Momentan in den Foren unterwegs:
BUxy, DaBruce, metzgermatt und 53 Gäste

Wichtiger Hinweis: Bei Fragen zur Gesundheit und Tauchen ist es dringend empfohlen, einen fachmännischen Rat bei einem Tauchmediziner einzuholen.

Weitere Foren :
Tauchgebiete - Tauchausrüstung - Biologie - Ausbildung - TEK-Diving - Rebreather - Foto / Video - Wracktauchen - Recht - Diverses - Tauchunfälle - int. Tauchunfälle

Moderatoren: Andreas

 Beiträge des Forums Tauchmedizin als RSS-Feed

  Forensuche :             

Neue Frage - Mailbenachrichtigung - Hilfe - Foren-Regeln - Neues im Forum

          

Frage 3199
Beitrag Nummer 3199 anzeigen? Hier klicken!
Deko-Risiko im Pool 5m Tiefe
Abgesandt von Frühlingsblume Registriertes Mitglied am 07.04.2014 - 20:21
 
Hallo Freunde des Tauchsports!

Wir diskutieren hier gerade ziemlich angeregt über das oben genannte Thema und nun würde mich mal interessieren, was die "Taucherallgemeinheit" und auch insbesondere die Ausbilder dazu meinen.

Gerne werden in der Halle ja sämtliche Praxisübungen bis zum Erbrechen geübt - und das ist gut so. Aufstiegsübungen, Bergen eines Verunfallten, Tarieren mit Stops auf 3m... die Liste ist lang. Und nicht zu vermeiden sind da (meines Erachtens) die Jojo-Tauchgänge. Und hin und wieder ist auch mal ein Aufstieg dabei, bei dem die Geschwindigkeit nicht ganz eingehalten wird. Vor allem aber das ständige Rauf und Runter. Das kennt ihr doch sicher auch. Bei uns in der Halle gehts sogar auf 5m runter.

Wie schaut es hier nun aus mit der Stickstoffbildung? Wie schätzt ihr die Gefahren ein? Und das Risiko eines Deko-Unfalles?

Bin gespannt auf Meinungen!
Gruß :-)
Antwort von Stephan K. Registriertes Mitglied am 07.04.2014 - 20:32
gegen 0,00 bei Tiefen bis 5m, selbst bei 24 std auf 5m. Barotraumas und Lungenüberdehnungen sind hi ..
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 07.04.2014 - 21:27
Seh ich auch so wie Steohan K.;-) Bis 10 Meter hast du laut RDP eine Nullzeit/Tauchen ohne Stop von ..
Antwort von mario-diver Registriertes Mitglied am 08.04.2014 - 08:10
Wie Stephan schon schrub, bei 5m TT und Skills bis zum Erbrechen ist eher die Gefahr zu sehen, dass ..
Antwort von Scapegoat Registriertes Mitglied am 08.04.2014 - 11:50
Dekorisiko kannst du wohl gleich 0 setzen, selbst bei vollständiger Sättigung aller Gewebe. Nach dem ..
Antwort von Grögi Registriertes Mitglied am 08.04.2014 - 13:46
Hallo, bei uns im SeaLife im Legoland hat mal einer 2 Wochen unter Wasser gelebt. Die Tiefe war auc ..
Antwort von Mark W. Registriertes Mitglied am 09.04.2014 - 11:51
Etwas OT, aber trotzdem ganz interessant: Es gab mal einen BW-Lehrfilm (wohl nach einer wahren Begeb ..
Antwort von Kormoran Registriertes Mitglied am 09.04.2014 - 14:22
Tauchunfall ja, aber DCS? Halte ich für unmöglich. Wo soll das Inertgas, das für einen solchen Unfal ..
Antwort von domi Registriertes Mitglied am 10.04.2014 - 13:23
Aus eigener Erfahrung: wenn ich einen Tag lang im Pool unterwegs war, war ich danach sehr müde und e ..
Antwort von WolfgangG Registriertes Mitglied am 12.04.2014 - 18:50
ich war mal bei einem Deko-Seminar, und der Kursleiter - ein Betreiber einer Druckkammer - hat uns e ..
Antwort von Basti-D Registriertes Mitglied am 16.04.2014 - 10:45
Das was WolfgangG schreib meine ich auch schon einmal gehört zu haben bei einem Druckkammer-Seminar. ..
Frage 3198
Beitrag Nummer 3198 anzeigen? Hier klicken!
Tauchtauglichkeits-Test Großraum Hagen/Dortmund
Abgesandt von MatthiasNRW Registriertes Mitglied am 26.03.2014 - 15:50
 
Hallo liebe Forengemeinde,


ich wollte auf diesem Wege erfragen, ob jemand Ärzte im Großraum Hagen/Dortmund empfehlen kann,
die gewissenhaft einen Tauchtauglichkeits-Test durchführen?

Mir wurde Dr. Wagener in Unna empfohlen, bei dem ich auch direkt angerufen habe.
Leider wäre dort der nächste freie Termin erst am 20. Mai.

Da ich aber am 10. April meinen letzten OWD-Kurs Tauchgang habe, würde ich gern zeitnah die Bescheinigung über Tauchtauglichkeit erhalten um nicht alzu lang auf dem trockenen verweilen zu müssen.

Vllt hat ja jemand einen Tipp für mich, abgesehen von den Ärzten, die eh auf der GTÜM-Liste stehen.


Vielen Dank und liebe Grüße,

Matthias
Antwort von faraway Registriertes Mitglied am 27.03.2014 - 08:01
Mach nicht so einen Aufstand. Geh zum Hausarzt, gibt ihm ein paar Euro und gut is. ..
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 27.03.2014 - 10:50
wie, hast du keine TTU für den Kurs gemacht? Schau einfach in der GTÜM Liste, welche Ärzte in deiner ..
Antwort von MatthiasNRW Registriertes Mitglied am 27.03.2014 - 11:53
Während des Kurses reicht die Selbstauskunft bei Kursbeginn ..
Antwort von MatthiasNRW Registriertes Mitglied am 27.03.2014 - 12:02
Muss ich ein seperates Dokument ausfüllen lassen / mit mir führen oder reicht eine Bestätigung der T ..
Antwort von Garfi Registriertes Mitglied am 27.03.2014 - 13:05
Lade Dir einfach das Dokument aus dem Internet. Z. Bsp. hier: http://www.sharky.ch/doc/Arzt_Zeugnis ..
Antwort von Neptun Registriertes Mitglied am 27.03.2014 - 19:50
@Matthias: Ja, in der Praxis reicht eine Bestätigung der Tauchtauglichkeit mittels Unterschrift und ..
Antwort von MatthiasNRW Registriertes Mitglied am 27.03.2014 - 23:00
Danke für die Antworten. Hab jetzt einen Termin zur TTU ausgemacht. ..
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 30.03.2014 - 12:24
Ich würde schon eine richtige TTU dem Alibistempel des Hausarztes vorziehen. Wobei man auch sagen mu ..
Antwort von Garfi Registriertes Mitglied am 31.03.2014 - 09:18
Hallo, also es gibt auch Unterschiede bei den Hausärzten. Es soll ja Hausärzte geben, die sind auch ..
Antwort von MatthiasNRW Registriertes Mitglied am 01.04.2014 - 08:57
Werd meine erste TTU auch von einem GTÜM-Taucharzt in Dortmund durchführen lassen, damit ich einen s ..
Antwort von DarkShark Registriertes Mitglied am 05.04.2014 - 00:03
Wann ist denn bloß endlich mal Schluss mit diesen ewigen überteuerten Life- Style- Check- Up`s? :hit ..
Antwort von haitaucherin Registriertes Mitglied am 06.04.2014 - 16:18
Ohne TTU geht kein Schüler bei uns in der Tauchschule ins Wasser - und das ist gut so! Ein Taucharz ..
Antwort von nemofisch Registriertes Mitglied am 10.04.2014 - 20:11
Bei einem Tauchanfänger soll und muss die TTU mit am Anfang stehen. Schließlich gibt es bestimmte me ..
Antwort von MatthiasNRW Registriertes Mitglied am 11.04.2014 - 10:33
Um das Thema nochmal kurz aufzugreifen und ggf abzuschließen: Für die Pool Übungen reichte eine Sel ..
Frage 3197
Beitrag Nummer 3197 anzeigen? Hier klicken!
Fligen bei 1500 feet und vorher tauchen ?
Abgesandt von Nina25 Registriertes Mitglied am 22.03.2014 - 18:06
 
Hi,

ich muss jetzt mal vorsichtshalber fragen. Wir fliegen zwischen 2 Inseln bei 1500 feet (15 Min Flug) Muss ich bei dieser sehr geringen Höhe beim Tauchen aufpassen ? Der Flug geht morgends. Darf ich den Tag vorher tauchen ?
Danke und Gruß
nina
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 22.03.2014 - 18:27
Lass es sein;-) Ich empfehle jedem 24 Stunden vor dem Fliegen nicht zu tauchen:predigt Dies ist zwar ..
Antwort von Stephan K. Registriertes Mitglied am 22.03.2014 - 18:29
Die einzige sichere Aussage ist: 24 Std vor dem Flug nicht zu tauchen. du kannst auch nur auf die " ..
Antwort von Garfi Registriertes Mitglied am 22.03.2014 - 19:20
Hallo, also nu macht mal ein bisschen halblang. 1500ft = 457.20m Da dürften manche hier in Deutsch ..
Antwort von Razorista Registriertes Mitglied am 22.03.2014 - 19:36
@Garfi :up Wobei `kann nichts passieren` ist vielleicht etwas viel gesagt, `kann` immer, ist nur zi ..
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 22.03.2014 - 21:01
Die Dekotabellen gelten bis 500-700m. D.h. eine ausreichende Entsättigung nach dem Tauchgang wird bi ..
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 22.03.2014 - 21:48
Deko 2000 bis 700 Meter Padi RDP bis 300 Meter ..
Hier wurden ein paar Antworten zu diesem Thema ausgelassen - hier klicken um nur diesen Thread mit allen Antworten zu sehen.
Antwort von Mike.h Registriertes Mitglied am 15.04.2014 - 11:39
ein normaler TG, keine Deko.... keine 100kg Ausrüstung schleppen. Warmes Wasser..... und hier g ..
Antwort von Erwin99 Registriertes Mitglied am 15.04.2014 - 11:49
@mike was ist NHN ? Aber der Unterschied zwischen einer Passüberquerung und einem Flug ist schon ..
Antwort von Spiczek Registriertes Mitglied am 15.04.2014 - 13:40
@Erwin99: NHN = NormalHöhenNull Das ist seit 1993 die neue Bezeichnung für NN = NormalNull oder HN = ..
Antwort von Bodensee_CH Registriertes Mitglied am 16.04.2014 - 09:03
@Mike.h :denk:denk:denk Zu einer DCS kommt es bei einem zu schnellen Druckabfall der Umgebung. Wenn ..
Antwort von Mike.h Registriertes Mitglied am 16.04.2014 - 13:33
wenn ich da auftauche bin ich sofort auf 660NHN. Beim runterfahren sollte noch weniger passieren. ..
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 16.04.2014 - 17:08
Na, dann hast du aber das Thema verfehlt :psst ..
Frage 3196
Beitrag Nummer 3196 anzeigen? Hier klicken!
Panikanfall auf 18
Abgesandt von Andreas_OWD Registriertes Mitglied am 16.03.2014 - 13:05
 
Hallo zusammen,

was ganz doofes. Wir hatten 21 Hausriff-Tauchgänge gebucht und haben uns auch sehr darauf gefreut. Beim Checktauchgang mit einer größeren Gruppe ist alles soweit gut verlaufen, bis wir ins tiefere Wasser tauchten. Über mir senkte sich eine etwas korpulente Dame und wedelte mir die Maske vom Kopf. Nicht mal umdrehen o.ä., einfach weitertauchen. Ich habe mir die Maske wieder geholt, aufgesetzt und weiter ging die Show. Schlagartig hatte ich das Gefühl ich nuss rauf, einfach nur aus dem Wasser. Ich habe die Luftdusche ständig betätigt und die Leistung voll aufgedreht. Leider blubbert der XTX100 mehr. Naja der Titan LX supreme von Aqualung ist da anders.
Auf ca. 12m habe ich mich gefangen und langsam beruhigt. Nun habe ich Angst, dass soetwas wieder vorkommt.
woher kommt das? Was kann man tun?

Antwort von Rechno Registriertes Mitglied am 16.03.2014 - 13:31
Nun, das klingt als hätte dich einfach der Stress des Maskenverlustes enorm überfordert so dass die ..
Antwort von rainerm Registriertes Mitglied am 16.03.2014 - 15:15
Meide große Tauchgruppen - wenn es unvermeidbar ist (wie bei deinem Checkdive), pass´extrem auf und ..
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 16.03.2014 - 15:35
Du warst mit der Situation überfordert, aber hast doch richtig reagiert:up Wichtig wäre jetzt erst m ..
Antwort von explorer08 Registriertes Mitglied am 16.03.2014 - 18:43
@rainerm "Beim Rudeltauchen ist es wie beim Angriff einer Panzerdivision: je weiter hinten du bist, ..
Hier wurden ein paar Antworten zu diesem Thema ausgelassen - hier klicken um nur diesen Thread mit allen Antworten zu sehen.
Antwort von Fullcave Registriertes Mitglied am 21.03.2014 - 09:47
Hallo Andreas_OWD! "Was kann man tun?" Ganz einfach: Tauchen, tauchen und nochmals tauchen. Langsa ..
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 21.03.2014 - 10:28
@stefanmsd "... wenn der Kunde die Maske dann nicht fluten bzw ausblasen kann, darf er trotzdem mit. ..
Antwort von joemurr Registriertes Mitglied am 21.03.2014 - 10:32
@Fullcave >Ganz einfach: Tauchen, tauchen Genau, absolute Zustimmung. Und genau das wurde bereits m ..
Antwort von Fullcave Registriertes Mitglied am 21.03.2014 - 11:46
Hallo joemurr! "Fakt ist bzw. was ich sagen wollte, ist, dass ich auf manchen Basen „gecheckt“ werd ..
Antwort von joemurr Registriertes Mitglied am 21.03.2014 - 12:54
@fullcave >Einverstanden! … Man muss nicht immer alles unkritisch hinnehmen. Sowohl unkritisch als ..
Antwort von explorer08 Registriertes Mitglied am 21.03.2014 - 15:48
Da anscheinend jetzt das Spiel gespielt wird "Wer hat das letzte Wort?", melde ich mich auch nochmal ..
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 22.03.2014 - 08:54
Und woher soll ich wissen, dass euch nichts mehr einfällt? ..
Frage 3195
Beitrag Nummer 3195 anzeigen? Hier klicken!
DAN Verlängerung vollkommen unübersichtlich
Abgesandt von S300 Registriertes Mitglied am 15.03.2014 - 09:23
 
Ich habe heuer wie immer meine DAN Mitgliedschaft verlängert und, auch wie immer, mich wieder geärgert, daß da nichts so funktioniert wie es sollte. Der angepriesene Button für Soforterneuerung war auf der MyDAN Site natürlich nicht vorhanden, die normale Verlängerung war wieder so, daß ich ein Mail ( ebenfalls wie jedes Jahr )schreiben musste, weil nicht ersichtlich ist, ob meine Frau ebenfalls wieder dabei ist oder nicht. Weder auf MyDAN noch auf dem Bestätigungsmail ist das zu erkennen. Da ich schön langsam glaubte, ich sei zu blöd dazu, habe ich mich bei Taucherfreunden erkundigt, denen ging es genauso.
Wie geht es Euch dabei, vor allem diejenigen die Angehörige mitversichert haben?
Wie empfehlenwert ist z.B. Aquamed, sollte sich bis nächstes Jahr da bei DAN nichts ändern, ziehe ich einen Wechsel in Betracht, ich will mich nicht mehr ärgern,weil ein paar ignorante Programmierer das nicht ändern können oder wollen.

Liebe Grüße

Peter
Antwort von FANATIC DIVER Registriertes Mitglied am 15.03.2014 - 10:49
Hallo S300, dieser Aspekt ist neu. Aber Du hat Recht, auch ich habe mich schon über die Bediener-Fr ..
Antwort von °°steffi°° Registriertes Mitglied am 15.03.2014 - 11:38
Ich habe damals von DAN zu Aquamed gewechselt, weil für mich die Ausschlusskriterien einfacher nachz ..
Antwort von FANATIC DIVER Registriertes Mitglied am 15.03.2014 - 17:43
Bei DAN ist es eine Mail, die im Abstand von ein paar Tagen zwei mal kommt...ohne automatische Verlä ..
Antwort von chrisfuss Registriertes Mitglied am 16.03.2014 - 01:54
Naja eine Email schreiben ist jetzt auch nicht wirklich ein Riesen aufwand, aber kann das verstehen ..
Antwort von jospy Registriertes Mitglied am 16.03.2014 - 09:45
Stimmt, Benutzerfreundlichkeit sieht etwas anderes aus. Als ich vorletztes Jahr meine Versicherung, ..
Antwort von Fullcave Registriertes Mitglied am 16.03.2014 - 10:23
"Die Rückmeldung zur Zahlung und die PDF`s mit der Verlängerung sind sofort erstellt worden . . . nu ..
Antwort von haet Registriertes Mitglied am 18.03.2014 - 19:50
@ fullcave Zum Vergleich: bis letztes Jahr habe ich auf der Boot verlängert . . . zwei Wochen späte ..
Frage 3194
Beitrag Nummer 3194 anzeigen? Hier klicken!
Sehhilfe für Tauchmasken
Abgesandt von Achat07 Registriertes Mitglied am 15.03.2014 - 00:26
 
Hallo zusammen,
ich weiß nich ob es in dieses Forum gehört, aber mal schaun ob ihr mir weiterhefen könnt.
Ich bin 48 Jahre alt und leide zunehmend unter Alterskurzsichtigkeit. Was über Wasser kein Problem darstellt, leider aber unter der Wasseroberfläche. Ich habe mich mit meinem Optiker ausgetausch. selbst Fielmann steht hier vor einem Problem. Habt ihr Lösungen für mich was nicht gleich die Kosten einer neuen Tauchausrüstung nach sich zieht. Noch zur Info, ich trage eine Brille mit Gleitsichtgläsern.
Antwort von Tauchrusty Registriertes Mitglied am 15.03.2014 - 07:44
Ich habe das gleiche Problem. Nach Beratung auf der Boot bei Pingel https://www.optik-pingel.de/tauc ..
Antwort von jure Registriertes Mitglied am 15.03.2014 - 10:18
Wie denkst du über Kontaktlinsen? Ich bin Brillen- und Linsenträger und hatte vor einem Jahr das gl ..
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 15.03.2014 - 11:10
Meine Freundin hat auch fest eingeklebte Linsen von Pingel Optik:up Dies ist absolut empfehlenswert. ..
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 15.03.2014 - 12:22
lass dich mal von Optik Heidenreich, d.h. Uli Mösslang beraten. Nahkorrektur reicht auf einer Seite ..
Antwort von vinnim Registriertes Mitglied am 15.03.2014 - 17:49
Hallo Achat07 habe bereits die 2te Maske mit Korrekturgläsern von Pingel Optik. Anrufen, telefonisch ..
Antwort von Nikolaus Registriertes Mitglied am 18.03.2014 - 17:32
Auch ich kann Uli Mößlang von Optik Heydenreich in München uneingeschränkt empfehlen (siehe auch mei ..
Antwort von Achat07 Registriertes Mitglied am 18.03.2014 - 18:42
Hallo Leute, danke für eure Tips, ihr habt mir echt weiter geholfen. Ich werde es wohl mit Kontaktli ..
Frage 3193
Beitrag Nummer 3193 anzeigen? Hier klicken!
Wirkt Alkohol nach einem Tauchgang stärker ?
Abgesandt von Tiger996 Registriertes Mitglied am 13.03.2014 - 15:47
 
Moin

Hab da mal ne Frage die mich seid meinem Urlaub letztes Jahr beschäftigt.

Wir waren letztes Jahr im Tauchurlaub und hatten an 5 tagen jeweils 2 Tauchgänge ( keine Deko 1 tauchgang auf 30m alle anderen flacher ).
am 3. Tag hab ich mir zum Abendessen eine Margeritta bestellt ( kleines glas ) das glas hab ich dan sogar noch mit meiner Frau geteilt und wir waren danach echt gut Angebrütet ! Am Letzten Tauchtag Tranken wir zum Abendessen ( also nach unserem letzten Tauchgang ) zu 4 1 Flasche wein und waren auch relativ knülle danach.
Uns alle hatt die Wirkung doch etwas verwundert.
Ich meine wir Trinken eigentlich kaum Alkohol und das war auch der einzigste Alkohol in der gesammten woche.
Kann es sein das ein etwas aufgesätigter Körper schneller Blau wird ?

Antwort von ramklov Registriertes Mitglied am 13.03.2014 - 16:34
Also, ganz ernsthaft, das Zeug wirkt in Abhängigkeit von der Tagesform. Die Tagesform wird beeinflus ..
Antwort von Tiger996 Registriertes Mitglied am 14.03.2014 - 08:28
Danke für die Antwort. Das Tauchen eine Belastung für den körper ist is ja schon klar, nur denkt ma ..
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 14.03.2014 - 13:06
@Tiger996 :up:up:up Alkohol vor oder nach dem Tauchen sollte eigentlich ein Tabu sein;-) Leider hält ..
Antwort von Scapegoat Registriertes Mitglied am 14.03.2014 - 14:05
@ Fred: Stimmt so nicht ganz. EIN Bier nach dem TG ist vollkommen ok und wird teilweise auch als po ..
Antwort von ramklov Registriertes Mitglied am 14.03.2014 - 14:44
@ Tiger996, "Is deshalb das deko Bier so beliebt ?" -> Bier enthält immerhin nur halb so viel Alko ..
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 14.03.2014 - 15:19
@Alex Ich bin trotzdem der Meinung dass Tauchen und Alkohol nicht zusammen passen. Es wurde auch sch ..
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 14.03.2014 - 18:01
Tauchen und Alkohol passen wirklich nicht zusammen. Ein Bier am Abend und am Morgen Tauchen: Das ist ..
Frage 3192
Beitrag Nummer 3192 anzeigen? Hier klicken!
Wiederholte Deko-TG auf Safari unbedenklich?
Abgesandt von B.O.Bachter Registriertes Mitglied am 12.03.2014 - 12:07
 
Hallo,

ich komme gerade von einer Tauchsafari zurück,
insgesamt 11 Tauchtage mit jeweils 3 TG pro Tag.

Die ersten zwei TG mit jeweils 60 Minuten Dauer,
der dritte am Nachmittag mit 45 Minuten.

Oberflächenpause zwischen den TG jeweils 3-3,5 Stunden, es wurde nur mit Preßluft getaucht.

Fast jeder Tauchgang ging über die 30 Meter Tiefe,
dementsprechend konnte man beim Warten auf die Mantas oder Haie die Nullzeit runterzählen,
danach wurde die eventuelle Deko sauber ausgetaucht.

Laut Briefing waren uns 2-3 Minuten Deko gestattet, Restdruck an Bord 30 Bar gefordert.

Nun zur Frage:

Ein Taucher aus unserer Gruppe mit einem Uwatec Aladin ausgestattet sammelte sich bei fast jedem TG eine Deko von 5-8 Minuten ein, während wir mit Mares M2 und nem ollen Suunto immer noch 6-8 Minuten Nullzeit hatten.

Ich bekam nur einmal eine dreiminütige Deko aufgebrummt, die jedoch oberhalb von 12 Metern wieder verschwunden ist, trotzdem habe ich so getaucht, als wäre die noch da.

Der Taucher mit dem Aladin hatte aber grundsätzlich immer noch mehrere Minuten Deko auf dem Computer, er ist auch nicht ständig mit uns getaucht, teilweise auch mit anderen Gruppen,
manchmal war er auch tiefer als wir.

Ich hatte ihm dann mal geraten, doch mal einen Tauchgang auszusetzen, um wieder mehr zu entgasen... Daraufhin meinte er, das sei Unfug, da er die Deko ja immer ordentlich austauche.

Was ist nun richtig, kann man sich wirklich drauf verlassen, das genug Sticktstoff abgebaut wurde,
wenn der TC es anzeigt, ich bin mir da gerade wegen den vielen Wiederholungs-TG unsicher?!

Nebenfrage: Ist der Aladin wirklich so extrem konservativ, das der einem mehr Deko verordnet als andere Rechner?

Danke für die Antworten und gut Luft ;-)
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 12.03.2014 - 12:16
"Was ist nun richtig, kann man sich wirklich drauf verlassen, das genug Sticktstoff abgebaut wurde,  ..
Antwort von Cutchemist Registriertes Mitglied am 12.03.2014 - 12:26
Ich bin da grundsätzlich bei kwolf1406! Trotzdem noch ein Wort zu konservativ oder nicht! Viele Com ..
Antwort von Erwin99 Registriertes Mitglied am 12.03.2014 - 12:50
@Cutchemist Mit dem konservativer einstellen ist das so eine Sache. Du hast beim Wiederholungstau ..
Antwort von mario-diver Registriertes Mitglied am 12.03.2014 - 13:43
@B.O.Bachter: Welchen Aladin hatte dein Buddy? Bei meinem alten Aladin Sport Ultra waren die DEKO-V ..
Antwort von micco Registriertes Mitglied am 12.03.2014 - 13:44
Zu deinen zwei Fragen: Wie kwolf1406 schon schrieb, 100%ig verlassen kannst du dich auf die Anzeige ..
Hier wurden ein paar Antworten zu diesem Thema ausgelassen - hier klicken um nur diesen Thread mit allen Antworten zu sehen.
Antwort von EXIL - VFLer Registriertes Mitglied am 14.03.2014 - 18:07
Kwolf: die langsamen Gewebe tolerieren meiner Meinung nach deutlich weniger als 1 Bar. Auch werden d ..
Antwort von bluescuba Registriertes Mitglied am 14.03.2014 - 18:11
Nein, kann ich nicht. Ich kenne die Studien, wobei aus dem Zusammenhang gerissen es zu einfach ersch ..
Antwort von bluescuba Registriertes Mitglied am 14.03.2014 - 18:20
Kwolf, lass mal lieber. ..
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 14.03.2014 - 22:04
@EXIL-VFLer: Ja, das stimmt natürlich. Ich habe es auf die Oberfläche bezogen, wie es in der Frage g ..
Antwort von Korse Registriertes Mitglied am 09.04.2014 - 16:33
Zitat Razorista:"Der Stickstoff muss rein in den Körper und das eben unter Druck. Also hat man die ..
Antwort von Razorista Registriertes Mitglied am 09.04.2014 - 23:51
@Korse Und wo unterscehidet sich Deine Aussage von `etwas weniger`? ;-) Ich denke, das geht über d ..
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 10.04.2014 - 07:18
Korse hat absolut Recht. Im Tauchgangsverlauf hat man die maximale Sättigung nicht aller Gewebe auf ..
Frage 3191
Beitrag Nummer 3191 anzeigen? Hier klicken!
Barotrauma
Abgesandt von mfranky80 Registriertes Mitglied am 03.03.2014 - 09:00
 
Hallo Leute,

leider ist mein erster Eintrag hier gleich eine wenig positive Erfahrung.

Ich habe vor 1er Woche meinen Tauchkurs gemacht. Dabei habe ich offenbar bei einem Tauchgang ein Barotrauma erlitten. Sympthome: 1er Tag nur mehr schlecht gehört (hat sich gelegt); Ohren fühlen sich verlegt an; Rauschen im Ohr.

Mitterweile war ich beim HNO. Dieser sagt mir, dass es sich sozusagen um einen "Streifschuss" handelt. Ich habe Einblutungen im Trommelfell, Hörtest und "Trommelfell-Bewegungstest" verlief gut. Als Behandlung muss ich 2 mal täglich Tabletten (Blutverdünner) und 1 mal täglich Magnesium nehmen. Laut HNO Arzt soll sich das wieder legen. Das Druckgefühl und das Rauschen ist nach einer Woche noch immer da. Gerade das Rauschen macht mir ziemlich Angst.

Hat jemand Erfahrung mit den oben geschilderten Sympthomen bzw. Diagnose? Wie lang kann das Ganze dauern? Soll ich noch eine 2te Meinung einholen?
Antwort von Nordtouri Registriertes Mitglied am 03.03.2014 - 20:16
Hallo, ja habe ich auch schon mal gehabt. Ich denke du kannst deinem HNO Arzt da vertrauen. Zwei ..
Antwort von mario-diver Registriertes Mitglied am 03.03.2014 - 20:29
Stressvermeidung und besonders auf deinen Wasserhaushalt achten, sprich viel (Mineralwasser/Tee) tri ..
Antwort von mfranky80 Registriertes Mitglied am 04.03.2014 - 08:37
Herzlichen Dank für Eure Ratschläge. Viel trinken und Kaugummi kauen, habe ich schon intensiv eingle ..
Antwort von Scapegoat Registriertes Mitglied am 04.03.2014 - 16:36
Interessante Geschichte, hatte ich auch direkt nach meiner Tauchausbildung, wobei die max. Tauchtief ..
Antwort von mfranky80 Registriertes Mitglied am 04.03.2014 - 16:48
Wie lange hat bei dir das Rauschen gedauert? Mein größte Sorge ist, dass man wegen so einem dummen F ..
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 04.03.2014 - 21:34
Ich würde noch mal auf Nummer sicher gehen und eine der Möglichkeiten die ich unten aufführte anrufe ..
Hier wurden ein paar Antworten zu diesem Thema ausgelassen - hier klicken um nur diesen Thread mit allen Antworten zu sehen.
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 06.03.2014 - 18:20
Es gibt sogar ein extra Forum;-) http://www. barotrauma.de/forum/forum1/3.htm ..
Antwort von MatV Registriertes Mitglied am 10.03.2014 - 12:36
Wundert mich, dass er kein Cortison verschrieben hat. Pentoxy kann man nehmen, wenn man dran glaubt. ..
Antwort von Scapegoat Registriertes Mitglied am 11.03.2014 - 11:18
Ja, bei Tinnitus hilft HBO. Aber gerade mit gereiztem/angegriffenen Trommelfell durch Barotrauma wü ..
Antwort von mfranky80 Registriertes Mitglied am 11.03.2014 - 11:35
Hallo, was versteht man unter HBO? Die Sympthome schwächen schön langsam (sehr langsam) ab. Das Ohr ..
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 11.03.2014 - 20:40
Tinitus kann sehr oft mit Druckkammerfahrten behandelt werden. Dies sollte aber möglichst bald gesch ..
Antwort von Scapegoat Registriertes Mitglied am 12.03.2014 - 11:21
HBO = hyperbaric oxygen, also Sauerstoff über Normaldruck ..
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 12.03.2014 - 11:54
@Scapegoat Ja,das meinte ich:psst Blöde Abkürzungen immer:-):-) ..
Frage 3190
Beitrag Nummer 3190 anzeigen? Hier klicken!
nitrox
Abgesandt von 2schlauch Registriertes Mitglied am 28.02.2014 - 17:24
 
Hai, Habe mir mal Gedanken gemacht was (gesundheitlich)besser ist:
Nitrox mit Membrane oder mit 100% O2 mischen.
Bei Mischung mit 100% O2 habé ich já schlussendlich weniger Argon in der Flasche als in der Normal Luft.
Bei der Mischung mit der Membrane(wo ich já die 3-4 Fache Menge an Luft durchjage die ich benoetige)laesst die Membrane doch auch die 3-4 fache Menge an Argon in das Gemisch,oder liege ich da voellig falsch?Die Membrane"filtert" doch 99.9% Stickstoff aus und laesst O2 und alles andere Durch,oder?Ist eine erhoehte Argonmenge unter hoeherem Druck kein Problem?
Bitte lasst mich nicht dumm sterben.

Vielen Dank
Walter
Antwort von Steffen25 Registriertes Mitglied am 28.02.2014 - 19:46
Echt `ne gute Frage. "O2 und alles Andere durch" stimmt so natürlich nicht, aber das Argon steht vom ..
Antwort von Oceanspirit Registriertes Mitglied am 01.03.2014 - 11:19
Ich finde, das ist sogar eine SEHR gute Frage! Wo sind die Cracks hier, die das beantworten können? ..
Antwort von FANATIC DIVER Registriertes Mitglied am 01.03.2014 - 13:25
Also streng genommen filtert die Membrane das größere Molekül/Atom und lässt das kleinere durch. Als ..
Antwort von grog Registriertes Mitglied am 01.03.2014 - 13:52
Ich glaube nicht, dass ein leicht erhöhter Argon-Anteil eine wirklich relevante Wirkung hat- Ansons ..
Antwort von Scapegoat Registriertes Mitglied am 01.03.2014 - 14:48
Argon hat ein etwas höheres Narkosepotential als Stickstoff, was aber in den Tiefen, in denen man mi ..
Antwort von kohlensaeure Registriertes Mitglied am 01.03.2014 - 22:48
eine Membrananlage arbeitet mit der Diffusionsgeschwindigkeit der verschiedenen Gase in der Luft. Da ..
Antwort von FANATIC DIVER Registriertes Mitglied am 06.03.2014 - 08:35
118 Meter haben bereis max. 1,28 bar Argon bei <= 1% Argon im Atemgas; nicht erst 128 Meter. O2 ..
Antwort von FANATIC DIVER Registriertes Mitglied am 06.03.2014 - 14:38
Ooooops: Fehler von Faktor 10. 118 Meter hat 12,8 bar. 1% sind 0,128 bar. Wo bleibt die Edit-Funkti ..
Frage 3189
Beitrag Nummer 3189 anzeigen? Hier klicken!
Bluthochdruck - Iterium
Abgesandt von JOPEPI Registriertes Mitglied am 26.02.2014 - 08:22
 
Hallo,

ich bin 46 Jahre jung, habe kein Übergewicht, bin sportlich und tauche seit 10 Jahren.
Bei mir wurde ein grenzwertiger Blutdruck festgestellt (max. 150/90). Ich nehme jetzt seit einem Monat das Medikament Iterium 1mg welches ich ausgezeichnet vertrage und bin damit gut eingestellt. (130/75)
Meine Frage ist ob dieses Medikament Iterium 1mg für das Tauchen geeignet ist.
Vielen Dank für die Aufklärung.
mfg
Josef
Antwort von Monika F. Registriertes Mitglied am 26.02.2014 - 09:05
Frag am Besten deinen Arzt der die Tauchtauglichkeitsuntersuchung durchführt. Der kann das aus mediz ..
Antwort von Free Willy Registriertes Mitglied am 26.02.2014 - 09:06
Hallo Josef, ich kann Dir icht sagen, ob das Medikament für das Tauchen geeignet ist, das sollte ab ..
Antwort von schwarzbau Registriertes Mitglied am 26.02.2014 - 10:46
Mir ging`s genauso. Bin dann auf Exforge 5mg/80mg von meiner Tauchärztin eingestellt worden. Beim Ta ..
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 26.02.2014 - 10:53
Frag einfach einen dieser Ärzte: http://www.gtuem.org/62 oder http://www.daneurope.org/web/guest;js ..
Frage 3188
Beitrag Nummer 3188 anzeigen? Hier klicken!
Asthma
Abgesandt von TheData Registriertes Mitglied am 18.02.2014 - 23:17
 
Hi zusammen,

ich habe jetzt viel zu den Einschränkungen gelesen, aber bevor meine Freundin zum Taucherarzt schicke, hätte ich gerne einmal eine generelle Einschätzung, ob überhaupt "Hoffnung" besteht.

Ein Lungenfunktionstest wird immer mal wieder gemacht. Generell gilt sie als chronisch krank, weil tolle Gesundheitsreform dafür mehr Geld zahlt, und hat praktisch nie Probleme. Sie leidet vor allem unter allergieinduziertem Asthma.

Gibt es die Möglichkeit eine Tauchtauglichkeit zu bekommen? Lungenfunktionstest: Hier klicken
Antwort von Matschtaucher Registriertes Mitglied am 19.02.2014 - 06:57
Moin. Wenn kein Belastungs- oder Kälteasthma besteht kann u.U. die Tauchtauchlichkeit erteilt werden ..
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 19.02.2014 - 08:19
Hat deine Freundin auch einen eigenen Willen und Initiative? Wenn sie sich auch noch zum Tauchen "sc ..
Antwort von TheData Registriertes Mitglied am 19.02.2014 - 08:56
kwolf: Keine Sorge, die ist schon sehr selbständig ;) Ich kletter ihr auf Berge hinterher, sie mag ..
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 19.02.2014 - 10:35
Es gibt viele Taucher mit Asthma;-) Einer meiner besten Freunde(Ägypter) arbeitet als Tauchlehrer tr ..
Antwort von TheData Registriertes Mitglied am 19.02.2014 - 10:43
Mir ging es um die konkrete Sachlage, dass sie als chronisch kranke Asthmatikerin geführt wird, weni ..
Antwort von lesmark Registriertes Mitglied am 19.02.2014 - 11:23
Moin DATA ich selber habe Allergisches Asthma GEHABT, und habe nebenbei Leistungssport betrieben. We ..
Hier wurden ein paar Antworten zu diesem Thema ausgelassen - hier klicken um nur diesen Thread mit allen Antworten zu sehen.
Antwort von Fullcave Registriertes Mitglied am 19.02.2014 - 21:38
@dutch diver: Sollen jetzt alle Taucher ihr Hobby aufgeben, nur weil sie ein Handycap haben??????? ..
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 20.02.2014 - 08:27
Hi, ich kann nur raten, sich die Expertise von Dr. Muth einzuholen. Er kann die TTU auch nicht ohne ..
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 20.02.2014 - 11:09
@Fullcave "Brauchen wir demnächst keine TTU mehr?" Ich wiess extra darauf hin dass ich eine TTU bei ..
Antwort von Long John Silver Registriertes Mitglied am 20.02.2014 - 11:41
Toll, nicht? Also ich kann die Sekpsis gegenüber von Lobbyisten gesteuerten Programmen durchaus nach ..
Antwort von ChG Registriertes Mitglied am 20.02.2014 - 19:58
Hallo The Data, zurück zur Ausgangsfrage: 1. ja, mit einem (kontrollierten) Asthma kann man tauche ..
Antwort von TheData Registriertes Mitglied am 20.02.2014 - 20:37
ChG: Danke, das war exakt die Antwort, die ich ursprünglich gesucht hatte. Heißt insbesondere für mi ..
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 21.02.2014 - 09:57
@TheData "Danke an alle, die etwas Sinnvolles beigetragen haben (auch wenn sich damit jeder angespro ..
Frage 3187
Beitrag Nummer 3187 anzeigen? Hier klicken!
Ohrenschmerz
Abgesandt von Platsch2Platsch Registriertes Mitglied am 14.02.2014 - 22:36
 
Hallo ihr Lieben!

Bin neu hier, zufällig auf die Seite gestoßen beim googlen. Ich suche eine Antwort auf meine Frage, wieso ich bereits im Becken mit 1,5m Wassertiefe Ohrenschmerzen bekomme.. Selbst wenn ich da nur halb runtergehe, schmerzt es besonders beim wieder hochkommen. Dabei ist das ja nicht mal wirklich Tauchen.. (Hab vor Jahren einen Tauchschein "halb" gemacht, als ich noch in der Uni war, da der Seminarleiter verspätet ins Semester zurück kam, kamen wir leider nicht mehr zu den abschließenden Tauchgängen im Gewässer draußen, schad..) Damals hatte ich keine Probleme. Auch nicht beim Tauchen mit Schnorchen in der Adria.
Derzeit lerne ich Kraulschwimmen und es schaufelt mir jede Menge Wasser ins Ohr (die o.g. Ohrenprobleme hatte ich aber davor schon), daher dachte ich, ich versuch es denn doch mal mit Ohrenstöpseln. War mir aber nicht sicher, ob das auf Grund des Drucks so gut kommt? Wenn ich schon bei so geringer Wassertiefe Druckschmerz bekomme? (Hausarzt fand die Ohren übrigens ok, hatte allerdings noch nicht die Abtauchprobleme erzählt.) Hab bei euch von den Doc`s Earplugs gelesen, jedoch auch, dass die das Eindringen von Wasser nicht wirklich verhindern (macht ja auch Sinn, wie soll das sonst mit dem Druckausgleich klappen). Oder vermutet jemand ein anderen Ohrenproblem, das vom HNo nochmal..? Und findet ihr, für die Tiefe reichen einfache Wasser-Eindring-Verhinderungs-Stöpsel wie z.B. von Zoggs oder trotz allem wären welche nötig, die den Druckausgleich packen (mal unabhängig von "das sind meine pers. Favoriten")?

Viele Grüße,

Melanie
Antwort von MarcelBeckers Registriertes Mitglied am 14.02.2014 - 23:49
Hallo Melanie Ich würde nochmal zum Doc gehen und ihm genau das Problem erklären. Sollte es da ke ..
Antwort von Platsch2Platsch Registriertes Mitglied am 15.02.2014 - 00:03
Hallo Marcel, danke für die schnelle Antwort. Hmmja, doch Doc.. mal sehen, was er mit der neuen Inf ..
Antwort von °°steffi°° Registriertes Mitglied am 15.02.2014 - 09:45
Hi Melanie, Dein Text lässt leider nicht erkennen, ob du Druckausgleich machst. Meine Ohren sind z. ..
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 15.02.2014 - 10:33
Hallo Melanie Hört sich nach Druckausgleichsproblemen an;-) Um einen HNO Termin kommste nicht herum: ..
Antwort von Rescue Stephan Registriertes Mitglied am 15.02.2014 - 13:14
@ag2908 Unwissenheit als Unfähigkeit darzustellen ist nicht unfair sondern dumm. Du bist Tauchlehrer ..
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 15.02.2014 - 14:52
@ Rescue Stephan "Der einzige der in den drei Jahren unfähig war bist du, du hast als damaliger scho ..
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 16.02.2014 - 13:55
melanie, wenn du 1,5 m abtauchst ohne aktiven Druckausgleich, sind Ohrenschmerzen normal. Und mit ge ..
Antwort von Platsch2Platsch Registriertes Mitglied am 23.02.2014 - 14:23
Hallo Tümpi, was ich genau da mache.. ich schwimme meine halbe Stunde Brustschwimmen und lerne ansc ..
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 23.02.2014 - 23:03
Sag mal, weißt du eigentlich, was ein Druckausgleich ist und warum er nötig ist? Auf einer Tiefe von ..
Antwort von Platsch2Platsch Registriertes Mitglied am 26.02.2014 - 14:49
Ja, weiß ich. Und ich sagte, dass ich keine 1,5m runtertauche, sondern dass ich mal für ein paar Met ..
Frage 3186
Beitrag Nummer 3186 anzeigen? Hier klicken!
schwindel
Abgesandt von biggiboo Registriertes Mitglied am 28.01.2014 - 16:04
 
hallo,ich tauche nun im 3. jahr und habe immer mal wieder sekundenschwindel,wenn ich beim tauchen eine höhe von 1-2 m überwinde ( in sekundenschnelle).ich kann sehr gut damit umgehen und tauche immer sehr langsam schräg auf.trotzdem nervt es mich.jetzt habe ich gehört,das es daran liegen kann,das ich kein räumliches seevermögen habe.ich bin stabsichtig. die ohren habe ich mir von einem spezialisten untersuchen lassen...alles ok.hat jemand erfahrung mit meinem problem ud kann mir etwas dazu sagen? lg biggi::mask
Antwort von EXIL - VFLer Registriertes Mitglied am 28.01.2014 - 16:50
Ich habe immer dann einen kurzen Drehschwindel, wenn die Luft aus einem Ohr schneller entweicht als ..
Antwort von biggiboo Registriertes Mitglied am 28.01.2014 - 16:58
hi,ich dachte auch immer ,es liegt an den ohren.würd mich echt mal interessieren,was es mit dem stab ..
Antwort von EXIL - VFLer Registriertes Mitglied am 28.01.2014 - 17:29
Zu den Augen kann ich nichts sagen. Ich merke aber deutlich, wie die Luft aus dem Ohr entweicht und ..
Antwort von Cutchemist Registriertes Mitglied am 28.01.2014 - 18:44
Da bin ich ja mal gespannt. Wusste nicht mal, dass das Stabsehen heißt. Darunter "leide" ich nämlich ..
Antwort von ZTaucher Registriertes Mitglied am 28.01.2014 - 21:12
Also, ich glaube nicht, dass der Schwindel von den Augen kommt. Ich bin auch stabsichtig und hatte n ..
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 29.01.2014 - 09:08
Es gibt mehrere Ursachen für Schwindel. benutze mal die suchfunktion, das wird hier öfters besproche ..
Antwort von fundiver10 Registriertes Mitglied am 07.02.2014 - 23:34
Hi Biggi, wenn es nur die Augen wären, hätte es mit 1-2 m Tiefenänderung nicht viel zu tun. Oder du ..
Antwort von luckyduck Registriertes Mitglied am 12.02.2014 - 12:15
Hallo biggiboo, sowas habe ich auch. Tritt bei mir meist dann auf, wenn ich auch Probleme mit Drucka ..
Antwort von biggiboo Registriertes Mitglied am 12.02.2014 - 13:02
hi,bei mir schwindelts sogar im hallenbad,wenn ich aus 3,8m gerade nach oben auftauche.druckausgleic ..
Antwort von FANATIC DIVER Registriertes Mitglied am 28.02.2014 - 12:33
Bei biggiboo scheint es sich um Druckausgelichs-Probleme und somit unterschiedlichen Druck in beiden ..
Frage 3185
Beitrag Nummer 3185 anzeigen? Hier klicken!
Suche Tauchpsychologieseminar
Abgesandt von Othello Registriertes Mitglied am 26.01.2014 - 17:49
 
Hallo,
Ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin.

Ich habe erst 40 TG und bin immer noch bei jedem Tauchgang total hibbelig und ruder mit der Hand mit. Dadurch ist meistens bereits nach 40-45 Min die Flasche leer. :( Für meinen Mann bin ich deshalb auch der absolute Horrorbuddy. :hit Auch bin ich teilweise mit meiner Tarierung nicht eins, da ich zu nervös bin.

Gibt es solche Seminare? Sich auf die Atmung zu konzentrieren und auch allgemein ruhiger zu werden?

Vielen Dank für eure Ratschläge.
Othello
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 26.01.2014 - 18:17
Hi, ich kann dazu die Büchlein von Manika Rahimi empfehlen: "Tauchen ohne Angst" und insbesondere se ..
Antwort von Othello Registriertes Mitglied am 26.01.2014 - 18:22
Danke. Ich schau mal nach den Büchern. :-):-) ..
Antwort von okto Registriertes Mitglied am 26.01.2014 - 18:36
Habe dir ne email geschickt. Kannst dich auch gerne melden ..
Antwort von °°steffi°° Registriertes Mitglied am 26.01.2014 - 18:57
Apnoe-tauchen kann erfahrungsgemäss auch in Bezug auf das Gerätetauchen einiges an Sicherheit und Ru ..
Antwort von Familientaucher Registriertes Mitglied am 27.01.2014 - 08:11
Hallo Othello, manchmal ist es auch ganz gut, einfach eine Weile mit einem anderen Buddy oder einem ..
Antwort von Malloni Registriertes Mitglied am 27.01.2014 - 11:29
Das "Rudern mit den Händen" ist meist ein Zeichen dafür, das man nicht richtig bebleit ist - ich mei ..
Antwort von KA_Binse Registriertes Mitglied am 28.01.2014 - 10:31
ist doch nix negatives hibbelig zu sein, bin ich auch...ich singe immer, auch unterwasser..naja da b ..
Antwort von faraway Registriertes Mitglied am 28.01.2014 - 12:35
Geh mit Deinem Mann tauchen aber geh ganz bewusst mehrmals und lange an sehr einfache Tauchplätze un ..
Antwort von Othello Registriertes Mitglied am 28.01.2014 - 13:46
Danke für eure Tipps. @kwolf1406: Die Bücher habe ich bestellt. :-) @`Familientaucher:`Das mit dem ..
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 28.01.2014 - 16:22
:up klingt da eine leichte Spannung zwischen dir und deinem Mann beim Tauchen durch? Wirklich mal hä ..
Antwort von jan-japan Registriertes Mitglied am 09.02.2014 - 13:38
Ich würde dir empfehlen mit deinem Mann im Buddy Team Nebeneinader nicht übereinander zu Tauchen. De ..
Frage 3184
Beitrag Nummer 3184 anzeigen? Hier klicken!
Latente Schilddrüsenunterfunktion TSH Wert steigend
Abgesandt von KA_Binse Registriertes Mitglied am 24.01.2014 - 12:37
 
Guten Morgen,

vorgestern bekam ich meine neuen Ergebnisse zu meiner Schilddrüsenunterfunktion.
Der TSH wert ist immer noch schwankend jedoch steigend mit einem Spitzenwert mittlerweile bei 6,6.
Ich habe keinerlei weitere Symptome, ausser das ich merke dass ich beim Essen wirklich sehr aufpassen muss. Müdigkeit, Gleichgültigkeit, trockene Haut oder Antriebslust sind nicht vorhanden. Alle anderen Blutwerte sind nicht auffällig T3 und T4 sind komplett unauffällig. Ultraschall lässt auch nicht auf eine Entzündung oder Veränderung der Schilddrüse schliessen. So dass mein Endokrinologe nicht sagen kann wo es
a) herkommt
b) mir auch noch nicht sagen kann wie es weitergeht und daher
c) mich noch nicht mit lthyorixin behandeln möchte. (wobei ich da auch voll konform mit gehe da keine symptome).

Die Frage wie sich der steigende TSH Wert,momentan nicht behandlungsbedürftig nun auf die Taucherei auswirken könnte, konnte die Frau Doktor mir leider nicht beantworten.

Als kleiner Hintergrund: Vor etwa zwei Jahren merkte ich das mein Puls beim joggen plötzlich hoch ging, ich im sitzen leichte probleme bekam wie Herzrasen usw. und ich komische Gewichtsschwankungen hatte die eher auf ne Schilddrüsenüberfunktion hindeuteten...das erste Ergebnis kam mit einem TSH Wert von 1,9...

Wie gesagt, mir geht es gut. Bin halt frustriert weil ich halt nur grad etwas mobbeliger werde, womit Frau ja schon nen deprie kriegen könnte...

Was denkt ihr? gibt es hier Leidensgenossen? Erfahrungen?

Ich frage daher weil meine Gewichtszunahme ja mit einem verlangsamten Stoffwechsel bedingt durch die Unterfunktion begründet wird...muss ich jetzt vorsichtiger bei Wiederholungstauchgängen sein??



Antwort von 98Olli Registriertes Mitglied am 24.01.2014 - 13:06
Der WERt geht ja noch, da habe ich einen höheren und beim Tauchen null Probleme, selbst bei Safaris ..
Antwort von Philipp001 Registriertes Mitglied am 24.01.2014 - 20:57
Ich denke nicht, dass ein erhöhtes Risiko bei Wiederholungstauchgängen vorliegt, da es sich offensic ..
Antwort von JuergenG. Registriertes Mitglied am 27.01.2014 - 12:37
Hallo Binse, wenn in 2 Jahren der TSH con 1,9 auf 6,6 µU/ml ansteigt und eine Laborfehlbestimmung a ..
Antwort von KA_Binse Registriertes Mitglied am 28.01.2014 - 09:50
Guten Morgen, Lieber Olli, wurde denn bei dir festgestellt warum und wieso der TSH Wert steigt? Ic ..
Antwort von barbraem Registriertes Mitglied am 03.02.2014 - 20:02
Habe nur Halbwissen, da kein Arzt, aber betroffen und viel gelesen. Es scheint nicht selten zu sein, ..
Antwort von KA_Binse Registriertes Mitglied am 05.02.2014 - 12:01
naja, ich bin da sehr hartnäckig (mal mehr und weniger verständlicherweise) und lese auch viel und m ..
Antwort von Lostlife83 Registriertes Mitglied am 13.03.2014 - 03:15
Ich bin selber betroffen, hatte auch ein TSH von 6,5 und war damit total im "Eimer". Beim Tauchen ha ..
Frage 3183
Beitrag Nummer 3183 anzeigen? Hier klicken!
Einfluss von Körpertemperatur auf (Ent-)Sättigung
Abgesandt von Crocell Registriertes Mitglied am 20.01.2014 - 13:53
 
Hallo meine lieben Freunde der wilden Diskussion!

Mir liegt da ein Thema auf dem Herzen bei dem ich mir nicht so ganz einig bin.

In einem Sachbuch zum Thema Tauchen fand ich sinngemäß etwa folgende Aussage (da ich das Buch gerade nicht zur Hand habe, vorerst mal keinen Namen - tut aber auch nichts zur Sache):

Aussage: Im kalten Wasser kann durch eine zusätzliche Heizung die Dekompression verbessert werden. Diese sollte man erst bei Beginn der Dekompressionsphase einschalten. Die Wärme auf der Tiefe würde sonst auch die Aufsättigung verstärken.

Im Gegensatz dazu propagiert z.B. Santi mit seiner 55 Watt Weste ein Einschalten bereits zu Beginn des Tauchgangs. Die Wärmezufuhr ist dort eher gering, dafür aber dauerhaft.
Nebenbei ist das auch mein präferiertes (weil angenehmeres) Vorgehen. Bei einem Ausfall würden wir auf die Deko eben einen Sicherheitsaufschlag nach Pi mal Daumen geben.
Nebenbei: Ein Ausfall kann immer kompensiert werden, bitte darüber keine Belehrungen! ;-)

Nun zur Frage:
Ich verstehe, dass ein Ausfall der Heizung bei Beginn der Deko schlecht ist, da - meinem naiven, medizinisch ungeschulten Verständnis nach - der Kreislauf temperaturbedingt verlangsamt wird und Blasen schlechter "abgeatmet" werden können.

Was ich aber nicht verstehe ist wieso der Körper, wenn er warm ist, stärker aufsättigen soll?
Ist durch eine höhere Temperatur nennenswert mehr Gas im Körper? Selbst dann wäre der Innertgasdruck doch identisch?
Oder handelt es sich um einen der üblichen Fehler in der Tauch-Literatur?

Oder habe ich was grundsätzliches übersehen?

Liebe Grüße,
Oliver
Antwort von Scapegoat Registriertes Mitglied am 20.01.2014 - 14:34
Wenn du ohne äußere Heizung tauchst kühlt die Haut oberflächlich etwas ab, die Gefäße ziehen sich zu ..
Antwort von Crocell Registriertes Mitglied am 20.01.2014 - 14:49
Ich nahm bisher an, dass lediglich der Partialdruck des Innertgases für die Aufsättigung zuständig i ..
Antwort von Crocell Registriertes Mitglied am 20.01.2014 - 14:56
Aha, GTÜM schreibt auch: "Im ersten Teil des Tauchgangs, wenn die größte Tauchtiefe erreicht wird u ..
Antwort von Scapegoat Registriertes Mitglied am 20.01.2014 - 15:14
@ Crocell: Prinzipiell ist schon der Partialdruck für die Aufsättigung verantwortlich, nur: Wenn da ..
Hier wurden ein paar Antworten zu diesem Thema ausgelassen - hier klicken um nur diesen Thread mit allen Antworten zu sehen.
Antwort von Crocell Registriertes Mitglied am 23.01.2014 - 09:23
Hi Dirk, Karbid. Hans, als "tauchender Höhlenforscher" heizt sein Gas mit einem Karbid-Brenner. :-) ..
Antwort von TheData Registriertes Mitglied am 23.01.2014 - 14:49
Ich bin mir nicht sicher, inwieweit die Körperkerntemperatur relevant ist oder vielmehr die Temperat ..
Antwort von crazy_Divers_Germany Registriertes Mitglied am 27.01.2014 - 21:24
D R Tech Symposium? erinneren mich an einen netten Abend mit nem Vortrag von Hans zum Thema Speleol ..
Antwort von MatV Registriertes Mitglied am 27.01.2014 - 22:27
Nee, Hans hat Propan gesagt. ..
Antwort von Crocell Registriertes Mitglied am 28.01.2014 - 09:23
Echt? Komisch, naja dann hatte ich wohl zu viel ppN seit dem. :-) Sei`s drum. ..
Antwort von FANATIC DIVER Registriertes Mitglied am 01.02.2014 - 12:26
Hallo Crocell, Deine Frage vom 20.1. ist noch nicht wirklich beantwortet. (Wohl aber die tauchprakt ..
Antwort von Crocell Registriertes Mitglied am 12.02.2014 - 17:03
Hey FANATIC DIVER, was für eine niedliche Erklärung, Danke! :-) ..
Frage 3182
Beitrag Nummer 3182 anzeigen? Hier klicken!
Tauchen nach Hüftgelenks OP
Abgesandt von Frank Z. Registriertes Mitglied am 10.01.2014 - 09:23
 
Hai,
hätte ich mir vor zwei Monaten auch noch nicht träumen lassen, aber am Montag geht’s zur Hüftgelenks OP. Gibt es hier ein paar die auch mit Ersatzteilen (TEP) bis zum Schluss tauchen wollen?
Wie sind so die Erfahrungen, unter Wasser ist es sicher problemlos, denke da eher an meine letzten Bootstauchgänge im November am Elphinston Riff und rund um El Quseir bei doch recht bewegtem Meer und dem Erklimmen der Leiter bzw. des Zodiac.

Grüße Frank
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 10.01.2014 - 09:44
Hi Frank Ich tauche seit 10 Jahren mit TEP rechts. Ich hatte vor der OP extreme Probleme mit der Bew ..
Antwort von anonymes Prosten Registriertes Mitglied am 10.01.2014 - 16:10
Na wenn es dir in D so gruselt, dann lasse dich doch in Ägypten operieren...:nein ..
Antwort von anonymes Prosten Registriertes Mitglied am 10.01.2014 - 16:15
Frank Z.: Hüftgelenk-OP kann gutgehen, muss aber nich. Einmal ein wenig den Nerv gedehnt und es ist ..
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 10.01.2014 - 16:43
@anonymes Prosten Danke für den Tipp:kuss Aber ich bezahl meine Krankenkasse nicht umsonst:nein Soll ..
Antwort von Heitho Registriertes Mitglied am 11.01.2014 - 18:02
Hallo Frank, ich tauche seit Febr. 2008 mit TEP rechts. Es ist alles bestens mit dem tauchen, kein ..
Antwort von Heitho Registriertes Mitglied am 11.01.2014 - 18:05
ich tauche seit Febr. 2008 mit TEP rechts. Natürlich nicht seit Februar sondern ab Mai 2008 ..
Antwort von Frank Z. Registriertes Mitglied am 28.01.2014 - 11:29
kurzer Zwischenbericht - 13 Tage nach der OP gestern in der Reha die ersten 300 m Rückenschwimmen ab ..
Frage 3181
Beitrag Nummer 3181 anzeigen? Hier klicken!
TTU - Lungenfunktionstest richtig durchführen - 2 Varianten
Abgesandt von Sharkwater82 Registriertes Mitglied am 09.01.2014 - 14:05
 
Aloha,

nächste Woche steht wieder meine TTU an - 2 Jahre sind rum.

Meine Vorletzte TTU war hervorragend von der Lungenfunktion. die letzte war in Ordnung, aber von den Werten her sichtbar schlechter (dabei hatte ich zwischenzeitlich und immer noch sogar mit dem rauchen aufgehört). Die Schwester die es durchgeführt hat, schien etwas unsicher beim Anweisung geben. Sie hat zwar Anweisungen gegeben, ich fands aber nicht schlüssig (die Hauptuntersuchungen führt der Chefarzt (Gtuem) des KH persönlich durch - EKG, Doppler, Ultraschall..sehr ausführlich) - nunja. Es war aber alles in Ordnung und keine Einschränkung - habe ihn auch auf die Werte angesprochen. Er meinte das wäre alles im grünen Bereich.

Da ich nun aus termingründen diesmal woanders hin muss (auch in der GTUEM-Liste), würde mich der korrekte Ablauf eines Lungenfunktionstest interessieren (bitte genaue Beschreibung, gerne auch Link mit exakter Durchführung).

Nachdem ich nun nochmal selbst gelesen habe bin ich unsicher zwischen diesen zwei Abläufen:

1. Nase abklemmen. Röhrchen in Mund. Normal atmen. Auf Kommando vollständig ausatmen, tief einatmen (bis nicht mehr geht...Bauch oder Brustkorb Atmung, oder beides?), und vollständig und !gleichmäßig! ausatmen (bis nichts mehr geht).

oder

2. Nase abklemmen. Röhrchen in Mund. Normal atmen. Auf Kommando vollständig ausatmen, tief einatmen (bis nicht mehr geht...Bauch oder Brustkorb Atmung, oder beides?), und so !schnell/stark! wie möglich ausatmen (bis nichts mehr geht).

Was wäre korrekt?

Vielen Dank für eure Antworten
Antwort von Stephan K. Registriertes Mitglied am 09.01.2014 - 14:39
Lunge tutu kompletto füllen, soviel wie rein geht. Und tutu kompletto leeren, soviel wie rausgeht. ..
Antwort von Sharkwater82 Registriertes Mitglied am 09.01.2014 - 14:43
ja, das ist soweit klar.... Aber Variante 1 oder 2 - sprich schnell raus mit Druck oder gleichmäßig ..
Antwort von Fotohaie Registriertes Mitglied am 09.01.2014 - 15:26
Variante 2 mit dem vollständigen Einatmen und so schnell wie möglich aber dabei auch so lange wie es ..
Antwort von EXIL - VFLer Registriertes Mitglied am 09.01.2014 - 15:35
Ich musste auch immer beides machen. Ein Ultraschall (vom Herz?) ist meiner Meinung nach nach GTÜM n ..
Antwort von Sharkwater82 Registriertes Mitglied am 09.01.2014 - 16:20
@Exil: Das Ultraschall wurde gemacht weil ich im Bogen eingetragen habe, dass ein leichtes Herzgeräu ..
Antwort von EXIL - VFLer Registriertes Mitglied am 09.01.2014 - 16:49
Ich kann nur sagen, dass der GTÜM-Standard 3 Jahre vorsieht und auf meiner TTU das "Verfallsdatum" d ..
Hier wurden ein paar Antworten zu diesem Thema ausgelassen - hier klicken um nur diesen Thread mit allen Antworten zu sehen.
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 10.01.2014 - 23:12
Die TTU gilt so lange, wie der, der sie sehen will akzeptiert. Es gibt keine allgemeingültige Verpfl ..
Antwort von grog Registriertes Mitglied am 11.01.2014 - 22:46
Ich muss an dieser Stelle einfach mal in die Runde werfen, dass ich die "Lungenfunktionsprüfung" an ..
Antwort von thawk Registriertes Mitglied am 12.01.2014 - 09:11
Naja, würde ich nicht ganz so sehen: - Gerade der peak flow (PEF) hat eine hohe Variabilität und wir ..
Antwort von FANATIC DIVER Registriertes Mitglied am 13.01.2014 - 12:52
Es gibt auch Auslands-Basen (z.B. Ägypten), die auf maximales Aleter der TTu von 1 Jahr bestehen. B ..
Antwort von Sharkwater82 Registriertes Mitglied am 13.01.2014 - 13:00
So, meine TTU ist durch (nach GTUEM). Gefordert wurde bei der LuFU die von mir genannte Variante 2 ..
Antwort von kohlensaeure Registriertes Mitglied am 16.01.2014 - 08:19
mir ist von meinem GTÜM Arzt mal folgendes erklärt worden: ob Variante 1 oder Variante 2 ist unerheb ..
Frage 3180
Beitrag Nummer 3180 anzeigen? Hier klicken!
Zu schneller Aufstieg, bzw. Frage zu Symptomen
Abgesandt von Chef-Lui Registriertes Mitglied am 02.01.2014 - 22:35
 
Hallo zusammen,

habe mal eine Frage an Euch:
Ich war mit meiner Freundin im Urlaub, die dort nach dem 1.Tauchgang des Tages in ca.30 Meter Tiefe einen zu schnellen Aufstieg hingelegt hat.Die Tauchzeit betrug jedoch nur ca. 7 Minuten.

Nach 100% Sauerstoff aus der Flasche und Besuch beim Arzt hatte sie nachts noch leichtes Kribbeln in den Armen und Beinen und minimale Einbußen der Bewegung im Ellenbogen.
Nachdem dies jedoch am Morgen verschwunden war sagte uns der Arzt, dass der restliche Stickstoff der ggf.noch im Körper ist durch die Haut nach außen geht.
Nun meine Frage: Kann das denn so funktionieren?

Und meine zweite Frage: Habe gehört, dass es Langzeitschäden gibt - auch neurologischer Natur wie Sehstörungen, Müdigkeit etc.
Setzen diese direkt danach ein, oder können diese auch nach einiger Zeit erst auftreten, also z.B. 1-2 Wochen später?

Vielen Dank und ein gutes neues Jahr :)
Antwort von Michael-N Registriertes Mitglied am 03.01.2014 - 00:04
Hallo, der Stickstoff wir abgeatmet und nicht über die Haut abgegeben. Die Hautatmung versorgt nur d ..
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 03.01.2014 - 13:34
" sagte uns der Arzt, dass der restliche Stickstoff der ggf.noch im Körper ist durch die Haut nach a ..
Antwort von Chef-Lui Registriertes Mitglied am 03.01.2014 - 15:11
Vielen Dank schon mal für die Antworten. Dann würde das ja passen, dass wenn die Symptome nur mild ..
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 03.01.2014 - 16:06
Nach dieser kurzen Tauchzeit würde ich nicht von einem schweren Dekounfall ausgehen:nein Kannst ja ..
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 03.01.2014 - 16:09
Sorry der Erste funktioniert nicht:mad Nochmal DAN http://www.diversalertnetwork.org/contact/ ..
Antwort von ddiver Registriertes Mitglied am 03.01.2014 - 18:24
@Chef-Lui Hier muss ich ag2908 absolut Recht geben. Vor vielen Jahren ist mir mal mit fast identisch ..
Antwort von Chef-Lui Registriertes Mitglied am 03.01.2014 - 23:35
Hey :) vielen Dank für Dank für Eure super raschen und hilfreichen Antworten - da sind wir ziemlich ..
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 04.01.2014 - 11:29
Ja, ich bin TL wie du in meinem Reg schauen kannst;-) Arbeite momentan aber nicht als einem Divecent ..
Hier wurden ein paar Antworten zu diesem Thema ausgelassen - hier klicken um nur diesen Thread mit allen Antworten zu sehen.
Antwort von wwjk Registriertes Mitglied am 09.01.2014 - 20:38
Wir sind uns im Klaren darüber, dass hier auf diesem Weg alles nur reine Spekulation sein kann... T ..
Antwort von Chef-Lui Registriertes Mitglied am 10.01.2014 - 20:31
Vielen Dank für den Tipp. Wie würde sich das denn auf einem CT oder MRT Bild denn bemerkbar machen? ..
Antwort von MatV Registriertes Mitglied am 27.01.2014 - 22:46
weiße Flecken im MRT. CT ist für die Lunge sinnvoll, um evtl. randständige Bullae zu finden. Was Hen ..
Antwort von Chef-Lui Registriertes Mitglied am 28.01.2014 - 11:05
Super, vielen Dank für die Hilfe. Zu welchem Arzt würdest du denn empfehlen zu gehen um das überprü ..
Antwort von Chef-Lui Registriertes Mitglied am 28.01.2014 - 19:58
Was wären denn die weißen Flecken, die im MRT sichtbar wären? ..
Antwort von Alvaro Registriertes Mitglied am 31.01.2014 - 22:59
@Chef-Lui Ich kann dir das Buch "Deco for Divers" empfehlen. Dort werden deine Fragen ganz gut bean ..
Antwort von Chef-Lui Registriertes Mitglied am 01.02.2014 - 10:46
Hallo Alvaro, vielen Dank für den guten Tipp. Kannst uns vielleicht auf die Fragen zu den weißen Fl ..
Frage 3179
Beitrag Nummer 3179 anzeigen? Hier klicken!
ständige Druckausgleichsprobleme und verschleimt
Abgesandt von Tauch-Maus Registriertes Mitglied am 27.12.2013 - 10:30
 
Liebe Tauchers, ich hoffe alle hatten ein schönes Weihnachtsfest. Ich hab eine Frage und hoffe durch Euch auf neue Gedankenanregungen. Ich tauche seit drei Jahren, habe 135 TG auf dem Buckel, warm und kalt, bin Trockntaucher, AOWD/Cavern brevetiert, verfüge also über einen kleinen Erfahrungsschatz. Mein Problem ist also kein ANfängerproblem und nicht saisonalbedingt. Auf den ersten 6-8 Metern habe ich erheblich mit dem Druckausgleich zu kämpfen. Diese zieht sich durch alle 135 TG. Vorteil ist, dass ich dadurch schnell lernet, sauber zu tarieren;-). Ich muss sehr sehr langsam abtauchen, ganz viel Druckausgleich machen, auch mal wieder einen halben Meter hoch und mich dabei langsam bewegen, langsam vor mich hin schwimmen. Dabei sondere ich massiv aus Nase und Rachenraum Schleim ab, den ich durch Maske und Lungenautomaten nach draussen befördern muss. Immer wenn so Gedönse raus ist kann ich wieder ein wenig abtauchen. Bin ich einmal "sauber" und unten, fällt es im Laufe des Tauchganges auch nicht schwer, aufzutauchen und erneut abzutauchen. Bei zweiten oder dritten Tauchgang des Tages habe ich dann kaum noch Druckausgleichsprobleme. Vasalva funktioniert überhaupt nicht, ich muss schlucken, ganz oft schlucken. Problem ist einseitig, die eine Tube öffnet verzögert. So, das sind die Fakten. Hat einer eine Idee, woher diese Verschleimungen kommen können? HNO und Taucharzt-technish bin ich durchuntersucht, es wurde sogar MRT gemacht, um eine chronische Sinusitis auszuschliessen. Es ist anatomisch keine Ursache zu finden. Spannend ist vielleicht noch, dass ich mich im Salzwasser ein wenig leichter tue als im kalten Süßwasser. Es ist dann nicht weg, aber ein klein wenig besser. So, jetzt her mit Euren Ideen, was los sein könnte oder was mir das Leben mit dieser Marotte noch leichter machen könnte . Danke!:denk
Antwort von Scuba-Baloo Registriertes Mitglied am 27.12.2013 - 10:53
Hallo Tauch-Maus, eins vorweg, ich bin nur TL und kein Arzt kenne dieses und ähnliche Probleme von ..
Antwort von Shannka Registriertes Mitglied am 27.12.2013 - 11:20
Hallo Tauch - Maus, vielleicht liegt das Problem ganz woanders? Ähnlich ging es bei mir, kein Arzt ..
Antwort von Tauch-Maus Registriertes Mitglied am 27.12.2013 - 18:40
Dank für Eure Antworten. Ich denke auch, dass das >Problem von anderer Seite kommt und einfach durch ..
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 27.12.2013 - 19:21
Ich würde auch einen Spezialisten wie DR.Klingmann konsultieren;-) Dass die Probleme im oberen Berei ..
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 27.12.2013 - 19:35
Du kannst Dr. Klingmann auch mal anmailen. Suche ihn mal bei Google unter "Tauchersprechstunde". Ans ..
Antwort von Eiswürfel Registriertes Mitglied am 29.12.2013 - 18:06
hi, Nasendusche wird von Dr. Klingmann empfohlen. Ich nehme im Tauchurlaub Otowoven und Sinupret Tro ..
Antwort von Tauch-Maus Registriertes Mitglied am 30.12.2013 - 17:43
Danke Euch! Nasendusche und Spary werde ich mal vorsichtig ausprobieren. Guten Rutsch allen Tauchern ..
Antwort von tiefunten Registriertes Mitglied am 30.12.2013 - 23:12
Hi, kann dir einen Besuch bei Dr. Klingmann in München nur sehr empfehlen. Um deine Frage diesbezüg ..
Antwort von Tauch-Maus Registriertes Mitglied am 14.01.2014 - 09:16
Liebe Tauchers, hier ein kurzer Zwischenstand von mir. Es bekam den Hinweis, dass bestimmte Lebensmi ..
Antwort von MatV Registriertes Mitglied am 27.01.2014 - 22:39
Den Weg zur Alternativmedizin solltest du dir schenken. Ebenso den Gedanken an Verschleimung durch M ..
Frage 3178
Beitrag Nummer 3178 anzeigen? Hier klicken!
Blackouts
Abgesandt von MariaK2 Registriertes Mitglied am 21.12.2013 - 15:44
 
Ich habe mal eine ganz andere Frage und dazu gerne eure Meinung gewußt: Ich mache zur Zeit mit meinem neuen Buddy den Adv Nitrox & Decompression Kurs. Diesen wollte ich nicht mit meinem früheren Buddy machen, da dieser sich unter Wasser sehr egoistisch verhalten hat (Zeichen, die ich ihm gegeben hatte, z.B. Abbruch, hat er komplett ignoriert, da er noch "keine Lust hatte, den TG zu beenden" ... ich mußte ihm das immer 3 x anzeigen, ehe er reagierte) und gesundheitliche Probleme hat. Er hat über Wasser stundenlange Blackouts, er findet sich z.B. nachts auf dem Badezimmerboden wieder und weiß nicht, wie lange er dort gelegen hat; kramt seinen Keller um, und kann sich nicht daran erinnern. Er trinkt keinen Alkohol, aber seine Hände zittern gewaltig. Laut einem Freund hat er sich vom Arzt untersuchen lassen und dieser hat nichts gefunden.

Ich möchte aus den o.g. Gründen den Adv. Nitrox und den im nächsten Jahr folgenden Cave-Kurs nicht mit ihm machen, da ich kein Vertrauen in ihn und seine Gesundheit habe. Da mein Ex-Buddy nicht über diese Dinge redet, weiß davon niemand an der Basis. Die Taucher-Kollegen können meine Entscheidung, nicht mit ihm zu tauchen, nicht verstehen und setzen alles daran, dass wir wieder TGs zusammen machen (er macht alleine den Adv. Nitrox).

Bin ich da zu kategorisch in meiner Entscheidung oder ist es richtig, in dem Fall, die in Zukunft kommenden tiefen TGs bzw. Höhlen-TGs nicht mit ihm zu machen. Da es seine Gesundheit ist, kann ich meine Entscheidung an der Basis auch nicht begründen.
Antwort von Stephan K. Registriertes Mitglied am 21.12.2013 - 17:04
ich vermute mal, dass die Ohnmachtsanfälle eine Tauchtauglichkeit ausschliessen. Vielleicht hat er a ..
Antwort von diveforever Registriertes Mitglied am 21.12.2013 - 17:22
Hallo, würde so einen Buddy im Tec Bereich dh mit Deco, Höhle, Wrack absolut ausschliessen Dein Budd ..
Antwort von bubblemaker27 Registriertes Mitglied am 21.12.2013 - 17:38
Hallo Maria, wer derartige Symptome aufweist kommt in der Regel nicht ohne einen Befund vom Arzt. Ic ..
Antwort von Fullcave Registriertes Mitglied am 21.12.2013 - 17:41
Hallo! Ich bin kein Mediziner und deshalb werde ich mich nicht beim heiteren Diagnoseraten beteilige ..
Antwort von Nerd Registriertes Mitglied am 21.12.2013 - 18:03
Um Fullcaves Äußerungen zu vervollständigen, eine Verbandsunabhaengige Regel: Jedermann kann jederz ..
Hier wurden ein paar Antworten zu diesem Thema ausgelassen - hier klicken um nur diesen Thread mit allen Antworten zu sehen.
Antwort von Erwin99 Registriertes Mitglied am 25.12.2013 - 23:15
@MariaK2 Du schreibst: „Ich mache zur Zeit mit meinem neuen Buddy den Adv Nitrox & Decompression K ..
Antwort von pietro Registriertes Mitglied am 26.12.2013 - 18:16
Zusammen tauchen ist Vertrauenssache.Wenn kein Vertrauen mehr vorhanden ist, egal aus welchen Grund, ..
Antwort von Fullcave Registriertes Mitglied am 26.12.2013 - 18:28
"Auf meine Frage, ob er einen solchen Buddy für diese Art von TGs (tiefe und Höhle) nicht gefährlich ..
Antwort von Tümpi Registriertes Mitglied am 26.12.2013 - 18:56
Volle Zustimmung tü und frohe Restweihnachten ..
Antwort von soho Registriertes Mitglied am 27.12.2013 - 08:46
Hallo Maria Dein Ex Buddy gehört nicht unter Wasser und auch nicht in den Strassenverkehr. Entweder ..
Frage 3177
Beitrag Nummer 3177 anzeigen? Hier klicken!
Schwindel
Abgesandt von o.springer Registriertes Mitglied am 15.12.2013 - 17:41
 
Hallo Gemeinde

Habe seit den letzten Paar tg immer Schwindel Unterwasser !
Hatte ich vorher nie!
Rauche seit 1 jahr nicht mehr!
Komisch ist das es nur im kaltwasser ist mit dem neuen trocki!
Ist die halsmanschette zu eng?
Mir kommst nicht so vor!
Vitaminmangel?
Das kann schon bei 5m auftreten!
Da passt doch was nicht!

:aeh:aeh

Hat von euch auch wer solche Probleme mal gehabt?
Antwort von Matschtaucher Registriertes Mitglied am 15.12.2013 - 17:51
Hast Du vielleicht Probleme mit Deinen Ohren? Erkältung oder so? Der Gleichgewichtssinn wird ja im O ..
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 15.12.2013 - 21:35
Hattest du vorher einen andern Trocki? Wenns dann mit diesem unter gleichen Bedingungen gut ist würd ..
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 15.12.2013 - 21:37
Du solltest aber auch mal die Ohren (Gleichgewichtsorgan) vom HNO testen lassen;-) ..
Antwort von fundiver10 Registriertes Mitglied am 16.12.2013 - 00:52
Wie sieht`s mit der Halswirbelsäule und deinen Bandscheiben aus? Hattest du da schon mal Probleme? ..
Antwort von o.springer Registriertes Mitglied am 16.12.2013 - 05:05
Hallo!! Ohrenprobleme hatte ich noch nie und auch jetzt nicht! Der trocki ist neu beim alten war da ..
Antwort von Weltverbandsseniorenbeauftragte Registriertes Mitglied am 16.12.2013 - 07:32
Besorg dir mal den Divemaster Nr. 78, da steht ein großer informativer Artikel, was den Schwindel ve ..
Antwort von MichaelGeyer Registriertes Mitglied am 16.12.2013 - 10:13
Hallo Leidensgenosse, habe das selbe Problem wie du und dachte schon ich habe die Lösung gefunden. ..
Antwort von FANATIC DIVER Registriertes Mitglied am 17.12.2013 - 19:18
Kaltwasser = eingeschränkte Sicht Tauchen bei niedriger Sonne im Winter = eingeschränkte Sicht Nacht ..
Antwort von MichaelGeyer Registriertes Mitglied am 17.12.2013 - 22:34
Hallo Fanatic Diver, Sobald ich beim Nachttauchgang mit der Lampe einen Punkt fixiert hat, ging es ..
Antwort von FANATIC DIVER Registriertes Mitglied am 17.12.2013 - 22:48
Hallo Michael Geyer, lies mal die Kapitel über Drehschwindel/Vertigo. Ist zumindest mein Tip(pppp). ..
Antwort von MichaelGeyer Registriertes Mitglied am 18.12.2013 - 18:56
Na, im Bodensee sehe ich den Grund meistens, wenn der Schwindel kommt....alles sehr komisch :( ..
Antwort von Diebels74 Registriertes Mitglied am 19.12.2013 - 01:28
Klingt vielleicht blöd, aber bei mir tritt Schwindel im Kaltwasser auf, wenn unterschiedlich viel Wa ..
Antwort von MichaelGeyer Registriertes Mitglied am 19.12.2013 - 07:47
Wie ich bereits weiter oben geschrieben habe, dachte ich bis zu meinem Nachttauchgang auch, das sei ..
Frage 3176
Beitrag Nummer 3176 anzeigen? Hier klicken!
Rückenschmerzen nach Tauchgang / Decounfall?
Abgesandt von Sploom Registriertes Mitglied am 14.12.2013 - 17:04
 
Hallo. Ich war von fünf Tagen Indoor tauchen. Beim zweiten Tauchgang musste ich etwas schneller auftauchen, da meine Flasche anscheinend nicht gut gefüllt war. Am nächsten Tag hatte ich Rückenschmerzen, oberer Rücken, Linke Seite. Zuerst dachte ich mir nichts dabei - jetzt werde ich aber langsam unruhig, weil diese nicht wirklich nachlassen. Könnte das ein Anzeichen dafür sein, dass ich relativ zügig - ohne Dekostopp aus ca7m aufgetaucht bin? Halten sich dann die Schmerzen eine Woche lang? Ich habe sonst nie Rückenbeschwerden?!
1. Tauchgang - 35min / 10m
45min Pause
2. Tauchgang - 20min / 10m

Wer kann mich beruhigen?
:-)
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 14.12.2013 - 17:25
"Wer kann mich beruhigen?" Ich :-) Die Wahrscheinlichkeit, dass Du einen Dekounfall hast geht gegen ..
Antwort von MichaelP Registriertes Mitglied am 14.12.2013 - 17:27
Bei 10m und den Zeiten mit Sicherheit kein Deko-Unfall. Ich würde auf eine normale Zerrung oder so t ..
Antwort von Matschtaucher Registriertes Mitglied am 14.12.2013 - 17:31
Nach 5 Tagen und dem Tauchprofil würde ich mir jetzt keine Sorgen machen. Wenn Du unsicher bist dann ..
Antwort von FANATIC DIVER Registriertes Mitglied am 14.12.2013 - 19:01
Hallo Spoom, ich tippe vom Profil 10 m her auf Rheinbach. Da Du Dein Fini misachtest hast, gehe ic ..
Antwort von crazy_Divers_Germany Registriertes Mitglied am 14.12.2013 - 19:18
mal Glaskugel anwerfen Anzug zu eng Schwimmlage Suboptimal ADV schlecht eingestellt Blei am Gurt am ..
Antwort von Sploom Registriertes Mitglied am 14.12.2013 - 20:38
Danke an alle. Das beruhigt mich doch etwas. Anscheinend kann man bei 10m aber doch einen Decounfall ..
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 15.12.2013 - 09:47
Dekounfall aus zehn Metern ja, aber nicht wegen der Gewebeaufsättigung, sondern eher wegen Luft anha ..
Antwort von FANATIC DIVER Registriertes Mitglied am 15.12.2013 - 19:22
Hallo Sploom, man kommt halt so rum und kennt dann doch das Eine oder Andere Revier... Hast Du die ..
Antwort von Sploom Registriertes Mitglied am 15.12.2013 - 20:45
@ Fanatic Diver Druck kontrolliere ich direkt beim zusammenbauen. Ich habe die Vermutung es dieses ..
Antwort von anonymes Prosten Registriertes Mitglied am 16.12.2013 - 23:42
Ohne jetzt Dorissens blutiges Laienwissen(TM) in Abrede zu stellen: von Muskelzerrung bis Metastasen ..
Antwort von Scubablubber Registriertes Mitglied am 17.12.2013 - 17:18
@sploom: Du schreibst oben das deine Flasche nicht "gut" gefüllt war? Wie kommst du auf diese Aussa ..
Antwort von FANATIC DIVER Registriertes Mitglied am 17.12.2013 - 19:01
@ Sploom, Jeder 2. Blick gehört dem Buddy und jeder 4. Blick dem Fini. Tu Dir selbst einen Gefallen ..
Antwort von Scubablubber Registriertes Mitglied am 17.12.2013 - 19:25
Da geb ich Fanatic Diver volkommen recht. Was mich manchmal stört ist das die schuld schnell an ne a ..
Frage 3175
Beitrag Nummer 3175 anzeigen? Hier klicken!
Rettung aus Boot in 30m
Abgesandt von Matschtaucher Registriertes Mitglied am 07.12.2013 - 08:33
 
Moin!
Ich habe eine Frage bezüglich des geretteten Kochs aus den Nachrichten. Der war 3 TAGE in 30 m Tiefe eingeschlossen. Dehydration und Unterkühlung hatte er ganz sicher auch...
Nun meine Frage: Wie haben die den aus der Tiefe sicher nach oben geholt und wie lange hat der für die Deko gebraucht? Wäre nett wenn mir das einer beantworten könnte. Ich habe einen OWD und in meiner Ausbildung sind wir nicht weiter auf Dekotauchgänge eingegangen. Deshalb weiss ich auch nicht wie man das berechnet.
Antwort von Doris Registriertes Mitglied am 07.12.2013 - 09:07
in deutsch http://www. sueddeutsche. de/panorama/nach- schiffsunglueck-in-nigeria-schiffskoch-ueberleb ..
Antwort von shuttle Registriertes Mitglied am 07.12.2013 - 10:28
"wie lange hat der für die Deko gebraucht? " -> zwei Tage war er in der Druckkammer, in der er jedo ..
Antwort von grog Registriertes Mitglied am 07.12.2013 - 14:56
Zu "Dehydration": Laut ausländischer Presse hatte er immerhin eine Flasche Cola in Reichweite. Nicht ..
Antwort von hagdorn Registriertes Mitglied am 08.12.2013 - 13:10
ich frage mich halt, wie gross war die luftblase, dass er für 60 stunden luft hatte ? korrigiert mic ..
Antwort von divemark Registriertes Mitglied am 08.12.2013 - 15:21
@hagdorn: Fasst richtig gerechnet. Der Mensch nutzt ja pro Atemzug nicht den kompletten Sauerstoffan ..
Antwort von shuttle Registriertes Mitglied am 08.12.2013 - 17:16
@agdorn: "richtig gerechnet ? " -> nein, völlig falscher Ansatz (siehe auch divemark). Es handelt si ..
Antwort von musicdiver Registriertes Mitglied am 08.12.2013 - 17:39
Jetzt wird´s wirklich knifflig. Grenzpartialdruck an der Oberfläche für Sauerstoff zur Ohmacht ist 0 ..
Hier wurden ein paar Antworten zu diesem Thema ausgelassen - hier klicken um nur diesen Thread mit allen Antworten zu sehen.
Antwort von whaleshark Registriertes Mitglied am 10.12.2013 - 09:34
Hai:-) "wundersame" Rettung?:denk .... ich glaube es nicht :nein ..
Antwort von hagdorn Registriertes Mitglied am 10.12.2013 - 12:11
tausend dank für die vielen erklärungen. man lernt doch immer wieder dazu. merci !!!! ..
Antwort von Matschtaucher Registriertes Mitglied am 10.12.2013 - 16:01
ebenso :-) ..
Antwort von Gelbe Maske Registriertes Mitglied am 11.12.2013 - 22:48
@shuttle "ein durch die Atmung in den Tagen deutlich reduzierter Sauerstoffanteil ist also nicht das ..
Antwort von Langer Registriertes Mitglied am 14.12.2013 - 01:14
Was aber nun unbeantwortet blieb: welcher pp Co² hat nun welche Auswirkungen auf unseren Körper? In ..
Antwort von mhille Registriertes Mitglied am 21.12.2013 - 23:05
Im Artikel steht: "Dem Tauchteam gelang es, dem Mann in der Luftblase eine Taucherglocke über den Ko ..
Frage 3174
Beitrag Nummer 3174 anzeigen? Hier klicken!
Sauerstoff und Psyche
Abgesandt von just-dive Registriertes Mitglied am 28.11.2013 - 18:51
 
Hallo,
weiß hier jemand ein paar gute Infoquellen für das verhalten von Sauerstoff im Körper unter Druck.
Bzw. was in der Psyche beim Tauchen vor sich geht und welche Vorgänge dabei stattfinden?
Am liebsten wäre mir Bücher.
Danke und Lg.
Antwort von dshn Registriertes Mitglied am 28.11.2013 - 19:47
Hallo,was hast du denn vor? Sauerstoff macht psychisch mal gar nix ! Irgendwann bekommst du vor dem ..
Antwort von just-dive Registriertes Mitglied am 28.11.2013 - 20:16
Mein Frage war auch nicht so gemeint das ich wissen will, welche Auswirkungen Sauerstoff auf die Psy ..
Antwort von Nowotaucher Registriertes Mitglied am 28.11.2013 - 23:36
Hallo Just-dive, ich bin leider noch nicht dazu gekommen etwas zum Thema O2 Toxidität zu schreiben, ..
Antwort von Wurzelzwerg Registriertes Mitglied am 29.11.2013 - 10:18
Ich kann Dir 4 Bücher vorschlagen: Der neue Ehm - Tauchen noch sicherer (behandelt die Physiologie b ..
Antwort von Frank Z. Registriertes Mitglied am 03.12.2013 - 10:47
also mich entspannt das zeug immer wahnsinnig ..
Antwort von just-dive Registriertes Mitglied am 04.12.2013 - 16:58
Ok danke für die antworten ..
Antwort von Fullcave Registriertes Mitglied am 11.12.2013 - 12:24
"also mich entspannt das zeug immer wahnsinnig" das hat ein gewisser Sänger mit dem Namen Michael J ..
Antwort von crazy_Divers_Germany Registriertes Mitglied am 14.12.2013 - 19:22
Full der hat auch gedacht i v Medikation hilft beim Pennen, mal ketzerisch :-) ich mag meinen Sauers ..
Frage 3173
Beitrag Nummer 3173 anzeigen? Hier klicken!
Masken Barotrauma
Abgesandt von dshn Registriertes Mitglied am 26.11.2013 - 07:54
 
Hallo zusammen. Wer kann ausführlich erklären (oder Skizze , Animation...)warum beim Abtauchen in der Maske ein Unterdruck entsteht.Ich verstehe einfach nicht , wenn man auf einen geschlossenen luftgefüllten Raum Druck ausübt, wie darin ein Unterdruck entsteht....:aeh:aeh:aeh
Gruss Dirk
Antwort von EXIL - VFLer Registriertes Mitglied am 26.11.2013 - 09:18
Gegenfrage: Wenn du an der Oberfläche eine Maske auf hättest und jemand würde die Luft absaugen, so ..
Antwort von Garfi Registriertes Mitglied am 26.11.2013 - 09:50
Skizze habe ich keine. Aber Du setzt die Maske an der Oberfläche auf. Da hast Du 1 Bar. Wenn Du jetz ..
Antwort von Kormoran Registriertes Mitglied am 26.11.2013 - 11:47
Drinnen ein Bar, draußen zwei Bar, ein Bar Unterdruck. Die Maske versucht zwar durch Kompression d ..
Antwort von lieblingsbuddy Registriertes Mitglied am 09.12.2013 - 16:21
Hallo dshn. Wenn du einen festen, geschlossen Körper Druck aussetzt kann kein "Unterdruck" (Erklär ..
Frage 3172
Beitrag Nummer 3172 anzeigen? Hier klicken!
Zahnimplantat
Abgesandt von mmdcvii Registriertes Mitglied am 15.11.2013 - 10:19
 
Ich möchte mir ein Zahnimplantat machen lassen, kann das zu Problemen führen beim Gerätetauchen oder ist das total unproblematisch?
Antwort von Garfi Registriertes Mitglied am 15.11.2013 - 10:34
Hallo, ich habe seit mehreren Jahren ein Implantat. Ich habe beim Zahnarzt nicht explizit nach Tauc ..
Antwort von *Silke* Registriertes Mitglied am 15.11.2013 - 19:06
völlig unproblematisch, ich tauche seit 3J. mit Implantat. Nach dem Setzen in den Kiefer wird es wie ..
Antwort von jhds Registriertes Mitglied am 17.11.2013 - 15:33
Habe auch mehrere Implantate und tauche damit problemlos. Je nachdem welche vorarbeiten fürs Implant ..
Antwort von whaleshark Registriertes Mitglied am 18.11.2013 - 14:44
Hai:-) Habe Anfang des Jahres 3 Implantate im Ok mit vorherigem Sinuslift (Knochenaufbau) impl. bek ..
Antwort von tinkatinka Registriertes Mitglied am 18.11.2013 - 19:02
war am ersten novemberwochenende am Bodensee und habe 3tg im bereich von 45-60m gemacht nachdem ich ..
Antwort von ~Aquana~ Registriertes Mitglied am 18.11.2013 - 20:31
Mein Vater hat irgendwie nie einen Arzt dazu befragt, taucht aber seit ca. Einem Jahr mit Implantate ..
Antwort von whaleshark Registriertes Mitglied am 19.11.2013 - 09:17
Dass ein Implantat keine "Probleme"macht sollte ja auch normal sein. Ein kritische Zeit dürfte oft d ..
Antwort von mmdcvii Registriertes Mitglied am 24.11.2013 - 11:52
Danke für die vielen Komentare, hab mich für das Implantat entschieden. ..
Frage 3171
Beitrag Nummer 3171 anzeigen? Hier klicken!
Fussgelenkschmerzen
Abgesandt von Scubeedoo Registriertes Mitglied am 14.11.2013 - 11:10
 
Hallo Allzusammen,

Ich bin ein ziemlich neuer Taucher und wollte einfach mal euren Rat und Erfahrung.

Nach dem tauchen habe ich steht`s Probleme wieder auf zwei Beine zu kommen. Meine Fitness ist wirklich nicht die Beste und somit die Ausrüstung auch ziemlich schwer für mich.
Nun jedenfalls fall ich mehr an Board als das ich hochsteige. Wenn ich dann versuche aufzustehen, habe ich extreme Schmerzen im Fussgelenk. :(
Ich weis das meine Muskeln zu schwach sind und wollte einfach fragen ob ihr Übungen kennt die in der Knöchelregion helfen. (Gibt es da überhaupt Muskeln?) :denk

Schonmal Tausend Dank für`s lesen und hoffentlich lesen. :-)
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 14.11.2013 - 11:51
Ich würde einfach mal zum Arzt gehen und Ursachenforschung betreiben. Musst ja nicht sagen dass du d ..
Antwort von Camisaraki Registriertes Mitglied am 14.11.2013 - 12:00
(Gibt es da überhaupt Muskeln?) Was glaubst du denn, wie du deine Gelenke bewegst? Mit Sehnen und ..
Antwort von Weltverbandsseniorenbeauftragte Registriertes Mitglied am 14.11.2013 - 12:58
Kniebeugen..... Das Problem ist, dass du unter Wasser die Gelenke und Muskeln entlastest und das pl ..
Antwort von Tauchbiene Registriertes Mitglied am 14.11.2013 - 14:15
HI, als erstes würde ich die Gerätschaft im Wasser ablegen und nach oben geben. Danach würde ich ..
Antwort von Kopffüßer Registriertes Mitglied am 14.11.2013 - 14:33
Moin Moin Ich könnte mir vorstellen das regelmäßiges Flossenschwimmen da auch helfen könnte und das ..
Antwort von Weltverbandsseniorenbeauftragte Registriertes Mitglied am 14.11.2013 - 16:43
Flossenschwimmen ist aber fürs Hochstemmen nicht hilfreich, da hilft nur, die Muckis zu trainieren, ..
Hier wurden ein paar Antworten zu diesem Thema ausgelassen - hier klicken um nur diesen Thread mit allen Antworten zu sehen.
Antwort von Ursus Registriertes Mitglied am 15.11.2013 - 21:20
Kniebeuge ist die Königin aller Übungen, sie ist einsetzbar als Allheilmittel bei HK Erkrankungen. A ..
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 15.11.2013 - 23:26
Die beste Idee auf dauer wäre ein Tauchverein, der regelmäßiges Training im Schwimmbad anbietet. ..
Antwort von lieblingsbuddy Registriertes Mitglied am 17.11.2013 - 10:52
Moin. Gerade hinstellen und sich auf die Fussspitzen hochdrücken. Kurz halten und wieder absenken. ..
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 17.11.2013 - 13:52
... und anschließend die Waden dehnen! ..
Antwort von FANATIC DIVER Registriertes Mitglied am 08.12.2013 - 20:47
Hallo Scubeedoo, Fitnesss, Training ist das Eine. Andere Flossenschlag-Technik, andere Flossen sind ..
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 09.12.2013 - 00:06
Wenn schon, dann die Bänder. Auch die kann man - vorsichtig - trainieren. Aber ist schon richtig: Mi ..
Antwort von FANATIC DIVER Registriertes Mitglied am 09.12.2013 - 12:28
Hallo kwolf1406, Flossenblatt zu lang oder zu hart. Flossenblätter einseitig weicher oder beschädig ..
Frage 3170
Beitrag Nummer 3170 anzeigen? Hier klicken!
Knistern im Ohr
Abgesandt von Maria1982 Registriertes Mitglied am 12.11.2013 - 11:47
 
Hallo liebe Taucher,

ich habe vor 6 Wochen im Urlaub meinen OWC gemacht. Beim letzten Tauchgang hatte ich massive Probleme beim Auftauchen auf einem Ohr. Die nächsten zwei Wochen hatte ich massive Hörprobleme, die in der Zwischenzeit allerdings wieder vergangen sind. Die Ärztin im Urlaubsort hat mir Antibiotika verschrieben, zurück in Deutschland diagonistizierte der Arzt ein Barotrauma, wahrscheinlich versursacht durch Verschleimung der Tube beim Tauchen.
Inzwischen hat der Arzt als auch der Sportmediziner für die Tauchtauglichkeit wieder grünes Licht zum Tauchen gegeben, Druckausgleich klappt, auf dem Trommelfell ist nichts auffälliges mehr zu sehen, Paukenerguss abgeklungen, Trommelfell schwingt einwandfrei. Allerdings habe ich noch immer ein Knistern/Prasseln im betreffenden Ohr, wenn ich einen Druckausgleich mache (als wenn ein wenig Wasser im Ohr ist), das partout nicht weggeht. In einigen Tagen möchte ich das erste Mal wieder tauchen gehen und bin etwas besorgt, ob das Knistern negative Auswirkungen beim Tauchen auslösen kann oder doch nur harmlose Nachwehen des Barotraumas sind. Habe beiden Ärzten gegenüber das Problem geschildert, beide konnten dazu wenig weitere Infos geben, da ja mechanisch alles in Ordnung zu sein scheint. Hat jemand von Euch damit Erfahrung?

Herzlichen Dank und viele Grüße
Maria
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 12.11.2013 - 13:53
Ich habe auch gelegentlich ein Knistern im Ohr nach dem Tauchen, wenn ich schlucke. Auch da hatte ei ..
Antwort von Camisaraki Registriertes Mitglied am 12.11.2013 - 16:28
"Dann, und um das zu vermeiden, ist es wichtig, dass man den Druckausgleich SOFORT nach dem Abtauche ..
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 12.11.2013 - 22:44
Ich würde dringend einen Tauchmediziner empfehlen anstatt sich auf einen Sportmediziner zu verlassen ..
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 12.11.2013 - 22:59
Stimmt, Camisaraki, das Präfix "Auf" hatte ich überlesen :aeh Wenn`s dann ein Barotrauma war, kann e ..
Antwort von Frank Z. Registriertes Mitglied am 13.11.2013 - 13:10
Versuch mal den ersten "Druckausgleich" direkt mit dem Abtauchen zu machen, eigentlich sogar noch üb ..
Antwort von Maria1982 Registriertes Mitglied am 13.11.2013 - 13:34
Vielen Dank für die Antworten - ja, das Barotrauma kam vom einer Umkehrblockierung durch Schleim (Ko ..
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 13.11.2013 - 19:36
Zum Druckausgleich: Das meist gelehrte Valsalva-Manöver (Nase zuhalten und dagegen pressen) ist nich ..
Antwort von Bulette Registriertes Mitglied am 14.11.2013 - 09:17
Hallo Maria, ich hatte solch ein "Knistern" als ich mit dem Tauchen begonnen habe auch einige Mal. I ..
Antwort von Maria1982 Registriertes Mitglied am 14.11.2013 - 09:59
Vielen Dank für Deine Antwort, Uwe, das klingt sehr schlüssig! Danke auch Dir, Kwolf! ..
Antwort von ZyanCarlos Registriertes Mitglied am 18.11.2013 - 19:58
Ich darf dir noch die Seite http://www.tauchsprechstunde.de von Dr. Christoph Klinsmann empfehlen. ..
Antwort von youandme Registriertes Mitglied am 31.03.2014 - 12:53
Hallo zusammen! Vielen Dank für diesen Fred!!! :-) :-) :-) Es scheint, als hätte ich selbt die Frage ..
Antwort von youandme Registriertes Mitglied am 04.04.2014 - 09:15
edit: die links gehen wieder. war wohl nur ein temporäres problem. ..

          


Momentan ist das anonyme Posten nicht möglich. Bitte ggf. einloggen.

Trag Deine Email ein und bei einer neuen Frage in diesem Forum erhältst Du automatisch eine Email.

E-Mail Adresse:


Code-Zahl übertragen:  
  (nicht notwendig wenn Du eingeloggt bist)

Hier klicken :      

Infos

Du suchst Tauchausrüstung? Oder Du möchstest Teile Deiner Ausrüstung loswerden? Dann schau mal in unsere Kleinanzeigen-Seite! Das ganze ist für den privaten Gebrauch natürlich kostenlos. Schau rein - es wird viel angeboten!


16.04.2014 18:41 Taucher Online : 208
Heute 12677, ges. 76331893 Besucher
Login:  Autologin: 
Passwort:  
Gast : Registrieren - zur Login-Seite


Deine Bookmarks:
Taucher-News - Kalender - Sichtweiten - Postkarten

Unsere Produkt-Datenbank!
Über 2850 Tauchartikel mit detaillierten Daten!
Vergleichen lohnt sich!



Umfrage - Ägypten als Tauchziel

Revolution, Sicherheit, nachhaltiger Tourismus, politische Lage, medizinische Faktoren - viele Punkte beeinflussen die aktuelle Wahl von Ägypten als diesjähriges Tauchziel. Wie sieht das bei dir aus?

  Ägypten bleibt mein Tauchziel No 1.
  Die politische Lage ist mir momentan zu unsicher.
  Ich habe Bedenken, fahre aber trotzdem hin.
  Egal - ich fahre dort sowieso nicht hin.
  Ich habe mich aus anderen Gründen gegen Ägypten entschieden.


Nur Ergebnisse anzeigen

Forum Rebreather

Auszug aus diesem Forum:


Schaltplan Inspiration Classic
vom 24.12.2013 : Hat jemand einen Schaltplan vom Classic? Ich suche einen Wackelkontakt und dazu wäre ein Schaltplan von großen Nutzen. ... [mehr]

Nexus Buddy Gebrauchsanleitung
vom 22.12.2013 : Hallo Mein Englisch ist so grotten schlecht, dass ich die Gebrauchsanweisung nicht wirklich lesen kann. Kann mir jemand ... [mehr]

Was halten wir vom neuen Hollis?
vom 26.11.2013 : Hey Zusammen, Frage in der Überschrift :-), Meine Meinung: Zu Teuer, zu Weiß :-), und irgend wie 7-10 Jahre zuspät? Wollen ... [mehr]

Forum Tauchausrüstung

Auszug aus diesem Forum:


Scubapro Nova Scotia oder Hollis Neotek
vom 10.04.2014 : Hallo, ich wollte mir einen neuen HT Anzug zulegen. Ich schwanke zwischen den beiden oben aufgeführten Anzügen. Hat jemand von ... [mehr]

Frage zu Aqualung ACD System
vom 10.04.2014 : Hallo zusammen, lese schon lange mit, da ich gerade meinen OWD mache. Jetzt möchte ich mir einen eigenen Atemregler zulegen ... [mehr]

Zeagle Tech Wing-Jacket mit Backplatte
vom 09.04.2014 : Hallo, ich habe ein gebrauchtes Zeagle Tech Wing-Jacket. An diesem möchte ich eine Edelstahtbackplatte anbringen. Mir wurde ... [mehr]

Taucher.Net News:


Frohe Weihnachten
(24.12.2013) Wir wünschen euch ein frohes Weihnachtsfest und ruhige Festtage im Kreise eurer Liebsten. Für das neue Jahr einen fantastisch guten Rutsch und ein erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr. (mehr)

Taucher.Net App Tauchradar m..
(09.10.2013) Tauchb asen, Tauchshops und alle zugehörigen Bericht am iPhone oder iPad: Die Taucher.Net App "Tauchradar" ist in der neuesten Version im App Store verfügbar. (mehr)

Facebook 20.000er Marke gekn..
(30.06.2013) Danke für 20.000 Taucher.Net Fans bei Facebook! 20.000 Facebook Fans am 30.Juni 2013. Am 14.Juni des Jahres haben wir die 19.000er Marke bei Facebook geknackt (mehr)




MountainBIKE RoadBIKE UrbanBIKING outdoor klettern CAVALLO AnglerNetz taucher.net planetSNOW