Momentan in den Foren unterwegs:
jensm, tauchchrigel und 50 Gäste

Weitere Foren :
Tauchgebiete - Tauchausrüstung - Biologie - Ausbildung - Tauchmedizin - TEK-Diving - Rebreather - Wracktauchen - Recht - Diverses - Tauchunfälle - int. Tauchunfälle

Moderatoren: Sebastian_O. , Armin

Antworten - Mailbenachrichtigung - zur Übersicht - Hilfe - Foren-Regeln


Erfahrung Sola 1200 Video - I Torch 4 Video
Abgesandt von torri Registriertes Mitglied am 28.11.2012 - 14:17:

Hat jemand von Euch Erfahrung mit der Sola 1200 Video oder der I Torch 4 Video, welche dieser beiden Lampensysteme mehr Licht gibt, in anbetracht der Streuung un des Abstrahlwinkels?

Gruß torri




Antwort von unterwasserkamera.at Registriertes Mitglied am 28.11.2012 - 14:50
ich finde die i-torch gibt mehr licht (1400 Lumen)
bis zum rand und ist auch besser verarbeitet. batterie bzw. akkufach kann geöffnet werden. besserer schaltknopf (metall)
Antwort von torri Registriertes Mitglied am 28.11.2012 - 16:00
Sind Probleme mit der I Torch 4 Video bekannt. Hatte in einem anderen Forum gelesen das Aussetzer ein Problem seien.
Beruht die Antwort aus persönlicher Erfahrung mit beiden Systemen oder aus den technischen Datenblättern?
Antwort von unterwasserkamera.at Registriertes Mitglied am 28.11.2012 - 16:05
wir verkaufen beide lampen bzw. sola derzeit nicht mehr. ich kenne den vergleich aus der praxis und von kunden. aussetzer bei der i-torch waren ein thema (erste serie) - nun sind die akkus 1-2mm länger. man kann auch die kontakte etwas aufbiegen. bei den solas sind teilweise die schalter gebrochen und ladestecker korrodiert
Antwort von torri Registriertes Mitglied am 28.11.2012 - 16:45
Noch einmal eine Frage zu diesem Thema: Könnne die Akkus der I Torch auch nach gekauft werden damit bei evtl. Bedarf auch nach einem TG auch direkt der Akku getauscht werden kann, während der bzw. die anderen Laden.

Antwort von unterwasserkamera.at Registriertes Mitglied am 28.11.2012 - 16:48
es sind bereits 2 akkus im lieferumfang. können aber auch nachbestellt werden
Antwort von torri Registriertes Mitglied am 28.11.2012 - 16:59
Ist denn nur ein Akku erforderlich? Ist der zweite bereits als Ersatz wie vorab gefragt dabei.
Antwort von unterwasserkamera.at Registriertes Mitglied am 28.11.2012 - 17:12
ja - 1 akku - der hat 5000mah
der 2. dient zur reserve.
die lampe brennt gut 60 minuten
Antwort von Bodensee_CH Registriertes Mitglied am 29.11.2012 - 07:44
Ich habe die Sola 1200 Video und bin voll und ganz zufrieden.
habe sogar 2 Stück.
Licht habe ich meistens zuviel, im Videolicht Modus in unserm Bodensee, so das ich nicht auf die volle Leistung gehen kann. Bei Spotlicht reicht die Lichtleistung alle mal.

E schön`s Tägli
Antwort von Roland P Registriertes Mitglied am 29.11.2012 - 18:56
Für 2013 gibt es mal wieder Änderungen im Luftverkehr, hier sollte man wissen, das Batterien und Akkus mit dem Buchstaben LI im Namen generell als Gefahrgut gelten!

Mal sehen was das für die Praxis bedeutet - wenn das Bodenpersonal Gefahrgut vermutet .....

mfg
Roland
Antwort von Martin Gehring Registriertes Mitglied am 30.11.2012 - 06:41
Ich habe die Sola 1200 auch 2 Stück und ich habe die Vorgänger Lampen Sunray`s ich bin absolut zufrieden mit diesen Lampen und kann sie nur empfehlen
Antwort von torri Registriertes Mitglied am 30.11.2012 - 07:38
Danke an Euch für die Infos!
Antwort von Hydronalin.com Registriertes Mitglied am 01.12.2012 - 20:30
Hi Torri,

"mailde" Dich einfach mal bei und im Shop über das Kontaktformular, dann können wir Dir korrekte Messwerte aus der Ulbrichtkugel zu beiden Lampen zukommen lassen.

Unsere Vorredner "finden" vermutlich bewusst bei dem einem der Produkte mehr Licht, weil sie nur eines der beiden verkaufen dürfen. . Mit den Fakten, die uns vorliegen, hat das aber nichts zu tun, sondern es verhält sich eher umgekehrt. Wir haben beides im Programm und können uns eine unabhängige Meinung durchaus erlauben.
Antwort von Hydronalin.com Registriertes Mitglied am 01.12.2012 - 23:09
@RolandP: ein interessanter Aspekt, hast Du dort konkretere Informationen, die Du hier in Form von Links zur Verfügung stellen könntest?

Die letzte Novelle hat etwas für die Akkus verändert, richtig Hier klicken

Allerdings bevorzugte die Novelle eben gerade Produkte mit fest verbauten Akkus (SOLA) und eben nicht die Wechselbaren, im Gegenteil - die wurden benachteiligt.

Wenn Du diesbezüglich gegenteilige Informationen hast, sind die sicherlich für sehr viele Taucher (und auch Handy & iPad Besitzer) für Flugreisen sehr interessant.
Antwort von Roland P Registriertes Mitglied am 02.12.2012 - 00:21
Hallo Andy,
hier sind noch einige Gedanken und auch Infos zum Thema zu finden, auch der Hinweis, das sich Änderungen eigentlich eher die Hersteller von Akkus betreffen.
Hier klicken

Was allerdings auch traurige Praxis ist, der bekannte Rummel beim einchecken am Flughafen, speziell um Lampen und Blitze.

Noch harmlos und teilweise unterhaltsam ....
Da wurden Massenhaft Nagelfeilen und Wasserflaschen eingesammelt, ich habe eine Nagelschere und ein winziges "Schweizer" Messer eingebüsst !
Beim rausfischen des mini Messerleins mussten allerdings auch die Herren am Flughafen Düsseldorf schmunzeln, da das Teil noch sehr gut lesbar den Aufdruck "Flughafen Düsseldorf" trug.
(War mal ein Werbegeschenk vom Flughafen ! )

Wir haben es beim einchecken also eher mit unterschiedlichen Menschen zu tun, die alle sehr individuelle Meinungen und auch einen sehr individuellen Wissenstand zur Gefährlichkeit von diversen Gegenständen haben.

Fakt ist, es gab im Flugbetrieb Unfälle die auf Li-Batterien (Akkus) zurückgeführt wurden.

Fakt ist auch, das Li-Akkus im Falle von defekten erhebliche Probleme bereiten können, das sie extrem heiss werden können, evt. sogar brennen.

Beim einchecken am Flughafen habe ich die dollsten Dinge in Bezug auf meinen großen Hartenberger Blitz erlebt, konnte ihn aber immer mitnehmen, da ich letztlich Blitz bzw. Lampe und Akku trennen konnte. Das musste ich mehrfach so tun. Der Nachweis, das das Gerät mit falschherum eingesetztem Akku nicht einzuschalten ist, der reichte halt nicht immer aus!!

Dann hatten wir bei einer Reisegruppe Probleme mit einer Tauchlampe. Hier ließ sich der Akku nicht entnehmen. Ellenlange Diskussionen um die Lampe. Hier wurde dann die Fluggesellschaft explizit informiert und gefragt, ob sie die Lampe transportieren würde ! (Was sie letztlich tat.)

Aber es geht auch anders, wie einige wenige Besitzer von Subtronik Blitzen erfahren mussten !
Der Transport wurde verweigert !

Letztlich darf die Fluggesellschaft bzw. der Flugkapitän entscheiden, ob er ein potentiell Gefährliches Gut transportiert, oder eben nicht - völlig unabhänging von Bescheinigungen etc. etc. etc.

Ich bin gespannt, ob es wirklich auf dauer so glatt läuft mit fest verbauten Li-haltigen Akkus in Geräten die vom Sicherheitspersonal als Lampe erkannt werden.

Von daher ist z.B. die neue Sealux LED mit Akku direkt hinter dem Leuchtmittel vom Besitzer ohne Probleme teilbar.
Akku und Leuchtmittel auf Wunsch und bei Bedarf halt getrennt!
Hier klicken
Man weiss ja nie, wer einen am Schalter erwartet und wie er oder sie die Nacht geschlafen hat ....

Wer mal sehen will was z.B. Lipos alles können, einfach mal Youtube bemühen !
Lipo-Brand etc. etc.
Da ich Hobbymäßig auch mit Lipos zu tun habe, sehe ich Lipos durchaus mit gemischten Gefühlen bei mir im Haus ! Nur gibt es im Modellflug keine kostengünstige Alternative, bei Tauchlampen gibt es die sehr wohl !
Siehe obigen Link zu Sealux - da ist NimH verbaut.

mfg
Roland

Antwort von unterwasserkamera.at Registriertes Mitglied am 02.12.2012 - 10:15

Natürlich kennen wir die Sola`s.. Ein deutscher Großhändler und Lieferant von uns hatte sie ja im Sortiment.

Es geht ja gar nicht alleine um die Lichtstärke (beide Modelle sind sehr gut) - sondern eher um Eigenschaften wie Lampenkopf/Akkupack wechselbar (Thema Flugreisen !!) und was passiert wenn man die Lampe öffnen muß am Flughafen (verliert man mitunter die Garantie ?) Schlußendlich die Frage - zahlt man 2 x 699.- oder 2 x 369.- für ein Videoset.

Was nun mit Light & Motion passieren wird, werden die Gerichte in den nächste Wochen und Monate entscheiden denke ich. Es gibt ja einen massiven Rechtsstreit mit der Marke Light&Motion zwischen dem Hersteller aus den USA und Light & Ocean Berlin. Die offiziele Vertretung ist ja bereits TUSA in Holland.
Antwort von torri Registriertes Mitglied am 02.12.2012 - 12:17
Also ich empfinde die Möglichkeit die Zellen zu trennen und bereits zu Laden wenn ich bereits tauche und damit unabhäniger zu sei als besonders taucherfreundlich.

Für mich stellt sich aber inzwischen folgende Frage: Ist die Benutzung einer stärkeren Videolampe sinnvoller, als 2 z.B. Sola 1200 oder I Torch 4, also Videolampen mit über 4000 Lumen, sah ich auf der Seite von Unterwasserkamera, die Marke war mir bisher unbekannt.
Antwort von unterwasserkamera.at Registriertes Mitglied am 02.12.2012 - 12:59
Hi,

2 lampen sind sicher besser als eine - es kommt immer drauf an was man filmen möchte. im nahbereich reichen sicher 1200 oder 2000 Lumen. für WW oder Wrack sind aber auch 4000 Lumen vielleicht zu wenig. Bei 2 Lampen hast du natürlich auch weniger oder keinen schlagschatten. abgesehen vom besseren Handling und der Balance.
"Licht kann durch nichts ersetzt werden"

Wenn du vor hast, ein System für alle Situationen zu kaufen - dann beginne halt vorerst mit EINER Lampe WICHTIG - Kelvin sollten im Tageslichtniveau bleiben (nicht wesentlich über 6500).

Die Willixhofer ist zwar (noch) nicht sehr bekannt, aber erste Klasse und im Vergleich günstiger als andere Modelle (L&M ca. 1500.-, Keldan 2.000.-) Die Fisheye FIX 3500 oder 7000 haben wir auch im Sortiment, hat aber eher ein kaltes Licht. Features und Elektronic sind aber gut.

Einige Taucher.net User haben die Willixhofer in Verwendung. Mir gefällt die Option mit dem UV Kopf sehr gut. Willixhofer hat 12 Monate Garantie auf die Akkus !! und kann für den Transport komplett zerlegt werden. mit dem serienmäßigen Schnell Lader ideal - es reicht die kleine Lampe (60-90 Minuten Laufzeit) - kann zwischen den TG`s wieder voll geladen werden. Mit UW Gewicht ca. 300gr. Abtrieb - auch für kleine Gehäuse (System, Kompakt) gut geeignet.
Antwort von Roland P Registriertes Mitglied am 02.12.2012 - 13:58
Die Leistung von Lampen und deren Lichtfarbe ist leider vom Taucher kaum nachzumessen - von daher ist es genau wie bei Blitzen !

Der Hersteller macht irgendeine Angabe und wir dürfen es glauben !

Ich stand vor einigen Monaten vor der gleichen Entscheidung zu einer neuen Video Lichtanlage und habe so lange gesucht, bis ich aussagekräftige Video-Beispiele auf DVD in der Hand hatte und die Aussage eines mir bekannten Members hier aus dem Forum.

Erst danach habe ich gekauft !

Und ich mag kein kaltes blaues LED-Licht.
Das hat ne hohe Lichtausbeute, die LED´s sind billig !
Dann doch lieber 5.500 Kelvin !
Kostet halt was mehr.

mfg
Roland
Antwort von unterwasserkamera.at Registriertes Mitglied am 02.12.2012 - 14:31
Stimmt. Diverse Hersteller schreiben 6.500 - 7.000..
oder auch 10.000 Kelvin und darunter Tageslicht !!
Willixhofer (ist ja fast ums eck von uns) hat einen Prüfstand für Tauch- bzw. Videolampen. Daher kenne ich ja auch den Vergleich zu anderen Herstellern. Willixhofer hat 5.000-5400 Kelvin oder auf Wunsch auch 4.500 Kelvin (schon eher gelb)
Antwort von Roland P Registriertes Mitglied am 02.12.2012 - 14:50
Das war auf der Boot sehr schön - am Stand von Hartenberger gab es den Tomaten-Test.

Da konnte dann jeder selbst sehen, warum seine LED-Tauchlampe seinerzeit eben nicht für Video geeignet war.
Das muss man ihm lassen - ganz klare Aussage !

Jetzt sieht es bei der LED-Technik aber wieder ganz anders aus. Eine ordentliche Farbwiedergabe ist möglich, es sind Lampen in LED-Technik möglich die brutal viel Leistung haben ( bis 18.000 Lumen). Aktuelle LED Lampen lasssen sich auch dimmen ohne mit der Bildwiederholfrequenz vom Video zu kollidieren !

Die Entwicklung ist bei LED´s recht rasant - da hat sich viel getan in den letzten Jahren.

mfg
Roland
Antwort von unterwasserkamera.at Registriertes Mitglied am 02.12.2012 - 15:17
stimmt - daher haben wir uns neben sinnvoller Lumen Leistung (ich denke 4000 bis 8000 Lumen) reichen für den "normalverbraucher" und Kelvin im Tageslicht Niveau als Priorität gesetzt.

ABER - die Lampen sind so konstruiert, dass sie für jeden Gehäuse Type (Kompakt, System, Kompakt, Hybrid) passen (Grösse/Gewicht) und die Lampenköpfe auch variabel sind - selbst zu wechseln natürlich.

Bei den Lampen gibt es nach wie vor Hersteller - die vom Tauchen weniger Ahnung haben und dem Benutzer dann 1 oder mehr Kg Abtrieb zumuten wollen (je Lampe !) Wir sehen das an der verstärkten Nachfrage der StIX Auftrieb Systeme mit 1.5 Kg und mehr.

Unser Projekt für 2013 - einen kombinierten
LED Blitz und LED Videolampe mit genug Power für Foto und Video. Mal sehen ob das was wird.
Antwort von Roland P Registriertes Mitglied am 02.12.2012 - 16:14
Also zur I-Torch findet man ja reichlich Videos auf YT - da kann man selbst sehen was von den angegebenen 110 Grad zu halten ist.

Man sieht auch schön den Hot-Spot des Lämpchens.
Hier klicken

Aber das ist halt dem Preis und der Kompaktheit geschuldet.
Aber besser als kein Licht ist das allemal.

mfg
Roland
Antwort von videorainer Registriertes Mitglied am 07.12.2012 - 22:16
Hallo Roland,
da ich auch Ersatz für meine alte Halogenbeleuchtung suche würde mich Dein Neuerwerb
interessieren.
Ich war bisher an der Sola 2000 interessiert, bin jetzt aber verunsichert wegen der fest eingebauten Li-Ion-Akkus.
Sealux bietet mit der Matrix 2200 Di eine ähnliche, allerdings deutlich schwere Alternative.
es wäre schön wenn Du Dich mal melden würdest
Schöne Grüße - Rainer
Antwort von Roland P Registriertes Mitglied am 09.12.2012 - 13:02
Hallo Rainer,
schön mal wieder von Dir zu hören !
Ich habe mal Beispiele zusammengeschnitten - geht heute in die Post.

Was auch jeweils zu Berücksichtigen ist, das Gewicht der Anlage und der evt. Abtrieb.
Ich bin schon fast geneigt bei mir zusätzliches Gewicht anzubringen, da mein Gehäuse recht viel Auftrieb hat !

Bei Dir ist es definitiv etwas anders, weniger Gewicht und Abtrieb wären grundsätzlich schöner !

Ist halt wie so oft die Frage, welche Kröte man schlucken möchte .....

mfg
Roland

Momentan ist das anonyme Posten nicht möglich. Bitte ggf. einloggen.

Ich möchte eine Email, wenn jemand was zu diesem Thema hinzufügt.

E-Mail Adresse:


Code-Zahl übertragen:    (nicht notwendig wenn Du eingeloggt bist)

Hier klicken :      

Infos

Es gibt Tausende von Taucherseiten im Netz. Wir helfen Dir auf unseren Link-Seiten, den Überblick zu bewahren. Mit der größten Linksammlung zum Thema Tauchen weltweit findest auch Du genau die Internet-Seiten, die dich interessieren.


30.08.2014 10:29 Taucher Online : 168
Heute 4183, ges. 79034784 Besucher
Login:  Autologin: 
Passwort:  
Gast : Registrieren - zur Login-Seite


Deine Bookmarks:
Taucher-News - Kalender - Sichtweiten - Postkarten

Unsere Produkt-Datenbank!
Über 2850 Tauchartikel mit detaillierten Daten!
Vergleichen lohnt sich!



Destination des Tages

Dänemark

Tauchen in Dänemark ist bei deutschen Tauchern eng verknüpft mit Gammel Albo. Der kleine Belt zwischen Odense und dem dänischen Festland bietet bei Gammel Albo und Middelfart mit Wassertiefen von bis zu 80 Metern eines der spannendsten Tauchgebiete der [mehr]

Foto von Tobias Jüttner

Weitere Infos zum Tauchen in
Dänemark

Aktuelle Tauchfotos:


 Hurghada - allgemein
(28.08.2014, 58 Fotos)

   

 Abu Hashish (Hurhada)
(26.08.2014, 9 Fotos)

   

 Sorpesee
(24.08.2014, 10 Fotos)

   

Unsere Linkdatenbank:

Drei zufällige Tauchlinks:

SPELEOAQUANAUTIKSEITE
Diese Seiten befassen sich schwerpunktpunktmäßig mit der Höhlentauchforschung in Deutschland (aber auch im Ausland).

Waterproof MP3 Player Audio Solut..
Waterproof MP3 Player Audio Solutions for active watersports.

Atlanticdiving, Zwaag
duikcentrum Atlantic, het trefpunt voor de westfriese duiker




MountainBIKE RoadBIKE UrbanBIKING outdoor klettern CAVALLO AnglerNetz taucher.net planetSNOW