Die Schrauben festknallen bis man meint, es zerreist das Ventil, dann ist es dicht. Allerdings überlege ich mir ernsthaft, eine Nautec-Panzerbrücke für 60 Euronen anzuschaffen, um mir ein weiteres Abrutschen mit dem Schraubenschlüssel zu ersparen...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 04.05.2006 - 10:06
Bist Du beim Schraubenschlüsseln an den Gewindestab kekommen?

Ich schraube die Flaschen extern zusammen. Anschließend fädle ich das Gesamtpaket auf die Gewindestäbe, die ich durch das Jäckchen gesteckt habe
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 04.05.2006 - 10:27
Den Stab hatte ich nur zum Fixieren montiert, war zu faul, die Bolzen vorher passend abzusägen
War etwas fummelig, da ich zur Dichtprüfung bereits einen Regler montiert hatte und dadurch der Schraubenschlüssel wenig Platz hatte...

Werde heute abend wohl mal reinpieken und die Brühe ablaufen lassen, und das ganze dann morgen früh mittels hyperbarer Sauerstofftherapie kurieren...
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 04.05.2006 - 10:34
Guten Morgääääähn allerseits...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 04.05.2006 - 10:41
*lol*

Wenn ein Mann seine Winden leck... äh, kuriert...

Bei der hyperbaren Therapie macht man nie was verkehrt, was heilen kann heilt schnell
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 04.05.2006 - 10:55
Nun - alles heilt wohl doch nicht, wenn man den Laminierten betrachtet...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 04.05.2006 - 10:59
Frag mal Deine Regierung, 26.

Wenn eine Wunde heilt gibt es Bindegewebe. Und wenn eine Matschbirne zu Bindegewebe umgewandelt ist taugt sie nicht mehr als Denkfleisch
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 04.05.2006 - 11:33
Na, dann möchte ich mal zuschauen wenn die Gäste dann pieken Wenn man Männchens Gesicht-Ausdruck bei iener Blutentnahme sieht iest es ja schon schlimm, wenn Männchen sich aber selber pieken will dann muss es ja noch viel schlimmer sein

Sonst ist hyperbare Therapie immer das beste Heilmittel. Nur dort wo es eh nichts gibt, kann auch nichts geheilt werden

Doris
zum Glück ist nicht noch ein l in deine Winden gerutscht, das geitsige Bild aber sieht echt lustig aus
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 04.05.2006 - 11:37
TBV: ich kann dir ja mal erzählen, wie ich seinerzeit die Ohrlöcher reingemacht hatte...
Antwort von Anonyma (weiß jeder) am 04.05.2006 - 11:43
Unsereins hat damals die unter dem Markennamen "Braunülen" vertriebenen Venenverweilkatheder genommen, je nach Weicheifaktor mit oder ohne Lokalänaesthesie.

Kein Wunder, dass die Kliniken so hoch verschuldet sind, man zähle nur die Orhlöcher und Nabelpiercings des Personales zusammen
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 04.05.2006 - 11:47
Gerne Gäste, aber bitte mit Bild. Dass du ein ganz harter bist, wissen wir ja seit deinem Bericht über den Rescue-Cut oder wie der heisst

habe übrigens die selbe Schere nun auch gekauft, aber im Tauch-Shop Sie ist wirklich scharf und sehr gut
Antwort von Codezahl 80404 am 04.05.2006 - 11:50
Braunülen - ach iwo, sollte doch eine Überraschung für die regierung sein...

Griff ins Nähkästchen, Feuerzeug unter die Stecknadel und Korken hinters Ohrläppchen gehalten. Es war ein billiger Cotes du Rhone von Getränke-Hoffmann...
Antwort von noch immer ohne Namen am 04.05.2006 - 11:58
Bah, mit Glühkörpern die Ohren zu lochen macht schlechte Luft in Wohnzimmer und Bad.

Hat er sich mit Hoffis Rotem Mut an- und Schmerz weggetrunken?

Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 04.05.2006 - 12:04
tat jedenfalls nicht weh - Kopfschmerz am nächsten Morgen war schlimmer...
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 04.05.2006 - 12:19
Bei mir sitzt auf der Lidl-Boje vom letzten Jahr übrigens die WV-Flagge. War einfacher als Alpha
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 04.05.2006 - 13:25
Sind Hessen hier?

Ich habe einen hessischen "Witz"
Vielleicht kann ja jemand drüber lachen

Der Logiker


Es treffen sich ein Frankfurter und ein Offenbacher.

Offenbacher: "Was bist du von Beruf?"

Frankfurter: "Logiker"

Offenbacher: "Was issn des? Hab ich noch nie geheert!“

Frankfurter: "Isch erklär ders annem Beispiel. Also, hast du ei Aquarium?“

Offenbacher: "Ja"

Frankfurter: "Dann hast de aach Fisch drin?"

Offenbacher: "Klar"

Frankfurter: "Un wenn de tierlieb bist, biste aach sischer kinnerlieb."

Offenbacher: "Woher weißte des dann alles?"

Frankfurter: "Un wenn de kinnerlieb bist, haste ach sischer welsche."

Offenbacher: "Stimmt!"

Frankfurter: "Un wenn de selber Kinner hast, haste aach e Fraa."

Offenbacher: "Ei Nadierlisch."

Frankfurter: "Wenn de e Fraa hast, biste net schwul."

Offenbacher: "Super, wie du des alles so waast."

Frankfurter: "Siehste, un des is Logiker."

Der Offenbacher geht.

Am nächsten Tag spricht er mit einem alten Kumpel: "Hey,isch hab en neue Beruf, isch bin Logiker."

Kumpel: "Hä, spinnst du? Was is dann des ?"

Offenbacher: "Bass uff,isch erklär`s dir annem Beispiel. Hast du e Aquarium?"

Kumpel: "Nö!"

Offenbacher: "Dann bist Du schwul."
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 04.05.2006 - 14:08
ei loggisch, eeh...

so, mal eben schnell die dritte Batterie geholt - muß sagen, die Lidl-Lampe ist eine sehr gute Backup-leuchte für das Geld
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 04.05.2006 - 14:34
Doris
kenne ich mit einem Belgier, aber das Resultat ist dasselbe

u26G
jetzt muss sie nur noch dicht sein, dann ist alels gut
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 04.05.2006 - 15:02
...notfalls kommt ein Kondom rum, Knoten hinten rein und dicht is...
(ein rotes Erdbeerkondom, damit das Licht nicht so kalt wirkt..)
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 04.05.2006 - 15:54
ich sehe schon den Riesenwels, der dann den Erbeerstengel lutschen will
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 04.05.2006 - 17:35
Antwort von Kimani Registriertes Mitglied am 04.05.2006 - 19:48
Irgendwie hab ich Talent zur falschen Zeit am richtigen Ort zu sein. Blödes Timing von mir.

@Doris
Frankfurter und Offenbacher sind Südhessen (ergo keine echten Menschen)
Antwort von Kimani Registriertes Mitglied am 04.05.2006 - 20:59
Das Tote Meer ist lebendiger als dieser Fred heut Abend.
Ups, mein Bier ist wieder alle, so´ne Sauzucht.
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 04.05.2006 - 21:12
Und wenn du dann eines mit Noppen nimmst, dann ist die Lampe auch noch grifffest.
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 04.05.2006 - 21:50
Als alter Noppennachinnenträger

So, ab ins Bett, die komische Beule ist weg und morgen in der Früh habe ich was nachzuholen...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 05.05.2006 - 07:13
Guten Morgen ihr Schlafmützen und an 26 eine angenehme hyperbare Wundbehandlung

Ich werde heute Nachmittag mal schauen, ob die kalten glitschigen Gesellen déndlich abgelaicht haben.

Und hier der Witz zum Tage, alt aber immer wieder gerne gelesen:

Was Männer wirklich zum weinen bringt:

Eine Frau wacht mitten in der Nacht auf und stellt fest, dass ihr Ehemann nicht im Bett ist.
Sie zieht sich ihren Morgenmantel an und verlässt das Schlafzimmer.
Er sitzt am Küchentisch vor einer Tasse Kaffee – tief in Gedanken versunken - starrt nur gegen die Wand.
Sie kann beobachten, wie ihm eine Träne aus den Augen rinnt und er einen kräftigen Schluck von seinem Kaffee nimmt.
"Was ist los, Liebling? Warum sitzt du um diese Uhrzeit in der Küche?"
fragt sie ihn voller Sorge.
"Erinnerst du dich, als wir vor 20 Jahren unser erstes Date hatten ? Du warst gerade erst 16!"
fragt er sie.
"Aber ja !"
erwidert sie gerührt.
"Erinnerst du dich daran, dass uns dein Vater dabei erwischt hat, als wir
uns gerade in meinem Auto auf dem Rücksitz geliebt haben ?"
"Ja, ich erinnere mich gut, das werde ich nie vergessen."
"Erinnerst du dich auch, als er mir sein Gewehr vor das Gesicht gehalten hat und gesagt hat:
„Entweder du heiratest meine Tochter oder du wanderst für die nächsten 20 Jahre ins Gefängnis !“ ?
"Oh ja !" sagt sie.
Er wischt eine weitere Träne von seiner Wange und sagt:
"Weißt du ...
...heute wäre ich entlassen worden !"
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 05.05.2006 - 07:17
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 05.05.2006 - 08:04


So, Lampe ist auch ohne Schutzhülle dicht - zumindest bis getestete 24 Meter; und erstaunlich hell in der trüben Brühe ist sie auch.

Dafür war es ein recht kurzer Tauchgang, da das Einlassventil zunehmend unangenehm leckt
(nicht, dass ich etwas gegen ergiebiges Lecken hätte aber doch nicht an dieser Stelle und bei diesen 4° Wassertemperaturen)
Hat jemand schon mal ein Einlassventil zerlegt und wieder zusammenbekommen?
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 05.05.2006 - 09:10
Guete Morge zäme

Doris


u26G
leider keine Erfahrung. Wenn du an anderen Stellen Lecken wünschst, dann bau ein Pinkelventil ein

Kimani
hätte dir gerne ein Bier serviert, habe aber auch keines mehr
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 05.05.2006 - 09:53
Ja, mein Bester. Als Trocki- und Tauchneuling. Danach war es dicht. Bis jetzt.
Einfach auseinandernehmen und merken, in welcher Reihenfolge die Dinge wieder zusammengebaut werden. Evtl. vorhandenen Kleber gut entfernen. Du oder einer der Gäste sollte das schon schaffen. Evtl. gemeinsam
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 05.05.2006 - 10:08
Ich meine aber "richtig" zerlegen - so wie man früher einen Wecker zerlegt hat und dann am Ende immer so komische Federn etc. übrig waren...

(ich vermute, die O-ringe, die den350°-Drehteller abdichten sind rott und müssen gewechselt werden oder vielleicht doch gleich ein ganz neues?)
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 05.05.2006 - 10:15
Kann aber auch einfach nor ein bisschen Dreck an der Dichtung sein. Mit Dreck meine ich eher etwas sauberes, wie einne Fluse oder Fussel, wie man bei uns sagt.
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 05.05.2006 - 11:17
So viele Teile, wie im Wecker, sind da nicht drin. Du hast wirklich Chancen, das wieder zusammen zu kriegen. Das mit der Dichtung ist latürnich möglich.
Nur, wie kommt Dreck in ein geschlossenes Ventil, das nur nach einer Seite mit dem Druck öffnet? Bei Tauchtfix lags einwandfrei an der nicht ganz ordentlichen Montage. Das kann hier ja nicht der Fall sein.



Antwort von Doris. am 05.05.2006 - 11:24
Beim Luft aus dem Anzug lassen können Flusen Vom Uterzieher "nübermachen" und sich in der "Grenze" verfangen
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 05.05.2006 - 12:05
Gings nicht um das Einlassventil? Aber wenns so ist......
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 05.05.2006 - 12:12

da hast du Recht, aber Doris scheinjt ja wirklich Probleme mit ihrem Kurzzeitgedächtnis zu haben

*schnell in Deckung hüpf*
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 05.05.2006 - 13:52
Wo ist eigentlich der MIC? Ist der bei unserem Umzug verloren gegangen?
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 06.05.2006 - 10:23
Ähm...Jackie...Kurzzeitgedächtnis?
Aber irgendwo hab ich das Wort schonmal gehört...
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 06.05.2006 - 10:28
Es war wohl (hoffentlich) einfach nur die Dichtung des Inflatornippels, wirklich ein billiger Rotz ; gleich mal gegen einen ordentlichen O-Ring getauscht und nachher mal ausprobieren.
Die Lidl-Flossen lasse ich auch gleich mal testen; denke mal, eine Alternative zur Masterfrog sind sie eher nicht - obwohl sie schon einen harten Eindruck machen...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 07.05.2006 - 08:10
Nach zwei Tauchgängen ist das Gedächtnis wieder da, wo es hingehört. Den zweiten hätte ich mir auch sparen können. Die Sicht hat mit der vor Flughafensee konkurriert
Aber bei dem Wetter ist das nachtauchliche Zusammen in der Sonne lümmeln ebenfalls nicht zu verachten.
Und dann gibt es da noch dieses Seil an der Birke, wo man sich im Neopren todesmutig ins kalte Wasser schaukeln kann.
Wir hatten viel spaß.

Und heute scheint sie schon wieder, die Sonne
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 07.05.2006 - 10:09
Sonne scheint auch in der Hauptstadt; noch besser als im Flughafensee ist die Sicht derzeit im Glienicker See: unter fünf Meter kann man nicht einmal mehr die Instrumente ablesen
Jedenfalls konnte die Tochter beim Abendtauchgang die Lidl-Flossen testen und ist zufrieden - wobei die Aussage für Nichtleistungssportler eher mit Vorsicht zu geniessen ist...
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 07.05.2006 - 10:38
Moin
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 07.05.2006 - 11:32
moin auch
Hat sie den See durchpflügt?

Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 07.05.2006 - 11:43
Sie hat zwar erst knapp hundert TGs, aber das seegrundschonende Tarieren und Fortbewegen hatten wir schon beizeiten geübt. Gepflügt wird ausschließlich dort wo es Sinn macht: im Schwimmbad...
Antwort von Kimani Registriertes Mitglied am 07.05.2006 - 17:45
@pflügen
In Vorbereitung auf das Brevet "durchpflügen des Untergrunds" wurde gestern, im Edersee, wieder mit Begeisterung geübt. Ich wusste sofort, hier bist du richtig, irgendwo in in dieser Wolke ist die Klostermauer verborgen.
Ich liebe Tauchgänge im verborgenen.
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 07.05.2006 - 18:09
Ich dachte nur wegen der geballten Kraft. Ist sie Leistungssportlerin? Ihr taucherisches Können wollte ich eh nicht anzweifeln
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 07.05.2006 - 18:20
ad1: ja, ich weiß nur nicht, was es da zu lachen gibt
ad2: na ja, wird noch...
Antwort von Doris. am 08.05.2006 - 07:14
Morgen, guter!

Hallo, aufstehen, die Sonne scheint schon wieder
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 08.05.2006 - 07:18
Zu lachen gibts nur was, weil du mich falsch verstanden hast so wie jetzt auch Ich bin halt ein lächerlicher ähhh fröhlicher Mensch
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 08.05.2006 - 07:39
super WE, war sogar tauchen -
nach 3x anrödeln bei strahlender Sonne und dann 30 Min. warten im Trocki durfte ich dann doch noch einen Taucher retten - aus dem Boot raus, runter auf 10m und kontrolliert wieder hoch - ganze 4 Minuten.
Danach bin ich erstmal zur Abkühlung in Badehosen ins Wasser, war überraschend warm, schätze 18°C.
Ansonsten bin ich seit 4 Wochen auf N2 Entzug, seit Wochen keinen Fisch mehr life gesehen.
Mit ein bißchen Glück wirds das nächste WE ja klappen

Helmut
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 08.05.2006 - 08:23
Dito aus dem sonnigen Osten (ex oriente...)
diesmal wettermäßig längerfristig bevorzugt: Hier klicken
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 08.05.2006 - 08:41
Morgähn!

Helmut,
von Iglo gibt es in jedem Supermarkt Fische. Lege so einen auf den Teller und schau ihn dir "life" aber leider nicht "live" an.
Aber wenn du tagelang wartest, wirst du sogar richtiges "Leben" finden (hier wäre ein Kotzsmiley recht passend )

Ich glaub ich brauch jetzt Kaffee...

Twiggl
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 08.05.2006 - 09:15
Guete Morge zäme

toll, was ihr alles erlebt habt im See und ich bin trocken geblieben, wenn man vom Regen absieht

hket
warum hast du denn 30 Min gewartet Hättest doch einfach den Taucher früher retten können, d.h. du hättest mit ihm ins Wasser geheno sollen, dann wäre er sicher acuh nicht verunglückt Ok, die Übung hätte nicht stattgefunden, aber du hättest dafür keinen Hitzeschlag riskiert

Jackie
Antwort von am 08.05.2006 - 09:16
Übrigens war gestern ja Weltlachtag
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 08.05.2006 - 09:30
Guten Morschen
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 08.05.2006 - 09:38
Gesten wurde viiieeeel gelacht.
Außerdem haben wir am Abens schön gegrillt.
Bei dem Wetter!
Helmut, Du machst Dich zur Zeit nicht nur im Wasser, sondern auch im Netz rar, was ist los?
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 08.05.2006 - 11:18
@Doris
Der Helmut muß fleißig an seiner Baustelle arbeiten, weil er noch viiiiiel Arbeit da hat und ich am Sonntag mit ihm Tauchen gehen will...

Und ich wäre doch gaaaaaaanz traurig , wenn das nicht klappen würde, nur weil er sich zuviel im Netz rumgetrieben und deshalb zuwenig um seine Renoviererei gekümmert hätte...

Also ist er entschuldigt, gell?
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 08.05.2006 - 11:30
na gut, aber schon ihn, entchen, nicht dass er hinterher wieder wochenlang in der Versenkung verschwindet.
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 08.05.2006 - 13:30
Frauenfeindlicher Witz gefällig?

"Hatten Sie denn im Urlaub die erhoffte Ruhe?"
"Ja, aber erst in der zweiten Woche. Da hatte meine Frau einen Sonnenbrand auf der Zunge."
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 08.05.2006 - 13:54


@Doris
Oooch...bißchen Stickstoff in der Birne kann ihm nix schaden...
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 08.05.2006 - 15:29
Doris
hat das was mit dem Rotschwänzchen zu tun welches ich mal versandt habe
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 08.05.2006 - 15:35

super Einwurf, Jackie, vermutlich ist das Rotschwänzchen das männliche Gegenstück zur weiblichen Zunge

"Hatten Sie denn im Urlaub die erhoffte Ruhe?"
"Ja, aber erst in der zweiten Woche. Da hatte mein Mann einen Sonnenbrand auf dem Schwänzchen."

Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 08.05.2006 - 15:38
Antwort von alberne Doris am 08.05.2006 - 15:43
Wie, die Gäste finden das nicht witzig?

Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 08.05.2006 - 15:58
Also, ICH find`s komisch...
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 08.05.2006 - 17:21
Wäre eine der anwesenden Damen bereit, mir die Reifen zu wechseln? Schneien tuts hier vor November wohl nicht mehr...
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 08.05.2006 - 17:41
typisch Mann kaum wird es ernst, wird vom Auto gequasselt

Sage mal tschüss für heute. bis morgen

Jackie
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 08.05.2006 - 17:48
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 08.05.2006 - 18:56
@Helmut
Du hast übrigens Flaschenpost. Äh...Post wegen `ner Flasche...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 06:38
@26
was für einen Wagen fährst Du denn?
Wenn ich die Radmuttern mit dem einfsachen Opelschlüssel aufbekomme können wir drüber reden. Du bringst einfach das Auto vorbei.
Für die Bezahlung kannst Du Dir ja was nettes einfallen lassen, und wenn Du Samstags kommst, da wird abends noch gegrillt, sozusagen die Einzugsparty für die drei neuen mitbewohner, die jetzt fleißig in die Wiesen kötteln.
Zum Grillen gint es aber Schwein
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 07:34
Da komme ich lieber zur Auszugsparty, wenn die Mitbähwohner ihre Runden gemütlich um die eigene Achse Drehen...
Antwort von Doris. am 09.05.2006 - 07:40
Na, wenn Du erst dann kommst lohnt sich der Reifenwechsel aber nicht mehr
Da schneit es ja schon fast wieder
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 07:42
Vielleicht könnten wir uns zusammen tun, Doris, un den vielen Gästen dann im Juni gemeinsam die Reifen wechseln. Du zwei, ich zwei. Passt eigentlich auch der Ikea-Schlüssel?


Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 07:45
IKEA passt immer!

Aber ob der ans Rad passt

Naja, müssen wir probieren, mein Cousin hat eine Autowekstatt/Abschleppfirma, der kann notfalls das, was wir angerichtet haben, wieder ausbügeln
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 08:26
Guet`s Mörgeli

Hei Mädels, passt auf auf was ihr euch einlässt.
Denkt darüber nach, dass 26 Gäste nicht in ein einfaches auto passen, also gibt es sicher mehr als 4 Reifen zu wechseln

Zur Auszugsparty der Wiesenköttler würde ich sonst auch gerne kommen

Jackie
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 09:01
Morgähn!

Doris,
na dann weiß ich ja schon wann ich dich mal besuchen komme, nämlich dann, wenn deine Rasenmäher "hitzebehandelt" werden

Wie wäre es mit einem Kirchenwitz zu früher Stunde?
Herr Meier und der Pfarrer diskutieren das Problem, daß Frau Meier immer während der Predigt einduselt.
Der Pfarrer gibt Herrn Meier eine Hutnadel und empfiehlt, sie zu stechen, sobald er vom Pfarrer ein Zeichen erhält.
Am folgenden Sonntag, Frau Meier ist friedlich weggeschlafen, fragt der Pfarrer seine Gemeinde: "Wer hat sich für euch geopfert?" und gibt Meier ein Handzeichen, worauf dieser Frau Meier die Hutnadel kräftigst in den Oberschenkel rennt.
"JESSSAS!!!", schreit diese gepeinigt auf: "Richtig, Frau Meier, das war Jesus!", antwortet der Pfarrer grinsend. Frau Meier schläft darauf wieder ein.
Die Predigt geht weiter, der Pfarrer fragt seine Schäfchen: ".......wer ist Euer Schöpfer?" und deutet Meier, der seiner Frau wieder die Hutnadel verpaßt.
"GOTT IM HIMMEL!!!", heult die Arme laut auf, worauf der Pfarrer sie wieder lobt: "Ganz richtig, Frau Meier!"
Frau Meier schläft wieder, der Pfarrer steigert das Tempo der Predigt, völlig vertieft in seine heiligen Ausführungen, wild gestikulierend schreit er: ".........und was sagte Eva, als sie Adam seinen 99sten Sohn gebar?"
Meier mißdeutet eine Handbewegung des Pfarrers und nimmt wieder mit voller Kraft den Oberschenkel seiner Frau ins Visier. Diese brüllt in Ihrem Schmerz:
"WENN DU DEIN VERDAMMTES DING NOCH-EINMAL IN MICH HINEINSTECKST; BRECH’ ICH`S DIR AB UND STECK`S DIR IN DEN ARSCH!!!!!!!!!!!!!!"
„AMEN!“, sagen alle Frauen der Gemeinde!!!!!


Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 09:39
au weia, da hab ich nicht dran gedacht. Wir sind nur für vier Räder gut.

auch hier nochmal, ist ja schließlich das Bioforum:

Ein Bauer braucht einen neuen Zuchthahn. Er sucht sich aus dem
Katalog einen ausgezeichneten Champion aus und bestellt ihn.
Als der Hahn dann auf der Farm angekommen und aus seiner Box raus
ist,
flitzt er geradewegs zu den Hennen ins Gehege und nimmt sich eine
nach
der anderen vor.
Der Bauer kann es gar nicht fassen. Kaum ist der Hahn mit der
letzten Henne fertig, zischt er ab in den Schweinepferch und
nimmt sich die Säue vor.
Der Bauer ist noch sprachloser.
Und dem nicht genug, denn nach getaner Arbeit bei den Schweinen zieht
es
den Hahn in den Kuhstall.
Nach einiger Zeit torkelt der Hahn aus dem Stall und fällt mitten auf
dem Hof um.
Der Bauer denkt sich `Der ist hinüber` und geht hin um sich zu
vergewissern.
Mittlerweile kreisen schon erwartungsvoll die Geier über der
Szenerie.
Als sich der Bauer über den Hahn beugt und ihn anstößt, schlägt
dieser
ein Auge auf und flüstert:
"Alter, wenn Du mir die Nummer mit den Geiern vermasselst, nehm` ich
mir
deine Frau vor..........."

2. Teil:

10 Hahnenjahre später ist der gleiche Gockel ziemlich ruhig geworden.
So ruhig, dass der Bauer beschliesst, einen jungen Hahn zu kaufen.
Als der Alte den Jungen erblickt, marschiert er auf ihn zu und sagt:
"Pass auf, Jungspunt. Meine Zeit ist abgelaufen, aber ich will eine
sportliche Wachablösung. Besiegst Du mich im Wettlauf, gehören meine
Hennen dir und aufgrund meines Alters gönnst Du mir sicher 2 Meter
Vorsprung." Der Junge grinst und willigt ein, und auf Kommando sausen
beide los. Der Alte vorneweg, der Junge hinterher..... als plötzlich
ein Schuss knallt und der junge Hahn tot zusammenbricht. Ruft der
Bauer mit qualmender Knarre in der Hand seiner Frau zu: "Verdammter
Mist, das war diese Woche schon der dritte schwule Hahn."



Männer-WG

Nach der Geburt muß der Mann noch genau zweimal in seinem Leben einen
wärmenden, schützenden Schoß verlassen. Das erstemal, wenn er sein
Kinderzimmer räumt. Das zweitemal, wenn er seine kuschelig-miefige
Junggesellen-WG verläßt, um mit einer Frau zusammenzuleben. Für viele
Männer ist dieser Schritt das wahre Geburtstrauma. Denn die Männer-WG
ist ein friedlicher, idyllischer Ort, eine arkadische Landschaft aus
verstreuten Tennissocken, Bundesliga-Stecktabellen, getrockneten
Zimmerpalmen und Sophie-Marceau-Plakaten. Der Schock ist groß, wenn wir
aus diesem Paradies vertrieben werden.

Vielleicht läßt sich die Männer-WG am besten anhand ihres spirituellen
Mittelpunktes erklären. Es ist der Bierkasten. Oder, richtiger: Die
Kasten Bier. Ganz egal, ob aus diesem getrunken wird, oder nicht - es
geht darum, "einen Kasten Bier im Haus zu haben". Dieser Kasten Bier ist
der augenfällige Beweis einer grundehrlichen, geradezu bauarbeiterhaften
Bodenständigkeit, die wir uns trotz unserer lahmen Schlipsträger-Jobs
bewahrt haben. Ein Mann braucht einen Bierkasten, um einem anderen Mann
seine Zuneigung auszudrücken: "Komm doch mal vorbei, wir haben auch `n
Kasten Bier im Haus."

Der Kasten dient außerdem als Legitimation aller möglichen Aktivitäten,
die ohne ihn ziellos, ja läppisch erscheinen würden: "Dann trommeln wir
ein paar Leute zusammen, schnappen uns einen Ball, gehen in den Park,
und wir bringen einen Kasten Bier mit." Zum Kasten Bier gehören in der
Männer-WG zahlreiche Rituale, etwa das, keinen Flaschenöffner zu haben,
um die Flasche wortlos
mittels Feuerzeug, Rohrzange, Tischkante oder am Kasten selbst zu öffnen
- wobei die letzte Variante sicher die schönste ist, der Kasten Bier als
vollkommenes geschlossenes System. Kein Wunder übrigens, daß man Männer,
die lange in Männer-WGs gelebt haben, oft an einer kronkorkenförmigen
Narbe unter der Fußsohle erkennt.

Mit dem Kasten Bier, dessen Bedeutung gar nicht zu überschätzen ist,
hängt ein anderes Männer-WG-typisches Phänomen zusammen. Was den
Protestanten ihr Kirchentag, den Ravern ihre Love-Parade, den
Telekom-Aktionären ihre Hauptversammlung, das sind den in WGs
organisierten Männern die internationalen Fußballturniere EM und WM: ein
großes sinnstiftendes Gemeinschaftserlebnis. Allein das Bewußtsein, daß
es sich zur selben Zeit Millionen andere genauso mit Erdnußflips und
einem Kasten Bier vor dem Fernseher gemütlich gemacht haben, schafft
jenes quasi-erotische Zusammengehörigkeitsgefühl, das man sonst nur
durch Einnahme von Ecstasy oder die Ausschüttung einer schönen Dividende
erreicht.

Fast so wichtig wie der Kasten Bier ist der blaue Müllsack. Er reduziert
nicht nur die Gänge zum Container auf einen pro Monat, er garantiert
auch, daß der Kontakt zu den Eltern nicht völlig abreißt: Etwa alle
sechs bis acht Wochen schleppen WG-Männer ihre Schmutzwäsche in dem von
innen feucht beschlagenen blauen Müllsack zu Mama. Denn die Männer-WG
hat keine Waschmaschine oder benutzt sie nicht. Das hat nichts mit
Faulheit zu tun, ebensowenig wie die diversen Sedimentschichten
Schmutzgeschirr. Vielmehr kommt es in Männer-WGs zu einer physikalischen
Anomalie von kosmischen Ausmaßen: Das Gesetz, daß Energie nicht verloren
gehen kann, wird in jeder Männer-WG tagein, tagaus aufs neue widerlegt.
Energie wird hier spurlos abgesaugt, bis selbst der größte Ehrgeizling
seine Aktivitäten darauf beschränkt, eine Kuhle in die Fernsehcouch zu
sitzen und ab und zu "machen wir morgen" und "bloß keinen Streß" zu
nuscheln. Wenn überhaupt, denn nach jahrelangem Zusammenwohnen
beschränkt sich die verbale Kommunikation in der Männer-WG zumeist auf
verschiedene Intentionen des Koseworts "Alter". "Alter" ohne Betonung
bedeutet: "Hallo, wie geht?s, wie war dein Tag?" "Alteeer", gedehnt:
Ausdruck großer Begeisterung und
Anerkennung, etwa wenn ein Mitglied der WG Pizza geholt hat. "Alter!",
nachdrücklich: Du stehst im Bild.

Man merkt schon, in der Männer-WG herrschen vorzivilisatorische
Zustände. Viele dort praktizierten Verhaltensweisen sind nur als
tiefverwurzelter Aberglaube zu erklären: Nie den Klosettdeckel
runterklappen, das bringt Unglück! Die hinteren Regionen des
Kühlschranks sind geschützter Lebensraum für mutierte Nahrungsmittel und
für Menschen tabu!

Comic-Lektüre erleichtert den Stuhlgang! Das heikle Thema
Toilettenlektüre hat in diesem Zusammenhang besondere Beweiskraft: Wir
Männer wollen es uns überall so gemütlich wie möglich machen. Wir werden
von einem Nesttrieb gesteuert, wie er in der Tierwelt kein zweites Mal
vorkommt. Wir haben den Schrebergarten, die Eckkneipe und die
Business-Class erfunden, damit wir es überall schön heimelig haben: in
der ?Kolonie kleine Zuflucht?, in ?Lothi?s
Präpelstübchen?, in der ?Executive-Lounge?. Und eben in der Männer-WG.

Aus diesem Biotop werden wir jäh herausgerissen, wenn wir zum ersten Mal
in unserem Leben mit einer Frau zusammenziehen. Als unsere Männer-WG von
der Faust der heterosexuellen Anziehung zerschmettert wurde, ereilte
alle meine Freunde dasselbe Schicksal: Frauen, die in das Zusammenleben
uns vorher völlig unbekannte Komponenten hereinbrachten. Vor allem
kalte, schneidende
Vernunft: "Wieso einen ganzen Kasten? Das trinken wir doch nie!" Früher
kauften wir Lebensmittel stückweise im Spätkauf der Tankstelle, jetzt
bekommen wir Einkaufszettel an die Hand, die in der Reihenfolge der
Warenregale im Verbrauchermarkt geordnet sind. Vorbei ist es auch mit
der geradezu Biolekschen Harmoniesucht, die wir aus der Männer-WG
gewöhnt waren.

Zum ersten Mal stellen wir fest, daß man Probleme auch anders lösen
kann, als sie vorm Fernseher oder auf dem Klo auszusitzen. Wir lernen,
daß es außerhalb der Männer-WG nicht zur Versöhnung reicht, dem anderen
ein blutiges Steak zu braten.

Am gravierendsten aber ist das Ende der Gemütlichkeit. In der Männer-WG
kamen Kumpels vorbei ("Habt ihr `n Kasten Bier da?"), heute haben wir
Gäste. Wir werden plötzlich gezwungen, uns Gedanken zu machen über
Tischdecken, Menüabfolgen und Gesprächsstoff, wo früher die Pizza aus
dem Karton alle drei Probleme auf einmal löste ("Mann, ist die Pizza
heute wieder schmierig." - "Kannste laut sagen." - "MANN; IST DIE
PIZZA...", usw.).

Während der Mikrokosmus Männer-WG sich selbst genug ist, geraten wir nun
ständig mit der Außenwelt in Berührung: mit Theatern, Museen,
Einrichtungshäusern und mit den Müllcontainern hinten auf dem Hof. Erst
im Zusammenleben mit einer Frau werden wir langsam zu funktionstüchtigen
Mitgliedern der sozialen Gemeinschaft. Aber diese Evolution vom
Höhlenbewohner zum Homo lebensgefaehrtiensis ist ein schmerzhafter
Prozeß, der uns viele Opfer abverlangt: Zum Beispiel Kurts Hemden-Trick,
der einem das Bügeln ersparte: ein ungebügeltes Hemd einen Tag lang
unter einem Pullover anziehen, so daß es am nächsten Tag nicht mehr
ungebügelt aussieht, sondern so, als sei es gebügelt worden und dann am
Körper zerknittert. Nun
kann man das Hemd noch zwei Tage ohne Pullover anziehen! Wir haben ihn
dafür bewundert, Beate hat ihm nahegelegt, einen Bügelkurs zu belegen.
Frank pflegte seinen Sessel so vor den Fernseher zu schieben, daß er den
Fuß bequem auf den Fernsehtisch auflegen konnte, um mit der nackten Zehe
die Programme zu wechseln und die Lautstärke zu regeln. Eine schöne,
körperliche Form von Interaktivität, eine symbiotische Einheit von
Mensch und Medium,
die langen Fernsehabenden eine geradezu metaphysische Qualität verlieh.
Karla hat einfach neue Batterien für die Fernbedienung gekauft, nachdem
sie zusammengezogen sind.

Vorbei die Zeiten, da wir uns mit dem heißen Eierwasser einen zeit- und
energiesparenden Beuteltee aufgossen. Noch schwerer aber fällt es uns,
Nudeln plötzlich ohne Hilfe der Küchendecke zu kochen. In unserer
Männer-WG hatten wir nämlich einen genialen Trick entwickelt, auf den
man in Christiane Herzogs Kochstudio lange warten kann: Um
festzustellen, wann Spaghetti fertig sind, nimmt man ein paar aus dem
Topf und schleudert sie an die Decke. Fallen sie wieder herunter, so
sind sie noch zu hart. Bleiben sie kleben, sind sie genau richtig.


Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 10:02
au weia, da hab ich nicht dran gedacht. Wir sind nur für vier Räder gut.

auch hier nochmal, ist ja schließlich das Bioforum:

Ein Bauer braucht einen neuen Zuchthahn. Er sucht sich aus dem
Katalog einen ausgezeichneten Champion aus und bestellt ihn.
Als der Hahn dann auf der Farm angekommen und aus seiner Box raus
ist,
flitzt er geradewegs zu den Hennen ins Gehege und nimmt sich eine
nach
der anderen vor.
Der Bauer kann es gar nicht fassen. Kaum ist der Hahn mit der
letzten Henne fertig, zischt er ab in den Schweinepferch und
nimmt sich die Säue vor.
Der Bauer ist noch sprachloser.
Und dem nicht genug, denn nach getaner Arbeit bei den Schweinen zieht
es
den Hahn in den Kuhstall.
Nach einiger Zeit torkelt der Hahn aus dem Stall und fällt mitten auf
dem Hof um.
Der Bauer denkt sich `Der ist hinüber` und geht hin um sich zu
vergewissern.
Mittlerweile kreisen schon erwartungsvoll die Geier über der
Szenerie.
Als sich der Bauer über den Hahn beugt und ihn anstößt, schlägt
dieser
ein Auge auf und flüstert:
"Alter, wenn Du mir die Nummer mit den Geiern vermasselst, nehm` ich
mir
deine Frau vor..........."

2. Teil:

10 Hahnenjahre später ist der gleiche Gockel ziemlich ruhig geworden.
So ruhig, dass der Bauer beschliesst, einen jungen Hahn zu kaufen.
Als der Alte den Jungen erblickt, marschiert er auf ihn zu und sagt:
"Pass auf, Jungspunt. Meine Zeit ist abgelaufen, aber ich will eine
sportliche Wachablösung. Besiegst Du mich im Wettlauf, gehören meine
Hennen dir und aufgrund meines Alters gönnst Du mir sicher 2 Meter
Vorsprung." Der Junge grinst und willigt ein, und auf Kommando sausen
beide los. Der Alte vorneweg, der Junge hinterher..... als plötzlich
ein Schuss knallt und der junge Hahn tot zusammenbricht. Ruft der
Bauer mit qualmender Knarre in der Hand seiner Frau zu: "Verdammter
Mist, das war diese Woche schon der dritte schwule Hahn."



Männer-WG

Nach der Geburt muß der Mann noch genau zweimal in seinem Leben einen
wärmenden, schützenden Schoß verlassen. Das erstemal, wenn er sein
Kinderzimmer räumt. Das zweitemal, wenn er seine kuschelig-miefige
Junggesellen-WG verläßt, um mit einer Frau zusammenzuleben. Für viele
Männer ist dieser Schritt das wahre Geburtstrauma. Denn die Männer-WG
ist ein friedlicher, idyllischer Ort, eine arkadische Landschaft aus
verstreuten Tennissocken, Bundesliga-Stecktabellen, getrockneten
Zimmerpalmen und Sophie-Marceau-Plakaten. Der Schock ist groß, wenn wir
aus diesem Paradies vertrieben werden.

Vielleicht läßt sich die Männer-WG am besten anhand ihres spirituellen
Mittelpunktes erklären. Es ist der Bierkasten. Oder, richtiger: Die
Kasten Bier. Ganz egal, ob aus diesem getrunken wird, oder nicht - es
geht darum, "einen Kasten Bier im Haus zu haben". Dieser Kasten Bier ist
der augenfällige Beweis einer grundehrlichen, geradezu bauarbeiterhaften
Bodenständigkeit, die wir uns trotz unserer lahmen Schlipsträger-Jobs
bewahrt haben. Ein Mann braucht einen Bierkasten, um einem anderen Mann
seine Zuneigung auszudrücken: "Komm doch mal vorbei, wir haben auch `n
Kasten Bier im Haus."

Der Kasten dient außerdem als Legitimation aller möglichen Aktivitäten,
die ohne ihn ziellos, ja läppisch erscheinen würden: "Dann trommeln wir
ein paar Leute zusammen, schnappen uns einen Ball, gehen in den Park,
und wir bringen einen Kasten Bier mit." Zum Kasten Bier gehören in der
Männer-WG zahlreiche Rituale, etwa das, keinen Flaschenöffner zu haben,
um die Flasche wortlos
mittels Feuerzeug, Rohrzange, Tischkante oder am Kasten selbst zu öffnen
- wobei die letzte Variante sicher die schönste ist, der Kasten Bier als
vollkommenes geschlossenes System. Kein Wunder übrigens, daß man Männer,
die lange in Männer-WGs gelebt haben, oft an einer kronkorkenförmigen
Narbe unter der Fußsohle erkennt.

Mit dem Kasten Bier, dessen Bedeutung gar nicht zu überschätzen ist,
hängt ein anderes Männer-WG-typisches Phänomen zusammen. Was den
Protestanten ihr Kirchentag, den Ravern ihre Love-Parade, den
Telekom-Aktionären ihre Hauptversammlung, das sind den in WGs
organisierten Männern die internationalen Fußballturniere EM und WM: ein
großes sinnstiftendes Gemeinschaftserlebnis. Allein das Bewußtsein, daß
es sich zur selben Zeit Millionen andere genauso mit Erdnußflips und
einem Kasten Bier vor dem Fernseher gemütlich gemacht haben, schafft
jenes quasi-erotische Zusammengehörigkeitsgefühl, das man sonst nur
durch Einnahme von Ecstasy oder die Ausschüttung einer schönen Dividende
erreicht.

Fast so wichtig wie der Kasten Bier ist der blaue Müllsack. Er reduziert
nicht nur die Gänge zum Container auf einen pro Monat, er garantiert
auch, daß der Kontakt zu den Eltern nicht völlig abreißt: Etwa alle
sechs bis acht Wochen schleppen WG-Männer ihre Schmutzwäsche in dem von
innen feucht beschlagenen blauen Müllsack zu Mama. Denn die Männer-WG
hat keine Waschmaschine oder benutzt sie nicht. Das hat nichts mit
Faulheit zu tun, ebensowenig wie die diversen Sedimentschichten
Schmutzgeschirr. Vielmehr kommt es in Männer-WGs zu einer physikalischen
Anomalie von kosmischen Ausmaßen: Das Gesetz, daß Energie nicht verloren
gehen kann, wird in jeder Männer-WG tagein, tagaus aufs neue widerlegt.
Energie wird hier spurlos abgesaugt, bis selbst der größte Ehrgeizling
seine Aktivitäten darauf beschränkt, eine Kuhle in die Fernsehcouch zu
sitzen und ab und zu "machen wir morgen" und "bloß keinen Streß" zu
nuscheln. Wenn überhaupt, denn nach jahrelangem Zusammenwohnen
beschränkt sich die verbale Kommunikation in der Männer-WG zumeist auf
verschiedene Intentionen des Koseworts "Alter". "Alter" ohne Betonung
bedeutet: "Hallo, wie geht?s, wie war dein Tag?" "Alteeer", gedehnt:
Ausdruck großer Begeisterung und
Anerkennung, etwa wenn ein Mitglied der WG Pizza geholt hat. "Alter!",
nachdrücklich: Du stehst im Bild.

Man merkt schon, in der Männer-WG herrschen vorzivilisatorische
Zustände. Viele dort praktizierten Verhaltensweisen sind nur als
tiefverwurzelter Aberglaube zu erklären: Nie den Klosettdeckel
runterklappen, das bringt Unglück! Die hinteren Regionen des
Kühlschranks sind geschützter Lebensraum für mutierte Nahrungsmittel und
für Menschen tabu!

Comic-Lektüre erleichtert den Stuhlgang! Das heikle Thema
Toilettenlektüre hat in diesem Zusammenhang besondere Beweiskraft: Wir
Männer wollen es uns überall so gemütlich wie möglich machen. Wir werden
von einem Nesttrieb gesteuert, wie er in der Tierwelt kein zweites Mal
vorkommt. Wir haben den Schrebergarten, die Eckkneipe und die
Business-Class erfunden, damit wir es überall schön heimelig haben: in
der ?Kolonie kleine Zuflucht?, in ?Lothi?s
Präpelstübchen?, in der ?Executive-Lounge?. Und eben in der Männer-WG.

Aus diesem Biotop werden wir jäh herausgerissen, wenn wir zum ersten Mal
in unserem Leben mit einer Frau zusammenziehen. Als unsere Männer-WG von
der Faust der heterosexuellen Anziehung zerschmettert wurde, ereilte
alle meine Freunde dasselbe Schicksal: Frauen, die in das Zusammenleben
uns vorher völlig unbekannte Komponenten hereinbrachten. Vor allem
kalte, schneidende
Vernunft: "Wieso einen ganzen Kasten? Das trinken wir doch nie!" Früher
kauften wir Lebensmittel stückweise im Spätkauf der Tankstelle, jetzt
bekommen wir Einkaufszettel an die Hand, die in der Reihenfolge der
Warenregale im Verbrauchermarkt geordnet sind. Vorbei ist es auch mit
der geradezu Biolekschen Harmoniesucht, die wir aus der Männer-WG
gewöhnt waren.

Zum ersten Mal stellen wir fest, daß man Probleme auch anders lösen
kann, als sie vorm Fernseher oder auf dem Klo auszusitzen. Wir lernen,
daß es außerhalb der Männer-WG nicht zur Versöhnung reicht, dem anderen
ein blutiges Steak zu braten.

Am gravierendsten aber ist das Ende der Gemütlichkeit. In der Männer-WG
kamen Kumpels vorbei ("Habt ihr `n Kasten Bier da?"), heute haben wir
Gäste. Wir werden plötzlich gezwungen, uns Gedanken zu machen über
Tischdecken, Menüabfolgen und Gesprächsstoff, wo früher die Pizza aus
dem Karton alle drei Probleme auf einmal löste ("Mann, ist die Pizza
heute wieder schmierig." - "Kannste laut sagen." - "MANN; IST DIE
PIZZA...", usw.).

Während der Mikrokosmus Männer-WG sich selbst genug ist, geraten wir nun
ständig mit der Außenwelt in Berührung: mit Theatern, Museen,
Einrichtungshäusern und mit den Müllcontainern hinten auf dem Hof. Erst
im Zusammenleben mit einer Frau werden wir langsam zu funktionstüchtigen
Mitgliedern der sozialen Gemeinschaft. Aber diese Evolution vom
Höhlenbewohner zum Homo lebensgefaehrtiensis ist ein schmerzhafter
Prozeß, der uns viele Opfer abverlangt: Zum Beispiel Kurts Hemden-Trick,
der einem das Bügeln ersparte: ein ungebügeltes Hemd einen Tag lang
unter einem Pullover anziehen, so daß es am nächsten Tag nicht mehr
ungebügelt aussieht, sondern so, als sei es gebügelt worden und dann am
Körper zerknittert. Nun
kann man das Hemd noch zwei Tage ohne Pullover anziehen! Wir haben ihn
dafür bewundert, Beate hat ihm nahegelegt, einen Bügelkurs zu belegen.
Frank pflegte seinen Sessel so vor den Fernseher zu schieben, daß er den
Fuß bequem auf den Fernsehtisch auflegen konnte, um mit der nackten Zehe
die Programme zu wechseln und die Lautstärke zu regeln. Eine schöne,
körperliche Form von Interaktivität, eine symbiotische Einheit von
Mensch und Medium,
die langen Fernsehabenden eine geradezu metaphysische Qualität verlieh.
Karla hat einfach neue Batterien für die Fernbedienung gekauft, nachdem
sie zusammengezogen sind.

Vorbei die Zeiten, da wir uns mit dem heißen Eierwasser einen zeit- und
energiesparenden Beuteltee aufgossen. Noch schwerer aber fällt es uns,
Nudeln plötzlich ohne Hilfe der Küchendecke zu kochen. In unserer
Männer-WG hatten wir nämlich einen genialen Trick entwickelt, auf den
man in Christiane Herzogs Kochstudio lange warten kann: Um
festzustellen, wann Spaghetti fertig sind, nimmt man ein paar aus dem
Topf und schleudert sie an die Decke. Fallen sie wieder herunter, so
sind sie noch zu hart. Bleiben sie kleben, sind sie genau richtig.

Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 10:03
Sorry - wollte nur mal sehen, wieviel TNTs es dafür gibt...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 10:09
Das hat mich beim Lesen schon interessiert, aber da Du es nicht schreibst...

auch hier nochmal, ist ja schließlich das Bioforum:

Ein Bauer braucht einen neuen Zuchthahn. Er sucht sich aus dem
Katalog einen ausgezeichneten Champion aus und bestellt ihn.
Als der Hahn dann auf der Farm angekommen und aus seiner Box raus
ist,
flitzt er geradewegs zu den Hennen ins Gehege und nimmt sich eine
nach
der anderen vor.
Der Bauer kann es gar nicht fassen. Kaum ist der Hahn mit der
letzten Henne fertig, zischt er ab in den Schweinepferch und
nimmt sich die Säue vor.
Der Bauer ist noch sprachloser.
Und dem nicht genug, denn nach getaner Arbeit bei den Schweinen zieht
es
den Hahn in den Kuhstall.
Nach einiger Zeit torkelt der Hahn aus dem Stall und fällt mitten auf
dem Hof um.
Der Bauer denkt sich `Der ist hinüber` und geht hin um sich zu
vergewissern.
Mittlerweile kreisen schon erwartungsvoll die Geier über der
Szenerie.
Als sich der Bauer über den Hahn beugt und ihn anstößt, schlägt
dieser
ein Auge auf und flüstert:
"Alter, wenn Du mir die Nummer mit den Geiern vermasselst, nehm` ich
mir
deine Frau vor..........."

2. Teil:

10 Hahnenjahre später ist der gleiche Gockel ziemlich ruhig geworden.
So ruhig, dass der Bauer beschliesst, einen jungen Hahn zu kaufen.
Als der Alte den Jungen erblickt, marschiert er auf ihn zu und sagt:
"Pass auf, Jungspunt. Meine Zeit ist abgelaufen, aber ich will eine
sportliche Wachablösung. Besiegst Du mich im Wettlauf, gehören meine
Hennen dir und aufgrund meines Alters gönnst Du mir sicher 2 Meter
Vorsprung." Der Junge grinst und willigt ein, und auf Kommando sausen
beide los. Der Alte vorneweg, der Junge hinterher..... als plötzlich
ein Schuss knallt und der junge Hahn tot zusammenbricht. Ruft der
Bauer mit qualmender Knarre in der Hand seiner Frau zu: "Verdammter
Mist, das war diese Woche schon der dritte schwule Hahn."



Männer-WG

Nach der Geburt muß der Mann noch genau zweimal in seinem Leben einen
wärmenden, schützenden Schoß verlassen. Das erstemal, wenn er sein
Kinderzimmer räumt. Das zweitemal, wenn er seine kuschelig-miefige
Junggesellen-WG verläßt, um mit einer Frau zusammenzuleben. Für viele
Männer ist dieser Schritt das wahre Geburtstrauma. Denn die Männer-WG
ist ein friedlicher, idyllischer Ort, eine arkadische Landschaft aus
verstreuten Tennissocken, Bundesliga-Stecktabellen, getrockneten
Zimmerpalmen und Sophie-Marceau-Plakaten. Der Schock ist groß, wenn wir
aus diesem Paradies vertrieben werden.

Vielleicht läßt sich die Männer-WG am besten anhand ihres spirituellen
Mittelpunktes erklären. Es ist der Bierkasten. Oder, richtiger: Die
Kasten Bier. Ganz egal, ob aus diesem getrunken wird, oder nicht - es
geht darum, "einen Kasten Bier im Haus zu haben". Dieser Kasten Bier ist
der augenfällige Beweis einer grundehrlichen, geradezu bauarbeiterhaften
Bodenständigkeit, die wir uns trotz unserer lahmen Schlipsträger-Jobs
bewahrt haben. Ein Mann braucht einen Bierkasten, um einem anderen Mann
seine Zuneigung auszudrücken: "Komm doch mal vorbei, wir haben auch `n
Kasten Bier im Haus."

Der Kasten dient außerdem als Legitimation aller möglichen Aktivitäten,
die ohne ihn ziellos, ja läppisch erscheinen würden: "Dann trommeln wir
ein paar Leute zusammen, schnappen uns einen Ball, gehen in den Park,
und wir bringen einen Kasten Bier mit." Zum Kasten Bier gehören in der
Männer-WG zahlreiche Rituale, etwa das, keinen Flaschenöffner zu haben,
um die Flasche wortlos
mittels Feuerzeug, Rohrzange, Tischkante oder am Kasten selbst zu öffnen
- wobei die letzte Variante sicher die schönste ist, der Kasten Bier als
vollkommenes geschlossenes System. Kein Wunder übrigens, daß man Männer,
die lange in Männer-WGs gelebt haben, oft an einer kronkorkenförmigen
Narbe unter der Fußsohle erkennt.

Mit dem Kasten Bier, dessen Bedeutung gar nicht zu überschätzen ist,
hängt ein anderes Männer-WG-typisches Phänomen zusammen. Was den
Protestanten ihr Kirchentag, den Ravern ihre Love-Parade, den
Telekom-Aktionären ihre Hauptversammlung, das sind den in WGs
organisierten Männern die internationalen Fußballturniere EM und WM: ein
großes sinnstiftendes Gemeinschaftserlebnis. Allein das Bewußtsein, daß
es sich zur selben Zeit Millionen andere genauso mit Erdnußflips und
einem Kasten Bier vor dem Fernseher gemütlich gemacht haben, schafft
jenes quasi-erotische Zusammengehörigkeitsgefühl, das man sonst nur
durch Einnahme von Ecstasy oder die Ausschüttung einer schönen Dividende
erreicht.

Fast so wichtig wie der Kasten Bier ist der blaue Müllsack. Er reduziert
nicht nur die Gänge zum Container auf einen pro Monat, er garantiert
auch, daß der Kontakt zu den Eltern nicht völlig abreißt: Etwa alle
sechs bis acht Wochen schleppen WG-Männer ihre Schmutzwäsche in dem von
innen feucht beschlagenen blauen Müllsack zu Mama. Denn die Männer-WG
hat keine Waschmaschine oder benutzt sie nicht. Das hat nichts mit
Faulheit zu tun, ebensowenig wie die diversen Sedimentschichten
Schmutzgeschirr. Vielmehr kommt es in Männer-WGs zu einer physikalischen
Anomalie von kosmischen Ausmaßen: Das Gesetz, daß Energie nicht verloren
gehen kann, wird in jeder Männer-WG tagein, tagaus aufs neue widerlegt.
Energie wird hier spurlos abgesaugt, bis selbst der größte Ehrgeizling
seine Aktivitäten darauf beschränkt, eine Kuhle in die Fernsehcouch zu
sitzen und ab und zu "machen wir morgen" und "bloß keinen Streß" zu
nuscheln. Wenn überhaupt, denn nach jahrelangem Zusammenwohnen
beschränkt sich die verbale Kommunikation in der Männer-WG zumeist auf
verschiedene Intentionen des Koseworts "Alter". "Alter" ohne Betonung
bedeutet: "Hallo, wie geht?s, wie war dein Tag?" "Alteeer", gedehnt:
Ausdruck großer Begeisterung und
Anerkennung, etwa wenn ein Mitglied der WG Pizza geholt hat. "Alter!",
nachdrücklich: Du stehst im Bild.

Man merkt schon, in der Männer-WG herrschen vorzivilisatorische
Zustände. Viele dort praktizierten Verhaltensweisen sind nur als
tiefverwurzelter Aberglaube zu erklären: Nie den Klosettdeckel
runterklappen, das bringt Unglück! Die hinteren Regionen des
Kühlschranks sind geschützter Lebensraum für mutierte Nahrungsmittel und
für Menschen tabu!

Comic-Lektüre erleichtert den Stuhlgang! Das heikle Thema
Toilettenlektüre hat in diesem Zusammenhang besondere Beweiskraft: Wir
Männer wollen es uns überall so gemütlich wie möglich machen. Wir werden
von einem Nesttrieb gesteuert, wie er in der Tierwelt kein zweites Mal
vorkommt. Wir haben den Schrebergarten, die Eckkneipe und die
Business-Class erfunden, damit wir es überall schön heimelig haben: in
der ?Kolonie kleine Zuflucht?, in ?Lothi?s
Präpelstübchen?, in der ?Executive-Lounge?. Und eben in der Männer-WG.

Aus diesem Biotop werden wir jäh herausgerissen, wenn wir zum ersten Mal
in unserem Leben mit einer Frau zusammenziehen. Als unsere Männer-WG von
der Faust der heterosexuellen Anziehung zerschmettert wurde, ereilte
alle meine Freunde dasselbe Schicksal: Frauen, die in das Zusammenleben
uns vorher völlig unbekannte Komponenten hereinbrachten. Vor allem
kalte, schneidende
Vernunft: "Wieso einen ganzen Kasten? Das trinken wir doch nie!" Früher
kauften wir Lebensmittel stückweise im Spätkauf der Tankstelle, jetzt
bekommen wir Einkaufszettel an die Hand, die in der Reihenfolge der
Warenregale im Verbrauchermarkt geordnet sind. Vorbei ist es auch mit
der geradezu Biolekschen Harmoniesucht, die wir aus der Männer-WG
gewöhnt waren.

Zum ersten Mal stellen wir fest, daß man Probleme auch anders lösen
kann, als sie vorm Fernseher oder auf dem Klo auszusitzen. Wir lernen,
daß es außerhalb der Männer-WG nicht zur Versöhnung reicht, dem anderen
ein blutiges Steak zu braten.

Am gravierendsten aber ist das Ende der Gemütlichkeit. In der Männer-WG
kamen Kumpels vorbei ("Habt ihr `n Kasten Bier da?"), heute haben wir
Gäste. Wir werden plötzlich gezwungen, uns Gedanken zu machen über
Tischdecken, Menüabfolgen und Gesprächsstoff, wo früher die Pizza aus
dem Karton alle drei Probleme auf einmal löste ("Mann, ist die Pizza
heute wieder schmierig." - "Kannste laut sagen." - "MANN; IST DIE
PIZZA...", usw.).

Während der Mikrokosmus Männer-WG sich selbst genug ist, geraten wir nun
ständig mit der Außenwelt in Berührung: mit Theatern, Museen,
Einrichtungshäusern und mit den Müllcontainern hinten auf dem Hof. Erst
im Zusammenleben mit einer Frau werden wir langsam zu funktionstüchtigen
Mitgliedern der sozialen Gemeinschaft. Aber diese Evolution vom
Höhlenbewohner zum Homo lebensgefaehrtiensis ist ein schmerzhafter
Prozeß, der uns viele Opfer abverlangt: Zum Beispiel Kurts Hemden-Trick,
der einem das Bügeln ersparte: ein ungebügeltes Hemd einen Tag lang
unter einem Pullover anziehen, so daß es am nächsten Tag nicht mehr
ungebügelt aussieht, sondern so, als sei es gebügelt worden und dann am
Körper zerknittert. Nun
kann man das Hemd noch zwei Tage ohne Pullover anziehen! Wir haben ihn
dafür bewundert, Beate hat ihm nahegelegt, einen Bügelkurs zu belegen.
Frank pflegte seinen Sessel so vor den Fernseher zu schieben, daß er den
Fuß bequem auf den Fernsehtisch auflegen konnte, um mit der nackten Zehe
die Programme zu wechseln und die Lautstärke zu regeln. Eine schöne,
körperliche Form von Interaktivität, eine symbiotische Einheit von
Mensch und Medium,
die langen Fernsehabenden eine geradezu metaphysische Qualität verlieh.
Karla hat einfach neue Batterien für die Fernbedienung gekauft, nachdem
sie zusammengezogen sind.

Vorbei die Zeiten, da wir uns mit dem heißen Eierwasser einen zeit- und
energiesparenden Beuteltee aufgossen. Noch schwerer aber fällt es uns,
Nudeln plötzlich ohne Hilfe der Küchendecke zu kochen. In unserer
Männer-WG hatten wir nämlich einen genialen Trick entwickelt, auf den
man in Christiane Herzogs Kochstudio lange warten kann: Um
festzustellen, wann Spaghetti fertig sind, nimmt man ein paar aus dem
Topf und schleudert sie an die Decke. Fallen sie wieder herunter, so
sind sie noch zu hart. Bleiben sie kleben, sind sie genau richtig.

Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 10:10

0,11TNTs
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 10:11
Wenn das der Herbert liest wird wieder abgezogen!
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 10:12
Wieviel TNTs kostet die Flasche lecker TN-Schnaps, 18 Jahre alt?
Antwort von D. am 09.05.2006 - 10:37
der kostet 17,90€
Da muss ich mir wohl angewöhnen, etwas länger zu labern.
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 11:51
Ist der wirklich so lecker? Soll ich eine mitbringen, Doris? Aber da ist doch nur ein halber Liter drin, oder? (hab jetzt nicht nachgeschaut)


Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 11:57
ich weiß nicht, Tümpi, ich habe ihn noch nicht probiert. Die Gäste habe aber schon eine Kostprobe erhalten.
Das schnapsige Zeug ist nichts für den Durst, dafür schwillt am nächsten Tag das Hirn an und tut weh.
Für mich höchstens nach dem Essen
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 11:58
psst, leise - Herbert kommt...
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 12:00
(angesichts des Wirkstoffgehaltes in Prozenten ist eine feinfühlige Dosierung angezeigt )

Gegen Hirnweh amnächsten Morgen hilft eine Aspirin VOR der Schadstoffzufuhr...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 13:19
Besser sind zwei Acetylsalicylsäurehalteige Tabletten zu je 500 mg, denn der Wirkstoff darf beim Erwachsenen in solchen Fällen durchaus mit einem Gramm dosiert werden.
Weiterhin besteht noch immer die Meinung, dass zusätzlich dazu Vitamin C in höherer Dosierung Leiden Lindert bzw. gar nicht erst aufkommen lässt.

Kommt Herbert?
Wann kommt Herbert?
Wann kommt denn Herbert?
Wann kommt denn der Herbert?
Wann kommt denn der strafende Herbert?
Wann kommt denn der uns strafende Herbert?
Zieht er Punkte ab?
Zieht er uns Punkte ab?
Zieht er uns viele Punkte ab?
Zieht er uns ganz viele Punkte ab?
Zieht er uns dann ganz viele Punkte ab?
Wenn ich so weitermache, bin ich einen Tauchernetcent näher an dem von den Gästen gerühmten Schnaps, zwar mit Blasen an den Fingern und im übertragenen Sinne mit trockenem Mund, aber immerhin.

Man, ist labern anstrengend!

Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 13:20
Geschafft
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 13:32
Sollen wir dann nicht lieber einen Weltverbandsschnapps kreieren? Doris, das ist dann dein erstes Weltverbandstreffen als Vollmitglied. Das Voll muss dann doch auch seine Bedeutung haben. Och, da frage ich mal lieber im richtigen thread nach.


Antwort von hket Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 13:34
kurzes Hallo an alle TNT Geier und sonstige von Fischblähungen geschädigte.
Wieder einmal in meinem schon Jahrzehnte andauerndem Dasein habe ich es geschafft, eine Frau zu enttäuschen, um eine Andere glücklich zu machen. 2 Wochen früher als geplant sind meine Fenster da, jetzt wird nichts mehr daraus, Boden verlegen und dann tauchen gehen.
Auch die Zeiten, in denen mein Grundnahrungsmittel kastenförmig verpackt geliefert wurde sind wohl endgültig vorbei, jetzt steht von der letzten Geburtstagsfete 1/2 SixPack im Schrank, mit abgelaufenem Verfallsdatum.
Ob meins auch bald abläuft ?
Helmut
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 13:42
Naja, Helmut, in Deinem Alter musst Du nur aufpassen, dass Du die richtige (=eigene) Frau glücklich machst.
Alles andere wirkt sich negativ auf das eigene Verfalldatum aus.

Tümpi, was ist denn ein Weltverbandstreffen genau?
Hatte ich sowas schon mal?
Woran erkenne ich das?
Vergiss nicht, dass ich in der Antidogmatikerliga spiele, da sind mir so Begriffe wie "Verband" oder "Verein" nicht so geläufig. Verband noch eher, wenn ich so drüber nachdenke, Kopfverband, Armverband, Zinkleimverband, Gipsverband....
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 14:06
Verbandsschnaps? Das kenne ich von früher als Vorlaufschnaps zur äußerlichen Anwendung bei Gelenkereißen. Schnapskompresse drauf, Verband drum und fertich...
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 14:09
D O R I S ! Dein Standortwissen wird im Tauchgebieteforum benötigt.

(und wenn sie zu ist, würde ich auch gerne wissen, warum...)
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 14:35
Der Weltverbandsschnaps sollte eher für innerliche Anwendung sein.

Das Weltverbandstreffen findet statt, wenn sich Weltverbandsmitglieder treffen. Und da du ja zwangsaufgenommen wurdest, wird unser Treff ein Weltverbandstreff. Wichtig ist das Biertauschbrevet, aber das kennst du ja schon. Das Weltverbandsschnapstrinkbrevet wollte ich dann einführen. Das nächste größere WV-Treffen findet am Pfingstsamstag statt und ist gekoppelt mit einer Schafshochzeit. Vielleicht sollte mal jemand eine Wiki über ein Weltverbandstreffen schreiben? Und das alles im Nichtweltverbandsthread


Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 14:52
Wenn ich das richtig verstanden habe gibt es den Verbandsschnaps bislang nur in der zur äußerlichen Anwendung empfohlenen Gästeversion.
Also schlage ich vor, dass wir einfach den Netzschnaps - oder Tauchernetschnaps - saufen

Meine Güte, da darf ich ja noch Romane schreiben

Meine Schafe sind im übrigen Geschwister und können deshalb nicht heiraten. Außerdem sind die für sowas noch zu klein

Wenn der Herbert nicht wäre könnte ich ein bisschen den legendären 0,11 TNT-Thread der Tümpi in den Foren herumkopieren, dann käme der Schnaps schneller zu mir
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 15:00
Hat er dir wirklich Taler abgezwackt?
Das letzte Mal, als er damit rumgespielt hatte, ist das TN gleich fast einen halben Tag lang abgekackt...

Ich werde wenn es dunkel ist mal ein paar Postings von dieser komischen Flasche duplizieren, der schwallt ja immer endlos, das kann man auch gut als Blintext im InDesign verwenden

(DetlevDM 195TG war für sowas auch ganz brauchbar - wie hies der Thread nochmal? Bleigurt auf 38Meter verloren, oder so )
Antwort von Doris. am 09.05.2006 - 15:07
Ich weiß nicht mehr, was das für ein Thread war, aber dort haben wir die TNTs nicht addiert sondern subtrahiert bekommen, auch Du, mein Sohn Brutus
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 15:08
Weltverbandschnapd gibt es mindestens in einer Ausführung schon. Schliesslich wird ja der Saft der Trauben einer Ohnegliederin gebrannt

Doris
du musst halt einfach auch immer eingelogt schreiben. Wenn du draussen bist, zählt das posten überhaupt nichts

u26G
ja, irgendwie kann ich mich noch schwach an den Thread erinnern. War auch sehr unterhaltsam
Antwort von Schonwiedernichteingeloggtedoris am 09.05.2006 - 15:14
Würde ich direkt machen, Jackie, wenn ich mich auch am Ende eines Threads einloggen könnte, aber so bin ich oft zu faul.
Außerdem neige ich eher zu "kurz und knapp"
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 15:17
Hier ist er - proudly presented:

Bleigurt in Tiefe von 38 Metern verloren
Abgesandt von Detlef DM (190 TG) am 28.06.2003 - 16:20:

verursachte Tauchunfall in der Karibk vor ca. 3 Jahren und hätte auch tötlich ausgehen können, denn lest mal, was passieren kann, wenn man falsch reagiert! Ich habe mit vielen Tauchern diskutiert und was man besser lassen sollte und was man bei einem solchen Problem lieber machen sollte, beschreibe ich im untersten Abschnitt.

Andreas und ich hatten zur gleichen Zeit unseren Divemaster mit Erfolg in der domenikanischen Republik abgeschlossen. Ich hatte zu dieser Zeit mehr Tauchgänge (80) und er ungefähr 65 TG.

Wir haben in der Urlaubszeit fast täglich 3-4 TG durchgeführt, meistens nur zu Zweit am Hausriff der Tauchbasis, schließlich mußte Andreas noch TG sammeln.

Als wir nun unseren DM abgeschlossen hatten, wollte meine ehemalige Instructorin, die mich damals zum OWD ausgebildet hatte, mal sehen, wie gut ich geworden bin und wollte deshalb mit uns einen schönen Tauchgang durchführen.

Wir tauchten in einer Tiefe von 40 Metern und meine Nullzeit lt. Computer war bereits fast ausgelutscht. Ich informierte Andreas, daß wir aufsteigen und in höherer Tiefe dann mit den anderen Tauchern unseren Tauchgang fortsetzten sollten. Es kam von ihm ein klares OK.

Ich tauchte auf ca. 30 an einem schrägen Riff auf. Das dauerte vielleicht 10-30 Sekunden und ich drehte mich um, um zu sehen, ob bei Andreas alles OK war, doch leider konnte ich ihn nicht finden. Was ich dann allerdings sehen mußte, erschrak mich heftig - ich sah auf ca. 40-45 m Tiefe zuerst einen Bleigurt und dann eine Maske - von Andreas jedoch keine Spur.

Meine Reaktion in diesem Moment, da ich die anderen Taucher noch problemlos sehen konnte, Hilfe holen, schließlich war ja meine ehemalige Instructorin nicht weit weg und sie ist ja die best ausgebildete Person unserer Gruppe. Ich tauchte wieder ab und informierte meine Instructorin. Das dauert vielleicht 30 Sekunden. Diese selbst zeigte mir "HALT" an und informierte einen mittauchenden Divemaster, mit viel mehr Berufserfahrung und der wohl früher Marinetaucher war.

Ich wollte unbedingt mit meiner Instructorin aufsteigen, die hat mir das aber auch mit Recht verboten und so angezeigt.

Aufgetaucht ist der Divemaster (Erfahrung mehrere 1000 Tauchgänge). Alle anderen mußten in der Gruppe den Tauchgang in höherer Tiefe fortsetzen. Ich machte mir erhebliche Sorgen, was "oben" wohl los wäre und was wohl passiert sei und vor Allen Dingen erwartete ich das Schlimmste, zumal es mein Freund war und wir uns schon länger kannten.

In der Zwischenzeit war der Divemaster (dies vom späteren Hören) aufgetaucht und hat sich nach dem Befinden von Andreas erkundigt und ihn dann gefragt, ob er nochmals tauchen gehen könnte. Sie sind beide wieder abgestiegen - Luft war wohl noch genug vorhanden - und haben eine sehr langsame Naßdekompression durchgeführt. Wie sie wohl auch vom Divemaster mal gelernt worden ist.

Als wir nun als weiter tauchende Gruppe unseren Tauchgang beendet hatten, war an Board kein Andreas und auch der Divemaster war verschwunden. Der Kapitän ein Domenikaner konnte auch nicht viel erklären.

Wir warteten besimmt noch 5 Minuten an Board, als Beide wieder auftauchten. Andreas bekam dann Sauerstoff im vorderen Teil des Boats und später auch noch im Hotel. Es war alles gut ausgegangen.

Die übrige Gruppe wurde in den hinteren Teil des Bootes verbannt und zur Ruhe gebeten.

WAS WAR PASSIERT:
1. Die Schnalle, des Bleigurts, die schlecht verarbeitet war und nicht sauber im geschlossenen Zustand am Gurt anlag, hat sich durch ein rutschendes Bleistück (ohne Stopper) des Bleigurt bei der Schräglage von Andreas geöffnet. Dies konnte man am später geborgenen Bleigurt erkennen.
2. Andreas hat das Abrutschen nur bemerkt und festgestellt, daß er langsam auftreibt. Dies führte zu einer gewissen Unruhe in ihm.
3. Er meinte dann, der Auftrieb komme von der Weste und der Flasche und meinte, es wäre besser diese auszuziehen und dann die verbeibenden 3-5 Meter im Wasser mir nachzutauchen, um mit mir dann einen kontrollierten Notaufstieg am Oktopus durchführen zu können.
4. Beim Ausziehen des BCDs riß er sich versehentlich die Maske ab. Es entstand leichte Panik, BCD + Flasche hingen über ihm und die Panik war nun voll da. Nun ging die Fahrt wie in einem Fahrstuhl langsam (von 30 Meter) und immer schneller nach oben. Angeblich innerhalb von 1/2 Minute.
5. Das einzige, woran er nun nur noch dachte und was wir ja immer gut gelernt hatten, wenig einatmen und tief ausatmen.
6. Oben angekommen, wollte er Sauerstoff durch den Kapitän haben, doch der Domenikaner wußte nicht, wie die Ausrüstung verwendet würde und meinte auch, Andreas solle sie nicht zusammen bauen.
7. Dann tauchte der Divemaster auf und führte den Naßdekompressionstauchgang durch. In dieser Zeit war es höchst zweifelhaft, ob einer der beiden Dekokammern überhaupt einsatzbereit wären.

NASSDEKOMPRESSION: OB NUN GUT ODER NICHT DARÜBER LÄSST SICH SICHERLICH STREITEN!

Was man nicht tun sollte:
a) Niemals in DIESER Situation das BCD ablegen
b) Einen unsicher Bleigurt zu verwenden

Was man tun kann, wenn man den Bleigurt verliert:
a) Sofort alle Luft aus dem Jacket ablassen
b) versuchen in die Richtung des Bleigurtes zu tauchen, um ihn wieder an sich zu nehmen, sofern dieser erreichbar ist. Ob man dabei die 40 m überschreiten sollte, wenn man es vorher noch nie getan hat, ist natürlich fraglich.
c) Sich an Gegenständen festhalten, z.B. größere Steine oder Felsen
d) man kann auch gegen den Aufwärtstrieb schwimmen - bei dieser Tiefe sollte das kein Problem sein
e) man kann Steine oder andere Gegenstände aufsammeln und sie ins Jacket packen, um das Gewicht auszugleichen
f) schließlich kann man auch zu seinem Body gegenschwimmen und gemeinsam bei herausgelassener Luft aus beiden BCDs, problemlos aufsteigen
g) ist schon alles zu spät, kann man die Geschwindigkeit in jedem Fall durch eine waagerechte Position mit gespreizten Armen und Beinen bremsen und dabei nach unten gegenschwimmen
h) hat man einen zu schnellen Aufstieg, so ist es richtig, möglicht nicht zu viel einzuatmen, gerade so viel wie man braucht, aber möglichst versuchen alle Luft ohne Krampf aber gut auszuatmen - in keinem Fall aufhören zu atmen!
i) hat man einen viel zu heftigen Aufstieg in zu kurzer Zeit aus so extremer Tiefe hinter sich, dann ist es in jedem Fall ratsam, Sauerstoff zu sich zu nehmen, bevor es zu einer Dekokrankheit führt.

ZUM THEMA BLEIGURT:
Auf den meisten Tauchbasen, die ich bisher besuchte habe, werden überwiegend die Bleigurte verliehen, an denen die Gewichte aufgezogen werden. Diese bergen immer die Gefahr, daß Bleistücke verrutschen können.

Ich verwende deshalb lieber einen Bleigurt mit festen Taschen, in denen die Bleigurte nicht verrutschen können.

Die Gewichte sollten so ausgerichtet werden, daß sie möglichst nicht verrutschen können. Stopper helfen gegen das Verrutschen der Bleie an den Endseiten des Gurtes vor der Schnalle. Sind Stopper nicht verfügbar, so sollte der Gurt an der Außenseite jedes End-Gewichtes zwischen den Einführungen gedreht werden. Hierdurch wird ein Verrutschen unmöglich gemacht!

Außerdem ist absolut von Gurten mit Plastikschnalle (die Zähne geben meistens nach und der Gurt rutscht irgendwann durch) oder von Gurten mit Metallschnalle abzuraten, bei denen die Schnalle im geschlossenen Zustand nicht direkt am Gurt anliegt.

Ferner sollte der Gurt nach dem Abtauchen neu stramm gezogen werden. In 10 Metern Tiefe sind das bei mir bestimmt schon 1-2 cm, die ich nachziehen kann. Sitzt der Gurt fest, wird die Gefahr des Verrutschen des Gurtes erheblich vermindert.

Die Namen der Tauchbasis, der Instructorin und des Divemasters habe ich absichtlich nicht genannt, aber trotzdem bin ich Allen nochmals dankbar, daß durch die wohl richtige Handlung das schlimmste vermieden werden konnte.







Herrlich!
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 15:30
Göttin, dem hat einer ins Hirn geschxxxen.

Wenn ich Deinen Busenfreund Flasche zum Thema Lidllampe und Überspannug mal zitieren darf:

@Petrosini:
"Also so manches kann man hier nicht stehen lassen - wie z.B. LEDs sind unempfindliche gegen Überpspannung."
LEDs mit simpler Vorbeschaltung (billigste Variante Vorwiderstand) aber schon.

"Geringfügige Überpannung jenseits des optimalen Betriebspunktes und die Teile verändern ihre abgestrahlte Wellenlänge, werde tierisch warm und kokeln irgendwann ganz ab."
Nach dem Datenblatt im Link von Luxeor maximal zulässiger Strom 1A (außerdem noch eingeschränkt durch Temperatur). Natürlich kann man bei Verringerung der Lebensdauer auch etwas darüber hinaus, aber die 6.8V/1.51A vom Badoit sind so weit drüber, daß ich das nicht wagen würde. Wenn da keinerlei Elektronik/Vorwiderstand davor ist, betreibt er die 3W-LED mit über 10W. Angeblich ja auch außerhalb des Lampengehäuses, also dann definitiv ohne Vorwiderstand oder Elektronik.

"Und was soll das mit einem Vorwiderstand?"
Vorwiderstand (oder bessere Elektronik) erweitert Betriebsspannungsbereich und ermöglicht weitere Streuung der LED-Werte ohne Defekte oder deutlich zu dunkle Exemplare.

"Deswegen ist ja eine Dummy Batterie dabei um ggf. die 0,3V Spannungsdifferenz je Zelle zwischen Batterie und Akku auszugleichen."
Ich weiß nicht genau, was Du meinst, aber m.E. ist dieser weiße Dummy da einfach nur ein Leiter (0Ohm Widerstand). Gemessen in beide Richtungen 0 Ohm. Offenbar wird das Gehäuse auch für andere Lampen (Halogen) verwendet, die mit höherer Betriebsspannung arbeiten. Wahrscheinlich war kein Geld und kein Platz im mißbrauchten Gehäuse für Elektronik. LED, Reflektor, ins Gehäuse statt der sonst verwendeten Halogenlampe reingedrückt, und zur Anpassung eine Batterie weniger als sonst (platzmäßig ausgeglichen durch den Dummy).

"Wenn ich als Entwickler einen LED Kopf auswähle und die optimale Betriebsspannung vom Hersteller erfahre, dann bastle ich doch nicht mehr Zellen rein als nötig und vernichte mit einem Vorwiderstand unnötig Energie?"
Wenn ich eine einfache LED-Lampe entwickeln würde, dann würde ich schon versuchen, Betrieb mit Batterien *und* Akkus zu gestatten, ohne daß entweder die Lampe deutlich zu dunkel wird, oder die LED kaputtgeht. Das geht nicht ohne etwas vorzuschalten, auch wenn (besonders bei Billigvariante Widerstand) da etwas Energie verheizt wird. Das macht die Lampe natürlich etwas teurer.

"Dass die LED mit 6,8V betrieben werden kann (ich weiß nicht wer das getestet hat), das kann ich nicht ganz glauben"
Du wirst lachen: Ich ebenfalls nicht. Bei mir war die Lampe schon bei knapp 6V (4 frischgeladene Akkus) unangenehm bläulich; ich hab`s schnell abgebrochen. Bei etwa 4.5V flossen schon fast 1A (schwankte etwas wegen rangefummelter Drähte/billigem Kontakt an der Lampe); da wäre mit bereits etwas entladenen Akkus ein 4x1.2V-Betrieb denkbar. Aber welch Aufwand: Akkus laden, dann wieder etwas entladen, um dann mit 4 Akkus ohne Zerstörungsgefahr weiterleuchten zu können.
Badoit hat ein ganz seltenes Exemplar (angeblich ja sogar 2) gefunden, die er testweise schrotten will. Warum der angebliche Aufwand, will ich gar nicht wissen; ich glaube ihm ohnehin nur knapp die Hälfte von dem, was er so erzählt.
Die U-I-Kennlinie von LED ist (ohne Vorbeschaltung) so steil, daß geringfügige Streuungen der Daten von Exemplar zu Exemplar heißen können, daß bei 6V auch schon mal 1.5 bis 2A fließen, und die LED sofort hin ist.

"Ich würde nachfragen bevor ich langwierige und zerstörerische Tests angehe."
Ich glaube kaum, daß da jemand antwortet. Die Datenblätter sind ja vorhanden. Wer basteln will, muß selbst testen.
Ich fragte, weil ich dachte, daß schon Erfahrungen da sind, und dachte nicht an eine so billige Konstruktion (ohne Elektronik oder Vorwiderstand).

"Hat jemand die Frogman und das Liddl Teil?"
Frogman:
Hier klicken
Hat nur eine 1.25W-LED. Ist auch nur bis 60m ausgewiesen. Insofern schlechter als die Lidl-Lampe, wobei die Verarbeitung und vermutlich auch die Optik der Frogman besser ist (aber ob eine noch so tolle Optik/Linse die knapp 3fach schwächere Leistung ausgleichen kann...).

"Ich habe die Frogman und hatte das Liddl Teil in der Hand - schien beschissen verarbeitet und ich habe keine ordentliche Sammellinse im Lampfenkopf gesehen. Deshalb kam sie nach einer kleinen Demontage/Analyse gleich wieder in den Verkaufstisch"
Ich überlege inzwischen auch in dieser Richtung:
- Batterieeinlegen eine Fummelei
- dünnes Drähtchen als Kontakt zum LED-Kopf
- Akkueinsatz nur mit Nachteilen möglich
- keine Elektronik / Stromregelung
- unnötig großer Aufbau (sinnloser Batteriedummy)
Das einzig gute ist der niedrige Preis (für eine 3W-LED-Tauchlampe).

"Nicht ob irgendein Bastler auf wilde Weise festellen kann, dass der Entwickler dämlicher war als er selbst und die Produktspezifikation nicht richtig erraten hat."

Nun ja.. man kann dennoch als Bastler manchmal etwas mehr herausholen, als konservative Konstruktion vorgibt; aber der Aufwand.. und die Nebenwirkungen...

"Haltet ihr denn die Leute bei Luxeon für total bescheuert? Oder den Liddl Zulieferer der das Gehäuse darum gebastelt hat? Bei der Absatzmenge wird da kein Azubi dran getüftelt haben."
Ich glaube, wie gesagt, daß da jemand die Idee hatte, aus einer billigen Halogenlampe auf billigstmögliche Weise schnell eine billige LED-Lampe zu machen. LED kaufen, einfachen Reflektor drumrum, in vorhandenes Gehäuse reindrücken, und Betriebsspannung per Dummy absenken. Ich halte die Konstruktion für sehr gewagt, die Reklamationsquote wird es vielleicht zeigen.

Übrigens werden exakt die Lampen auch bei ebay verscheuert, noch etwas unter dem Preis des Lidl-Angebots. Vermutlich über einen weiteren Vertriebskanal.
Hier klicken
Nachteil: Versandkosten, und schwierigerer Umtausch
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 15:32
Oh, Tümpi, ich erkenne Deine Leistung an, der Flasche hat für die Überspannung nur 0,06 TNT bekommen, halbsoviel, wie Deine Witze gebracht haben
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 16:19
Leistung? copy und paste!


TBV, ist ja gut mit dem Schnaps. Aber wie kriegen wir den zu Doris?

Doris, warum loggst du dich denn aus? Bleib einfach eingeloggt, auch wenn du auf eine andere Seite gehst. Kehrst du zurück, bist du automatisch wieder eingeloggt. Nur wenn der Brauser abstürzt oder geschlossen wird, dann musst du wieder ran.

Ich schreib so viel, aber Punkte gibts dafür nicht. Oder soll ich die witze von Twiggl schnell mal hier rüber kopieren?


geht jetzt gleich, heute Abend ist Kachel zählen angesagt
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 16:32
Tümpi,
mach ruhig - so haben wir beide was davon
Einen hätt ich noch bekommen, aber das war dann wohl der letzte für Heute, ist sie doch jetzt nach Hause gegangen.
Ach wie ich diese Tage liebe wenn Lydias Urlaub zu Ende ist - da gibts immer Schwachsinn bis zum umfallen

LieGrü
Twiggl
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 16:36
u26G
dangge war herrlich, diesen "Bericht" wieder mal zu lesen. Da bin ich echt froh, dass ich in Safaga die Wette, mit nur 1kg Beli zu tahchen, eingegangen bin und ise verloren habe. Auch wenn ich 1kg Blei verliere (was höchst unwahrscheinlich ist) mache ich sicherlich keinen Sektkorken-Aufstieg

Tümpi
triffst du Doris nach der Schafshochzeit? Wenn ja kann ich dir ja eine kleine Flasche Schnaps mitbringen und du bringst sie dann zu Doris
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 16:42
:- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- ):- )

Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 16:42
na, das ist ja wohl misslungen
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 16:50
Doris,
das solltest du aber nochmal probieren
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 16:55
:- );- ):ma d:- );- ):ma d:- );- ):ma d:- );- ):ma d:- );- ):ma d
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 16:57
fast

Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 16:58
na also, wird doch.
In Reih und Glied, so richtig schön deutsch!
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 17:03
au weia, jetzt ist der Herbert aber da. Gleich entschwindet der Schnaps für Doris wieder im weiten Netz
:- );- ):ma d
:- );- ):ma d
:- );- ):ma d
:- );- ):ma d
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 18:00
Und nachdem ich so gar nicht verspielt bin muss ich das auch noch gleich versuchen.
Herbert wird mit mir doch wohl hoffentlich nachsehen haben, mach ich das doch zum ersten mal











Na da bin ich mal gespannt ob das hinhaut...

LieGrü
Twiggl
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 09.05.2006 - 19:18
ich bin zutiefst erschüttert und werde diesem Kindergarten nun endgültig den Rücken kehren












sowas würde ich doch nie übers Herz bringen.

guats Nächtle
Helmut
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 10.05.2006 - 06:54
Guten Morgen,

Helmut, was hast Du nur? Ich finde, dass sieht nett aus, etwas Farbe im Leb..., äh Netz

Erheiterndes zum Tage:

Ein Ehepaar fährt am Wochenende an einen See, an dem Angelzonen ausgewiesen sind.
Der Ehemann leibt es, im Morgengrauen zu fischen, seine Frau liest unheimlich gerne.

Morgens kommt der Gatte nach mehreren Stunden angeln müde zurück und schläft sich erst mal ein paar Stunden aus. Seine Frau nutzt diese Zeit, um mit dem Boot rauszurudern und zu lesen.

Eines Tages rudert sie wieder eine kurze Strecke, wirft den Anker und nimmt ihre Lektüre auf.

Nach kurzer Zeit kommt ein Parkwächter in seinem Motorboot angefahren.

Er spricht sie an: "Guten Morgen, gnädige Frau. Was machen Sie denn hier?"

"Ich lese" antwortet diese, dabei denkt sie für sich: so ein Trottel, das ist doch offensichtlich.

Er erwidert "Sie befinden sich aber in einer Zone, in der nicht geangelt werden darf."

"Aber ich angle doch gar nicht, das sehen Sie doch."

"Tjaaaaaa, aber Sie haben die komplette Ausrüstung dabei. Ich werde Sie mitnehmen und ihnen einen Strafzettel ausstellen müssen. Wenn Sie mir bitte ihre Leine herüberwerfen, damit ich sie in Schlepp nehmen kann"

"Wenn Sie mich mitnehmen, werde ich Sie wegen Vergewaltigung anzeigen" erwidert die erboste Frau.

"Aber ich habe Sie doch gar nicht berührt"

"Tjaaaaaa, aber Sie haben die komplette Ausrüstung dabei"

Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 10.05.2006 - 07:15

der ist gut.


Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 10.05.2006 - 07:18
zu sschnell, und wieder keine Punkte.

TBV, die Idee ist gut. Ja ich treffe Doris, die Weltverbandsnichtdogmatikerin nach der Schafshochzeit . Dann könnten wir den WV-Calva testen. Vom WV-Ouzo hab ich auch noch ein Schlückchen zu Hause, ich trink den nicht mehr, seit ich letztes Jahr im Frühjahr die Geschichte mit der Speiseröhre hatte. Keine Schnäpse mehr mit über 45 %. wieviel hat deiner?


Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 10.05.2006 - 09:32
Doris


Helmut,
ich hab mich sooooooooooo bemüht die Smileys immer einmal von links nach rechts und einmal umgekehrt einzufügen... Und du sagst dass sei Kindergartenniveau
Ich hätte mir wenigstens Schulanfängerniveau erhofft

Tümpi,
du wirst doch nicht den hochprozentigen WV-Ouzo verschmähen Ein Schluck von dem und man weiß wo seine Speiseröhre langgeht
Der mildere lässt sich "einfacher" trinken

LieGrü
Kindergarten-Twiggl mit Halsschmerzen
Antwort von D. am 10.05.2006 - 09:39
Gegen hochprozentigen Ouzo hilft (ich bin bekennender Banause ein Auffüllen des Glases mit Wasser
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 10.05.2006 - 09:46
Hoi zäme

Doris der ist auch gut, aber auch nicht mehr der Jüngste

Tümpi
theoretisch sollte er um die 40° haben. So sthet es auf jeden Fall auf dem Steuer-Zettel. Aber mehr als 45° wird er sicher nicht haben
Aber Calva ist es nicht, eher Grappa. Obwohl, Calva habe ich eventuell auch noch ein wenig in Reserve. Werde dann schauen, was ich mitnehmen kann.
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 10.05.2006 - 09:56
Doris, wollen wir Calva oder Grappa?

Wie, TBV, habts ihr soviele Trauben?

Und den Ouzo vom WV-Griechen mit Wasser verdünnen? Da bleibt er lieber im Schrank, bis sich jemand findet, der keine Probleme mit der Speiseröhre hat. Zumindest vorher...


Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 10.05.2006 - 10:12
Tümpi, was Du trinkst, das will auch ich trinken und wo Du tauchust, da will auch ich tauchen.

So, jetzt reichts wieder für diese Wochhe mit Harmonie.

Apropos Traubensaftabkömmlinge
Im Nachbarort wird gerade ein Weinberg bepflanzt.
Wer weiß, wo ich wohne, der weiß wie sehr darüber gelacht wird. Unter anderem wird bereits der im August mit Mantel und Ohrenschützern geerntete Eiswein gehandelt.

Wenn die es tatsächlich schaffen, trinkbares zu fabrizieren, dann habe ich in zehm Jahren eine schwarze Brennerei im Keller!
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 10.05.2006 - 11:00
Tümpi
du kennst ja unsere mit Kleterreben bedeckte Pergola. Die liefert genug Trauben, um ca 8-10 Lt. feinsten Grappa zu erzeugen
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 10.05.2006 - 11:34
mhhh lecker
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 10.05.2006 - 12:03
Boah...seid Ihr total kirre?

So lange nachlesen musste man hier seit des doofen Fisches nicht mehr...

Guten mittag allerseits
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 10.05.2006 - 13:54
Woher soll ich wissen, wie Schulanfängerniveau aussieht ?
Dazu müsste ich zunächst mal groß genug sein,
um im Kindergarten an den Türöffner zu kommen.

Jacki, ich stell die Hochprozentigen immer kalt,
aber Ouzo mit 40° oder 45° ist sicher kein grpßer Unterschied. Aber ab ca. 75° verbrennt man sich die Schnauze.

QE: Blähungen sind schneller als Fische, zumindest aber lauter. Was machst Du eigentlich an Pfingsten ?

Doris: wieso ist es versuchte Vergewaltigung, wenn ein Polizist in der Sperrzone eine lesende Frau abzuschleppt ?

erinnert Ihr Euch noch an den gelben Schnee ?
Sowas gibts bei uns zur Zeit über Wasser.
Durch den verzögerten Frühling blühen bei uns nun alle Bäume gleichzeitig - überall liegt nun eine fast millimeterdicke gelbe Schicht.
Selbst mir als Nichtallergiker geht jetzt beim Motorradfahren die Nase zu und in den Augenwinkeln hab ich mehr von dem gelben Zeugs als Maya und Willy in den Beintaschen.
Dazu kommt noch eine Maikäferplage zwischen Darmstadt und Frankfurt - es ist nicht lustig, wenn die braunen Brummer Ihren A5 Kamikazeflug bei mir am Visir beenden.
Es ist ekelig, bäh bäh bäh

Helmut
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 10.05.2006 - 14:01
Du glücklicher Helmut, unsereins fährt bei dieser Witterung mit Jethelm. was bedeutet, dass die viecher bestenfalls mit schmerzerzeugendem lauten Platsch auf den Wangen zuerschmetten, den zarten, oder aber iht leben an meinem Gebiss aushauchen.

Gegenfrage: Warum muss eine Frau angeln, wenn sie sich lesend auf dem Wasser wiegt?
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 10.05.2006 - 14:20
Wieviel wiegt sie denn?
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 10.05.2006 - 14:24
hhhmmm, wollte die Frau vielleicht Polizisten statt Fische angeln

Helmut
Maikäfer statt mit Badminton-Schläger mal mit dem Visir zu schlagen ist doch eine lustige Abwechslung

Doris
...oder aber iht leben an meinem Gebiss aushauchen... In diesem Fall bist du eine sogenannte glückliche Bikerin
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 10.05.2006 - 14:27
schmeckt aber nicht, tümpi. Außerdem läuft aus den krabblern und fliegern immer so eine klebrige gelbe Pampe raus, da will ich gar nicht wissen, was da ales drin ist.

26, kommt drauf an, wie dick das Buch ist
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 10.05.2006 - 17:08
@Helmut
Was ich an Pfingsten mache?
Ich glaube, das nennt man Akkordtauchen oder so...
(siehe eMail)
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 10.05.2006 - 17:41
@Helmut
Ach ja...mir fällt gerade ein, daß ich in der Mail noch einen kompletten Erste-Hilfe-Kurs mit HLW unterschlagen habe, welcher mir an Pfingsten zwischen den Tauchgängen die Oberflächenpausen versüßen wird...
Ich seh mich jetzt schon auf dem Zahnfleisch krieschen...

Und nu wird`s für mich so langsam Zeit, ich hab nämlich irgendwie schon wieder theoretische Theorie.
Ich komm mir momentan vor, wie damals beim Führerschein...

Bis morgen dann
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 10.05.2006 - 19:31
aha ??
Doris hat an den Zähnen Käferpaste und Quietschie tut im Zahnfleisch griechen.
Jethelm aufm Cruiser wäre wahrscheinlich stilechter, aber ich hab mir so einen bösen Darth Vader Helm geleistet mit zuklappbarer Sonnenblende.
EH Kurs sind 16 UE, da macht Ihr aber viele Pausen beim tauchen
HLW neu mit 2 zu 30 ?? und dann noch AED Einweisung ? Ich neige in Ehrfurcht mein ergrautes Haupt.

jetzt sind es noch knapp 2 Stunden bis zum nächsten Tauchgang. Mal gespannt, ob meine geschuppten Freunde schon alle zum Spalier schwimmen versammelt sind.
Vor allem die 3m Welse

kann sich noch jemand daran erinnern, daß QE nicht TL werden will ??
Noch versaut Sie den Schnitt beim Tauchgang zählen, aber in wenigen Jahren wird Sie ins vierstellige Taucher-Walhalla eintauchen.

bin ich der letzte ?
soll ichs Licht ausmachen ?

Helmut
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 06:52
Lass es brennen Helmut, ich bin wieder da.

Sollte ich dann, wenn das Entchen soweit ist, Ambitionen auf einen TL* haben werde ich sie mir engagieren, momentan sehe ich aber eher keinen Bedarf.
Ich tauche halt nur aus spass und will gar nicht wissen, was ich alles falsch mache

So ein Nachttauchgänglein würde mir auch mal wieder raushängen, aber momentan zerklopfe ich nach Feierabend dicke Fichten in Stücke, die nur noch so viel wiegen, dass ich sie auch heben kann. Danach können meine geschundenen Knochen mitsamt der sie umgebenden zerfledderten Haut (Sicherheitskleidung: Turnschuhe, kurze Hose und T-Shirt) sich nicht mehr zum Tauchen durchringen.
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 07:17
moin.
Helmut, das habe ich auch gerade gedacht, zwei volle Tage für den HLW. Na ja, wenn du Pfingstsamstag mitzählst, ist noch ein Tag für Tauchen übrig. Mein Bester hat übrigens T&R beim VDST HH gemacht, da war AED inklusive.

Doris, ich habe gestern gedacht, wenn wir dann bei euch sind, sollte eigentlich Vollmond sein. Da sollten wir dann ein Mitternachtstäuchlein bei Vollmond machen.


Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 07:51
Tümpi,
also ich würd mir das mit Vollmond bei Doris verbringen nochmal gut überlegen - bei ihren "Vollmondnächtlichen Veränderungen"
Tümpi pass bitte auf auf dich

Obwohl, so ein Nachttäuchling bei Vollmond
Müsst jetzt direkt im Kalender nachsehen wann denn Vollmond im Juni ist - findet doch am 24. Juni am Grünen See ein Nachttauchgang statt

LieGrü
Twiggl
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 08:02
Tü, geht klar.

Twiggl, Tü braucht keine Angst zu haben, SIE nicht!

Apropos Vollmond, ratet mal, was am Samstag zum Schafeingrillen ist
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 08:31
Guet`s Mörgeli

juhui, am Sa ist Vollmond

Twiggl
Da haste Pech, am 25.6. ist Neumond, also gibt es ein echtes Nachtauchen

Helmut
und, waren die 3m Welse da und haben brav Palier geschwommen.... HELMUT, hei wo steckst du HEEEEELLMUUUUUT.. Hoffentlich haben die Welse ihn nicht als Dinenr angeschaut und verspiesen
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 08:42
TBV,
danke, das konnte ich mittlerweile dem Kalender auch schon entnehmen
Hm, und auf der Homepage von Tragöß scheint es, dass sie das Nachttauchen am Grünen See schon wieder verschoben haben... Eigentlich war ein Nachttauchgang zu Vollmond geplant
Der ursprüngliche Termin für dieses Event sollte der 17. Juni sein - dann wurde es auf den 25. Juni verschoben und jetzt steht als neuer Termin der 1. Juli im Kalender Ob sie langsam wissen wann denn nun das Nachttauchen stattfindet

Twiggl - überfordert
Antwort von D. am 11.05.2006 - 08:48
vielleicht sollte denen mal jemand sagen wann Vollmond ist, dann können sie das Vollmondtauchen besser planen
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 08:49
Twiggl
kannst ihnen ja sagen dass der Vollmond im Juli am 11. und nicht am 1. ist. Sollte es früher sein, ist der 1.. Juni angebracht
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 09:10
Doris
wieder mal gleiche Idee zum selben Moment

aber 1.. sollte 11. sein bitte korrigieren
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 09:24
Und am 11. Juni auch, nicht am 17.
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 10:42
17. Juni - da war doch mal was ????
gabs den 17. Juni eigentlich auch in der DDR ?

Wann will sich wer wo zum Nackttauchen treffen,
oder ist das nur was für Profis ?

3m Welse sind für mich kein Problem.
Bei meiner Größe kann ich drinnen wenden und wieder rausschwimmen.
Nö, Sicht war erwartungsgemäß keine vorhanden, auf dem See treibt eine gelbe Pollenschicht, welche dann in eine grüne Algenschicht übergeht.
Diese wiederum wird von kleinen weissen zappeligen Punkten attakiert. Ab 10m Tiefe wirds etwas ruhiger und klarer, aber da is dann nichts mehr los. Kleine Barsche und Rotfedern, dazu noch ein Weissfisch mit grüner Seitenlinie (?), die Highlights waren ein paar grosse Flussbarsche - deutlich schlanker inzwischen - und ein 50cm langer Hecht.

Helmut
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 10:47
Der Mann einer Alkoholikerin klagte mir kürzlich:
Wenn meine Frau mich pudelnackt
ganz zärtlich an der Nudel packt
und Sie sehr sinnlich mich betört
dann einen Aspach Uralt Sie begehrt.
In Aspach Uralt schwimmt der Geist des Weibes

Helmut
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 12:03
Frau könnte meinen, du warst gestern im gleichen Tümpel wie ich

Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 12:15
Helmut
schön, dass du die 3m-Welse überlebt hast und sei froh, dass du nicht im selben Tümpel wie Tümpi arst, denn sie sucht ja immer noch nach dem Gegenstück der gefundenen Flosse

Tümpi
oder hast du die 2. gefunden
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 12:46
TBV,
wenn Tümpi die zweite Flosse gefunden hat, dann hängt da wohl noch wer/was dran - sonst hätte sie es sicher bekannt gegeben

Naja, ursprünglich hieß das Vorhaben der Gemeinde Tragöß "Mondscheintauchen bei Vollmond", dann wurde es auf "Mondscheintauchen" abgeändert, und jetzt steht auf der HP
"Nachttauchen mit Klangwolke
Erstmaliger Nachttauchgang im Grünen See zur Sommer-Sonnenwende limitierte Teilnehmerzahl. Wir lassen das Wasser klingen. Erleben Sie die Spiegelungen im Mondlicht und tauchen Sie ein in eine andere Welt!!!"
Wen es interessiert: Hier klicken
Aber für euch ohnehin zu weit weg

Ich glaub, ich werd mir den Grünen am Samstag einfach mal genehmigen, auch ohne Nachttauchen, hat er doch immerhin schon 7,50m und bis Samstag könnte das ja auch noch mehr werden

Twiggl
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 12:51
wenn aber Neumond ist, Twiggl? Gibts dann künstliches Mondlicht?

Nein, ich habe weder Flosse noch Flosse mit Taucher gefunden, nur eine Schubkarre. Die habe ich aber im See gelassen und nicht beim Fundamt abgegeben.


Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 12:55
Tümpi,
dann stellen sie am Ufer vermutlich einen Scheinwerfer auf
Aber wer weiß, vielleicht haben sie das Mondscheintauchen bei Vollmond abgeblasen weil sie Angst hatten, dass es mehrere so Taucher wie Doris gibt die bei Vollmond den Mond anheulen

Twiggl
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 12:57
Moin

Helmut, ich fürchte, für den Erste Hilfe Kurs werden wohl zu einem großen Teil die Oberflächenpausen zwischen dem letzten TG des jeweiligen Abends und des ersten TG des jeweils darauf folgenden Morgens hinhalten müssen. Naja, da hatte ich eh noch nix besseres vor...
Und mir fällt ein, ich habe noch was unterschlagen, nämlich die Stress&Rescue-Theorieprüfung, die auch noch irgendwann in diesen 2 2/2 Tagen geschreibselt werden soll...
Ich bin echt gespannt, wieviel von diesem Mammut-Programm ich packe.
Hoffentlich sind die Überschneidungen zwischen Stress&Rescue und ** wirklich so groß, daß ich die ganzen Prüfungs-TGs durchkriege.
Naja, und wenn nicht, mach ich den Rest halt am darauf folgenden WE, wäre auch nicht das Schlimmste. Aber mal sehen...
Nur gut, daß wir in Luxemburg sind und ich dort mein Doppelpack mit Nitrox füllen kann. Ich glaube, an dem Wochenende wird Nitrox zum ersten Mal wirklich nützlich für mich sein...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 13:19
Entchen, ich mein es wirklich nicht böse, aber was treibt Dich an? Willst Du schnellstens eine eigene Schule aufmachen?
Gib Dir doch ein bisschen Zeit. Dann kann das gelernte auf aufnahmebereiten Boden fallen.
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 13:29
Also die 16 UE sind wirklich Pflicht, sonst wirds nicht anerkannt. Das sind normalerweise zwei volle Tage, bei dir dann zwei volle Nächte? eine UE ist eine Unterrichtsstunde.
Denk dran, Essen ist auch noch angesagt, sonst brauchst du gleich auch noch eine Wiederbelebung.
So ein Stress auf einmal ist eher unverantwortlich. Aber ich sag nix mehr...


Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 13:55
Sagte ich an dieser Stelle schon, dass wir heute mittag leckerlis vom Schwenkfleischgrill gegessen haben?

Tümpi wird ihn bald kennenlernen
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 14:08
Twiggl
vielleicht hattest du doch recht und Tümpi muss sich vor Doris fürchten. jetzt will sie usnere Tümpi schon auf dem Schwenkgrill braten

Doris
Tü isst kein Fleisch, also musst du was anderes auf den Grill zaubern
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 14:18
Das wollen wir dann mal sehen, ob sie wirklich kein Fleisch isst


Aber man könnte zur Not auch Brötchen drauf packen, oder so langweiliges Zeug wie Gemüse

Doris kurz vor dem Wolf
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 14:36
es gibt jede Menge langweiliges Gemüse,
was sich hervorragend auf dem Grill macht.

z.B. der Bratapfel im Mund eines Spanferkels

bin ich hier das letzte männliche Wesen ?
hängen die Anderen alle schon bei Doris im Keller ?

Helmut
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 14:39
oder Forellen..... oder Gemüsesteaks

ich ess keine Schweine und keine Enten (auch wenns manchmal anders aussieht).....

Der Keller wird doch erst zum Vollmond aktiviert, also noch bis Samstag Zeit.
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 15:00
Helmut
na, der Whalie grillt ja irgendwo an der Sonne. Er hat sicher schon DF-Weh und wird sich melden sobald er zurück ist (hoffe ich auf jeden Fall) Und wo die anderen verschwunden sind weiss der Kuckkuck. Ob sie wohl mit Bratapfel im Mund auf dem Schwenkgrill gelandet sind
Antwort von Doris. am 11.05.2006 - 15:15
Ich muss mal ganz dumm fragen: ist der Apfel im Mund nicht eher der Backröhre zuzuordnen?
Als Maximum der Gefühle würde ich ihn noch am Drehspieß suchen, aber doch nicht auf dem Grill?!
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 15:22
ich dachte immer am Schwenkarmgrill wird ein ganzes Schweinchen gegrillt.

jetzt muss ich doch wohl mal zur Doris und mir dieses Kochgerät mal näher anschauen
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 15:24
jajaj, komm, wir inspizieren dann Dorissens Keller gemeinsam. Und heulen...... bis der Wolf kommt
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 15:33
Für die unvorstellbaren ein bild zum ansehen.
So sieht der Grill auf einem oder durch ein Fototelefon sehen möchte: fotos.web.de/doris.spoerl/Schwenkgrill
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 15:49
ein Kind, ein Ball,
wer spielt mit wem ?
ein Auto, ein Kall,
es rollt noch der Ball,
gelöst das Problem ?
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 15:51
au weia
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 15:55
Mir scheint er mag auch ein Bier?
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 16:00
wer?
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 16:05
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 16:07
Danke, jetzt weiss ich wie das Teil aussieht Da kommen mir aber plötzlich so komische Ideen, was man damit noch anstellen könnte. z.B. als Alternative zum sizilianischen TG

man setzte einen dreifachverklebten in Uniform drauf und gibt dem Grill einen Schups damit er schwenkt. Der Grill wird immer langsamer und so wird der Schakler schön langsam gegrillt
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 16:16
Ne TBV, lass mal, das dreifachverklebte stinkt wie Sau und danach will man keine Steaks mehr drauflegen
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 16:20
Hängt ihn höher; dann stinkts nicht und gibts lecker "Schwein in der Tüte"
(oder wie war das mit dem Bratschlauch für den Backofen?)
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 16:23
u26G
jetzt hast du aber die armen Schweine arg beleidigt

Helmut
wo steckst du jetzt, endlich ist ein männliches Wesen mit 26 Gästen da und du bist schon weg
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 11.05.2006 - 18:08
here I am

sorry, war unterm Auto - nachsehen, wer gewonnen hat

so ähnlich spiele ich auch Schach: wenn mir nichts gescheites einfällt, mache ich etwas unerwartetes. Damit kommen gelegentlich routinierte Spieler ins straucheln.

Der Triceratops als Schwein ? - armes Schwein
im Mittelalter gabs so eine Art Schwekgrill, ohne Feuer drunter, dafür mit vogelkäfigförmigem Rost.
Aber wenn ich mich im Diversen so umsehe, sitzt er schon im Käfig und wird von den Gaffern mit Müll beworfen ...

Jackie - kein Problem, wenn genug Frauen da sind, dürfen die Männer ruhig fehlen

da war doch noch was mit einem Hahn ???
Lebensweisheiten IV:
Wenn Du schon mit alten Gockeln um die Wette läufst, dann sieh wenigstens zu, daß Du vorne bleibst.

gar nicht mal so schlecht ...

in Politik und Wirtschaft geht das Spiel aber anders: Wenn Du mit alten Gockeln Golf spielst, dann sieh blos zu, daß Du nicht gewinnst ...

gelten für geistigen Tiefgang die gleichen Regeln wie beim tauchen ? dann leg ich jetzt wohl besser einen Decostop ein !!!

Helmut
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 12.05.2006 - 06:20
Ha,

guten Morgen ihr Gockel und schönen Frauen
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 12.05.2006 - 07:14
Danke, Doris
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 12.05.2006 - 07:21
Einen guten Morgen wünsche ich ebenfalls
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 12.05.2006 - 08:44
Guet`s Mörgeli ind den Hühnerstall ruf

Helmut
"kein Problem, wenn genug Frauen da sind, dürfen die Männer ruhig fehlen" du spielst also gerne Hahn im Korb
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 12.05.2006 - 09:11
dürfen die wieder raus, die Hühner, Jackie?

Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 12.05.2006 - 09:27
jau, die Hühner dürfen seit Anfang Mai wieder raus. mein Liebster hat nun auch wieder einige Araucana-Küken erhalten, also gibt es dann im Sommer wieder grüne Eier
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 12.05.2006 - 10:10
grüne Eier kenne ich nur von Ostern
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 12.05.2006 - 11:45
Blaue Eier vielleicht nach dem Boxen? Ohne Suspensorium.

Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 12.05.2006 - 11:49
Lass das nicht die Göste hören, die schütteln dann wieder so mitleidig den kopf, in etwa so:
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 12.05.2006 - 12:05
Grüne Eier???
Hab ich auch noch nie von gehört...
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 12.05.2006 - 12:17
Doris
echt, wir haben grüne Eier. Wirst du sicher auch mal kennen lernen. Sonst scuhe mal nach Araucana und du wirst staunen
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 12.05.2006 - 13:01
Kann mal jemand den Telefonstecker ziehen, bitte
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 12.05.2006 - 14:01
Ich kenne grüne Eier aus dem Land des Bösen mit seiner Chlesterolhysterie

(Blaue Eier gibts, wenn zu wenig Luft im Trockenen ist )
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 12.05.2006 - 14:06
Zieh
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 12.05.2006 - 14:22
u26G
die Aurocanas stammen ja auch aus Süd-Amerika
Mach mal ein Bild wenn du blaue Eier siehst, dann können wir vergleichen
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 12.05.2006 - 14:22
so, für morgen ist das Grillgut geordert, jetzt brauch ich nur noch jemanden, der die Sonne festklebt, bis wir fertig sind. Danach darf es dann gerne das gelbe Zeug aus der Luft waschen, dass sich Blütenstaub nennt.
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 12.05.2006 - 14:25
hier hats schon begonnen, mit dem waschen. Aber solange Blitz und Donner noch nicht angeschaltet sind.....
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 12.05.2006 - 14:34
Im Osten bleibts nachhaltig blütenstaubig...

TBV: mit blauem Ei kann ich nicht dienen, wohl aber mit blauem Arm, nach dem Versuch letzten Freitag, eine Prellung mit dreikommanochwas Bar zu kurieren...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 12.05.2006 - 15:39


...und ich habe offene Beine.

Das hängt aber eher mit dem Zerkleinern von Brennholz zusammen und natürlich meiner Sicht von Sicherheitskleidung.
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 12.05.2006 - 15:47
Herrjeh - ist dir die Axt entglitten?
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 12.05.2006 - 16:06
ne u26G die Doris übt sicher für die WM hat aber keinen Ball, da nimmt sie halt Holz
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 12.05.2006 - 17:36
auch iher ein schönes WE shöne Täuchlinge für die Nasswerdenden und bleibt mir gesund.

Jackie
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 12.05.2006 - 17:45
Ebenfalls ein schönes WE ins Land der Berge und Alm-Öhis;
Doris: besser Arm dran als Bein ab

Morgen ganz in der Früh gehts ins Kleinod im Brandenburgischen - um wieder rechtzeitig zum Frühstück zu Hause zu sein
Antwort von Kimani Registriertes Mitglied am 13.05.2006 - 08:24
Moin Moin

geiles Taucherwetter, da beissen sie mich wieder
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 13.05.2006 - 09:26
So - wieder zurück vom erfrischenden Schlammtauchen in Klein Köris (Autobahn und See sind schön leer um kurz nach fünf...)

Nu kanns Wochenende kommen - mal sehen, wie lang die Schlange vor dem Martin-Gropius-Bau ist...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 13.05.2006 - 12:17
Morgen,
ich will auch zu den Wasserstatuen vom Martin Gropius

Das Bein wurde von einem sich feige am Boden versteckenden Ast aufgeschlitzt. Aber die Inektenstiche sind schlimmer.

Es regnet, das gelbe Zeug geht weg, außer vom Neopren, das hängt schon drin und ist eben deswegen noch gelb aber dafür trocken.
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 13.05.2006 - 14:25
Doris, jetzt wissen wir von wo der gelbe Shcnee kommt: von deienm Neopren

u26G
yoodeeeeeliiiiiiduuuuuu klingt es beim lesen deiner Wünsche in meinen Ohren
Du hast es schon gut, wenn du schon so früh ins Wasser kannst

Kimani
das Wetter wäre wirklich ideal zum tauchen. Aber da morgen ja Muttertag ist, wird es nichts mit Nass werden. Musste alles einkaufen damit morgen was feines auf dem Tisch steht. Dabei bin ich ja selber auch Mutter Warum kocht niemand für mich
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 13.05.2006 - 14:56
TBV,
wer weiß wofür es gut ist dass dich niemand bekocht
Kröte und Liebster kochen morgen für mich - aber wenn ich an das Schlachtfeld denke dass die Beiden wieder hinterlassen werden
Zuerst kommt dann die Ausrede "Das machen wir später" und am Abend dann ein "Das bringen wir morgen in Ordnung".
Tja, und "Morgen" ist dann nicht mehr Muttertag, also wieder meine Arbeit

Du siehst, es kann manchmal auch Vorteile haben wenn nicht für einen gekocht wird

So, und jetzt gönn ich mir einen leckeren Eisbecher...

LieGrü
Twiggl
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 13.05.2006 - 19:33
Twigl

hhhmmm,also wenn ichdich recht verstanden habe, soll ich halt kochen und ein Schlachtfeld hinterlassen und dann den Männleins sagen, dass sie ja zum Muttertag die Abwasche übernehmen können Diese Idee gefällt mir sehr gut da ich viel lieber koche als putze
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 13.05.2006 - 22:12
Hallo allerseits

Nach vier tollen Täuchlingen eben wieder nach Hause gekommen.

Gerödels ist bereits gesäubert und die Stickstoff-Birne ist total

Ich geh jetzt erstma in die Heia, gute N8...

Quietschi,
seit heute brevetloser AOWD
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 13.05.2006 - 22:34
Doris, gestern im Chat hat sich ein heimlicher Mitleser offenbart, kennst du DirkH? Der wusste mich sofort mir dir in Verbindung zu bringen und fragte, ob du mich bei dir im Steinbruch versenkst.


Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 14.05.2006 - 08:51
Klar kenne ich Dirk, mit ihm war ich scon auf Safari und an der Hohenwarte.

Dirk, Du feiger, heimlicher Mitleser, offenbare Dich!!!

Schafangrillen war gestern ein voller Erfolg, dafür bin ich heute etwas verlangsamt.
Das Wetter hat wider Erwarten mit blauem Himmel dazu beigetragen, dass wir viel draußen sein konnten.
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 14.05.2006 - 09:16
GUTEN MORGÄÄÄÄÄÄÄÄÄHN!!!
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 14.05.2006 - 09:44
Bonjour

auch hier schnell was loswerden:
ich wünsche allen Müttern einen schönen Tag und lasst euch verwöhnen Die männlichen DF`s sind gebeten, es an die Betroffenen weiterzuleiten, auch wenn ich sie nicht kenne

So, jetzt wieder ab in die Küche. Draussen ist mein Liebster mit dem Grill beschäftigt. Die Sonne ist da

Jackie

Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 14.05.2006 - 09:57
Einen fröhlichen Ehrentag den Muttis und solchen, die es werden wollen - und erfolgreiches Nasswerden
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 14.05.2006 - 10:28
Ach ja...den Müttern unter Euch heute alles gute zum Muttertag, lasst Euch ordentlich verwöhnen.

@Helmut
Du hast Mehl in Deinem Postfach...
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 14.05.2006 - 10:36
Passend zum Ehrentag aus dem Sonntagsteil des Tagesspiegel:

Auf die Liebe I
Freitags im Standesamt Schöneberg. Eine große Hochzeitsgesellschaft nimmt bewegt zur Kenntnis, wie das glückliche Paar sich das Ja-Wort gibt. Die Standesbeamtin fordert danach den Bräutigam auf, die Braut zu küssen. Alle gucken zu, wie sich die Lippen des Brautpaares berühren. In diesem Moment schreit ein vierjähriger Junge: "Sexy, knutscht weiter!"

Auf die Liebe II
Donnerstagmorgen, eine 4. Klasse in Berlin-Heiligensee. Die Lehrerin verteilt ein Muttertagsgedicht, damit die Kleinen etwas zum Vortragen haben - Tucholskys "Mutterns Hände". Dort heißt es unter anderem: "Heiß warn se un kalt./Nu sind se alt./ Nu bist du bald am Ende".

Auf die Liebe III
Auf dem knallvollen Spielplatz Ecke Sredzki- und Rykestraße unterhalten sich zwei Mütter. Sagt die eine: "Wenn mir früher eine erzählt hat, wie anstrengend das ist mit den Kindern und dass sie nebenher nichts schafft, dachte ich immer so, jaja Mädel, du bist halt schlecht organisiert." Darauf die andere: "Ging mir genauso. Und heute brauche ich manchmal schon mittags einen Schnaps."

Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 14.05.2006 - 13:25


dann ehrt mal schön....
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 14.05.2006 - 15:11
Uuuhhhhhhhh, schnaps ist heute bitte ein Unwort, ja?

Ehre sei meiner Mutter, deren Mutter und der Mutter meines Vaters.
Und dann sei Ehre der Mutter meiner Mutter Mutter und der Mutter meiner Mutter Vater sowie der Mutter meines Vaters Mutter und der Mutter meines Vaters Vater.

Ich brech hier erst mal ab, ist das okay? Die anderen kenn ich ja gar nicht mehr.

26, was macht die Schlange bei Walter am Bau?
Wenn Du die Steine von nahem besehen konntest wäre ich über einen Kurzabriss dankbar.
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 14.05.2006 - 15:19
Genug der Ehr`...

Schnaps ist ein Unwort heut, wenn man ihn vor Zwölfe braucht...

Berichtemäßig ist die Schlange so lang, dass wir die Ausstellung unter der Woche besuchen werden, oder auf einen gewerbsmäßigen Ansteher zurückgreifen. Nach Vollzug wird Abriß erstellt...
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 14.05.2006 - 16:38
Walter war übrigens der mit der gleichnamigen Stadt...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 15.05.2006 - 06:55
Kann halt nicht jeder eine(n) eigene(n) Stadt(teil) haben.

Guten Morgen bei zunehmender Sonne
Antwort von am 15.05.2006 - 07:36
Walter ist sogar hier im äußersten Westen ein Begriff
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 15.05.2006 - 08:28
stimmt, Walter kenn ich.
Mike Krüger: hier kommt Walter ...

Muttertag ? hatt ich mal wieder ignoriert.
Gott sei Dank kennt mich meine bessere Hälfte gut genug, um vorzubeugen - Sie hat für mich einen Blumenstock hervorgezaubert und mich mit den Kids zur Oma geschickt.
Dafür hab ich die Küche dann zum Sperrgebiet erklärt. Nach Erstellen einer xls Liste (Grösse der Pizza / Fläche zum Preis) hatte ich errechnet, das die kleinste Pizza die günstigste ist. Pizza groß ist 80% grösser, kostet aber 90% mehr. Pizza Family kostet bei 315% Fläche 410%,
aber Party Pizza kostet 520% Fläche nur 510% €
Also bestellte ich für 5 Personen 2 Party-Pizza, worauf meine Frau mitteilte, daß die Kinder alle weg sind.
Der Pizzabote staunte nicht schlecht, als er 0,48m² Pizza für 2 Personen lieferte, ich sagte dann, wir hätten noch Salate, falls es nicht reicht.
Trotz nachspülen mit dem Gratisroten gelang es uns nicht, die Fläche nennenswert zu verkleinern, als die Flasche leer war, waren nur 25% der Pizza verarbeitet.
Als dann später die Kinder wieder kamen, stellte sich heraus, daß meine Berechnungen gar nicht so daneben waren.
Ob ich meine Tabelle der Pizzeria zur Verfügung stellen sollte ?

Helmut
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 15.05.2006 - 09:34
Salü zäme

hket
herrlich, nehme gerne deine Tabelle. Dann kann ich ausrechnen, welche Pizza ich nehmen soll wenn dann mein Liebster seine verlorene Wette einlöst. Ich habe nämlich einmal mehr gewonnen und er schuldet mir eine Pizza

Jackie
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 15.05.2006 - 09:49
Versteiger sie doch bei ebay, Helmut.
Wer weiß, vielleicht wirst Du dann reich...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 15.05.2006 - 09:52
Gäbe es heute nicht lecker Spargel wäre die Tabelle und die errechnete Pizza auch mein gewesen.

Wobei ich die auch morgen, übermorgen oder später verwenden kann.

Also, her damit
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 15.05.2006 - 10:01
Wieso hat denn bloss mein Liebster nicht so eine Tabelle erstellt

Küche wurde zwar gestern auch zum Sperrgebiet von meinen beiden Helden erklärt, aber nachdem die Beiden dann fertig waren blieb mir nur noch eines über - die Küche zum Krisengebiet zu erklären .
Aber ich hab die Aufräumarbeiten nach dem 3stündigen Krieg gut bewältigt und die Küche ist wieder einsatzbereit .
Ich glaube, im Kalender 2007 streich ich den Muttertag raus

Helmut,
kannst du vielleicht auch mal ausrechnen wieviele Meter Spaghetti für ein leckeres Essen benötigt werden

Twiggl
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 15.05.2006 - 11:14
für Spaghetti gibt es eine Lochschablone,
mit deren Hilfe man die benötigte Menge portionieren kann.
Es geht aber auch die Küchenwaage: 125g bis 150g pro Person reichen meist aus.
Bei Jugendlichen sollte man aber einen Faktor "Gruppendynamik" einkalkulieren. Auf Zeltlagern kommt man leicht mal auf das doppelte.
Mädchen sind hier eine unkalkulierbare Größe:
Entweder sie schlagen erbarmungslos zu, oder sie haben Ihre "Figurphase" - leider treten beide Phänomene immer streng selektiv auf.

zur Weitergabe muss ich die Tabelle noch etwas modifizieren, ggf. bei den Grössenangaben und Preisen mit Variablen arbeiten ...

Helmut
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 15.05.2006 - 12:45
eine Spaghetti hat eine Dicke von 0,85 mm und eine Länge von 27,8 cm.
In das Portionsloch für 1 Person passen folglich 87 Spaghetti - ergibt 24,18m
Das Längenwachstum der Spaghetti liegt beim kochen bei knapp 20%, also isst man knapp 30m

Helmut
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 15.05.2006 - 13:27
Fragen über Fragen:

Hartweizengrieß oder Eiernudeln?
Al Dente oder richtig zu Brei gekocht?
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 15.05.2006 - 20:02
hartweizen oder Eiernudel,
bißfest oder zu Brei gekocht ...
Du bist noch beim Thema essen, oder ?

Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 15.05.2006 - 21:57
Normspaghetti? Es gibt auch längere und kürzere, grüne, rote, schwarze..... und welche die so aussehen, aber keine sind, z.B. Linguine und was es so alles noch gibbet


spaghettifan
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 06:58
Guten Morgen,

ein schlechter Witz aus meinem Posteingang:

Ein alter Mann sitzt auf einer Parkbank und weint.
Ein Passant kommt vorbei, will ihn trösten und fragt nach dem Grund.
"Ich bin 75 und mit einer bildhübschen 25-jährigen, die wie eine
Weltmeisterin bläst, verheiratet. Lange, blonde Haare, Superfigur,
Riesentitten. Sie wartet zuhause nur darauf, dass ich heimkomme und mit ihr
poppe!"
"Und, wo liegt das Problem; klappt es bei Ihnen nicht mehr so richtig?" "Im
Gegenteil, ich hab `ne mords Erektion - Aber ich hab vergessen wo ich
wohne!!"
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 07:05
der arme Alte...
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 07:15
vielleicht sollte er mal in seinen Ausweis gucken - oder seinen Führerschein.....
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 08:25
ach neeee, im Führerschein steht doch nicht die Adresse , mir scheint neben der Nase hat auch noch das Denkvermögen was abgekriegt
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 08:35
Doris


u26G
sprichst du aus Erfahrung

Tümpi
man sagt ja schon immer: Tauchen macht blöd Aber bei uns ist erst seit der FS in Krediktkartenformat ist (ca 4 Jahre), die Adresse nicht mehr drauf. Und viele, besonders Ältere, haben noch den alten Wisch mit Adresse
Also sei getrost, du hast dir nur deine Nase verschlagen. Das Hirn ist noch da
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 08:40
@tü:

Aber im Führerschein steht der Name, und damit findet man mit ein bisschen Glück im Telefonbuch die Adresse.

Warum einfach, wenns auch anders geht

@tbv

In D gilt das aber nicht. Bereits im grauen Lappen von 1980 stand schon keine Adresse mehr.
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 08:46
Alter Lappen hatten wir bereits...
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 09:08
Mein grauer Lappen ist von 1968


Antwort von Alter Schwede oder alter Lappe? am 16.05.2006 - 09:17
Und ist der noch mit Adresse?

Der ist übrigens nur 3 Jahre älter als ich!
Antwort von und 26 Schweden am 16.05.2006 - 09:29
...mein alter Lappe ist fast zehn Jahre jünger, sieht aber auch nicht besser aus
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 09:30
Morgähn

Doris


Tümpi,
war der FS schon immer grau oder liegt das am Alter?
Hier in Ö sind sie ja rosa die Zettelchen. Da fällt mir ein, ich hab noch gar keinen dieser neuen in Scheckkartengröße gesehen...

Helmut
Nicht in Gramm wollte ich es wissen, hab ich doch keine Küchenwaage aber ein Massband besitze ich
Heute möchte ich gerne Pudding kochen, aber leider hab ich auch keinen Messbecher um einen halben Liter ab zu messen. Kannst du mir sagen wieviele Strohhalme voll ich stattessen brauche?

Twiggl
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 09:42
@26 Schweden

woher weißt Du, wie Tümpis Lappe aussieht???

@twiggl
Schon immer grau gewesen, früher sogar mit Stoff.
Kauf Dir doch einen halben Liter Milch oder nimm die Hälfte (geschätzt) eines ganzen Liters
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 09:49
Zur Ansicht ins Ausland und an die jüngeren (rosa) und jungen (Scheckkarten-) Führerscheinerstbesitzer
Hier klicken
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 09:55
Schnell mal nachgeschaut: ja, vorne steht ganz groß die Adresse drauf:
wohnhaft in Karlsruhe 41
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 10:00
... ich werde doch nicht in Unkenntnis gelogen haben?
Der FS liegt zu Hause, ich kann nicht nachschauen
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 10:57
Rache ist süß

Ein 12-jähriger Junge geht durchs Rotlichtviertel. An einer Leine schleift er einen toten Frosch hinter sich her.
Er geht in eine Bar und sagt zur Chefin:
„Ich will mit einem deiner Mädchen Sex haben.
Ich weiß, dass ich noch zu jung bin, aber ich habe viel Geld.“

Daraufhin fragt die Frau:
„Welches Mädchen willst du den? - suche dir eines aus.“

Der Kleine sagt:
„Ich will eine mit einer scheußlichen Geschlechts-Krankheit.“

Die Bordell-Mutter geht nur ungern darauf ein, aber der Junge hat ziemlich viel Geld bei sich und so gibt sie schließlich nach:
„Dann musst du`s mit Sandy tun.“

Der Junge eilt aufs Zimmer zu Sandy, wo er Sex mit ihr hat.
Nach einer halben Stunde geht er weg, er schleift noch immer den Frosch hinter sich her.

Da kann die Bordell-Chefin ihre Neugier nicht mehr bezwingen und fragt den Kleinen:
„Weshalb wolltest du ein Mädchen mit einer so schlimmen Geschlechts-Krankheit?“

Darauf antwortet der Junge:
„Schau, wenn ich jetzt nach Hause komme, bin ich alleine mit der Babysitterin. Ich weiß, dass sie auf kleine Buben steht, also wird sie Sex mit mir haben wollen. Auf diese Art bekommt sie eine scheußliche Krankheit von mir.
Wenn mein Vater, ich kenne ihn, sie heute Abend nach Hause bringt, wird er sie im Auto auf dem Rücksitz sicher vögeln. Und wenn er dann nach Hause kommt, wird er auch noch meine Mutter packen.
Und morgen wird meine Mutter, ich kenne sie, mit dem Milch-Mann auf der Kuchen-Tafel schnackseln...
Und das ist der Scheißkerl, der meinen Frosch überfahren hat!“


...Diese Vorgehensweise könnte auch von einer Frau kommen...
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 10:57
Ja bei mir steht auch drauf, wohnhaft in Nürnberg Das ist der Ersatzlappen, der erste wurde ausgestellt in Hof. Weil mir das Foto nicht mehr gefiel hab ich mir einen neuen ausstellen lassen Hab ich doch vorhin versehentlich gelogen, der ist von 1976. Seitdem gefällt mir das Foto
So schlimm wie auf Foto sieht er nicht aus, sondern noch richtig gut. Vor allem das Foto
Deswegen will ich auch gar keinen neuen, kann ich doch kein 30 Jahre altes Foto vorlegen.


Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 11:45
Doris...der ist herrlich!
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 12:19
Doris,
also auf deinem Führerscheinbild hätt ich dich nicht wieder erkannt

Einen halben Liter Milch kaufen ist aber nicht so lustig, als wenn mir Helmut ausrechnet wieviele Strohhalme voll Milch ich brauche
Kann jemand vielleicht auch gleich ausrechnen wieviel Reiskörner pro Person angebracht sind?

Hm,
ich sollte aufhören von Essen zu reden - da bekomm ich Hunger...
Und ich hab noch keinen blassen Schimmer was es heute in den Töpfen geben wird

Twiggl
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 12:25
Bei mir gabs gestern Reis. Hättest du gestern gefragt, hätte ich gezählt. Es gab allerdings ganz langkörnigen Duftreis.....
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 13:18
Twiggl, ich habe doch keinen Führerschen mehr, der Platz für den Säuferbalken bietet!
Für die Ausländer unter uns:
Das ist das Feld unten auf der linken Seite, welches nach Neuausstellung eines FA (i.d.R. wegen Alkohol, seltener wegen Verlust) mit einem dicken Strich "entwertet" wurde
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 13:37
...noch besser waren die kleinen Löcher in Falzmitte, die der FS (nicht meiner!) nach vorübergehendem Einzug hatte...
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 13:59
oder weil frau das Foto nicht mehr gefallen hat
(Dass das als Säuferbalken bezeichnet wurde, hab ich leider erst später erfahren, hatte aber nie Nachteile deswegen, hat doch noch keine Handvoll Bullizei meinen FS bisher zu Gesicht bekommen)
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 14:09
Aus dem Nähkästchen meiner Freundin:

sie wurde vor zwei Wochen von einer Verkehrskontrolle herausgewunken. Der Beamte kam zu ihr ans Fesnster und fragte: "Haben Sie Führerschein und Fahrzeugpapiere dabei?"
Der Wahrheit entsprechend strahlte sie den Polizisten an: "Na, aber selbstverständlich."

Bevor sie auch nur daran denken konnte, das Zeug hervorzukramen, sagte der Beamte zu ihr:" Dann können Sie weiterfahren, gute Fahrt noch."

Ich werde zwar nicht oft rausgewunken, aber wenn, dann muss ich sogar Warndreieck und Verbandskasten zeigen.

Vielleicht sollte ich das Auto innen nicht so erkommen lassen
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 14:14
wenn die wüssten, dass unsereins immer mit 2 geladenen Flaschen im Kofferraum unterwegs ist...
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 14:18
Doris
oder du solltest die geschrumpften Köpfe die du am Rückspiegel hängen hast, mal wegnehmen.
Antwort von Doris. am 16.05.2006 - 14:22
Tü, da hängt der Tauchschlumpf

26, gelle, die D4 ist klasse zu tauchen
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 14:26
Nee, eine Flasche voll Luft zum Tauchen zwischendurch und eine kleine Flasche für hinterher
notfalls...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 14:32
Flasche für hinterher, notfalls?

Tauchernetschnaps?
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 14:39
Nee, Lachgas! Als Alternative zur nachgeholten nassen Rekomression (damit die Pfeiffen bei drst wieder was zu lästern haben), damit auch das Tiefenräuschle an Land weiterleben darf...

Als verantwortungsbewußter Solotaucher hat man natürlich immer seine Reiseapotheke dabei, und da sollte auch der O2med nicht fehlen...
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 15:04
@Doris
Ging mir vor kurzem auch so. Hatte schon die Tasche in der Hand, aber die wollten die Papiere dann einfach nicht mehr sehen und haben mich nur noch kurz darüber informiert, daß mein rechter Scheinwerfer kaputt war.
Ich wollte mich schon beschweren, da das meine erste Verkehrskontrolle war (nach fast 16 Jahren Führerscheinbesitz!) und ich ja wohl ein Recht darauf habe, daß die sich meine Papiere dann auch ordnungsgemäß ankucken.
Ob der 3 großen Colabiere in meinem Bauch zog ich es dann aber doch vor, mich schnellstmöglich aus dem Staub zu machen...
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 15:10
Doris, welchen TN-Schnaps soll ich denn bestellen, Pflaume oder Apfel? Oder wars Kirsche?
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 15:16
Große Colabiere?

Ich kenne Carabieri, die sind aber meistens klein.
Ich kenne Cola, die gibt es in klein und groß.
Ich kenne Bier, das ist immer ein halber Liter, außer die Kneipe/Gaststätte ist geizig.

Bier mischt man mit Zitronenlimo, denn mit Cola gibt es hässlich Flocken. Mit Cola mischt man Weizen (bäh) oder Schwarzbier, da sieht man die Flocken nämlich nicht.

Bis 0,5 Promille kann man die Wachtmeister hervorragend anlabern, das macht, je nach Mensch sogar spaß

Tü, Gips verschiedene?
Zwetschge
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 15:18
Tümpi,
schon zu tief in die Schnapsflasche geschaut?

Einen TN-Kirschenschnaps kann ich nicht entdecken
Oder braucht man/frau da zuerst ein Stamperl bevor man den kompletten Onlineshop einsehen kann

Für den Schnaps muss ich noch ein ganzes Weilchen "sammeln".
Doris, mal sehen ob ich das bis zum Herbst schaffe?

Twiggl
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 15:28
Ich könnte ja mal versuchen, eine Zweit oder Drittadresse abzumelden und mir die Punkte nach Doris übertragen zu lassen.

Wen frag ich denn da? Den Harry oder einen X-beliebigen Redaktionär?
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 15:28
Einige man sich auf Obstschnaps...
Antwort von Quietschi am 16.05.2006 - 15:36
@Doris
Im Saarland kann man Cola in jedes Bier kippen, ohne daß es häßliche Flocken gibt.
Wenn man Pils und Cola mischt, nennt man das bei uns "Gespritztes". Da ich in vielen Gegenden aber feststellen musste, daß dieser Begriff nicht wirklich überregional bekannt ist, sage ich auswärts immer Colabier dazu, das versteht eigentlich jeder. Nur trotzdem kann nicht jeder damit wirklich was anfangen, war in Spanien sehr lustig...

Da ich mir absolut nicht sicher war, ob 1,5l Gespritztes nun mehr oder weniger als 0,5 Promille haben, zog ich das Verdünnisieren dem Nachmessen dann doch eindeutig vor.
Antwort von Quietschi am 16.05.2006 - 15:38
Doris, frag doch den Herbert...
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 15:40
Doris,
du willst doch jetzt aber nicht in betrügerischer Absicht mehrere Logins registrieren und dann die so "geschenkten" 2,50 TNT´s auf dein Dorislogin transferieren lassen, oder?
Der Gedanke gefällt mir
Aber ich denke das Herbert da nicht sooooooo sehr damit einverstanden ist. Aber vielleicht kannst du ja mit Jessica dbzgl. verhandeln

Hm, immerwieder aufs neue die Frage:
Reicht was ich getippt habe, oder ist es zu wenig?

Na ich guck mal

Twiggl
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 15:43
Den frag ich nicht, der ziht immer nur ab

Gespritztes ist außerhalb des Saarlandes das gleiche wie Schorle, nämlich Saft oder vergorener Saft mit Wasser.
Bier und Cola hingegen bekommst Du fast überall, wenn Du Diesel bestellst.

Betrunken fahren
Was machst Du, wenn Kinder über die Straße hopsen?
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 15:44
Tauchernetschnapsbeschaffungsgesellschaft bürgerlichen Rechts...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 15:48
Twiggl, ich habe sozusagen noch eine Altlast, mit der ich ursprünglich registriert war. Die ist schon ein paar Tage alt. Außerdem wär da noch die WV-Trilaminatorin anzubieten, die zugegebenermaßen noch taufrisch ist.

Aber ob das alles einen halben Liter Schnaps lohnt?
So gerne trink ich das Zeug auch nicht, nur mal so für zwischendurch oder wenn ander Leute Sauerstoff oder Lachgas zu sich nehmen
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 15:48
wenn Kinder über die Straße hopsen ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du bereits doppelt siehst; Überlebenschance immerhin 1:1

Es bäbe da noch Radler und Weiße mit Schuß

Das einzige, was in Cola was zu suchen hat heißt Veterano oder Bacardi...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 15:52
Da lieber Bacardi, um den Veterano wärs schade.

Soll ich mir noch "und 26 Schnäpse" registrieren lassen?
Das gäbe wieder 2,5 TNT
Antwort von Quietschi am 16.05.2006 - 15:53
@Doris
Na, Betrunken is wohl anders...
Das waren ca. 0,75l Pils und ca. 0,75l Cola in 3 Stunden. Ich hatte halb und halb bestellt.
Wieviel Promille haben denn eigentlich 0,75l Pils? Weiß das jemand?
Wäre mal interessant...
Antwort von Quietschi am 16.05.2006 - 15:58
Und die Wahrscheinlichkeit, daß nachts um halb zwei Kinder über die Straße hoppeln, dürfte eher gering sein, mal ganz davon abgesehen, daß man mit einem Dreiviertel Liter Bier in 3 Stunden durchaus noch reaktionsfähig sein dürfte...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 15:59
Das durchschnittspils hat vermutlich um die 4,6%
PROZENT!
Die Promille kommen erst im Blut.
Die hängen aber sehr stark vom Trinkenden ab und anschließend vom Stoffwechsel der Leber und auch dem Geschlecht.

Frauen sind beim Alk benachteiligt!

Berauscht autofahren ist nicht lustig. Habe ich früher auch gemacht, heute schäm ich mich dafür.
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 15:59
Quietschi,
na vielleicht hilft dir das Hier klicken
Wie sehr du dich aber darauf verlassen solltest/kannst musst du für dich selbst entscheiden.

Meine Persönliche Meinung ist, dass es nicht unbedingt auf die Zeit ankommt in der du das ganze zu dir nimmst, sondern auf deine generelle Tagesverfassung, genauso wie auf das was du deinem Magen sonst noch verdaubares gegönnt hast...

Ausserdem gibt es welche die nach 0,75l es schon ganz stark "spüren" und welche denen es gar nichts macht.

Twiggl
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 16:00
Nachts um drei ist man bereits nüchtern nicht mehr reaktionsschnell.
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 16:01
Bei einem Dreiviertel Liter Bier in 3 Stunden wird es mit der Reaktionsfähigkeit grundsätzlich nicht gut bestellt sein...
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 16:04
Ups,
da hab ich doch tatsächlich die Smileys in meinem Beitrag vergessen...
Die Liste würde ich nicht ganz so ernst nehmen

Quietschi,
die Chance mitten in der Nacht Kinder zu überfahren mag vielleicht schwindent gering sein - aber was ist wenn dir einer über den Weg läuft der vielleicht das eine oder ander (Cola-)Bier mehr intus hatte.
Ich denke, um diese Nachschlafende Zeit wirst du auch ohne Alkohol schon einen leichten Hang zu Müdigkeit gehabt haben, und auch Müdigkeit wäre ein Grund für fahruntauglichkeit (zumindest hier in Ö)

Twiggl
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 16:07
Ich bin bekennender Schnellspürer und wunder mich gerade über das, was Du allse so hast, Twiggl

"und 26 Biere"?
Wäre auch nett, ist im Sommer zur Maßkrugzeit aber herunterzukürzen auf "und zwölf Maßen"
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 16:09
Bei meinem bevorzugten Bierbrauer heißt bier + Cola Bastard, das ist es auch, nichts richtiges. Cola (wenn überhaupt) mit Bacardi ist da schon besser. An einem heißen Sommerabend......mhhh

Obstler geht nicht, muss mich entscheiden, dann nehm ich Pflaume. Hoffentlich kommt der dann rechtzeitig an. Doris Pflaume, Zwetschge gibts leider nicht.

Aber uralt.


Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 16:09
Doris
so etwas hab ich doch aber nur weil ich immer darauf eingestellt bin dass es Leute gibt die so etwas brauchen
Oder war es doch mal der Inhalt eines der vielen unnützen Mehls die man so im Laufe der Zeit anhäuft?
Ich hätte auch noch eine Dekobiertabelle

Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 16:14
Da hab ich mich doch vertan, das Zeug heißt ja doch Zwetschge.
Doris, es ist bestellt, wir können kommen.
Und denk dran, Porto kommt auch noch dazu. Nur gut, dass ich sooooo viele TNTs hatte. Hatte.


und wech
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 16:15
Danke, Twiggl, die habe ich auch, aber das ist mit zu viel des Alkohols

Tü, geht klar, Hauptsache vitaminreiches Obst
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 16:17
Tümpi,
wie ich das verstehe hast du dich für einen guten Zweck von deinen TNT´s getrennt
Und manchmal kann ein "loslassen" auch ein Gewinn sein Sag uns dann nur ob es sich lohn die wertvoll gesammelten TNT´s gegen den Schnaps einzutauschen...

Twiggl
auch weg
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 16:21
und 26 Schnäpse 2,5TNT
und 26 Biere 2,5TNT
und zwölf Maßen 2,5TNT
und das Porto 2,5TNT
und der alte Nick 2,5TNT
. ________
.
. 12,5TNT
Das zu meinem dazu sollte reichen.
Hoffentlich gehen die Leerzeichen durch.
Mach ich mal besser noch einen Punkt davor.
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 16:23
Danke Twiggl. Nach dem Link käme ich zum fraglichen Zeitpunkt auf 0,47 Promille. Also war die Entscheidung, mich vorsichtshalber lieber aus dem Staub zu machen, gar nicht so verkehrt...

Leute, jetzt wollt Ihr mir doch nicht allen Ernstes weiß machen wollen, daß keiner von Euch mal ein oder zwei Bierchen trinkt, wenn er noch Autofahren muß...
Ich staune

Also ich für meinen Teil fühle mich mit 0,75l Bier noch relativ fit, auch nachts um halb zwei.
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 16:23
Schxxx Leerzeichen!
Twiggl, bis Du kommst habe ich die Flasche, die trinken wir dann auf Tümpi, die soo selbstlos ist
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 16:24
Twiggl
die Liste ist vielleicht gar nicht so schlecht
Ok, sie berücksichtigt die zusätzlichen Kriterien nicht, aber sie zeigt wenigstens auf, wielange man noch Alk im Blut hat, auch wenn man nur 1 Bier pro Stunde trinkt

Quietschie
da hast du aber Glück gehabt, dass du die Kontrolle nicht in der Schweiz hattest. Seit hier die 0,5 Promille Grenze gilt, haben sie das Gesetz auch angepasst und sie dürfen dich auch ohne Grund in die Tüte (jetzt eher elektronisches Gerät) blasen lassen. Um halb zwei in der Nacht kannst du sicher sein, dass du blasen musst.

Zudem hat es Zucker im Cola und Zucker fördert Alkohol im Blut Also ist Cola sicher nicht der gute Weg, um weniger promille anzuzeigen
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 16:29
Was gegen den Kopfschmerz danach hilft habe ich bereits berichtet. Da Frauen ja physiologisch etwas benachteiligt sind hier noch ein Tipp um die direkte Wirkung zu mildern: vorher ein kräftiger Schluck Olivenöl wirkt wahre Wunder...
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 16:32
Naja, wenn ich mich entsprechend verhalten hätte, daß die Verdacht geschöpft hätten, hätten die mich mit Sicherheit auch pusten lassen.
Aber ich hatte Pfefferminzbonbons gelutscht, obwohl ich die eigentlich gar nicht mag und wie gesagt, 0,75l Bier machen sich bei mir noch nicht wirklich bemerkbar...

Die 0,5-Promille-Grenze haben wir hier ja mittlerweile auch. Finde ich auch okay. Ich trinke selten was und wenn nie so richtig viel.
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 16:39
Quietschie
ich glaube du irrst. Ich habe jetzt mal pro Stunde (22, 23, 00) 1 kleine Dose Bier eingeben. Du hast sie ja sicher verteilt getrunken und nicht die 3 aufs Mal. Dies ergibt um 1.30 Uhr bei einem Gewicht von 55kg (geschätzt) noch 0,62 bei 65kg immer noch 0,53


Tümpi, Doris
warte auch auf den Bericht vom Schnaps und kann dann ebenfalls mal bestellen. Vielleicht kommen dann endlich die DF mal in meine Nähe
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 16:54
TBV, ich arbeite dran
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 16:55
u26G
der Tipp ist bekannt und wenns mal vergessen wurde, hilft noch, dass kurz vor dem Blasen eine Kaffee-Bohne gekaut wird (hörte ich auf jeden Fall mal). Aber am Besten ist es dennoch, sich zu entscheiden ob getrunken oder gefahren werden soll.
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 17:07
Kaffeebohnen? ich dachte Ananassaft...
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 17:11
@Jackie
Ich habe das erste wegen Brand um kurz nach 22 Uhr in 2 Zügen innerhalb max. 2 Minuten weggehauen, als Durstlöscher. Mache ich irgendwie immer so, bei noch größerem Brand auch mal auf Ex, das tut guuuuuuuuuuuuuuut...
Die anderen beiden dann bis ca. 0 Uhr gemütlich gesüffelt, anschließend noch einen Cappucchino.
ABER: Die kleinen Biere haben je 0,33l. Du musst das Ergebnis (bei 60kg Körpergewicht) also noch durch 0,99 teilen und dann mit 0,75 multiplizieren...
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 17:22
Quietschie
ist ja eh wurst wie genau das Resultat ist. Hast einfach Glück gehabt Also lass es mal so stehen und freue dich drüber

Doris
super, dann sei fleissig
Bald werde ich ein Gästezimmer mehr haben. Mein Junior zieht im Juli mit seiner Freundin in eine Wohnung und befreit somit sein Zimmer

So, ich mache Schluss für heute, man sieht sich morgen

Jackie
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 16.05.2006 - 17:36
@Jackie
Jepp...ob nun etwas über oder etwas unter 0,5 werde ich wohl nie rausfinden. Ist aber nicht so wichtig, denn wie Du schon sagtest: Hauptsache Glück gehabt...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 06:27
Guten Morgen in die Runde,

endlich hat es mal anständig geregnet.
Mal sehen, wie lange die Straßen aussehen, als wären sie geteert, danach werden sie bestimmt nocheinmal gelb.
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 07:13
moin, was habt ihr wieder für Gespräche, nachts um halb zwei blasen und dann noch Bullizisten

Jackie, du HAST ein Gästezimmer, oder was ist das, wo wir immer so gut schlafen?

Der Schnaps wird dann mit Doris getestet, aber sischer

und beim Fahren oder vorher wird nie getrunken, zumindest was meine Wenigkeit betrifft, beim Tauchen auch nicht. Ich hab da wenig Alkresistenz.

Aber Cola mit Bacardi gestern abend war legger. An einem lauen Abend biss um 8.30 auf der Terasse.


Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 07:32
Wie würdest Du das denn verstehen, Tümpi?


Wenn ich nach dem Besuch von Freunden ein weiteres Gästezimmer brauche, dann will ich mir im ersten Gästezimmer die Renovierung sparen und trotzdem andere Gäste einquartieren können

Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 08:36
Morgähn!

Doris,
aber nicht das gute Fläschelchen alleine "vernichten"
Ich werde mich bemühen dass ich bis zu unserem Treffen auch ein Flascherl beisteuern kann - ein bisserl was an TNT´s fehlt mir aber noch
Naja, zur Not kenn ich da eine Weinkellerei die herrlich leckeren Apfelbrand herstellt

TBV,
hab auch nicht gesagt dass die Liste gar nichts taugt - aber ich würde mich eben nicht auf so etwas verlassen
Ich glaub ich muss dich auch mal besuchen kommen - nicht um das Gästezimmer zu begutachten, sondern um die rankenbewachsene Pergola bzw. dem Produkt aus dessen Trauben

Witzchen am Morgen gefällig?
Eines Tages gingen drei Männer durch einen großen Wald und plötzlich standen sie vor einem riesigen, wilden Fluss. Sie mussten aber unbedingt auf die andere Seite des Flusses gelangen.
Aber wie bei so einem reißenden Strom?

Der erste Mann kniete sich hin und betete zu Gott:
"Herr, bitte gib mir die Kraft, um diesen Fluss überqueren zu können!"
Und Gott gab ihm lange Arme und starke Beine. So konnte er den Fluss schwimmend überqueren. Er hat ca. zwei Stunden dafür gebraucht und wäre beinahe drei - vier Mal ertrunken.
ABER: er hat es geschafft!

Der zweite Mann, der dies gesehen hatte, betete zu Gott und sagte:
" Herr, gib mir die Kraft und auch das nötige Werkzeug, um den Fluss überqueren zu können!"
Und Gott gab ihm einen Bottich und es gelang ihm damit den Fluss zu überqueren, obwohl der Bottich mehrere Male fast gekentert wäre.

Der dritte Mann, der dies alles beobachtet hatte, kniete sich nieder und sprach zu Gott:
" Lieber Gott, bitte gib mir die Kraft, die Mittel und auch die Intelligenz, um diesen Strom zu überqueren!"

Und Gott verwandelte den Mann in eine Frau.
Diese warf einen Blick auf die Landkarte.....
....... ging etwas flussaufwärts und überquerte die Brücke.

Auch wenn ihn schon einige kennen - TNT´s bringts sicher

Twiggl
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 08:50
Twiggl, immer wieder gern gelesen

Nun aber mal etwas ernstes in eigener Sache

Ich fühle mich genötigt ein letztes Mal zu erklären, dass ich bestimmt nicht der klassische Schnapsvernichter bin, so ein Halblitergefäß hält bei mir schon ein paar Jährchen.
Ich trinke gerne mal einen, aber dann ist wieder lange Schluß damit.
Ich freue mich auch ohne Hochprozentiges, wenn ich Leute kennenlerne, die sympathisch zu sein scheinen oder wenn ich welche, die ich bereits kenne, erneut treffe.

So, jetzt habe ich erst mal Angst, dass ich im Laufe des Jahres so mit Flüssigobst zugeschüttet werde, dass ich bis an mein Lebensende (oder Leberende?) nichts mehr kaufen muss.

Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 08:51
Twiggl.

Nein, Jackie muss das Gästezimmer NICHT renovieren, obwohl das Bett sschon etwas baufällig ist Ich sage nur Kochtopf.

Wenn ich so meine TNTs anschaue, da muss ich einfach was schreiben. Müssen ja wieder aufgefüllt werden.

Twiggl, der Schnaps ist sicher unvergleichlich und uralt. Schreibense zumindest. Leider hat er auch mehr als 40 %, mal schauen, was meine Kehle dazu sagt. Hat mir schon einmal einen Tauchurlaub am Bodensee versaut. Ansonsten muss halt Doris etwas mehr ran. Beim Schnaps mein ich. Wir können den auch gerne mit in den Keller nehmen, den Schnaps.

Vielleicht sollte ich mal ein paar Fotos ins TN stellen? Bringt TNTs. Oder ständig neue doofe Fragen stellen? Aber da gibts andere, die das besser können. Vielleicht finde ich mal wieder was.


Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 09:02
Doris,
na ich denke für ein "erstes Treffen" brauchst du dir keinen Mut anzutrinken - aber vielleicht für die "erneuten Treffen"

Tümpi,
auch die blauen Seiten des TN sind recht geduldig - wenn es um das Geschriebene geht
So richtig alten Schnaps könnt ich aber auch noch ausgraben
Tü, bist du schon so undicht, dass dir TBV einen Kochtopf ans Bett stellen musste

Fotos ins TN stellen um TNT´s zu hamstern ist zwar eine gute Idee, aber dann sollten es schon auch "ansehnliche" Fotos sein, und da scheitert es dann bei meinen UW-Aufnahmen schon mal

LieGrü
Twiggl
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 09:02
Tü, seit wann geben Fotos denn TNT???
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 09:31
jaja, das Alter, Doris. Aber wäre da nicht eher ein Nachttopf das Richtige? Der fehlte übrigens, den haben wir dann mitgebracht.

Geben sie nicht? Ich dachte alles gibt TNTs. Sichtweiten z.B., neue Beiträge aufmachen und warum nicht Fotos reinstellen? Ich seh das mit den Fotos so wie du, deshalb hab ichs bisher nicht getan. Außerdem bin ich zu faul dazu. Ein paar schöne hab ich schon, aber zum xten mal die gleiche Muräne oder den gleichen Hecht?


TNTNTNTNTNTNTNTN sammeln
TNTNTNTNTNTNTNTNTN sammeln
TNTNTNTNTNTNTNT sammmeln
TNTNTNTNTNTNTN sammeln
TNTNTNTNTNTNTNTNTNT reichts?

Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 09:39
TNT sammeln TNT sammeln
TNT sammeln TNT sammeln
TNT sammeln TNT sammeln
TNT sammeln TNT sammeln

Sichtweiten geben meiner Meinung nach auch keine TNT

TNT sammeln TNT sammeln
TNT sammeln TNT sammeln
TNT sammeln TNT sammeln

aber da kann ich auch irren, glaub ich aber nicht.

TNT sammeln TNT sammeln
TNT sammeln TNT sammeln
TNT sammeln TNT sammeln

Ich glaube, ich habe jetzt wieder einen Schnapspfennig bekommen

TNT sammeln TNT sammeln
TNT sammeln TNT sammeln
TNT sammeln TNT sammeln
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 09:46
Tümpi,
böse Zungen würden jetzt behaupten dass das Alter ganz gewaltig zuschlägt - oder warum verwechselst du Doris und mich


Hm,
also ich glaube für Sichtweiten gibt es tatsächlich TNT´s
Wenn ich eine aktuelle Sichtweite hätte würde ich es mal "testen"
Aber vielleicht kann ja das mal jemand auf die Schnell übernehmen?

Bei Fotos bin ich mir aber auch nicht sicher ob es TNT´s bringt...

Doris,
und was machst du nun mit dem vielen Sprengstoff den du da gesammelt hast?

Twiggl - in der Hoffnung dass es reicht
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 09:57
Twiggl, Du weißt doch, wenn im Körperchen ein anarchistisches Herzelein wohnt, dann gehört in das Kellerchen ein bisschen Sprengstoff

Aus meiner Erinnerung heraus melde ich ernsthafte Zweifel an , dass TNT vergeben werden, wenn Bilder oder Sichtweiten eingestellt werden. Ich gelobe jedoch das nächste Mal eine solche Aktion eingeloggt durchzuführen.
Dass ich nie Punkte dafür bekomme könnte nämlich auch daran liegen, dass ich das "anonym" mache
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 09:58
Meins hat wieder nicht gereicht
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 10:04
Doris,
ich werde am Samstag am Grünen See sein und dann mal gleich brav und artig, wie ich nun mal bin, die Sichtweiten melden

Pass nur auf, dass du dein Kellerchen nicht in die Luft sprengst.
Und nimm vorher die Männer von den Wänden, wer weiß wozu die noch zu gebrauchen sind
Ok, nur jene an denen noch keine Spinnweben angesetzt haben

Gibt es eigentlich eine Richtlinie wieviele Zeichen oder Zeilen es sein müssen um TNT´s sammeln zu können?

Wenn Herbert das ganze hier liest, und warum wir aufs TNT sammeln ganz gierig sind, wird er vermuten dass er es mit Alkoholikern zu hat

Twiggl
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 10:18
Zu den Männern in meinem Keller:
Die, die schon Staub und Spinnweben angesetzt haben sind auf Pflöcken rund um das Haus ausgestellt, die übrigen sind noch zu matschig.

Mein Keller hat eine bombensichere Decke, sagt zumindest mein Bruder immer. Er redet dabei von 20 m³ Beton, dabei ist der Keller gar nicht so groß. Es besteht also durchaus die Hoffnung, dass nach einer Reaktion des Sprengstoffes der Keller nicht zum Cabriolet wird.
Noch einmal zur Erinnenrung: er befindet sich nicht unter sondern schräg gegenüber des Hauses.

Ich will auch an den grünen See, da war ich noch nie

Ich denke, es wird eine mindestzeichenanzahl sein.
Habe aber keine Ahnung
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 10:26
Doris,
dann musst du mal in den schönen Süden runter kommen und dann hüpfen wir in den Grünen
Gästezimmer hab ich zwar keines zum anbieten aber ich habe eine total bequeme ausziehbare Couch im Wohnzimmer ich würde auch großzügig das Schlafzimmer räumen und ins Wohnzimmer übersiedeln wenns ist (natürlich räum ich meinen Liebsten auch aus dem Schlafzimmer)

Mindestzeichenanzahl geschafft?
Mal sehen...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 10:27
Twiggl

Hier klicken

warz ab
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 10:27
Nein
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 10:27
Was meint ihr denn, wo ich die vielen TNTs herhabe, wenn nicht von den Sichtweiten? tststs latürnich gibbes da Punkte, sogar 0,1 jedes Mal. Und für neue Beiträge meines W. n. sogar 0,4.

Wie lange der Beitrag sein muss hat bisher niemand verraten. Warum wohl? Können wir doch froh sein, dass nicht auf den vorhandenen Sinn geprüft wird.

Also Doris, du gehst doch dauernd tauchen, stell jedes Mal was in die Sichtweiten, dann füllt sich dein Konto schneller.

Und wir können dann auch noch den Apfelschnaps testen.

Tschuldigung Twiggl, das ich dich verwexelt habe, die Bemerkung hätte halt auch von Doris sein können. Ansonsten liegt mir nix ferner......


ich denke das reicht für 0,01
Heute Nachmittag geh ich dann wieder tauchen und hinterher 0,1 TNTs für Sichtweiten einheimsen.
Wenn nicht schon jemand schneller war. Aber dann finden wir vielleicht einen neuen "Einstieg"


Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 10:41
Hey Tümpi, überlege mal, warum ich weder Tauchplatzberichte noch Sichtweiten einstelle.

Der Vereinsteich ist sozusagen halblegal, d.h. mit behördlicher Akzeptanz. Diese kann allerdings jederzeit verfallen.
Nichtmitglieder werden dort angezeigt und sollen auch nicht extra noch aufmerksam gemacht werden.

(Nebenbeibemerkt ist das der einzige Grund für meine Vereinsmitgliedschaft)

Die anderen Lieblingsgewässer sind leider ganz verboten und ich würde mir eher die Finger und die Zunge abbeißen, bevor ich davon etwas veröffentliche.
Du hast hiervon schon ein Bildchen erhalten

Und der Rest ist meistens soch grottig, dass man nichts dazu schreiben will.
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 10:50
Also ich habe für meine Sichtweitenmeldungen und Berichte noch nix gekrigt...

(Naja, zumindest keine TNTs...)
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 10:53
Wieso bekommt die Tümpi dann TNT?
Die verträgt doch den Schnaps gar nicht
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 11:18
Doris,
na vielleicht gerade deshalb
Aber wenn sie jetzt erst mal einen Teil ihrer TNT´s gegen Schnaps eingetauscht hat, weiß die Redaktion von ihrem heimlichen Vorhaben und sie bekommt auch keine TNT´s mehr für Sichtweitenmeldungen

Wenn aber am Samstag das Wetter so einigermassen mitspielt kann ich am Samstagabend davon berichten wie das ist von wegen TNT´s für Sichtweiten oder nicht

Twiggl (mit schon mehr als die hälfte der benötigen TNT´s für das Schnäpschen )
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 11:31
Mal etwas ganz anderes,

Meint ihr, es lohnt sich, wenn man bei Ebay Fichtenpollen einstellt (besser bekannt unter Blütenstaub)
Mich regt das gelbe Zeug langsam auf!
Heute abend gehe ich in angegilbtem Schwarz tauchen, wenn ich dann den Teich verlasse habe ich zusätzlich dazu auch noch in der Höhe, in der die Wasseroberfläche beim Flossenausziehen sich befindet einen dicken gelben Strich am Körper.

ICH BIN DCOH KEINE BIENE!

Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 11:44
Doris,
versuch in horizontaler Lage die Flossen auszuziehen - denn Längsstreifen machen bekanntlich schlank

Bzgl. Blütenstaubverkauf bei Ebay - einer findet sich sicher der dir das Zeug abkauft. Also nur Mut und stell es ein
Einzig über die Verpackungseinheit solltest du dir Gedanken machen

Twiggl
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 11:45
Kannst es ja als Fluoreszentpulver verkaufen

Ich bekomme wohl keine TNTs für meine Sichtweiten, weil die Sicht immer so grauselig ist...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 11:48
@twiggl, na danke, noch viel mehr als Längsstreifen macht schwarz schlank!

@26, lüg, dass sich die Balken biegen, das gibt TNT
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 11:50
hihihihihi dann werd ich das mit dem längs rausgehen auch mal probieren.

Immer gibbes TNTs bei Sichtweiten, auch wenn sie grauslich sind.



oder nur, wenn man eingeloggt ist? Keine Ahnung obs uneingeloggt geht, das Sichtweiten eintragen.




Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 11:53
Nicht, dass ihr jetzt Sichtweiten postet auf Deibel komm raus, ohne überhaupt im Tümpel gewesen zu sein.
Antwort von Doris ohne TNT am 17.05.2006 - 12:00
Ich hätte da noch ein paar Sichtweiten vom Jahreswechsel von Ägypten.

Das ist z.B. auch ein Punkt, den ich nicht nachvollziehen kann. Sichtweiten sind doch eher im Tümpel interessant, nicht im Meer
Antwort von D. am 17.05.2006 - 12:02
die von 1999, als ich auf den Kanaren meinen Tauchschein erwarb, habe ich auch noch
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 12:21
hallo zäme

auweia, wie soll man da noch was arbeiten wenn überall so fleissig gepostet wird.

Mein Gästezimmer im Dachboden ist NICHT renovationsbedürftig. Das Bett eventuell schon, ich erzähle aber nichts über den Kochtopf. Wenn ihr es wissen wollt, kommt einfach Das zweite Gästeszimmer wird aus dem Sohne-Zimmer entstehen. Dort wird allerdings auch mein Büro sein, aber Platz für 1 Person wird es immer noch haben.

Ich weiss auch nicht genau wie das mit der TNT-Verteilung geht, manchmal komtm gar nichts, und dann plötzlich gibt`s Punkte. Aber eins ist sicher, es gibt nur TNT`s wenn man reg. ist
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 12:51
danke Jackie, hast mich rehabilitiert.

Das mit den Sichtweiten im Meer versteh ich auch nicht ganz, zumindest Ägypten usw. Und wenn die mal schlecht sind, kommt ja vor, bis der Eintrag hier erfolgt, haben sie sich schon wieder geändert. Sichtweiten müssen einfach tagesaktuell sein. Und wenn ich lese, dass in Egy vor zwei Wochen die Sicht an dem Tauchplatz dingens schlecht war, fahr ich dann nicht hin?

Wenn sich jedoch durch Einträge rausstellt, dass z.B. immer im Mai die Sichtweiten irgendwo schlecht sind, weils da Regenzeit oder Sturmzeit ist, dann haben auch die Eintragungen von Meeressichtweiten einen Sinn.

Boa, das passt ja sogar ins Bioforum, oder? Vielleicht sollte ich noch dazuschreiben, dass Kugelfische keine Blähungen haben, wenn sie rund sind.

Und heute Nachmittag geh ich dann mal die aktuelle Sichtweite im Lago di Tutti begutachten. Es reicht, wenn der Kompass ablesbar ist. Im Haustümpel letzten Sonntag war das nicht der Fall. Ich hab dann immer die Ausrede, ich seh ja eh nichts, du hast die bessere Brille in der Maske. Latürnich Gläser in der Maske.


Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 13:24
Tümpi
gern geschehen Wegen dem Kompass-Ablesen hattest du aber letzes mal eine bessere Ausrede als die "Brille" nämlich die dicke Nase
Antwort von Doris, respektlos am 17.05.2006 - 13:37
Wie war das mit der Werbung früher?

"...dicke Nase? Wer kann da schon vorbeischauen?"

duck weg
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 15:21
weiß jemand, warum Texte, die 68 DinA4-Seiten lang sind, nicht im FrageandieRedaktionsthread erscheinen? Taler gibts allerdings reichlich...
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 15:36
Hat jemand eine Idee, wie man 28,56TNTs gewinnbringend anlegen kann?
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 15:38
Hmm...also ich würde ja niiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiemals nicht TNTs mit langgezogenen Postings sammeln...

Niiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii iiiiiiiiiimals nicht...

Ach ja, was ich eigentlich sagen wollte...

Helmut, Du hast Post...

Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 15:40
Mist, ich muß das echt noch üben.
Das waren gerademal 0,01 TNTs...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 16:50
Hallihallo,
Habe soeben Post vom Armin bekommen.
Aus gegebenem Anlass hier, weil es an anderer Stelle nicht mehr geht:

Es gibt auch auf Sichtweiten, Ausrüstungsbeurteilungen, Fotos u.s.w. TNT
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 16:52
irgendwie erinnert mich das an den Neuen Markt im Jahr 2000 jetzt sind alle TNTs wieder weg bis auf zweifuffzisch...
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 16:58
Danke Doris, aber eigentlich hätte er das kurz im entsprechenden Thread erwähnen können als er ihn geschlossen hat. Schliesslich waren ja anfangs die anderen daran auch interessiert

u26G
wie das, hast du jetzt weniger TNT`s als vor dem Thread Wurden sie abgezogen oder hast du was eingekauft
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 17:01
Deine Account-Daten:
Login-Name: und 26 Gäste
Guthaben: 2.50 Taucher.Net Taler (TNTs) [aufladen]
(TNTs kann man z.B. in unserem Onlineshop einlösen!)
Bookmarks: Hier editieren
Newsletter: Abonniert


wohl zur Strafe abgezogen
(vielleicht hätte ich auch nicht so ein gräßliches Userbildchen hochladen dürfen...)
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 17:31
puuuh, dann habe ich nochmals Glück gehabt. na gut, ich habe ja auch keine bauverordnung xmal gepostet, oder zumindest versucht es zu tun.
Trotz meinem Bild habe ich immer noch meine 21,6 TNT`s
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 18:28
Pffffffffffffff,
darf man euch nicht mal 3 Stunden alleine lassen

Da komm ich zurück und möchte auch noch ein bisserl was in Doris´ TNT-Thread schreiben und da ist er geschlossen

Obwohl, wenn ich dran denke dass die ergaunerten TNT´s wieder abgezogen werden...

TBV
wow, wie hast du das denn angestellt soooooooo viele TNT´s zu bekommen?
Also ich hab erst fast die Hälfte von deinen

Ich werd dann wohl auch mal ein nettes Bildchen suchen gehen...

Twiggl
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 22:40
Ich hab mir ganz ehrlich 0,1 TNTs verdient . War auch nötig, die ersten Meter Blindflug. Ich hatte freiwillig die Navi übernommen, konnte den Kurs nur erahnen, aber es hat so lala geklappt. Der Tümpel, in dem ich mich auch nicht so richtig auskenne, ist ein ehemaliges Zementwerk und der Grund ist wie Zementstaub. Hell und die leiseste Berührung ergibt dichten Nebel. Obwohl wir die ersten Taucher heute waren - und wahrscheinlich auch die einzigen - war der Nebel schon da. So ab 4-5 m wurde es etwas besser aber mehr als einen halben Meter vom Grund entfernt war dieser nicht mehr zu erkennen. Wir lassens unter Kompassübungen laufen....


Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 17.05.2006 - 22:44
Naja, wenns danach ginge, hätte ich mir schon 30 Taler ehrlich verdient...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 06:50
Die Rückmeldung aus meinem Hausteich wäre zumindest auch 0,1 TBT wert gewesen.
Als ich dort ankam hatte es frisch geregnet, wobei geschüttet besser träfe.
Der Flachbereich war mit der schon öfter beschriebenen dicken, gelben Schicht bedeckt, auf dem übrigen Gewässer war nix. Klar, das war ja noch alles unten bei den Fischen und Krebsen

Wobei durch die zunehmende Ausbildung der Sprungschicht am Grund bereits schon wieder ein bis anderthalb Meter Sicht herrschen

Als ich rauskaam war der Einstiegsbereich ebenfalls unter dem gelben Zeux verborgen. Die Ränder (Querstreifen) habe ich zu Hause mit dem Gartenschlauch entfernt.

Erwähnte ich schon, dass die Teichmuscheln von meiner letztjährigen Umsiedlungsaktion noch am Leben sind? mal sehen, ob sie den Sommer auch überstehen.

Dieses Jahr werde ich mich der Ansiedlung von Bewuchs aus der Gattung "Grünes Zeug" widmen.

So, her mit den TNct für die Tauchgangsbeschreibung
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 07:12
moin. Gestern gabs auf NDR einen Film über den Amazonas in dem auch der doofe Candiru ausgiebig vorgestellt wurde.

Meiner Nase hat übrigens gestern das Wässern auf 5 Grad gut getan, leicht spüre ich sie allerdings immer noch.

Heute Nacht hat sich ein paar hundert Meter entfernt ein Flugzeug zerlegt, zumindest teilweise. Der Rest ist nach Berlin geflogen. Glück gehabt.


Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 07:24
`n Morgen Tümpi,
was heißt das?
Haben die das leckere Flugzeugessen abgeworfen?
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 07:28
Doris: > Zu den Männern in meinem Keller:
Die, die schon Staub und Spinnweben angesetzt haben sind auf Pflöcken rund um das Haus ausgestellt, die übrigen sind noch zu matschig. <

Die Pfählung ist eine Hinrichtungsmethode, die bereits in Ägypten angewandt und im Assyrischen Reich massenweise durchgeführt wurde.

Im Mittelalter war die Pfählung auch in Europa weit verbreitet, vom Volk wurde sie scherzhaft als „Reiten auf dem einbeinigen Roß“ bezeichnet. Hier wurden die Opfer allerdings schon zuvor getötet. Im Jahre 1504 ließ man in Wien einen mordenden Bäcker aufspießen; dieser war zu dem Zeitpunkt noch bei vollem Bewusstsein.

Das Pfählen als Hinrichtungsart im deutschen Mittelalter ist jedoch weitgehend nicht identisch mit dem osteuropäischen Pfählen, wie es weiter unten beschrieben ist. Üblicherweise wurde der Delinquent - oft handelte es sich, wenn wir den Rechtsbüchern des Mittelalters Glauben schenken dürfen, um Ehebrecher, die lebendig begraben und dann mit einem Pfahl durchbohrt wurden. Das Pfählen diente nicht als Hinrichtungsart an sich, sondern sollte den Hingerichteten dauerhaft unter der Erde halten, damit er nicht als rächender Wiedergänger zu den Lebenden zurückkehrte. Insofern gleicht diese Maßnahme dem Pfählen von Vampiren.
Auch noch im Jahre 1800 fand in Ägypten eine Hinrichtung dieser Art statt.
Bekannt für die Anwendung einer besonders langwierigen Variante dieser Hinrichtungsmethode ist der rumänische Graf Vlad III. Drăculea. Dabei wurde dem oder der zu Pfählenden in aufrecht sitzender Position ein abgerundeter, gefetteter Pfahl in den Anus oder die Vagina eingeführt. Durch die auf den Körper wirkende Schwerkraft kam das Opfer langsam und qualvoll zu Tode, was oft mehrere Tage dauerte. Da der Pfahl abgerundet war, schnitt er sich nicht in lebensnotwendige Organe, sondern schob sich langsam durch den ganzen Körper und verlängerte somit die Qual.

geklaut bei Wiki

Du stellst also die angestaubten Jungs auf Pflöcken um die Scheune herum auf ???
Kein Wunder, daß sich bei Vollmond niemand über den Friedhof zu Dir traut.
Ich werde auf jeden Fall vor unserem ersten Tauchgang meine Halsmanschette durch ein Kevlargwebe verstärken lassen.

Helmut
Antwort von Doris. am 18.05.2006 - 07:42
Helmut, wenn Du schon auf meinen Freund Vlad verweist, lass das Kevlar weg und nimm die Knoblauchkette

Ich sprach übrigens nicht voM Pfählen sondern voN Pflöcken. I.d.R. ist da aich nur der Schädel drauf, da der Rest irgendwann sowieso abfällt.
Die modernen Windspiele taugen mehr!
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 08:27
Guete morge
puuu, Helmut, wie kannst du nur am morgen früh schon so grauselige Geschichten erzählen

Aber irgendwie hatten wir das Thema doch schon mal, oder war das etwa im WV

Tümpi
na erzähl, hat das Flugzeug nun Esswaren verteilt oder sind die Gepäcke vom Himmel geflogen
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 08:41
Da Tümpi nicht antworten mag habe ich mal Google befragt.
Eine Militärmaschine auf dem Weg zur Internationalen Luftfahrausstellung in Berlin hat sein komplettes Cockpit verloren. Dieses ist mitten in eiem Wohngebiet aufgeschlagen.
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 08:56
Unterschied zwischen Pflöcken und Pfählen ?
frag doch mal die Poller-Marie.

TBV könnte im doofen Fisch gewesen sein, aber das ist doch Lichtjahre her.

Ich habe grad mal nachgesehen: 8,5 TNT in 2 Jahren. Ich muss wohl öfter mal etwas schreiben.

Helmut
Antwort von kurzes D. am 18.05.2006 - 09:03
nicht öfter sondern mehr.
Aber ob das dann noch jemand lesen will?

Bei der Flasche kann ich z.B. den Ausführungen nicht mehr folgen.
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 09:07
Doris war schneller. Die Familie saß auf der Terasse als das Cockpit ins Dach flog. Nicht heute Nacht sondern gestern Spätnachmittag. Ich habs nur heute früh in den Nachrichten gehört, waren wir doch gestern Nachmittag im See. Sonst hätte ichs mit Sicherheit mitgekriegt, ist die Stelle doch wirklich keine 500 m entfernt.

Seltsamerweise ist der Pilot weitergeflogen. Bomben, wenn auch nur historisch, hat er anscheinend keine dabei gehabt. Zum Glück, denn hätte er die verloren.....


Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 09:26
>Seltsamerweise ist der Pilot weitergeflogen<

Jetzt stell Dir mal vor, der wäre gelandet um das Cockpit wieder aufzusammeln

So ein alter Fliecher kann doch nicht auf einer kleinen Terraza landen, da macht er das Haus auch noch kaputt!
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 09:36
Da sieht man wieder, das tauchen gar nicht gefährlich ist, sondern im Gegenteil, sehr gesund

Und nun wird der Pilot wegen Fahrerflucht verklagt oder konnte er inkognito entkommen. Der hatte sicher zuviel getrunken und den falschen Knopf gedrückt. Oder es war so ein Ami-Kamikaze der "Krieg" spielen wollte
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 09:48
In der Meldung stand, das s ein Brite geflogen ist.
Wie sie halt so sind, die Briten
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 09:50
Es war ein uralter historischer Bomber, der zu einer Flugschau in Berlin wollte.

Vielleicht hate er doch noch eine historische Bombe dabei und die 27 getroffen?

HUHUHU wo seid ihr?

Antwort von hket Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 10:35
Cockpit ist doch der Teil des Fliegers, wo der Pilot drinsitzt ?
Wenn das verloren geht, müsste doch der Rest auch heftig runterkommen ?
Das ist wie wenn ein Mensch den Kopf verliert, nach kurzer Zeit fällt der Rest dann auch um, wenn auch meist nicht so spektakulär wie im "Highlander"
Hätte ein Trilaminator beim Verlust seines Kopfes auch mit irgendwelchen Problemen zu rechnen, außer daß er seinen Automaten auf der Rückseite einstecken müsste ?

gibts den Artikel irgendwo zu lesen, mein google findet nichts außer Verweise auf irgendwelche Kriegsspiele oder Schlachten ...

Helmut
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 10:45
Die cockpit-Abdeckung wars.

Fahrerflucht bzw. Fliegerflucht, das wars.

Guck mal unter westline.de, regional, Münster alle Artikel.


Antwort von D. am 18.05.2006 - 10:47
Da werden sie geholfen

Hier klicken

Der Tri muss den Automaten nicht hinten sondern oben in den Hals stecken, wenn der Kopf fehlt
Antwort von dieinjedemlochtaucht Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 11:29
Es sei mir verziehen, aber ich will mal sehen, wann dieser Nick registriert wurde
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 11:30
Doris
da hast du irgendwie recht, besonders da das Teil welches wir hinten haben, bei ihm sowieso den Kopf-Platz einhält Also hat Helmut auch recht
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 12:26
Doris,
sag, kann man sich einen deiner Köpfe auf Pfählen mal leihen oder käuflich erwerben?
Vielleicht würd es das Schwalbengetier vom Balkon fernhalten. Diese Dinger wollen doch tatsächlich da ein Nest bauen. Gegen die Flieger an sich hätt ich ja nichts, aber das was sie auf meinen schönen Balkonfliesen hinterlassen, ne ganze Menge

Gibt es hier Kompjudaexperten? Hab was für euch
Hier klicken


Twiggl
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 12:41
und dann behaupten die, wir würden den Newbees Scheiss erzählen ...

das erinnert mich an einen legendären Installateur-Thread, bzgl. der maximalen Belastung eines Tiefspülers ...

Helmut
und tschüsss
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 12:50
Helmut,
der Thread damals hat auch für Bauchschmerzen gesorgt

Twiggl
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 13:09
Bauchschmerzen und Muskelkater, um es genau zu sagen.
Twiggl, willst Du Schwalben- gegen Schafsschexxxe eintauschen?
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 13:27
Twiggl, Schwalben bringen Glück.
Pack einfach dort, wo sie bauen wollen, was anderse hin.

wir hatten vor zwei Jahren ein Taubenpaar, was auf unserer Terasse ein Nest baute, als wirs merken, wars schon fast fertig. Die hinterlassen dann noch etwas mehr Sch..... auf der Holzterasse und womöglich auf dem Tisch.. wir habens weg genommen und einen umgestülpten Blumentopf in den Baum gesteckt, es hat zum Vertreiben gereicht.


Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 13:35
Doris,
danke für dein Tauschangebot, aber ich denke dass sich Schafsch**** auch nicht wirklich besser macht auf den Fliesen

Tümpi,
gute Idee, aber wie bring ich den Blumentopf dazu dass er im Hauseck stecken bleibt?
Fest an die Wand werfen?
Oder soll ich meinen Liebsten als Vogelscheuche rausstellen

Nur gut dass er nicht wirklich im TN mitliest

Twiggl
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 13:41
Schwalben bringen Glück?

Ich dachte immer, das wären Scherben, die das Glück bringen.

Tümpi, ihr seid soooo böse, die armen Tauben

Bei mir stehen übrigens auch die "Tierschützer" auf der Matte, die mir einreden wollen, dass die armen Lämmlein lieber überwintern sollten. Hätte ich das gewusst, hätten sie die Arbeitsnamen behalten, Lende und Haxe.
Aber Kriemhild und Gunter sollten unter vielen Mühen und Schweiß zu zähem Altschaf und stinkendem Hammel gepflegt werden.
Die spinnen doch.
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 14:14
Twiggl, nimm einfach was anderes und befestige es dort, wo das Nest hin soll. Wirklich Schwalben bringen Glück, jeder Bauernhof muss ein Schwalbenpaar haben....
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 14:21
Schwalben haben wir eigentlich auch jedes Jahr. Obwohl, dieses Jahr haben sie noch kein Nest besetzt. Eines jahers wollten sie sogar in meinem Hausgang nisten. Das Nest ist noch immer über meiner Wohnungstür

Doris
Wieso wissen die Tierschützer denn, dass die Lämmlein gegrillt weren sollen Hast du sie schon für die Metzgerei geschminkt

Twiggl
andere Lösung, du lässt deine Kröte mit einer Wasserpistole auf dem balkon spielen. Als Ziel soll er die Vögel nehmen. Das tut niemandem weh, er hat seinen Spass und die Schwalben suchen sich ein anderes Plätzchen
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 14:43
TBV, nein.

Ich antworte auf Fragen, die mit Fistelstimme gestellt werden ehrlich!
A=Frager
B=ich

A: "Ach, das sind ja süße Lämmlein"

B: "Ich hoffe nicht, dass die süß sind, dann schmecken sie ja nicht mehr"
A: "Du willst die SCHLACHTEN und ESSEN?"
B: "natürlich, sind doch Viecher"
A: "Das ist nicht Dein Ernst!"
B: "Warum nicht? Was soll ich denn sonst mit denen im Winter machen?"
A: " Die haben doch einen Stall"
B: "Und woher bekomme ich Heu und Stroh? Ich habe nicht die Zeit, auch noch Wintervorräte zu bevorraten"
A:" Das bekommst Du doch vom Bauern"
B: "Und Du kommst dann regelmäßig her, schaufelst den Stall frei, stellst Wasser hin und mistest die Viecher aus?"
A: "Aber die sind doch so putzig"
B: "und in zwei Jahren will kein Mensch mehr das zähe Fleisch"
A: "Aber die kann man doch nicht essen!"
B: "Ich kenne Lammkeule, Lammlende, Lammrücken etc,aber nicht Lammsüß"
A: "Bist Du gemein, die armen Lämmer"

Es ist immer das Gleiche, und zwar von Frauen UND MÄNNERN!

Gelobt seinen Leute wie Jackie, die die Katzentabletten gegen Tierleiden haben.

Ach ja, ich mag unsere Schafe sehr, aber es sind Viecher!

Viecher sind zum Essen da,
Falleri und Fallera
Erst tun sie schön grasen
auf dem grünen Rasen.
Dann, wenn sie gefressen
werden sie gegessen
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 15:01
Doris
bei uns ist es dasselbe mit den Kaninchen und wenn wir Eier ausbrüten und danach die Hähnchen zu Poulets masten, sind wir auch die ganz Bösen Aber lustigerweise sagt niemand nein, wenn wir zum grillen einladen. Und diese Leute essen bestimmt nicht nur Salat

Und wenn die Lämmer älter werden, kannst du sie gut noch zu Merguez verarbeiten. Gut gemacht schmecken diese Würstchen hervorragend
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 15:13
Mag sein, Jackie, aber ein gerilltes Lamm ist mir lieber, als eine Wurst.

Lammlede Kriemhild auf gut abgelagertem Birkenholz schön rosig...
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 15:21
lecker Doris, ich komme dann vorbei
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 15:23
auch lecker, wers gerne exotisch mag: L`ham Lahlou bel Mechmech mit lecker Couscous, dazu passt aber kein Bier - werde das Rezept zwecks Talersammelns mal gelegentlich einstellen...
(hmmmm, lecker, Lämmleinfleisch gebraten und in Rosmarinhonig, Rosen- und Orangenblüten karamelisiert... ist das süß...)
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 16:10
Laham ist aber nicht unbedingt Lamm sondern das arabische Wort für Fleisch allgemein. Kann also auch rind oder Kamel sein. Ich geb jetzt mal an mit meinen arabischen Kenntnissen.


Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 16:25
Ob ich nächstes Jahr Kamele halten soll?
Aber die fressen nicht so viel Gras, oder?
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 16:31
In Nord-Algerien ist es jedenfalls traditionsgemäß ausschließlich Schaffleisch - gleich welchen Alters...
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 17:34
Tümpi
vielleicht heisst das Lamm dort Mechmech, statt bääähbääääh

So, jetzt habt ihr es geschafft ich bin hungrig und verschwinde nun Richtung Heim um meinem Magen zu füllen. Schönen Abend und bis morgen

Tschüsss
Jackie
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 18:38
Huhu...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 19:27
Was heißt hier Huhu, Määäääääääähhhhhhhhhhhh
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 19:29
Ohoh,
Doris,
du sollst nicht die Sprache deines zukünftigen Essens annehmen
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 20:36
Ich kenne das mit den Schwalben auch, die Glück bringen.
Angeblich gedeihen Schwalben nur in einem gesunden Stall, weil krankes Vieh / Durchfall = andere / schlechte Insekten > Schwalben hauen ab bzw. deren Nachwuchs verkümmert.
Wenn also muntere Schwalben im Stall rumfliegen und gesunden Nachwuchs haben ist somit alles in Ordnung und der Bauer glücklich.

So, Quietscheentchen hats geschafft, ich habe mich zum tauchen verabredet. Dieses Mädel vergrault mir meine mühsam aufgebauten Depressionen. Wie soll ich jetzt traurig aus der Wäsche schauen und den anderen vorjammern, wie schlecht es mir geht, wenn es in Mund- und Augenwinkeln wieder zuckt in Vorfreude auf ordentliches blubbern ???

twiggel: oink oink - ich hau mir jetzt ein Schnitzel rein

Helmut
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 21:15
Als ich in Algerien war, brauchte ich kein Fleisch, das war eh knapp und frugales Essen kein Problem . Alles war knapp dort - nur Sand gabs in der Sahara genug

Gäste, ihr wart auch schon in Algerien? Soviel Leute hab ich noch nicht getroffen, die dort waren. Sagt mal wo.

Viel Spass Helmut und Entchen


Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 21:34
ohhh, die Gäste haben ein Foto hinterlegt. Jetzt müssen wir das Ratespiel nur noch lösen.
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 18.05.2006 - 21:36
Zweimal in Algir und einmal bei Freunden in Tamaranset.
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 19.05.2006 - 07:19
Schon lange her?
Wir sind mal quer durch die Sahara gereist (mit öffentlichen bussen) aber bis Tamanrasset noch nicht gekommen. So eher von Ost nach West, das südlichste war El Golea, das schönste Timimoun. Regen, Sandsturm, verpasste Flugzeuge, verpassten Rückflug, Polizei, nächtliches Hotelsuchen in Algier, alles was man sich vorstellen kann, was den Urlaub versüßt. Aber super nette Leute kennen gelernt und viel erlebt.


Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 19.05.2006 - 07:34
Ist nun schon eine Weile her: 1981, 82 und 86
Aber bis auf ein paar sandhaltige Lüftchen bin ich damals von Unbillen verschont geblieben...
In der Tat nette Leute, nur die Angewohnheit der Städter, das Schaf en bloc zu kaufen und ebenso in den Kühlschrank zu stecken (passte üblicher weise nur zur Hälfte rein und die Tür stand offen) fand ich etwas eigentümlich...

Bei uns steht übrigens so ein komisches Flugzeug ohne Kanzeldach herum...
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 19.05.2006 - 07:36
keine TNTs

für diese Textlänge im Medizinforum gäbe es schon was - man sollte vielleicht
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 19.05.2006 - 07:39

Das Kanzeldach liegt bei Tümpi auf der Terazza
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 19.05.2006 - 07:42
und was steht mit Kreide gepinselt drauf: "to Munster with love"
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 19.05.2006 - 08:57
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 19.05.2006 - 09:56
das steht aber nicht mehr lange auf der Terazza, sondern wird sicher bald im Tümpel versenkt um so eine Taucherglock zu haben wo Ta&Tü versteckt schmusen können

Helmut
trag Sonnenbrille und Lippenstift. Dann merkt keiner das Zucken und die Vorfreude
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 19.05.2006 - 10:08
Ich will auch mal den Helmut tauchen, die letzten Neun waren wieder Solo

Aber am Samstag geht es zum Kulki (wenn der Sturm micht noch zunimmt). Sollte der Scheff außer seinen beiden Schülern noch andere mitnehmen, besteht Aussicht auf einen gemeinsames Taucherlein.

Antwort von hket Registriertes Mitglied am 19.05.2006 - 10:43
Wenn ich mit Sonnenbrille und Lippenstift am Arbeitsplatz auftauche, werde ich eventuell sofort vom Sicherheitsdienst erschossen.
Wenn nicht dann kurz später von meiner Frau.

Tümpi, nicht versenken - versteigern
setz es in Ebay rein, so oft kommt es in den letzten Jahren ja nicht mehr vor, daß die Briten Münster bombardieren.
und falls es schon vom BND abgeholt wurde, hol Dir auf dem nächsten Flohmarkt ein paar alte Plastikschüsseln, kurz mal mit dem Hummer drüber und niemand kann beweisen, daß es kein Kanzeldach war.
So, morgen früh kommen ein paar meiner Kumpels von der FFW. Mir ist ein Bröckchen Granit in den Wassergraben hinterm Haus gerollt, mal sehen, wie wir den da rauskriegen.

Helmut
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 19.05.2006 - 10:46
Guten Morgäääääääääähn
bzw. extra für Doris: Määäääääääääääääääääähhhhhhh...

@Helmut
Ja, das wird bestimmt schön.
Und sollte ich auch nur das klitzekleinste Minidepressiönchen in Deiner Nähe entdecken, wird es SOFORT höchstpersönlich von mir verjagt...

@Doris
Wär schon schön, wenn nicht so viele blöde Kilometers zwischen uns wären.
Dann könntest Du nächste Woche Samstag einfach mitkommen um den Helmut zu tauchen...
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 19.05.2006 - 10:47
Doris: du wirst dort doch wohl nicht das Kanzeldach abschrauben wollen?
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 19.05.2006 - 10:56
Nixe Kanzeldach, die Gäste, habe ich mir doch den Florian gewünscht.
Einfach ein bisschen im grünen Gras herumdümpeln und Fischlein schauen.
Mal sehen, vielleicht stehle ich noch ein bisschen von dem Grünzeug, ich will den Hausteich ein bisschen hübsch machen. Der ist erst seit ca 10-12 Jahren am Vollaufen und noch sehr kahl.
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 19.05.2006 - 11:08
Nana, Dorissen, du wirst doch mit deiner nachleuchtenden D4 den Weg vom Florian zum Flieger und wieder zurück schaffen...
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 19.05.2006 - 11:09
Den Schrott haben sie schon aufgesammelt. Mittlerweile ist von einem zweiten Flugzeug die Rede und evtl. Unsinn, den die getrieben haben. Mir scheint, der Pilot ist etwas durchgeknallt.


Antwort von D. am 19.05.2006 - 11:16
@26, mit der D4 schaff ich den Weg hin und zurück locker, ich muss nur ein bisschen die Luft anhalten
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 19.05.2006 - 11:40
Und sollte ich auch nur das klitzekleinste Minidepressiönchen in Deiner Nähe entdecken, wird es SOFORT höchstpersönlich von mir verjagt...

ich bitte Dich darum, künftig nicht so respektlos über meine Frau zu reden



schon wieder meine Kollegen durch auffälliges Grinsen erschreckt, warum nur macht verbale Bosheit so viel Spass ...

Helmut
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 19.05.2006 - 11:43
@Helmut
Hehe...wie sprichst Du denn von Deiner Frau???
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 19.05.2006 - 12:14
aber hallo, Helmut, kein Wunder, dass deine Frau Depressiönchen kriegt
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 19.05.2006 - 12:33
ups
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 19.05.2006 - 12:44
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 19.05.2006 - 14:16
Doris, ich weiß, falscher Thread, aber bevor ich dort noch Haue bekomme. Nitrox schmeckt bei mir entweder weiß, hellgelb oder orange, jenachdem, in welche meiner Flaschen es gepresst wurde. Luft schmeckt übrigens genauso.


Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 19.05.2006 - 14:37
Der Tauchernetschnaps ist noch nicht da
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 19.05.2006 - 14:48
Aber die TNTs sind weg...

"Nitrox schmeckt bei mir entweder weiß, hellgelb oder orange, jenachdem, in welche meiner Flaschen es gepresst wurde. Luft schmeckt übrigens genauso" da fällt mir die Episode aus "Wetten Dass..." ein mit dem Titanic-Fritzen, der die Farbe der Buntstifte durch lecken erkannte
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 19.05.2006 - 14:52
Wobei - jetzt sinds wieder 5,68 TNTs dabei habe ich doch gar nichts groß gepostet

BTW: tü: an deiner Maske fehlt übrigens der Schnorchel...
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 19.05.2006 - 15:01
...und ich dachte das schwarz-grüne rechts im Bild sei der Schnorchel
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 19.05.2006 - 16:08
u26G
trägst du den Schnorch an er Maske

Twiggl
der ist gut

Jackie
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 19.05.2006 - 17:04
so, nun verziehe ich mich auch. gehe noch einkaufen und dann zum Grill-Abend mit Club-TG-Verteilung

Schönes WE und allen abtauchenden gut Luft und viel Spass

Jackie
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 19.05.2006 - 17:36
TBV: ja selbstverständlich trage ich einen Schnorchel an der Maske - sieht man ja auch deutlich auf dem Bildchen; und deshalb habe ich auch den Begriff "Schnorchelandermasketräger"(TM) erfunden...

(Schnorchellinksträger sozusagen)
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 19.05.2006 - 21:23

Ich will nicht glauben, dass die teuere Luft genau so billig schmeckt, wie die weiße
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 20.05.2006 - 01:12
So, Quietschi hat jetzt auch ein Foto
Natürlich OHNE Plastikrohr...
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 20.05.2006 - 07:03
wat fir `ne Photo

u26g: > da fällt mir die Episode aus "Wetten Dass..." ein mit dem Titanic-Fritzen, der die Farbe der Buntstifte durch lecken erkannte <

und da war doch noch: die Frau, die mit verbundenen Augen durch Lecken die Hautfarbe des Stiftträgers erkennen konnte ...

könnt Ihr Euch noch an den Nubier erinnern ?

Ich hatte mich für "Wetten Daß" beworben, daß ich die Kandidatinnen der "Miß World 2006" nur durch Abtasten mit den Lippen erkenne - nächsten Monat gehts ins Trainingscamp

und da war doch noch:
ein gewisser "Dirk", der uns als weitestgehend inhaltsfrei bezeichnete - möge er in Dorissens Keller verstauben.

Helmut
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 20.05.2006 - 08:40
So, habe mal wieder fertig und der Anzug ist auch schon aufgehängt. Jetzt mal schnell sehen, ob es wirklich TNTs für schlechte Sicht gibt...
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 20.05.2006 - 08:44
Für diesen Artikel werden Dir bei Freigabe 0.1 TNTs gutgeschrieben.


Wers glaubt...
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 20.05.2006 - 11:05
Das Steinchen wurde angebohrt und mittels Schwerlastdübel und Sielzug aus dem Graben befördert. Inzwischen ist er in 4 Teile gesprengt, sodaß er nicht mehr rollen kann.
Die schlechte Nachricht: bei der Aktion habe ich entdeckt, daß durch den Frost ein noch grösseres Teil vom Hang abgeplatzt ist - also ist noch etwas Arbeit übrig.

und in 2-3 Wochen werde ich dann wieder aufrecht gehen können, sagt mein Arzt

Helmut
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 20.05.2006 - 21:00
Hallo Helmut, drück doch mal auf das "REG" von Quietschi, geht aber nur, wenn Du eingeloggt bist.
Und dann stellst Du bei Dir in den "Kundendaten" auch ein Bildchen ein, mit Schnorchel!

@26, gerade wollte ich es sagen

@ all, wisst ihr, wie schnell Schafe rennen können, wenn plötzlich ein Gewitter mit schwerem Sturm und Graupel über sie kommt?
Da glühen die Hufe.
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 21.05.2006 - 12:56
Guten Morgen, Mahlzeit und schönen Nachmittag, ferner auch noch guten Abend gute Nacht und schlaft gut.
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 21.05.2006 - 13:04
Is ja garnix los heute...
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 21.05.2006 - 14:15
Nicht wirklich...

Ich überlege gerade ob ich bei diesem verregneten S**wetter tauchen gehen soll...

Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 21.05.2006 - 19:38
Ooops,
da hat sich ja inzwischen gar nichts getan...

Aber ich war tauchen
Das Wetter unter alle S** - von aussen war ich bis zum See schon so nass, dass jeder glaube ich war bereits im Wasser
Naja, aber es wurde ein schöner Fühltauchgang - Sicht war berauschend mit ca. 1m

Und wiedermal das nasse Zeug aus dem Auto räumen gehen...

Twiggl
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 21.05.2006 - 20:06
kam doch gerade auf RTL so ein reißerischer Bericht über einen TU an meinem schönen Werbellinsee-Tauchplatz Dornbusch; die Bilder waren natürlich gefaket
Zwei Dödel tauchen mit unzulänglicher Ausrüstung ab, finden natkürlich das Wrack nicht und hauen sich reichlich Dekozeit rein; der eine krigt wohl einen ordentlichen Tiefenrausch (umgebungsbedingt ist es dort auf 35m manchmal gefühlte 65) und verpustet seine gesamte Luft; der andere führt ihn nach oben auf 18m, dort macht Dödel1 Zicken, worauf er ohne Regler von seinem Tauchpartner an die Oberfläche geschossen wird. Dödel2 wartet in Ruhe seine Deko ab.
Schöne Bilder vom See, vom Dödel1 mit Schaum vorm Mund, von der WaPo, von Kampftauchern, die mit Uraltgerät beatmen, vom Tauchplatz, vom RTW, der Druckkammer am Friedrichshain, Schnitt - genesener Dödel sitzt in der Abendsonne und träumt vom Tauchen in der Nullzeit.
Köstlich, dieses Privatfernsehen...
Antwort von Doris ohne TNT am 21.05.2006 - 22:26
Ha, ich wurde vom Rhabarber zu Marmelade schnippeln extra für diesen Bericht vor die Glotze gerufen.
Ich habe auch gedacht, wie blöd darf man/Mann denn sein?!
Da erklären die noch von wegen Tiefe und so, dann scheint sich der Heini unten die Haare abzufrieren und er ist zu männlich um zum Kumpel zu sagen: Scheißkalt, ich will nach oben.
Darwin hat versagt (hoffentlich liest das jetzt nicmand von den ganz großen "...mein Mitleid den Angehörigen...")
Ich habe am Samstag auch wieder einen, dem der Kulki am Florian nicht tief genug ist eine halbe Stunde über Grund geschleift, bei 15 m und 6 °C. Nach knapp über einer Stunde sind wir raus, er hat erst 10 min vor TG ende die Frierbewegung gemacht. Sagte aber hinterher, dass er die ganze Zeit gefroren hat.
Der Stoff, aus dem die TU sind.
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 22.05.2006 - 00:08
Auch keine TNTs. Ich weiss übrigens, warum ich dort am liebsten alleine tauche...

D.: Konfitüre!
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 22.05.2006 - 07:07
ich auch, schön im Wäldchen Fischlein schauen und dann noch mal zum Ruderboot, keiner hetzt
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 22.05.2006 - 07:12
"schön im Wäldchen Fischlein schauen und dann noch mal zum Ruderboot" ...da kommt mir doch gleich eine Idee - führt mich doch ein Termin heute vormittag am Glienicker See vorbei...
Antwort von D ausgelogt am 22.05.2006 - 07:18
Nimm den Fotoaparat mit, es scheint die Sonne
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 22.05.2006 - 08:36
Hoi zäme

hket, vile Spass beim Hang absichern und keine Angst, wenn du nicht mehr gerade laufen kannst, geh einfach tauchen, das tut dem armen Rücken gut. Du musst nur für die Schlepperei vorher und nachher einen Sherpa mitnehmen. Aber das wird ja was, du gehst ja am We mit Quietschie tauchen

Doris
"schön im Wäldchen Fischlein schauen und dann noch mal zum Ruderboot, keiner hetzt"
hhm, das tönt herrlich nach Tauchen im Schneckentempo (TM) und dies ist meine Liebslings-Beschäftigung unter Wasser

und bevor jetzt Tümpi was dazu sagt, jaaa, ausser wenn ich in 50 Min. 7 Wracks udn Statuen anpeilen muss da war ich ein bisschen schneller, aber leider konnten wir ja nicht länger planen weil das Boot uns diese Limite gegeben hat
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 22.05.2006 - 10:50
@Jackie
Ich werde mich schon um den Helmut kümmern am Samstag...
Auf jeden Fall kann ich ihm jetzt schon versprechen, daß er endlich mal wieder auf einen ordentlichen Stickstoffpegel kommen wird.
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 22.05.2006 - 12:54
So, ich geh jetzt bei den Sichtweiten TNTs zocken;
Foto war natürlich dabei, nur kein Gehäuse
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 22.05.2006 - 13:31
Und wie war sie, die Sicht?
Ich war nur einmal im Glienicker See, mitten in einer schönen, schwarzen Gährschlammwolke. Das war mein elfter Tauchgang.
Eigentlich wundere ich mich, dass ich in heimischen Wassern tauche, denn das war der zweite in D. Der erste war auch nicht besser, aber die Wolke war ein freundlich-helles Orange.
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 22.05.2006 - 14:58
ich wollte heute morgen auch Sichtweiten-TNT`s holen, aber mein Bruder hat die gestrige Sicht schon eingegeben na, jetzt muss er mich halt zum Schnaps einladen
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 22.05.2006 - 15:07
Ich sags ja immer wieder, Brüder sind doof.

Aber wenn man keine hat ist es auch langweilig
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 22.05.2006 - 16:10
Doris
die Brüder haben halt lange gelitten weil sie uns nie überlegen waren. Jetzt nutzen sie jede Gelegenheit, uns zu ärgern oder zu kopieren (siehe im WV die Autogeschichte)
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 22.05.2006 - 16:30
das darf man ihnen aber nicht sagen, hihihihihi
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 22.05.2006 - 17:23
neeee, sonst fangen sie wieder an zu weinen und schneuzen sich in Mutters Schürze
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 22.05.2006 - 18:55
Hier klicken
Antwort von Kimani Registriertes Mitglied am 22.05.2006 - 20:01
tach post
was macht die kunst
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 22.05.2006 - 23:07
Ich bin wieder da . Hier mal der vielleicht altbekannte Link zum Traumtauchen. Super Sichtweiten und super Stoff:


Hier klicken

An meiner Maske fehlt doch kein Schnorchel, wo keiner hingehört, kann auch keiner fehlen . Fehlen tut da nur ein Gartenschlauch , vorne rechts (Draufsicht). Handelte es sich doch um ein Gartenschlauchtauchevent und mit Schlauch an der Schnauze war so schlecht über das Geländer zu klettern. War auch so schlimm genug.

Seit Ägypten hatten wir nicht so eine gute Sicht wie heute. Ca. 8-10 m, ein dicker Zander und ein schöner Hecht sowie ein Riesenbarsch waren zu finden. Vom Kleinkram abgesehen. DAS tat richtig gut.

Jetzt werd ich noch etwas Traumtauchen, wer weiß, ob morgen mein Bürocomputer tut.....ö.

tüü
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 23.05.2006 - 07:10
Er tutututututututututututu (noch)

TN Schnaps ist noch nicht da
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 23.05.2006 - 07:33
Glückliche Tümpi, ich durfte gestern bei optimistischen 30 cm Sicht (der Pessimist sagt Nullsicht dazu) in einem Steinbruch probetauchen.
Nach einer halben Stunde herumtasten bin ich wieder herausgeirrt, im Schneckentempo, weil weiter unten die Sicht noch schlechter wurde.

Für die nur hier leser der Witz zum Tag

Nach der goldenen Hochzeitsfeier liegt das alte Ehepaar im Bett. Die Gäste
sind bei ihnen im Haus einquartiert.

Sagt der Mann zu der Frau: "Kannst dich noch erinnern Schatzi, vor 50 Jahren
unsere Hochzeitsnacht? Ich hab mir in den Finger geschnitten, damit alle
glaubten, du seiest noch Jungfrau!"

Darauf sie zu ihm: "Na und??? Soll ich jetzt vielleicht ins
Leintuch schneuzen, daß alle glauben du kannst noch ??!"

Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 23.05.2006 - 08:40
Doris, die Basis von der Hohenwarte hat sich immer noch nicht gemeldet. Wollen die vielleicht doch keine Gäste? Die Mailaddi stimmt, kam doch eine automatisch generierte Antwortmail. Hattest du mit denen mal teleniert? Wenn sich nichts tut, probier ichs am Wochenende mal.


Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 23.05.2006 - 08:45
Tümpi, ich hatte es versucht, hat aber keiner gehört. Ich bleib dran.
Heute abend oder spätestens morgen fahr ich mal hoch, wenn ich niemanden an die Muschel bekomme.

Zum Thema Telefon gerade hereingekommen:

Wissenschaftliche Erkenntnisse
Nachdem russische Wissenschaftler im letzten Jahr bis zu einer Tiefe von 100m gegraben hatten, fanden sie Spuren einer Kupferleitung, die auf ein Alter von 1000 Jahren datiert wurde, und kamen zu dem Schluss, dass ihre Vorfahren schon vor tausend Jahren ein funktionierendes Telefonnetz hatten.

Um nicht davon abgehängt zu werden, gruben in den folgenden Wochen amerikanische Wissenschaftler auf eine Tiefe von 200 m und dann war in den amerikanischen Zeitungen zu lesen: "US Wissenschaftler haben Spuren eines 2000 Jahre alten Glasfaserkabels gefunden. Daraus ist zu schließen, dass in Amerika bereits 1000 Jahre vor den Russen hochtechnologisierte digitale Telephonie zum Standard gehörte."

Eine Woche später berichtete eine Süddeutsche Zeitung: "Nachdem sie bis auf eine Tiefe von 800m vorgedrungen waren, haben bayerische Wissenschaftler absolut nichts gefunden. Dies lässt den Schluss zu, dass unsere bayerischen Vorfahren bereits vor 5000 Jahren schnurlose Mobiltechnologie nutzten."

Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 23.05.2006 - 09:03
Hoi zäme
Doris
beide sind

Tümpi
tja so ist das Leben. Die einen habe nur einen Schnorchel, die anderen dafür gar einen Gartenschlauch
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 23.05.2006 - 09:57
Ist doch klar, dort wird gejodelt. = Schnurlos und mobil

Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 23.05.2006 - 10:31


Guten Morgen...
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 23.05.2006 - 15:32
Der Schnaps ist immer noch nicht da
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 23.05.2006 - 15:44
Wie schallts von der Höh?

Hollereidulliöhhhhh

Quelle: Watzmann

Tümpi, hast Du einen privaten Zusteller, der jederzeit vorbeikommt? bei uns wird nur einmal am Tag zugestellt
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 23.05.2006 - 16:20
Doris,
Tümpi meint, bei dem Preis ist eine persönliche Zustellung im Preis inklusive

Antwort von hket Registriertes Mitglied am 23.05.2006 - 22:16
bin auch mal wieder kurz zu Besuch.

keine Angst, Quietschi, so schnell lasse ich mich nicht vom Tauchen abbringen.
Als ich meinen Fuß gebrochen hatte, wurde ich mit dem Sackkarren ans Wasser gefahren und bin dann mit 1 Flosse gepaddelt, ich wollte doch beim AuW zusehen, wie die Jungs unter Wasser mit dem hydraulischen Rettungssatz ein Auto zerlegen.

noch was: da ich im nördlichen BW wohne und am 1.7. und am happy cadaver frei machen könnte, wäre ich beim Treffen dabei - hab bloß keine Zeit, das alles zu lesen.

Helmut
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 24.05.2006 - 07:16
Guten Morgen, allerseits.

Helmut Sackkarre oder Schubkarre?
Im Ersten Fall müsste man ja von Dir als alten Sack ausgehen
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 24.05.2006 - 09:24
Grüezi zäme

Helmut
alter Sack ist ja klar, aber wie hast du den Gips wasserdicht verpackt und wenn du mit nur einer Flosse paddelst, drehst du dich ja nur im Kreis
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 24.05.2006 - 09:35
Ich habe gerade etwas nettes bekommen, ist zwar schon alt aber ich habe es gerne noch einmal gelesen.

Heilige Vergangenheit

Wenn du NACH 1980 geboren wurdest, hat das hier nichts mit dir zu tun!

(Aber du solltest trotzdem weiterlesen. Schon allein, um zu verstehen,
warum die Pampers-Generation (zu der du auch gehörst) keine Helden hervorbringen
wird.

Wenn du als Kind in den 50er, 60er oder 70er Jahren lebtest, ist es
zurückblickend kaum zu glauben, dass wir so lange überleben konnten !

Wir sind Helden !!!

Als Kinder saßen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne Airbags.

Unsere Bettchen waren angemalt mit Farben voller Blei und Cadmium.

Die Fläschchen aus der Apotheke konnten wir ohne Schwierigkeiten öffnen,
genauso wie die Flasche mit Bleichmittel.

Türen und Schränke waren eine ständige Bedrohung für unsere Fingerchen und
auf dem Fahrrad trugen wir nie einen Helm.

Wir tranken Wasser aus Wasserhähnen und nicht aus Flaschen.

Wir bauten Wagen aus Seifenkisten und entdeckten während der ersten Fahrt
den Hang hinunter, dass wir die Bremsen vergessen hatten. Damit kamen wir
nach einigen Unfällen klar.

Wir verließen morgens das Haus zum Spielen.

Wir blieben den ganzen Tag weg und mussten erst zu Hause sein, wenn die
Straßenlaternen angingen.

Niemand wusste, wo wir waren und wir hatten nicht mal ein Handy dabei !

Wir haben uns geschnitten, brachen Knochen und Zähne und niemand wurde
deswegen verklagt.
Es waren eben Unfälle. Niemand hatte Schuld außer wir selbst.
Keiner fragte nach "Aufsichtspflicht". Kannst du dich noch an "Unfälle"
erinnern?

Wir kämpften und schlugen einander manchmal grün und blau.
Damit mussten wir leben, denn es interessierte die Erwachsenen nicht
besonders.

Wir aßen ungesundes Zeug, (Schmalzbrote, Schweinsbraten, etc.) keiner
scherte sich um Kalorien, tranken Alkohol und wurden trotzdem nicht zu
dick.
Und auch nicht Alkoholsüchtig.

Wir tranken mit unseren Freunden aus einer Flasche und niemand starb an den
Folgen.



Wir hatten nicht:

Playstation, Nintendo64, X-Box,V ideospiele, 64 Fernsehkanäle, Filme auf
Video oder DVD, SurroundSound, eigene Fernseher, Computer,
Internet-Chat-Rooms, Jahreskarten im Fitness-Club, Handys, etc.

Wir hatten: Freunde !

Wir gingen einfach raus und trafen sie auf der Straße. Oder wir
marschierten einfach zu denen nach Hause und klingelten.
Manchmal brauchten wir gar nicht klingeln und gingen einfach hinein. Ohne
Termin und ohne Wissen unserer gegenseitigen Eltern.

Keiner brachte uns und keiner holte uns...

Wie war das nur möglich?

Wir dachten uns Spiele aus mit Holzstöcken und Tennisbällen. Außerdem aßen
wir Würmer. Und die Prophezeiungen trafen nicht ein:
Die Würmer lebten nicht in unseren Mägen für immer weiter und mit den
Stöcken stachen wir auch nicht besonders viele Augen aus.

Beim Straßenfußball durfte nur mitmachen, wer gut war. Wer nicht gut war,
musste lernen, mit Enttäuschungen klarzukommen.

Fahrräder (nicht Mountain-Bikes!) wurden von uns selbst repariert!

Manche Schüler waren nicht so schlau wie andere. Sie rasselten durch
Prüfungen und wiederholten Klassen. Das führte damals nicht zu emotionalen
Elternabenden oder gar zur Änderung der Leistungsbewertung.

Wir bumsten quer durch den Gemüsegarten, hatten jede Menge Sex.
Wir wussten zwar nicht immer, wer gerade mit wem, aber das war egal.
Wir mußten uns die Pornos nicht aus dem Internet laden, wir machten sie
selber!

Unsere Taten hatten manchmal Konsequenzen. Das war klar und keiner konnte
sich verstecken.
Wenn einer von uns gegen das Gesetz verstoßen hat, war klar, dass die
Eltern ihn nicht automatisch aus dem Schlamassel herausboxen. Im Gegenteil: Sie
waren oft der gleichen Meinung wie die Polizei!

Na so etwas!

Unsere Generation hat eine Fülle von innovativen Problemlösern und
Erfindern mit Risikobereitschaft hervorgebracht.

Wir hatten Freiheit, Misserfolg, Erfolg und Verantwortung. Mit alldem
mussten wir umgehen, wussten wir umzugehen!

Und du gehörst auch dazu?
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 24.05.2006 - 10:10
jau oris, alt aber immer wieder gut. Und der liesse sich auch gut für`s tauchen umschreiben
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 24.05.2006 - 11:10
@Helmut
Cool
Trag Dich aber bitte in die Liste ein wegen der Planung Hier klicken

@Doris
Super, vor kurzem hatte ich genau so was gesucht. Schnell kopieren und abspeichern...
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 24.05.2006 - 14:19
der Fuß wurde nicht gegipst sondern getaped,
war so ein Knochen im Mittelfuss.
Damit passte das in den Trocki, halt ohne die üblichen Stiefelsocken. Und Sackkarre passt.

so, jetzt wird der Grill aufgestellt ...
notfalls in der Garage

Helmut
Antwort von Doris. am 24.05.2006 - 14:24
Wieso garage?
Die Sonne scheint

Wobei ein sehr kalter Wind weht
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 24.05.2006 - 15:04
Danke Doris, für die Beschreibung meiner Kindheit und Jugend . Du hast noch vergessen, dass ich als Kleinkind meinen Vater fast ermordet hätte, spielte ich doch mangels Spielzeug mit einem handfesten Hammer, übte natürlich hämmern, auf dem Kopf von Papi. Zum Glück war der hart genug, der Kopf.


Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 24.05.2006 - 15:11
Für Deinen armen Papa

Antwort von Kimani Registriertes Mitglied am 24.05.2006 - 23:29
@Doris

Danke, du hast ein kleines Lächeln auf Gesicht gezaubert.
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 25.05.2006 - 11:29
heute mal surfen statt tauchen. Doris besten Dank für das Campingangebot , wir werden das sicher auch wahrnehmen, aber wir wollen dir ja nicht die ganze Woche auf den Geist gehen. Es wird sich schon noch was finden an der Hohenwarte. Super wäre natürlich ein Übernachtungsplatz inklusive Tauchplatz.


Antwort von hket Registriertes Mitglied am 25.05.2006 - 18:49
Tümpi, einfach die größere Flasche nehmen und unten übernachten, vorzugsweise mit Trocki.
Wird aber lustig, wenn man dann nachts mal muss.

Helmut
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 25.05.2006 - 18:54
@Helmut
Was macht eigentlich Deine Baustelle?
Schon Land in sicht?
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 25.05.2006 - 23:16
My Home is my Castle ...
Die Burg wird nie fertig
Unser Schlafzimmer ist fertig, es fehlt noch ein neuer Kleiderschrank.
Meine bessere Hälfte ist nicht so erbaut davon, daß ich jetzt schon mehreren Damen das neue Schlafzimmer gezeigt habe ...
Ein ca. 2m² großes Loch hinterm Haus habe ich isoliert und verfüllt, provisorisch Platten gelegt, weil es sich bestimmt noch setzt.
Einen Anbau hinter der Terrasse habe ich ans Stromnetz angeschlossen, jetzt gibts zu Grillen sogar bei Bedarf Licht und der Kühlschrank läuft.
Meine Frau hat den Hang gerodet und ich habe die überflüssigen Granitsteinchen nach oben gewuchtet.
Vor dem Haus sollte jetzt noch das Fundament ergänzt werden, das Regen und Abwasser sollte nicht mehr durch die alte Zysterne sondern direkt ablaufen, Eins Stützmauer ist auf 4m Breite gebrochen, der Balkon wird verglast und das Dach repariert. Im Treppenhaus will ich eine Nische in die Grundmauer brechen und einen Holzofen einfügen, wenns mal wieder richtig kalt ist...
Der Sturm hat ein paar Bäume gefällt, die müssen zu Brennholz werden

gabs da nicht mal so ein paar Sklaven zu kaufen ?

Helmut
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 26.05.2006 - 07:32
Das hört sich nach viel Arbeit an. Erklär doch deiner Frau, dass die Frauen, denen du das Schlafzimmer zeigst, auch fleißig am Bau arbeiten. Das beruhigt sie vielleicht.


Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 26.05.2006 - 08:31
Helmut
und schau, dass die baustelle niiiiie fertig wird. Sonst braucht dich dann deine Frau nicht mehr und schickt dich weg
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 26.05.2006 - 10:15
@Helmut
Okay, es genügt, wenn Du mir morgen den See zeigst.
Den dafür aber richtig, Zeit bringe ich ausreichend mit, schlechtes Wetter wohl auch...
Passt also.

Und nu überlegen alle, was an schlechtem Wetter gut ist
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 26.05.2006 - 23:46
So, GN8

@Helmut
Bis in ca. 10 Stunden...
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 27.05.2006 - 17:13
es nervt, das Wetter
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 27.05.2006 - 19:49
So, wieder aufgetaucht. Gerödels ist auch bereits gesäubert und tropft in der Badewanne fröhlich vor sich hin.

Ich bin und hab Hunger. Eß ich was oder penn ich erstmal `ne Runde?
Ach, ich glaub, ich hau mich vor`s TV

Faulpelzquietschi...
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 27.05.2006 - 21:27
naja, Faulpelzquietschi, nachdem Du unter Wasser aus knapp 4m³ Luft 4% O2 in CO2 umgewandelt hast, hast Du Dir doch eine Pause wahrlich verdient.
Tümpi und Jacki, meine Frau ist gar nicht eifersüchtig - ich bin heute um 9:30 Uhr aus dem Haus, hab dann den Tag mit Quietschi verbracht und war dann um 17:15 Uhr nur wenig mehr als 1 Std zu spät zu Hause.
Währendessen hat meine Frau das Haus sturmfest gemacht und die Vorbereitungen für einen Teenager-Geburtstag getroffen.
Ich hoffe, meine bessere Hälfte denkt nicht darüber nach, warum jemand bei dem Wetter am See Tauchbereitschaft hat

ok, es macht einfach Spass, mit einem kompetenten Buddy mal so kreuz und quer den See zu durchtauchen, auch wenn jemand die Fische vor uns gewarnt hat.

Helmut
... der sich auf den nächsten TG mit Quietscheentchen freut
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 28.05.2006 - 00:33
War ein kurzes TV-Vergnügen...

Kaum den Kopf auf der Couch gehabt und schon war ich weg.
Hab glatt vier Stunden verpennt, nu wird` Zeit schlafen zu gehen...

Quietschi,
die sich auch auf den nächsten TG mit Helmut freut.

P.S. @ Helmut: Schön, wenn Du bei den TGs mit dem berüchtigten Quietscheentchen nicht allzuviel Angst haben musstest und Dich auch in Zukunft mal wieder mit mir unter Wasser traust.
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 28.05.2006 - 19:13
Entchen hat Burzeltach, Glühstrumpf. Huhuhuhahahahahhöhöhöhö
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 28.05.2006 - 19:49
@Tümpi
Dankääähäähäähäähää...
Antwort von DirkH Redaktionsmitglied am 28.05.2006 - 22:41
Herzlichen Entchen. Alles Gute, auf die naechsten 100.

VG, Dirk
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 28.05.2006 - 22:53
Uiiiii, welch seltener Gast
Danke, Dirk...

Und nu gehören kleine Enten so langsam in die Heia, auch wenn sie Burzeltag haben.

Gute Nacht allerseits...
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 28.05.2006 - 23:01
Ach ein parr Minuten hab ich noch...
Der Herr Helmut scheint sich der Teenagerbande entledigt zu haben. Na, Töchterchengeburtstag heil überstanden?
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 28.05.2006 - 23:03
Ich tausche ein r gegen ein a
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 28.05.2006 - 23:05
Hi Entchen, herzlichen Glückwunsch auch von mir.

Aber Na Warte !!!
lässt mich die ganze Zeit vom Partywunsch meiner Tochter erzählen und verrät mir nicht, daß Sie auch am gleichen Tag hat. tss tss tss

Ich wünsch Dir aber trotzdem ein gefiedertes Nestchen, und möge Dein Trocki seinem Namen bald alle Ehren machen, damit Dein Verschleiß an Swear-Shirts (nicht Wet-Shirts) auf normal zurückgeht.

Helmut
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 28.05.2006 - 23:26
@Helmut
Wie nennt sich das? Alzheimer oder so? Und ich dachte eigentlich immer, das wäre eigentlich MEIN Part...

Lies doch mal Hier klicken folgende Einträge nach:

- Antwort von Quietscheentchen am 06.04.2006 - 11:28
- Antwort von whaleshark am 06.04.2006 - 15:44
- Antwort von hket am 07.04.2006 - 07:44

Noch irgend welche Fragen?

Quietschi,
die noch wusste, daß Helmuts Tochter am gleichen Tag Geburtstag hat...
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 29.05.2006 - 07:19
Tauchernet will mich heute ärger. Einloggen fehlgeschlagen, Passwort vergessen?
Aber nein, ich BIN doch eingeloggt.

Der TN-Schnaps ist IMMER noch nicht da.


Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 29.05.2006 - 08:43
biete "n".

Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 29.05.2006 - 09:33
guten morgen und nachträglichén Geburtstagsglückwunsch ins quietschegelbe Saarland
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 29.05.2006 - 09:38
Hey Dirk, was machst Du denn hier???

Helmut, gibt es einen Dokusoap über euch?
Wenn ja dann bitte Sender, Wochentag und Uhrzeit der Ausstrahlung posten, das ist bestimmt witziger als die dicke Blondine, der Frauentausch oder wie sie noch alle heißen

Die Steilwand bei Wallhausen mag ich gerne, vor allem, weil die Sicht unterhalb von 25 m klasse ist. Ich werde gleich mal die Sichtweite einstellen, um dem TN Schnaps näher zu kommen.
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 29.05.2006 - 09:43
Hoi zäme

na Dirk, entpuppst du dich als heimlicher Mitleser und dann schreibt er anderswo, hier seien sinnentleerte Postings

Doris
meinst du jetzt mit Dokusoap über euch die Familie von helmut oder seine TG`s mit Quietschie
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 29.05.2006 - 09:56
jaul, jetzt steh ich da wie nasses Pudel.

Bei meinem Personen und Datengedächtnis bin ich froh, daß mein Hochzeitstag am 1. April ist, wobei ich das Jahr erst nachrechnen müßte - da meine Tochter 13 wurde, sollte das 1993 gewesen sein.
Ich kann mich aber gut daran erinnern, schon mal beim tauchen Fische gesehen zu haben ...

gibts noch mehr, was ich gerade am versemmeln bin ?
Hinweise und Anregungen werden gerne zur Kenntnis genommen.

Helmut
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 29.05.2006 - 09:57
Uuuuups,

selbstverständlich die Heimwerkerdokusoap!

Über die Tauchgänge könnte man einen Lehrfilm drehen: "Trocken nass - oder ich und der Feuerwehrmann"

Sorry ihr Beiden, musste sein.
Wir hatten einen sehr schönen Bodenseetauchgang am Samstag, bei dem ich im halbnassen nicht halb so nass war, wie meine Begleitung im ganztrockenen Anzug, bzw. im hätteganztrockenseinsollen

Die Jungs aus dem Nachbarauto haben vielleicht
als die Partnerin den Unterzieher ausgewrungen hat. Dabei habe ich mehrfach gefragt, ob die poröse Manschette dicht hält.
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 29.05.2006 - 11:03
mein 2. TG am Samstag war auch nicht mehr ganz trocken, ich hatte nasse Händchen.
Wenn man seine Innenhandschuhe so ablegt, das diese die aus der abgelegten Ausrüstung sich bildende Pfütze aufsaugen können, nützt die beste (bunte) Ausrüstung nichts.

QE: meine Frau hat sich gestern Abend mit unserem Bademeister unterhalten - ob ich mir heute Abend beim Betreten der Wohnung einen Bauhelm aufsetzen sollte ?
Da Markus nicht wußte, wer Du bist, hat er Dich meiner Frau beschrieben, weiblich, jung, rothaarig ...

das Leben ist ein langer Fluss, aber immer spannend

Helmut
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 29.05.2006 - 11:12
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 29.05.2006 - 11:13
Doris, könntest Du bitte die Bedeutung des Wortes "Sicht" erläutern ?
Kann man da tauchen, ohne seinen Buddy anleinen oder berühren zu müssen, um zu wissen, daß man nicht alleine ist ? Erkennt man dort den Boden, bevor der Lungenautomat eine Furche in das Sediment zeichnet ?

Helmut
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 29.05.2006 - 12:02


Helmut, Sicht komt von sehen.
Sehen ist normalerweise ein >Vorgang, den das Auge ausführt, außer beim Seher, da macht es der Geist

Bei sprichwörtlicher "Nacht und Nebel" Sichtlage kann die Sicht Null sein, die sogenannte Nullsicht. Die hast Du auch unter Wasser, z.B. bei Algenblüte, Steinschlag, Regen auf Blütenstaub, zuvielen Karpfen in zu feinem Sediment etc. etc.

Im Gegensatz dazu gibt es noch die Supersicht, wo man von Hamburg bis zu den Alpen schauen kann oder alternativ in unseren Gewässern zehn bis zwanzig Meter(horizontal)

Den Buddy würde ich in keinem Fall an die Leine nehmen, denn bei schlechter Sicht weiß ich ohnehin nicht, wo er ist und es ist mir auch wurscht und bei guter Sicht sehe ich ihn.

Wärste doch an´ Bodensee gekommen...

Frei nach der Melodie vom schönen Playboy aus Düsseldorf

Antwort von DirkH Redaktionsmitglied am 29.05.2006 - 12:54
Ich lese schon die ganze Zeit.
Deswegen war ich ja so gut informiert.
Antwort von Ichwillswissen Doris am 29.05.2006 - 12:59
Was ist "die ganze Zeit"?
Seit dem gelben Schnee?
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 29.05.2006 - 13:08
zB, dass wir gemeinsam in den Keller gehen wollen, Doris und nicht genügend Männer dazu haben... kannst du übrigens einen Mann beitragen, Doris?
Antwort von DirkH Redaktionsmitglied am 29.05.2006 - 13:10
Na du Neugierige, um deinen Wissensdurst zu befriedigen: chronologisch krieg´s ich es nicht auf Schirm (zum Suchen bin ich zu faul), mir ist aber der Walhaufen, der gelbe Schnee, der doofe Fisch, und der pupsende Fisch durchaus ein Begriff. Das mitlesen war einfach
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 29.05.2006 - 13:14
@Doris
Wir sind auch ohne Leine hervorragend zurecht gekommen. Meistens konnte ich sogar einen wagen Schatten von Helmut erkennen. Allerdings würde mich ebenfalls brennendst interessieren, wie das ist, wenn man beim Tauchen was sieht...?

@Helmut
Oh oh..., das klingt irgendwie übel...
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 29.05.2006 - 13:23
Aber sagt mal, ist das nicht irgendwie langweilig, wenn man schon sieht, wohin man taucht, bevor man sich den Wirsing angehauen hat?
Antwort von DirkH Redaktionsmitglied am 29.05.2006 - 13:27
...und das (bisher) anonym, unregistriert und unbemerkt. Die Reda hat halt ueberall ihre U-Boote. Wir muessen ja zensierend eingreifen koennen bevor was zensurwuerdiges geschrieben wird.
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 29.05.2006 - 13:39

Dirk, da habe ich überhaupt keine Angst, wir haben nichts zu verbergen.

Tümpi, als Mann im Keller würde ich Dirk vorschlagen, wär das recht?

Entchen, man kann es üben, ohne Sicht zu tauchen. Dabei ist das Umpflügen des nicht sichtbaren Grundes nicht zu vermeiden, aber den Schädel muss man nicht unbedingt gegen Stein rammen
Antwort von DirkH Redaktionsmitglied am 29.05.2006 - 13:53
Ich verschwinde lieber wieder in er Versenkung, sonst lande ich wirklich noch in deinem Keller.
Wer weiss auf was fuer fuerchterliche Ideen du mit Tuempi kommst. Falls du von den Einaeugigen etwas Inspirationen von der Boot mitgenommen hast, kann ich nicht schnell genug weg sein. Obwohl bayrischer Keller schon kaum steigerungsfaehig ist.
Antwort von Quietschi am 29.05.2006 - 13:57
@Doris
Ich hab ja immer noch rechtzeitig bremsen können.
Aber stellenweise kamen die Baggerteile und (Tannen-)Bäume ein paar cm vor den Augen quasi aus dem Nichts...

Am witzigsten fand ich irgendwie die Stelle, wo alles nur noch rabenschwarz war. So dunkel hatte ich es bis Samstag noch nicht mal bei einem Nacht-TG...
Antwort von Doris, die schreckliche am 29.05.2006 - 14:00
Tümpi, jetzt kommt es mir erst!
Du willst doch nicht etwa Deinen eigenen geliebten Man, den ewig treuen Reifenwechsler, Müll wegbringer und Türenoffenhalter, den Freund in einsamen Stunden .... in meinem Keller opfern?

Soll ich Dir einen Kellermann besorgen?

Dirk
Franken, nicht Bayern

Darfst aber gerne offen hier bleiben, wenn Du Zeit hast.
Antwort von faules D. am 29.05.2006 - 14:04
Ente, Du solltest mal in einen Schieferstollen tauchen, da reflektiert die schwarze Wand ein mattes dickes schwarz, und das bereits am Tag.
Antwort von Quietschi am 29.05.2006 - 14:08
Schwärzer wie am Samstag???
Viel schwärzer geht nicht mehr... ein bißchen vielleicht... HELMUT! Wie viel schwärzer ist es in einem Schieferstollen?
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 29.05.2006 - 14:31
quietschie sicher so schwarz wie der Dreifachverklebte

Dirk
bleiB nur da. Du warst ja auf der Boot sicher auch im Popo-Club. Doris`s Keller ist sicher noch besser

Doris
vielleicht will Tümpi endlich wieder mal solo tauchen. Das vermisst sie ja seit aus Tauchtnix Tauchtfix geworden ist
Antwort von Doris. am 29.05.2006 - 14:37
Jackie, das kann sie doch:
Einstieg zu zweit, Tauchzeit ausmachen, einer taucht rechts rum, die andere links und am Ende trifft man sich am Einstieg wieder.
Antwort von Quietschi am 29.05.2006 - 15:03
@Jackie
Was??? SO schwarz???
Antwort von DirkH Redaktionsmitglied am 29.05.2006 - 15:06
@Jackie. Genau diese Erfahrung führt bei mir zu zusammengekniffen Beinen und eingezogenem ...wuetzchen.
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 29.05.2006 - 15:22
Dirk HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ZUM GEBURTSTAG, es schien mir so, als wolltest Du nicht, dass das jede/r weiß.

Das per PM angesprochene hat nun absoluten Vorrang
Antwort von Quietschi am 29.05.2006 - 15:29
Öhm...ach nee...wie jetzt? Noch ein Zwilling?
Und dann gleich einen Tag nach mir???
Musst Du mir eigentlich alles nachmachen, Dirk?

Dann auch von mir einen ganz herzlichen Glühstrumpf...
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 29.05.2006 - 15:31
Was, der Dirk hat Burzeltach na dann auch von mir hässlichen Glühstrumpf

Schade habe ich das Bild verpasst, als du mit zusammengekniffenen Beinen und eingezogenem Würstchen rumgelaufen bist. Sah sicher herrlich aus
Antwort von Quietschi am 29.05.2006 - 15:49
@Jackie
Jo, DAS hätte ich auch gerne gesehen...
Antwort von D. am 29.05.2006 - 15:53
Dirk, Du darfst auch mit schreiben
Antwort von DirkH Redaktionsmitglied am 29.05.2006 - 15:59
Ach, seit ihr alle lieb. Danke
@Jackie, Quietschi: Eure Phantasie moechte ich nicht haben. Die ist bestimmt schwaerzer als Dorissen Schiefersteinbruch.

Genaugenommen: Zwilling, Aszendent Skorpi.
Antwort von Quietschi am 29.05.2006 - 16:10
@Dirk
Das schwarze ist meine Seele.
Meine Phantasie ist sehr bunt und geradezu blühend...
Antwort von DirkH Redaktionsmitglied am 29.05.2006 - 16:15
Schwarze Seele, neonschwarze Phantasie(n)? *scnr*
Antwort von LatexD. am 29.05.2006 - 16:22
Hey Dirk,
neonschwarz, neoprenschwarz oder latexschwarz?
Zum Keller passte eher das Latex.

Aber ob das Entchen da rein will?
Bei all den Spinnwebenmännern?

Kasimir, mir graut vor Dir
Antwort von Quietschi am 29.05.2006 - 16:23
Ich glaube, ich bin jetzt besser still...
Antwort von DirkH Redaktionsmitglied am 29.05.2006 - 16:28
Latexschwarz klingt gut. Stell dir mal gelbe quietschende Entchen in gefieder-engem Latex im Keller in Franken vor und dann noch 20 kg...
Die Vorstellung belustigt mich.
Antwort von DirkH Redaktionsmitglied am 29.05.2006 - 16:31
Jetzt duerfte auch die Farbe meiner Seele offensichtlich sein.
Antwort von Die auf den neuen Nick wartet am 29.05.2006 - 16:33


Pink?????
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 29.05.2006 - 16:35
Dirk
eine neonschwarze Phantasie ist bitternötig wenn man dieses Sch....wetter erleben muss

Aber ich sehe, dass du auch eine gesunde Portion davon hast

Quietschie wäre sicher froh, wenn sie jetzt eine gefieder-enge Latex-Manchette hätte
Antwort von Blaue doris am 29.05.2006 - 16:39
tbv, wieso mieses Wetter?
Das Blau kommt durch
Antwort von ... am 29.05.2006 - 16:40
Quietscheentchengelb?
Antwort von Dirk diesmal ohne H am 29.05.2006 - 16:40
Dann wuerde ihr Trocki seinem Namen vielleicht gerecht. Gefieder-enger trockener Latextrocki?

wartender Nick: nicht ganz, ich dachte eher an hohenwartefarbend, aber wenn du denn teich einfaerben willst buette.
Antwort von Quietschi am 29.05.2006 - 16:41
@Jackie
Stimmt...
Antwort von Quietschi am 29.05.2006 - 16:47
@Dirk
Nööö...urgemütlicher Crashed-Neopren-Trocki mit gefieder-enger Latexmanschette...
Aber ich bin sehr zuversichtlich, daß mein Trocki dieser Beschreibung schon sehr bald gerecht werden wird...
Antwort von schwarzes D am 29.05.2006 - 16:47
Hohenwarte?
Thüringer Schiefergebirge
Farbe des Gesteins ist ein dunkles grau mit blauem Einschlag. Allerdings ohne Stollen.
Hhhhmmmmmmmmmmmmmmmmm
Farbe der Seele?
Eine Antwort werden wir wohl nie bekommen
Antwort von Dirk wieder ohne H am 29.05.2006 - 16:55
Ich dachte eher: dunkel wie im Baerenarsch = schwarz
Antwort von D. am 29.05.2006 - 16:58
Bärenschwarz
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 29.05.2006 - 17:02
na dann heisst es nun bald "the dirk side of the world" statt "the dark..."

Aber Dirk, was machst du denn im Hintern dieser ruhigen, starken Plantigrade Wusste nicht, dass man da abtauchen kann
Antwort von DH am 29.05.2006 - 17:10
Na, so schwarz nun auch wieder nicht. Ein paar Funzeln gibt es auch noch auf meiner Seele.

Jackie, es war hinterher nur schwierig die Ausruestung wieder sauber zu bekommen und der Schnorchel klemmte ein wenig beim Abtauchen.
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 29.05.2006 - 17:13
Und nun habe ich einen Bärenhunger also verschwinde ich Richtung Home und lese morgen wieder weiter

tschüüüüüssss
Jackie
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 29.05.2006 - 19:49
Quietschi war mit mir an einer Stelle im See, wo mir schon "richtige Männer" geflüchtet sind.
zwischen 2-5m haben wir eine grüne Algensuppe, darunter eine 4m dicke Schicht mit vielen kleinen Krebschen, ohne Sonne ist es da schon finster.
zwischen 9 und 13m stehen dann dichte Lehmwolken, durch den vielen Regen der letzten Zeit. Darunter geht die Sicht dann von 15cm wieder auf 1-2m, wenn man genug Licht mitführt, denn von oben kommt nix mehr. So lange man dann noch Kies oder Sandboden hat, kommt das Licht der Lampe irgendwo an, aber ab ca. 20m Tiefe liegt ein mattschwarzes Sediment, das schluckt alles.
Durch diese Mulde sind wir dann knapp 10 min getaucht, bis wir an eine 7-10m hohe, teilweise überhängende Wand kamen. Dort sind wir langsam wieder hoch bis auf 8m, in dieser trüben Suppe sind wir dann zum zerborstenen Fundament eine Kiesbaggers getaucht. Bis zu 1m lang ragen dort die Eisenteile aus den Betontrümmern, es sieht dort aus wie bei den amerikanischen Erdbebenfilmen. etwas davon entfernt und 3m tiefer stehen die verdrehten und verbogenen Reste eines Kranfußes, von denen lange Algenfäden hängen...
Daß ich mich bei der Sicht so gut orientieren konnte, verdanke ich meiner Buddyne, die perfekt immer dort war, wo ich Sie vermutete. Dafür, daß dies erst unser 2. TG zusammen war (der erste mit Leine unter Eis) bin ich von Ihr als Taucher begeistert. Egal was man im WV ablästert, tauchen mit Quietschi macht echt Spass.

Hallo QE, das kannst Du gerne rüberkopieren oder verlinken.

Helmut
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 29.05.2006 - 20:10
Danke für die Blumen, Helmut.

Hat mir auch riesig Spaß gemacht, bist ebenfalls ein sehr angenehmer Buddy...
Ich hab anhand Deiner Schilderung mal den TG revue passieren lassen...waren wir wirklich fast 10 Minuten in dieser schwarzen Wolke??? So lang kam mir das gar nicht vor...
Ich war so fasziniert davon, daß ich im Höchstfall auf 3-5 Minuten getippt hätte. War schon lustig mit der Lampe zu leuchten, ohne daß es auch nur ansatzweise hell wird. Ich hab die Lampe anfangs ein paarmal zu mir umgedreht, weil ich dachte, die wär ausgegangen...

Stellt sich aber immer noch die Frage, wieviel schwärzer es in dem von Doris genannten Schieferstollen wohl noch ist...
Geht es noch viel schwärzer?

Neugierquietschi
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 29.05.2006 - 21:00
Schöner See - hört sich gut an.
Habe ich bereits erwähnt, dass ich auch Zwilling bin? Vielleicht sollte ich mich umbenennen: Gäste6661
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 29.05.2006 - 21:07
ob ich wirklich wissen will, wie dunkel es in Doris` schwarzem Stollen ist ?
Aber es ist schon irgendwo seltsam, gerade von diesen dunklen langen Tauchgängen ist man oft nachhaltig beeindruckt, während man die bunten Fischlies im Roten Meer schnell wieder vergessen hat. Auch am Dropoff einfach mal von der Wand wegschwimmen und in 40m Tiefe im Blauwasser dann nach unten oder zu entfernten Tauchern sehen ist beeindruckend - wenn man dann dagegen beim Nachttauchgang wieder seinen heimeligen Mikrokosmos im begrenzten Schein der Lampe hat.

Ich zieh mich jetzt in die Schwärze meiner Seele zurück und geh schlafen

Helmut
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 29.05.2006 - 21:41
@u26G
Gleich 26 Zwillinge auf einmal?
Ich habe irgendwie das Gefühl, daß es hier vor Zwillingen nur so wimmelt...
Dabei ist der (wenn ich mal 9 Monate zurückrechne...) August doch eigentlich kein Monat, an dem es so kalt ist, daß überall verstärkt gekuschelt wird und so...
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 30.05.2006 - 07:28
Dirk, nachträglich herzlischen Burzeltach.

Doris, Kellermann? Könntest du einen besorgen? Dann lassen wir meinen außen vor. Und für den Schieferstollen auch, da geht der nicht mit rein .


Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 30.05.2006 - 07:32
Entchen, im August ist Zeit für Wald- und Wiesenliebe
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 30.05.2006 - 07:37
Hi Tümpi, ist in Ordnung, für den Keller besorg ich einen, aber für den Stollen brauchen wir doch keinen, oder?

Wobei ich zugebe, dass ich vor den Stollen großen Respekt habe
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 30.05.2006 - 07:45
Nein, da reichst du mir . Hab ich auch, Dorchen. Pass ich da überhaupt rein?

Helmut, keiner hat je bezweifelt, dass manfrau mit Entchen schön tauchen kann. Hat es doch kaum einer ausprobiert bisher. Wir wollten ihr nur nahelegen, dass zum Tauchen Erfahrung gehört, die man einfach erwerben muss und zwar durch Tauchen und nicht durch Kurse. Wobei gegen Kurse auch keiner was hat, sondern nur gegen Kurse, die einer nach dem anderen stattfinden und zu Brevets führen, die Erfahrung suggerieren, wo aber keine ist.
Außerdem fing das seinerzeit mit Tieftauchwünschen an, die jenseits von gut und böse waren.
Hab ich jetzt alles richtig gesagt, ohne jemand auf die Füße zu treten . Denn das war nicht die Absicht.





Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 30.05.2006 - 07:59
Mir ist niemand auf die Füße getreten und wenn, würde ich das vermutlich nicht mal merken. Denn was so ein richtiger Ochse ist...

In den großen Stollen könnte man Autos parken, ich hoffe, da passt Du durch. Ich zieh den Bauch ein, dann geht es
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 30.05.2006 - 08:43
Guten morschen allerseits

Ohne eine alte Diskussion wieder in Gang setzen zu wollen (büdde nich...) bin ich immer noch der Meinung, daß ein Abstieg auf 40m mit anschließend direkt beginnendem Aufstieg in flachere Bereiche innerhalb der Nullzeitgrenze nix mit >Tieftauchwünschen jenseits von gut und böse< zu tun hat...

So...ich werd dann nachher mal gleich los zum Friseur. Warum müssen Haare eigentlich SO schnell wachsen?
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 30.05.2006 - 09:35
Und was bringt das dann? Jenseits von Gut und Böse auf jeden Fall in Hemmoor für Anfänger.
Nein, ich will auch nicht wieder drüber reden. Bringt ja eh nichts



Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 30.05.2006 - 09:46
Ach ja...im Übrigen finde ich auch nicht, daß Kurse und Brevets dazu da sein sollten Erfahrung zu suggerieren, daß man die nur durch`s Tauchen bekommt, ist ja wohl ganz klar.

Aber Kurse bringen einem Dinge bei, die man durchaus gebrauchen kann. Und ich finde definitiv NICHT, daß da was schlecht dran ist.
Ich finde NICHT, daß es schlecht ist, sich mit der Theorie von Nacht- oder Tieftauchgängen zu beschäftigen, bevor man die ersten macht und dann auch noch jemand zu haben, der einen in der Praxis da ran führt. Ich finde NICHT, daß es schlecht ist, einigermaßen navigieren zu können, wenn man Tauchgänge führt, ich finde NICHT, daß es schlecht ist, (gerade im Urlaub) Nitrox tauchen zu dürfen, auch nicht für einen Anfänger und ich finde AUF KEINEN FALL, daß es schlecht ist, zu lernen, wie man im Ernstfall seinem Buddy helfen kann, wie man mit einem bewusstlosen Taucher umgeht oder wie man sich gegenüber einem in Panik geratenen Taucher verhalten soll, etc.

ABER ich finde, daß Ihr manchmal ganz schön übertreibt...
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 30.05.2006 - 09:57
@Tümpi
Ich hatte damals bei der 40m-Geschichte auch mehr an einen Baggersee gedacht, als an Hemmoor.
Hemmoor muß (will) ich ja erst mal kennenlernen...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 30.05.2006 - 10:06
Entchen, lass es gut sein!

Ansonsten mein Tipp für solche Fälle: Mund halten und machen oder bleiben lassen, in jedem Fall aber Mund halten.

Ich erzähl auch nicht unbedingt, was ich alleine mache
Ich habe das aber auch nicht nötig, denn ich stehe ganz gut auf meinen Füßen.
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 30.05.2006 - 10:10
Guter Tipp, Doris...

So, ich werd dann mal...man liest sich...
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 30.05.2006 - 11:09
na ja, es ging damals schon um Hemmoor. Oder hast du das schon vergessen? Karneval in Hemmoor? Oder leide ich schon an teilw. Alz?
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 30.05.2006 - 11:15
Hoi zäme

na, da ist ja viel geschrieben worden

Helmut
dangge für den Tauchgang-Bericht. Tönt sehr interessant und es würde mich auch mal interessieren, dort zu tauchen

Bezüglich QE siehe Tümpis Erläuterungen

Quietschie
zum Unterschied Kurs - Erfahrung verweise ich nur auf meinen TG von Sonntag.

Aber wie schon gesagt, bist du mal in der Nähe, wässere ich dich gerne

Jackie
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 30.05.2006 - 12:53
Hi QE, wenn alles passt sind 40m kein Problem,
im Meer schon garnicht, ich begleite Dich gerne.
Sascha hat ähnlich viel Erfahrung wie Du, auch mit Ihm würde ich bei entsprechenden Rahmenbedingungen tiefe Tauchgänge unternehmen.
Nur bitte ohne definitives Ziel, Jura mit Deko z.B. muss noch nicht sein, da man da zu spät zugibt, wenn etwas nicht passt (man will ja dem Buddy den TG nicht vermasseln)

Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 30.05.2006 - 13:12
"entsprechenden Rahmenbedingungen" auch wenns verboten ist z.B. in einem Privatgewässer?
Ich tu es auf jeden Fall unter diesen Umständen nicht (tat es nicht).
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 30.05.2006 - 13:18
Nein, bitte nicht mehr darüber diskutieren.
Wie ich schon schrub, nicht an die große Glocke hängen und dann, sozusagen als Zusatztipp, an die 40 m rantasten, d.h. erst mal schauen, wie es so auf 30 und 35 m ist.
Das habe ich mit einer Freundin auch so gemacht, und das Gewässer bzw. der Eigentümer hat nichts dagegen gesagt.
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 30.05.2006 - 13:50
pssst. bin ganz ruhig. pssss.
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 30.05.2006 - 14:42
Helmut,
wenn der WV so über Quietschi ablästert, warum ist sie denn dann noch bei uns?
Also kann es erstens gar nicht so schlimm sein oder vielleicht merkt sie ja auch in ihrem Innersten dass ihr die "alten Hasen" aus dem WV nichts böses wollen, sondern ihr eher Ratschläge mit auf den Weg geben wollen.
Ausserdem, hast du den WV-Thread so im Auge, dass du merken kannst, ob es ein Lästern ist, oder vielleicht doch eher ein "auf den Boden der Realität" zurückholen ist

LieGrü
Mela
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 30.05.2006 - 14:56
Ich tippe eher auf maso
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 30.05.2006 - 15:33
Masoente?

Gut getroffen, Twiggl.
Antwort von Doris, das Grab am 30.05.2006 - 15:45
Ich hülle mich in Dirh - äh - natürlich in Schweigen und lächle still in mich hinein
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 30.05.2006 - 16:02
Zur Abwechslung:

Eine Blondine im Casino
Eine sehr aufreizende Blondine betritt ein Casino.
Wechselt 10.000.- EUR in Spielchips und begibt sich zum Roulette- Tisch.
Dort angekommen verkündet sie, dass sie ihr ganzes Geld auf eine Zahl setzen wird. An die 2 verantwortlichen Angestellten gewand, sagt sie, während die Kugel ins Spiel kommt: ich glaube nicht, dass es euch interessiert, aber ich habe mehr Glück, wenn ich splitternackt bin.
Gesagt, getan: sie zieht sich komplett aus und postiert ihre gesamten Chips auf dem Tisch. Innerlich etwas erregt dreht der Croupier das Roulette Während sich das Roulette dreht , singt die Blondine:
Die Mama braucht neue Kleider,
die Mama braucht neue Kleider ...
Als die Kugel aufhört zu rollen, beginnt sie wild hochzuspringen und zu
schreien:
Ich habe gewonnen, Ich habe gewonnen ..
Danach umarmt und küsst sie die beiden Croupiers. Im Anschluß sammelt sie alle Chips und das ganze Geld vom Tisch. Hurtig zieht die Blondine sich an und verabschiedet sich. Die Croupiers schauen sich mit offenen Mündern perplex an .. Schließlich, fasst sich einer der beiden und fragt:
Auf welche Zahl hat sie eigentlich gesetzt ???
worauf der zweite antwortet:
Ich weiß nicht, ich dachte, du hast aufgepasst ..
Und die Moral von der Geschichte:
nicht alle Blondinen sind blöd,
aber alle Männer sind gleich ...
Antwort von der Schweigende am 30.05.2006 - 16:13
Doris, ich schenke dir noch ein "r".

Der Genießer schweigt.
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 30.05.2006 - 16:14
@Tümpi
40m und Hemmoor waren zwei paar Schuhe

@Doris
Wie es in 30m Tiefe aussieht weiß ich schon...

@Helmut
Mit Dir jederzeit gerne
Dann machen wir aber bevor Du auch noch kriegst...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 30.05.2006 - 16:21
Entchen, merkst Du eigentlich noch, dass Du kindisch bist?



Themenwechsel und letzter Witz zum Tage
Sollte wieder ein "r" fehlen, so liegt das am kopieren

Als Gott Adam und Eva geschaffen hatte, hatte er noch zwei Sachen, die er ihnen geben wollte.
Gott sagte: "Ich habe noch zwei Geschenke für euch, jeder von euch bekommt eines davon. Das eine ist stehend pinkeln zu können..."
Adam unterbrach ihn: "Ich! Ich will es haben, es wäre richtig nett und mein Leben wäre so viel leichter und lustiger!", dann schaute er zu Eva und Eva nickte und sagte:" Ja, warum nicht, es ist für mich nicht so wichtig."
Also gab Gott Adam dieses Geschenk.
Adam schrie vor Freude, hüpfte herum und pinkelte mal hier mal dort, rannte zum Strand, pinkelte auch dort und bewunderte die Muster, die er in den Sand gemacht hatte.
Gott und Eva schauten sich Adams Freude an und Eva fragte Gott:" Und das zweite Geschenk, das du uns geben wolltest...?"
Und Gott sprach:
"Das Hirn, Eva, das Hirn."
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 30.05.2006 - 16:21
QE: na siehste, anders siehts auf 40 m auch nicht aus. Bunter wirds erst wieder ab 50
Antwort von DirkH Redaktionsmitglied am 30.05.2006 - 16:24
Tiefer als 39,99 m taucht doch niemand.

Quietschie 40 m und Hemmoor sind nicht unbedingt zwei Paar Schuhe. Im Edersee oder Hohenwarte sind 40 m auch schon heftig.

39,99 m im Meer (hell, pippiwarm, 30 m Sicht) ist was ganz anderes.

Ich bin mit meinen buddy am Edersee mal bei 27 m in Schwulitaeten gekommen, weil wir beide uns ueberschaetzt haben. Das war heftig. Seit dem bin ich etwas zurueckhaltender geworden (und halte nazuerlich strikt an die Grenzen). Ich brauche das nicht nochmal und wuensche es keinem anderem.
Antwort von DirkH Redaktionsmitglied am 30.05.2006 - 16:27
"Bunter wirds erst wieder ab 50"
Aber auch nur im Kopf.
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 30.05.2006 - 16:33
in Dirk hüllen
und ich habe mich verschrieben
Antwort von DirkH Redaktionsmitglied am 30.05.2006 - 16:36
baahalt deinun vaschruba
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 30.05.2006 - 16:37
Quietschi,
warum sollte Helmut bekommen wenn er mit dir Tauchen geht
Kann da gerade den Zusammenhang nicht finden

Aber macht nix, wenn es bei dir (immer) falsch ankommt was dir die "alten Hasen" sagen wollen - ich nehm mir schon so das eine oder andere was sie dir an Tipps geben für mich raus. Also liebe "alte Hasen" aus dem WV nicht aufhören mit euren Tipps und Tricks, ich nehm sie dann für mich. Steck ich doch auch noch in den Kinderschuhen

Dirkilein,
Schwulitäten
Was habt ihr denn da gemacht
Okok, ich bin ja schon ruhig, sonst bist im Chat wieder so gemein zu mir

Ab 50m wird es wieder bunt, und ich war im Süsswassr noch nie tiefer als 49m da ist doch klar dass ich nichts buntes gefunden habe

Wünsch allen einen schönen Abend, ich mach jetzt Mädlsrunde

LieGrü
Twiggl
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 30.05.2006 - 16:44
gute Nacht Elisabeth, und hüll Dich nicht zu fest in den D...
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 30.05.2006 - 16:57
@u26G
So ungefähr habe ich mir das bis jetzt auch gedacht...

@Dirk
Ihr habt in 27m Tiefe Schwulitäten gemacht?
War das jetzt sowas wie ein Coming-Out?
>Ich brauche das nicht nochmal und wuensche es keinem anderem.<
Naja, aber Hauptsache, Du hast es mal ausprobiert...
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 30.05.2006 - 17:05
Hmm...eins würde mich jetzt aber schon noch interessieren...WAS genau ist denn eigentlich auf 40m das "Heftige" in Hemmoor, Edersee, Hohenwarte, etc.? Nur mal rein interessehalber...

Quietschi,
die immer zu früh auf Enter drückt und irgendwie froh ist, kein Kerl zu sein...
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 30.05.2006 - 17:10
So, wollte ja nichts mehr sagen und auch stumm sein, aber etwaas will ich richtigstellen

Hier ein Posting von Quietschie damals im Thread N° 26:

Antwort von Quietscheentchen am 08.02.2006 - 11:25
GMSB bei ihhh, was`n das für `ne Sauerei da darußen...

@TG
Quietschi büdde büdde auch den geistigen Dünnpfiff vom Trilaminarschloch haben will...büdde büdde büdde...

@Hemmoor-Faschingsflüchter
Ich will mir für den Sommer offen halten, ob ich nicht statt der **-Prüfung gleich *** machen soll (eins von beiden MUß ich auf jeden Fall spätestens Ende August machen wegen Hyères), wobei der einzige Knackpunkt hier für mich in den 10 bis dahin zu absolvierenden 40m-TGs liegt. Die kann ich im Sommer nicht so einfach von heute auf morgen aus dem Ärmel schütteln, falls ich mich für *** entscheiden sollte...
Wäre unter den Hemmoor-Teilnehmern evtl. ein erfahrener tiefenfester Taucher, der mit Quietschi einen kurzen Abstecher auf 40m machen würde?
Und büdde jetzt nicht wieder machen Tümpi, das passt schon...
-----------------------

Alos wenn da Hemmoor und 40m zwei paar Schuhe sind, dann haben alle WVler alles TOTAL falsch verstanden und sind demnach wirklich total bekloppt oder was auch immer. Aber Hauptsache ist, wir verstehen uns untereinander Dies ist uns viel wichtiger als der ganze Rest.

So, jetzt sage ich nichts mehr zum Thema
Antwort von Quietschi am 30.05.2006 - 17:33
JAAAAAAA...okay okay...
Das war wegen dem Zeitpunkt, da hab ich jetzt nicht mehr dran gedacht. Muß ich mich wohl mal selber
Aber schrieb ich nicht erst vor kurzem, daß ich Alzheimer zugeneigt bin...

EIGENTLICH hatte das eine mit dem anderen nix zu tun, es hätte auch jeder andere See sein können. Ich erinnere mich nun wieder etwas genauer, daß ich wohl irgendwann mal so schrieb, da sich das wohl vom Zeitpunkt her so anzubieten schien. Sorry, war mir entfallen, da für mich das eine mit dem anderen nix zu tun hat. Ich glaube, ich werde alt...
Antwort von Quietschi am 30.05.2006 - 17:41
Außerdem hat sich das Thema ja eh längst erledigt...

@Tümpi
Sorry, war echt keine Absicht. Der Bezug zwischen beiden war mir wirklich entfallen...

@Jackie
Danke, daß Du das richtig gestellt hast. Ich wollte ja nicht bewusst Falschaussagen treffen


Alzheimerquietschi,
die schon wieder zu früh Enter gedrückt hat und so nie genug TNTs für den Schnaps zusammen kriegt...
Antwort von DirkH Redaktionsmitglied am 30.05.2006 - 17:46
Hemmoor, Edersee, Hohenwarte, TMS , und ...
sind dunkel, kalt, du hast oft kaum Sicht, die Orientierung ist tw. naja und bei 39,99 tickt das Hirn etwas anders. Mag sein, das du stressrsistenter bist als ich. Ich empfand/empfinde deratige TG´s als mentale und physische "Herausforderung" (im Sinne von Respekt davor haben).

"Schwulitäten": Neopren macht mich halt rollig und optisch ist der Unterschied in Neopren nicht so arg und bei schlechter Sicht ....


"Naja, aber Hauptsache, Du hast es mal ausprobiert
"
Es waren ja keine 30 oder 40 m, sondern nur 27 m .

Die Tiefe in den heimischen Tuempeln ist was ganz anderes als im Meer, das ist ueberhaupt nicht vergleichbar.
Antwort von Quietschi am 30.05.2006 - 18:03
@Dirk
>im Sinne von Respekt davor haben<
Ich glaube, DAS sollte man eigentlich vor jedem TG...

>Die Tiefe in den heimischen Tuempeln ist was ganz anderes als im Meer, das ist ueberhaupt nicht vergleichbar.<
Das weiß ich schon.

Nur...wo ist denn der Unterschied, ob es in 20m Tiefe kalt und dunkel ist oder in 30 oder 40m?
Ist wohl ein rein psyschischer Aspekt, oder?
Einen wirklichen Unterschied kann ich nämlich nicht erkennen...
Der Weg an die Oberfläche ist aus 40m gleich lang, egal wie die Sicht ist und dunkel ist dunkel, egal ob 20m oder 40m. Dann kann es eigentlich nur die Psysche sein, die den Unterschied macht zwischen den Gewässern.
Bin ich da jetzt richtisch?

So, ich muß los...
Antwort von DirkH Redaktionsmitglied am 30.05.2006 - 18:18
Fasst, Quietschi . Fuer den Koerper sind das mal eben 2 bar mehr, entsprechend hoeher ist der pN(2). Ergo etwas staerker bluna im Kopf (zumindest ich). Klar, die Psyche spielt dabei eine erhebliche Rolle.

Den Unterschied zwischen den Gewaessern machen IMHO die Püche und die unterschiedlichen physikalischen Randbedingungen aus.

Respekt habe ich vor jedem TG, nur der ist differenziert jenach den Bedingungen.
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 31.05.2006 - 07:16
Quietschi: TAUCHTHEORIE. Du scheinst da einige Defizite zu haben, wenn du den Unterschied zwischen 30 und 40 m Tiefe nicht kennst.

Dirk, zeigst du mir nicht doch die 40 m im Edersee? Die hab ich noch nicht gefunden. Z.B. am 10.6. (falls es am 11.6. in der Hohenwarte nicht klappt). Wir machen nämlich vorher Rast am Edersee, vielleicht auch schon zum Nachttauchen am 9.6. und dann einen Frühstückstauchling am 10.6. Dann reicht die Restluft in der 10er allerdings nicht mehr für die 40 m. Es sei denn, Horst ist da und füllt wieder auf.

Ich habe heute Nacht von 26 Gästen geträumt. Könnt ihr kochen?


Antwort von hket Registriertes Mitglied am 31.05.2006 - 08:37
Na jetzt solltet Ihr aber nicht unterstellen, dass Entchen die Tauchphysik nicht kann.
Ihre Aussage, in 20 30 oder 40m ist kalt und dunkel = kalt und dunkel ist zunächst mal richtig.
Die Aspekte der N2 Sättigung und der beginnenden Synapsenblockade kennt Sie sicher, aber niemand kann in jede Antwort den ganzen Ehm reinpacken.
Wenn man über eine passende Ausrüstung verfügt, und damit sicher taucht, kann man sich auch schrittweise an Tiefe rantasten.
Das Problem ist wirklich, wenns in 20m schon absolut kalt und dunkel ist, ändert sich merklich eigentlich nichts mehr, egal wie tief ich dann gehe. Es wird nicht mehr dunkler, kälter, ...
Dass die Flasche dann immer kleiner und der bioRechner immer langsamer wird, dafür gibt es keine Sensoren, das muss man lernen - durch Erfahrung, das geht nicht aus Büchern.

Helmut
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 31.05.2006 - 08:40
Hoi zäme

Quietschie
gern geschehen. Weiist du, ich sehe nicht nur aus wie ein Elefant, ich habe auch dessen Gedächtnis, zumindest manchaml

Jetzt noch zu den 40m. enn du in dieser Tiefe bist (auch 30m) MUSST du alle Problemen UW lösen können (ausser Rettung). Da kannst du nicht schnell aufsteigen um dich neu zu orientieren, oder den Bleigurt zu richten, oder..., oder...

Der Unterschied Meer See ist u.a. auch, dass du im kalten dunkeln Wasser mehr Ausfälle des Materials haben kannst. Und sag jetzt nicht, das kann nicht passieren wenn man nur hochweritges und gut gewartetes Material hat. Es gibt KEINE Hersteller, welche Ausfälle 100%ig ausschliessen können.

Dann ist es ja noch so, dass du im tropischen Meer nicht mit derselben Ausrüstung tauchst wie im kalten dunkeln See. Ich kann dir sagen, ein TG auf 30-40m im Red Sea ist für mich viel angenehmer als dieselbe Tiefe im Thunersee. Ich fühle mich im Meer so frei und leicht im Gegensatz zu hier.

Ob da die Psyche oder sonst die Bedingungen entscheidend sind weiss ich nicht genau und es interessiert mich eigentlich auch nicht. Wichtig ist, dass ich es weiss und spüre und mich danach richte.


Tümpi
ob die Gäste kochen können weiss ich nicht, aber ich glaube fast, dass sie es können. Er hat ja genug Rezepte hier verteilt

Gäste 6661
ganz vergessen wegen den ganzen Geschichten: heisst dieser Nick dass du denselben Jahrgang hast wie der beste Burgunder des letzten Jahrhundert

Jackie
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 31.05.2006 - 09:01
Aber hola!

Natürlich können wir kochen: wir nehmen einen großen Topf Wasser, tun den Hummer hinein und stellen ihn auf den Herd.
Nach 5 Minuten bereits ist ein leckeres Mahl zubereitet. Geht ersatzweise auch mit frisch gesammelten Amerikanischen Flußkrebsen...

(Es war übrigens immer mein erklärtes Lebensziel, der nächtliche Traum älterer Damen zu sein ...)
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 31.05.2006 - 09:07
und 26 Traumjungs
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 31.05.2006 - 09:30
genau gesagt, es war der frühmorgendliche. Und Dame muss nicht sein, ich bin doch nicht dämlich.
Je älter die Frau wird, desto häufiger muss sie von den Traumjungs träumen. In der Realität sind die dann nicht so interessiert. Es sei denn, die "Dame" ist wohlhabend. Ich habe zwar wohl aber nicht die Knete. Obwohl, es ging ja wirklich nur ums Kochen.....


Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 31.05.2006 - 09:40
" Nur...wo ist denn der Unterschied, ob es in 20m Tiefe kalt und dunkel ist oder in 30 oder 40m?
Ist wohl ein rein psyschischer Aspekt, oder?
Einen wirklichen Unterschied kann ich nämlich nicht erkennen...
Der Weg an die Oberfläche ist aus 40m gleich lang, egal wie die Sicht ist und dunkel ist dunkel, egal ob 20m oder 40m. Dann kann es eigentlich nur die Psysche sein, die den Unterschied macht zwischen den Gewässern. "
Ob es in 20 oder 40 m kalt und dunkel ist, ist nicht nur ein psychischer Aspekt sondern ein physischer. Der Weg aus 40 m an die Oberfläche ist mehr als doppelt so lang wie aus 20 m aus Gründen der notwendigen Dekompression. Und der Weg an die Oberfläche ist - diesmal eher psychisch - im dunklen viel schwieriger als im hellen.
Auch wenn manches "nur" psychisch ist, ist es deswegen nicht leichter. Eher im Gegenteil.

Ich weiß wirklich nicht alles, nein, nienicht. Aber ich hab den nötigen Respekt vor dem Tauchen.

Mir hat eine Druckkammerfahrt sehr viel gebracht um die Wirkungen der Tiefe auf 50 m (ohne dunkel, kalt und nass) zu respektieren.

*fingerklopf und wech


Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 31.05.2006 - 10:19
Moin zusammen

Sooo...gestern abend schön trainiert und dabei Strecken- und Zeittauchen für den ** erledigt. Ich hätte nicht gedacht, wieviel weiter man durch entsprechendes Atmen kommt (NICHT Hechelatmung oder sowas).
Kriege ich die 30m oder 45 Sekunden normalerweise auch so einigermaßen hin, so durfte ich gestern nach entsprechender Vorbereitung feststellen, daß an diesen Punkten gerade erst der Atemreiz anzufangen begann.
Alle 3 Silberfische waren wir ordentlich über den vorgebenen Werten, wo wir vorher eigentlich zufrieden waren, sie zu erreichen. Wir waren total geplättet...

@Tümpi
Tauchtheorie ist mir kein Fremdwort und den physikalischen Unterschied zwischen 30m und 40m kenne ich sehr wohl. Mir ging es um den Unterschied im normalen Baggersee und einem See wie Hemmoor und die anderen genannten (kenne ich ja noch nicht). Und da stellte sich mir nur die Frage, wo zwischen den Seen der Unterschied liegt.
Wenn ich z.B. im Matschelsee und in Hemmoor 40m tief bin, ist der Weg an die Oberfläche in beiden Fällen gleich lang. Richtig? Und der Druck ist in beiden Fällen gleich hoch, oder? Die Temperatur dürfte auch in etwa gleich sein, ich glaube in 40m Tiefe gibt es da keinen wirklichen Unterschied mehr...
Wenn ich in einem See wie dem, wo ich am Samstag mit Helmut war in 20m Tiefe in einer kalten dunklen Wolke bin, wieviel kälter und dunkler kann es in Hemmoor etc. in 30 oder 40m Tiefe sein?
Meine Schlußfolgerung war, daß der Unterschied eigentlich nur im Kopf liegen kann, vor allem wenn man evtl. etwas ängstlicher ist.
Ich glaube nicht, daß ich da sooo falsch liege. Physikalische Gründe, die die Seen unterscheiden, fallen mir eher keine ein...

@Jackie
>Jetzt noch zu den 40m. enn du in dieser Tiefe bist (auch 30m) MUSST du alle Problemen UW lösen können (ausser Rettung). Da kannst du nicht schnell aufsteigen um dich neu zu orientieren, oder den Bleigurt zu richten, oder..., oder<
Das würde ich in 20m Tiefe aber auch nicht machen...

Falls Du einen bestimmten TG meintest, wo ich zweimal wegen Problemen aus 5m Tiefe aufgetaucht bin, kann ich Dir versichern, daß ich aus diesem TG SEHR viel gelernt habe und mir sowas bestimmt nicht wieder passieren wird.

>Und sag jetzt nicht, das kann nicht passieren wenn man nur hochweritges und gut gewartetes Material hat. Es gibt KEINE Hersteller, welche Ausfälle 100%ig ausschliessen können.<
NIEMALS nicht würde ich SO etwas sagen. Ganz im Gegenteil, ich gehe eigentlich bei jedem TG von vornherein davon aus, daß es Probleme mit der Ausrüstung geben könnte und bin durchaus bereit, in der Tiefe damit umzugehen.
Und rate mal, warum ich mir jede Woche so viel Mühe gebe beim Apnoetraining? Bestimmt nicht, weil es mir besonders viel Spaß macht (macht es nämlich nicht), sondern weil es mir wichtig ist, daß mein Kopf im Ernstfall weiß, daß ich lange genug ohne Luft auskommen kann, um ein Problem in Ruhe lösen zu können.

Naja, ich denke, ich werde meine ersten richtigen Tieftauchgänge im Laufe des Sommers mit unserem CMAS-TL machen. Der hat mich eh letzten Monat schonmal drauf angesprochen, daß er wenn wir mit Silber fertig sind und sich eine geeignete Gelegenheit ergibt gerne mal ein paar "richtige Tauchgänge" mit mir machen würde. Und ich glaube nicht, daß ein erfahrener CMAS-TL mit "richtige Tauchgänge" 30m-Nullzeittauchen meint...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 31.05.2006 - 10:49
GEIL!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Und wieder die Biite zum Tage:

Zieh Dein Ding durch, Ente, und schweig.
SCHWEIGEN = ruhig sein.

Ich kann das ewige rechtfertigen nicht mehr hören.
Du magst tauchen, wie Du willst, Bestätigung bekommst Du nicht für Erzählungen sondern für das Verhalten bei gemeinsamen Tauchgängen.
Du forderst Kritik geradezu heraus um dann ellenlang über Dich zu erzählen, hast Du das wirklich nötig?

Genervt überlegend, ob ich mich nicht langsam von diesem Thread entfernen soll
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 31.05.2006 - 10:54
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 31.05.2006 - 11:18
DORIS büdde bleib. Oder ich geh auch.

Entchen halte dich bitte etwas zurück. Mir scheint, es gibt Verständigungsprobleme und du kannst dich entweder nicht richtig ausdrücken oder ich bin so blöd und kapier es einfach nicht. *fingerhau
Und geh tauchen, im Sommer und sonstwann. Und rede dann über die Tauchgänge, wenn du sie machst und nicht zwei Monate vorher. Wann ist Sommer?

Und 30 m - Tauchgänge SIND richtige Tauchgänge.


Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 31.05.2006 - 11:20
Na wenn jetzt alle gehn...

Das mit dem Hummer zuerst in kaltes Wasser war natürlich ein Scherz - bevor wüste Mails von Tierschützern kommen...
Also: Wasser erst sprudenld kochen lassen und dann erst die Spaghetti in den Topf; danach gleich fest den Deckel drauf, damit er nicht herausspringt!
Mit einer selbstgerührten Sauce Mayonaise oder einer dezenten Aioli, ggf. nur mit zerlassener Limettenbutter und grünem Spargel servieren. Dazu bevorzuge ich einen weissen Chablis.

Habe ich eigentlich schon vom geschmorten Conejo in Chili und Knoblauch mit Papas Arrugadas geschrieben?
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 31.05.2006 - 11:52
Ooh je, nein bitte nicht gehen, sonst folge ich euch Doris, Tümpi

u26G
*gllluuuuupppp* *knuuuuurrrr*
dank deiner Beschreibung knurrt jetzt mein Magen und ich spüre schon den Chablis auf meiner Zunge.

Aber warst du eigentlich schon mal im Neuenburgersee? Dort sind nämlich dieses Jahr sehr wenig amerikanische Flusskrebse unterwegs. Letzes Jahr wimmelte es nur davon

Aber sag mal du hast meine Frage bez. 6661 noch nicht beantwortet, interessiert mich nämlich echt
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 31.05.2006 - 11:54
Tümpi, ich denke es sind tatsächlich Verständigungsprobleme, da das was ich schreibe in ca. 99% der Fälle anders interpretiert wird.

Und da ich nicht wirklich Spaß dran habe, mich ständig zu rechtfertigen, halte ich in Zukunft lieber den Schnabel. Die gewünschten Antworten krieg ich hier eh nicht (oder nur sehr selten) und auf die ständige Kleinkindbehandlung hab ich keinen Bock...

Im Übrigen ist hier scheiß Wetter (wann endlich Sommer ist weiß ich leider auch nicht, Tümpi ) und ich kriege so langsam Hunger.
Mal sehen, was die Büroküche so hergibt...
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 31.05.2006 - 11:58
Hier was für Höhlis: Hier klicken

Ich nehm Limettenbutter mit grünem Spargel dazu.


Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 31.05.2006 - 12:03
Spargel mag ich nicht...

Mal sehen...
Antwort von DirkH Redaktionsmitglied am 31.05.2006 - 12:04
@Tümpi: Im Ederssee war bei mir bei 27 m Schluss. Liegen Das Flussbett der alten Eder und die Bericher Bruecke bei Vollstau nicht in der Groessenordnung um 40 m?
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 31.05.2006 - 12:05
Mit dem weißen Chablis ist mir doch beinahe ein kleiner Pleonasmus entfleucht
(lieber Pleonasmus als gar kein asmus )

Ja, das mit dem Top-100-Jahrgang kommt hin
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 31.05.2006 - 12:09
So...heute gibt`s was sehr nahrhaftes...naja, zumindest aber praktisch...

Ne Tasse Hühnersuppe aus der Tüte mit halbharten Baguette-Resten zum Tunken
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 31.05.2006 - 12:22
Das Enten halbhartes Brot essen wusste ich schon, aber nciht, dass sie dieses in Hühner suppe tunken. Morgige Schlazeilen in der Boulevard-Presse: Ente isst Huhn

Tümpi
sende mir ein paar Grünspargeln

u26G
un du sende mir bitte die handgerührte Mayonnaise dazu

Von wegen asmus, da staune ich dass du lieber pleon als org hast obwohl, in deinem Alter versteht man das fast

Dann hast du den selben Jahrgang wie ich, bist aber fas 4 Monate jünger. Hhhhmmm, bin ich schon alt genug um von dir träumen zu können
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 31.05.2006 - 12:29
Tja, da staunst Du, Jackie...Ente Aß Huhn und das war lecker...und nu zum Nachtisch noch eine Portion Vanillejoghurt mit reingeschnippelten Apfelstückchen.
Erwähnte ich schonmal, daß ich Vanille abgöttisch liebe?
Unser CMAS-TL erzählte mal, daß er wenn er einen Tiefenrausch bekommt meint, die Quetschluft schmecke nach Oliven (er liebt Oliven) hoffentlich schmeckt die bei mir dann nicht nach Vanille. Ich glaube, das wäre verheerend...als erstes würde ich wahrscheinlich das Mundstück aufessen...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 31.05.2006 - 13:39
Vielleicht hat die DTUAG ja auch Mundstücke mit Vanillegeschmack??

Schaut mal bei "Mundstück" - Twiggl sei Dank

Ich hätte auch gerne was Essbares, wobei mich der kleine Amerikaner eher anspricht, als das Gefiederte. Nichts gegen einen guten Weißen zum Essen, auch wenn ich ansonsten Rot als Farbe bevorzuge.

Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 31.05.2006 - 14:02
@Doris
Nö, hamm se leider nich...
Dafür aber Kirsche, das wäre auch in Ordnung. *jammjamm*
Ich überlege nur, ob das so klug wäre, denn wenn man Pech hat, hat man dann vielleicht den ganzen TG über Hunger.
Andererseits hätte man durch das Gesabber nie einen trockenen Mund...
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 31.05.2006 - 14:06
habe ich eigentlich schon erzählt, wie ich am liebsten Oliven esse?
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 31.05.2006 - 14:09
Doris: die kleinen Amerikaner gibts in beachtlicher Größe im Kulki...
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 31.05.2006 - 14:11
Nö...?

Soll ich Euch mal verraten, wie ich die am liebsten esse?
Gar nicht...
Antwort von Doris. am 31.05.2006 - 14:12
Ich bin der Meinung, Geschmack in Gummi sollte nur beim Kauen (Kaugummi) oder beim Spass (Spassgummi) drin sein.

Naja, beim Mundstück ginge noch der charakteristische Geschmack der Schwefelsäurebakterien, die man vom umgekippten Teich im Sommer nicht mehr kennt, weil in dieser Kälte nichts umkippt.

Schade, dass Seacure nichts buntes anbietet
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 31.05.2006 - 14:52
Doris,
probiers mal mit selbst lackieren.
Vielleicht kannst du ja statt fluoriszierende Pigmente in den Lack diesmal Geschmacksaromen drunter mischen
Antwort von D. am 31.05.2006 - 15:04
@26, die beachtlichen gibt es auch im ortsansässigen Teich und für Taucher im Hausteich.

@twiggl, lieber nicht, sonst löst sich noch beim Tauchen das Mundstück auf
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 31.05.2006 - 16:02
Mundstücke mit irgend einem Geschmack, sei es Erdbeeren, Vanille, Oliven oder Kirschen sind sehr gefährlich. Stellt euch mal vor ihr müsst mit dem Buddy echt eine Wechsel-Atmung durchführen. Dem schmeckt das Mundstück so gut dass er es nicht wieder hergibt

Doris
probier es mal mit Nagellack. Das könnte hinhauen, zwar nicht vom Geschmack her, aber farblich hättest du da eine grosse Auswahl.
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 31.05.2006 - 22:41
Bei uns gibts dieses Jahr gaaaanz wenig Flußkrebse, eher nur in homöopathischer Menge.

Mein Mundstück schmeckt nach meinem Schmodder und sonst gar nichts.

Und wech ich muss jetzt erst mal die traurige Nachricht verdauen


Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 01.06.2006 - 07:12
moin auch.
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 01.06.2006 - 09:45
Moin...

Antwort von hket Registriertes Mitglied am 01.06.2006 - 09:50
Tja, es kam wie es kommen musste, die Frage, pupsen Fische, stand schnell im Raum. Mir ist bewusst, dass die Überschrift, wie auch die Frage zum ausschweifen förmlich einlädt, doch bitte ich Euch, Euch nicht zu weit vom Thema zu entfernen, und mir und meinen Freunden weiterzuhelfen, ob es theoretisch möglich ist, dass Fische Blähungen bekommen können.

Ich glaube, wir haben Kimanis Vorgaben verfehlt
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 01.06.2006 - 10:33
hallo zäme
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 01.06.2006 - 11:00
hmm, jetzt hat mein Smiley auch gelitten.
Ich glaube heute spare ich mir das lästern.

Helmut
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 01.06.2006 - 11:08
Hab auch keine Böcke...naja, so krieg ich vor dem Pfingst-Tauch-WE wenigstens noch ordentlich was geschafft...
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 01.06.2006 - 17:25
Dieser Tag war wieder ereignisreich, erfreuliches wie weniger erfreuliches ist eingetroffen.

Auch wenn heir heute Stille herrschte, hoffe ich, dass wir einander bald wieder finden und austauschen können.

Und eines verspreche ich, wenn irgendwnn mal ein Treffen in Aussicht steht, ich werde alles dran setzen zu kommen. mit ist bewusst worden, dass ich etwas wichtiges verpasst habe. und das möchte ich eigentlich nicht mehr

Ich habe euch alle echt lieb

Jackie
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 01.06.2006 - 18:11
um wieder etwas aus dem schwarzen Loch herauszukommen, habe ich mein Login ergänzt (rec anklicken)

Leider fürchte ich, daß ich so weder TEC noch DIR tauglich bin. Die Papageienfische finden mich aber toll.

Helmut
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 01.06.2006 - 18:14
Ja, Jackie...da hast Du absolut Recht...

Irgendwie hab ich hier auch alle lieb gewonnen
Auch Jessica

Ich will hier in Zukunft auch mit keinem mehr rumstreiten und würde mich SEHR freuen, wenn der ein oder andere trotz oder gerade wegen der teilweise vorhandenen Vorurteile mir bei Gelegenheit mal die Ehre erweisen würde, mit ihm/ihr einen TG zu machen. Man weiß nie, ob und wann man dazu nochmal die Gelegenheit hat...
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 01.06.2006 - 18:21
@Helmut
Ich glaube, das mit den Papageienfischen liegt daran, daß sie Dich für Ihresgleichen halten...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 01.06.2006 - 21:55
Hallo Helmut, schön Dich kennenzulernen
Jacki, ich habe ja jetzt niemanden weiter in der schweiz, vielleicht klappt es bald mal
Tümpi, ich freu mich auf euch
@all, bin gerade wieder etwas sensibel, vielleicht schaff ich es morgen, ein Bild von mit einzustellen, soz. zum kennenlernen
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 01.06.2006 - 22:47
Helmut
schönes Bild von dir. Jetzt musst du mirnur noch sagen in welchem Tümpel bei dir Papageifische anzutreffen sind. Oder war das deine Red-Sea-Ausrüstung

Sonst wollte ich dir sagen, dass du im TNT for Hessica Thread ganz schön und wahr geschrieben hast. Danke dafür. Hoffnetlich wird dein Anregen auch verfolgt so dass die Streitereien aufhören oder zumindest sich lindern.


Doris
nie werde ich Jessica ersetzen können und wollen, denn jeder Mensch ist ein Individum Aber es sei dir gewiss, dass meine Tür immer für dich offen sein wird. Wie schon mal gesagt, Gästezimmer ist da und ich liebe es, wenn es benützt wird

Quitschie
Dein Text mit dem Segelschiff in der Kondolenzliste ist ganz schön und auch wir werden irgendwann zusammen abtauchen

@all
es ist schön zu sehen, dass so viele Menschen beim Spenden mitmachen
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 01.06.2006 - 23:04
Ja, Jackie...ich hätte nicht gedacht, daß SO viele da mit machen.
Irgendwie macht das Mut...
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 02.06.2006 - 07:13
Glaubts oder glaubts nicht, ich sitze hier und heule. Ihr seid ja alle
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 02.06.2006 - 07:18
Einige haben sich geäußert, mehr das Carpe Diem leben zu wollen. Wenn ich darüber nachdenke, was ich in diesen Frühjahr alles abgesagt habe, weil ???
Ich war nicht auf der Boot, nicht am Bodensee und habe das Treffen mit Doris vermasselt. Einzig QE hat es geschafft, mir einen Tauchtag aus den Rippen zu leiern.
Wenn es ein BW Treffen gibt, werde ich mich hoffentlich irgendwie freischaufeln können.
Schade nur, daß solche Anregungen zwar richtig sind, abermeist schnell vom Alttag verschlungen werden. ... und ehe man sichs versieht, steht eine Kerze mehr auf der Torte.

Helmut
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 02.06.2006 - 07:56
Helmut: hört, hört!

Guten Morgen; schön, dass Ihr noch alle da seid...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 02.06.2006 - 08:08
Guten Morgen,

ich mag euch auch sehr, obwohl ich euch nicht kenne...
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 02.06.2006 - 08:10
es fehlen die Worte "noch" und "persönlich" um das "nicht" herum
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 02.06.2006 - 09:28
Guete Morge

genau Helmut, an das habe ich auch gedacht. Sogar an die Hochzeit von morgen wollte ich zuerst nicht gehen, da ich ja nicht "immer" fort kann und jetzt bin ich sehr froh, dass ich doch noch entschieden habe, den "Urlaub" bei meiner Familie zu ergattern.

Es ist ja nicht so, dass ich keine freie Tage kriege, aber vielfach plagt einem irgend ein schlechtes Gewissen, man könne doch den Partner nicht mit allen Haus-Aufgaben alleine lassen. Bei mir ist es jedenfalls so. Das schlimmste ist, dass ein Freund ausser dem Wald (auch da arbeiten) praktisch keine Hobbys hat und er immer daheim bleibt.
Mehrmals habe ich ihm schon gesagt, er soll sich doch auch ein Hobby aussuchen, von Arbeit alleine wird man nicht glücklich und ausgeglichen. Leider bis jetzt ohne Erfolg.

Tümpi


Doris
was nicht ist, wird noch werden, hoffentlich bald
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 02.06.2006 - 10:00
Jackie, für so reiselustige wie uns nicht verständlich. Aber dein Liebster scheint sich zu Hause wirklich wohl zu fühlen. Wenn er sich denn nicht langweilt.....
Und du vernachlässigst ihn ja wirklich nicht.


Antwort von whaleshark Registriertes Mitglied am 02.06.2006 - 11:11
Haizusammen oder wie Jackie sagen würde
- Hoi zäme -

Melde mich nun mal wieder allgemein zurück aus meinem Urlaub.

u26G
melde keine Kokosnuß auf die Nuß gefallen
aber dafür viele Shakes in in den Mund gesprungen *lecker* und im Logbuch stehen nun 61 Tauchgänge mehr.

Gruß
whalie
Antwort von Twiggl Registriertes Mitglied am 02.06.2006 - 11:12
Ich hab euch auch ins Herz geschlossen, obwohl ich erst die wenigsten persönlich kenne.

Doris,
mit dir darf ich hoffentlich bald wieder abtauchen

TBV, Tü und die anderen,
euch darf ich hoffentlich bald mal persönlich kennenlernen

Ich werd dann mal meine Tauchsachen packen und dabei die eine oder andere Träne vergiessen...

Mela
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 02.06.2006 - 12:01
Hallo WS, welcome back to good cold Germany

bestell am besten erst mal Heizöl nach, der nächste Bär, der nach Deutschland einwandert, wird vermutlich ein weißes Fell haben.

wundere Dich nicht über die düstere Stimmung hier, das liegt nicht nur am Wetter, lies mal unter Diverses nach.

hast Du Lust, am Sonntag morgen das Salz aus dem Regler zu spülen ?

Gruss Helmut
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 02.06.2006 - 12:19
Helmut, sag bloß, Du willst schon wieder tauchen?
Du machst Dir ja den ganzen Schnitt kaputt...

Ich war heute morgen mit meinem Blacky beim Tierarzt und wie ich bereits seit Tagen befürchtet hatte, befindet er sich jetzt im Katzenparadies...vielleicht auch bei Jessica? Wer weiß...

Ich hab mir grad einen Cappu und zwei Schokocroissants reingezwungen, ansonsten bin ich jetzt endgültig mit den Nerven durch und ertränke ein Taschentuch nach dem anderen.

Ab jetzt kann es eigentlich nur noch aufwärts gehen...hoffentlich...

So, jetzt müsste ich eigentlich so langsam mal mit packen für Luxemburg anfangen, aber ich kann mich noch gar nicht auf das Tauch-WE freuen und Lust zum Packen habe ich auch keine.
Am liebsten würde ich mich ins Bett verkrieschen und mir die Decke über den Kopf ziehen.

Aber ich glaube, wenn ich erst mal dort bin, wird mir das Zusammensein mit den vielen netten Kameraden sehr gut tun...also werde ich mich jetzt wohl mal gleich überwinden...
Antwort von DirkH Redaktionsmitglied am 02.06.2006 - 13:19
Kopf hoch Quietschi. *troest*

Dein Blacky ist bei Jessica bestimmt in guten Haenden und Jessi freut sich bestimmt über die Katzengesellschaft.

LG

Dirk
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 02.06.2006 - 13:27
Danke Dirk...
Wenn dem so sein sollte, hat sie bestimmt ihre wahre Freude an ihm. Mein Blacky ist nämlich ein ganz ganz lieber...
*schniiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiief*

Ich bin so traurig, die Woche war echt zu viel für mich...

Muß weiter packen...
*Tränenwegwisch*
Antwort von whaleshark Registriertes Mitglied am 02.06.2006 - 13:30
Haihket
ich habe das schon gelesen mit Jessica und mich gleich zu Anfang in der "Kondolenzliste" eingetragen *traurig*


Salz aus dem Regler spülen wäre wenn ich es früher gewusst hätte super gewesen. Aber aufgeschoben ist ...........................
Ich freue mich aufjedenfall sehr mal wieder mit dir in deinem Hausriff zu täucheln.

Gruß
Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 02.06.2006 - 13:31
Quietschie
Kopf hoch, ich will nicht wiederholen, aber du hast ja im WV schon gelesen

Whalie
welcome back und grossen Dank für die Karte es freut mich, dass du den Weg zu uns wiedergefunden hast, obwohl du sicher noch viele bunte Fischis, Sonne und Wärme in den Augen hast.

Twiggl
Tränen sind für das Gemüt wie Regen für die Natur. Sie sind unabdingbar, sonst hätte die Erde keine grüne, blumige Weiden und wir hätten ein total vertocknetes Herz. Aber wie man sagt, kommt nach dem Regen die Sonne. Und genauso denke ich, dass nach den Tränen wieder das Lächeln kommt und die schönen Erinnerungen un Momente im Leben unsere Wunden wieder heilen

Jackie
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 02.06.2006 - 13:44
WS: hättest ruhig etwas schönes Wetter mitbringen können...

Naja, ich mache mich den Orangenen sei dank morgen Mittag spontan auf den Weg nach Athen - endlich mal ein tauchfreies Pfingsten...
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 02.06.2006 - 13:51
Hai whalie

Hab Deine übrigens Karte gestern bekommen, da kriegt man ja voll das Fernweh...
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 02.06.2006 - 14:02
Jackie, schön gesagt
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 02.06.2006 - 14:18
Ja, finde ich auch...
Antwort von Quietscheentchen Registriertes Mitglied am 02.06.2006 - 14:54
Okay, alles fertig gepackt...

Wie soll ich das nur wieder alles in DEM Auto unterbringen.
Der Corsa hätte heute zugelassen werden sollen, aber der Fahrzeugbrief war leider nicht rechtzeitig da. Nun krieg ich ihn voraussichtlich am Dienstag.

Ich bin zwar noch etwas früh dran, aber ich mache trotzdem schonmal die Fliege. Ich muß unter Leute!

Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende.
Bis Montag abend oder so...
Antwort von whaleshark Registriertes Mitglied am 02.06.2006 - 15:06
Hai
mit dem Wetter haben die u26Gäste vollkommen recht. Hier ein kleiner Trostwenn alles klappt bin ich in 9 Monaten wieder dortund bringe dann die doppelte Ladung gutes Wetter mit.

Wir hatten übrigens ca.

Lufttemperatur 31°C
Wassertemperatur 28°C
Luftfeuchtigkeit 85%

Die anderen Gäste, das Tauchen, die Deko Bananen- und Mangoshakes etc. also einfach alles war mal wieder super.
Zum Beispiel: Geisterpfeifenfische, Steinfische(echte), Blauringeloktopusse, Mandarinfische, Buckelkopfpapageienfisch .................

Quietschie
du dürftest dann die vorletzte gewesen sein mit den Karten denn Jackie und Doris hatten ihren Eingang auch schon beklagtfehlt nur noch der Eingang von Mister hket -Helmut- dann ist die Post der Philis komplett angekommen

Gruß



Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 02.06.2006 - 16:33
Whalie
was bitte soll uns trost bringen in deinem Posting

Ich verspüre da eher neid, wenn ich lese dass du in 9 Monaten schn wieder dort bist und hier von Wärme, guter Sicht und bunten Fischies erzählst

Oder willst du ns etwa einladen und das soll der Trost sein
Antwort von whaleshark Registriertes Mitglied am 02.06.2006 - 18:26
Hai Jackie
wenn ich es mir leisten könnte würde ich bestimmt einige Leute hier einladen auch wenn ich die wenigsten (noch nicht)persönlich kenne.

Ein Urlaub in diesem Resort in dem ich als bin wäre bei einem Treffen so wie du es einmal erwähntest mit einigen Leuten von hier bestimmt super.
Sonderkonditionen könnte ich bestimmt bekommen.


Das Motto der Reise wäre dann:

*Die doofen Fische vom Taucher Net sind verreist*

Das wäre doch eine Idee Jackie, oder?

Grüßlis
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 02.06.2006 - 20:42
Hallo Leute,

ich kann mich über das Wetter heute nicht beklagen. Heute Nachmittag habe ich wie eine bekloppte Holz gespalten (Gruß in die Schweiz, Jackie) und jetzt geht es mir ein bisschen besser.
16, nach Athen? Wegen der Orangen?
Spielt Griechenland gegen Holland Fußball und Du willst das nicht versäumen oder streikt die BSR und Du erträgst den Geruch nicht?
Antwort von und 26 Gäste Registriertes Mitglied am 02.06.2006 - 20:56
Orangen: Hier klicken

...so, schnell noch ein wenig packen - bei 30°C braucht man nicht viel...
Antwort von whaleshark Registriertes Mitglied am 02.06.2006 - 21:13
HaiDoris

u26G
nach Griechenland fliegt momentan diese Maschine
Hier klicken
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 02.06.2006 - 22:33


Inzwischen freu ich mich sogar auf das große Ereignis morgen wieder. Der B. steht im Wohnzimmer, wer woll den bloß rausschleppen. War schon eine Aktion vom zweiten Stock runter. Und das Verpacken hab ich mir auch leichter vorgestellt.

Ihr wisst nicht, worum es geht? Versteh ich, ist auch ein Geheimnis.

Schöne Pingsten


Antwort von Tobleronebrevetverteilerin Registriertes Mitglied am 03.06.2006 - 00:42
Whalie
wasnicht ist kann nochwerden. Aber recht haste, so ein Treffen wäre wirklich super schön

u26G
na dannviel Spass in Athen und pass auf,nicht dass wir dir nachher Orangenbringen müssen Aber am Dienstag bist du wieder da, gelle

Doris
toll, dastut einem gut. Wenn du nicht genug Plstz hast für das Holz, bei mir hat es noch und so mussich weniger spalten

Tümpi
auch ich habe mich Verpackungspapier rumgeschlagen. Ichsage nur bääääh, bäääh, was war das mühsam
Antwort von hket Registriertes Mitglied am 03.06.2006 - 10:29
Holz hacken ? gute Idee !
Aber ich habe gar keine Ofen
Aber ich könnte ja im Treppenhaus eine Nische in die Granitwand brechen und einen Kamin reinbauen.
Kostet mich aber wieder 4 Tauch WE

Whalie - nix Post, habe noch mal die mails durchgesehen

und morgen gehts blubbern, mit dem der das Bild von mir gemacht hat. Das helle metallische unten leicht rechts ist übrigens eine gefundene Bierdose.

Helmut
Antwort von whaleshark Registriertes Mitglied am 03.06.2006 - 12:02
Haihket
nö keine Post per e-Mail nix virtuelles sondern
*richtige* Post -Karte - Urlaubskarte - zum anfassen
und an die Granitwand tackern.
Ich hatte 20 Karten versendet und wenn ich richtig in the Picture bin sind alle angekommennur deine anscheinend nichtDie Karte kommt bestimmt noch. Du wohnst ja auch etwas weiter weg

Was meinst du denn für ein Bildunten rechts Bierdose
Ich wäre auch gerne dabei gewesen beim täuscheln
Wünsche dir aber viel Spass dabei

Gruß