Oster(h)aisuchen auf Rab

 Geschrieben von Harry

Oster(h)aisuchen auf Rab

Von Harald Mathä

Ostertauchurlaub bei Kron Diving auf der Insel Rab in Kroatien 24. bis 29. März 2005

Die, für die kroatische Inselwelt ungewöhnlich grüne, Insel Rab in der Kvarner Bucht war Ziel des diesjährigen Wasserscheu.com International Treffens, das auch von honorigen Mitgliedern aus DEM Weltverband besucht wurde und unter dem Ehrenschutz von Taucher.Net stand ;-)

Anreise:

In meinem Fall Linz-Graz-Maribor (dann *gähn* und Balkanromantik; am Ausbau dieses Abschnitts wird aber gearbeitet!) -Zagreb (zuvor bereits tolle, neue (gleichbedeutend mit kostenpflichtige) Autobahnen)-Karlovac-Senj-Jablanac (Fähre 19 Euro 2-way) -Insel Rab...
Autobahnabzweigung nach Karlovac in Richtung Split-Senj nehmen! - der Vratnik Pass ist noch etwas mühsam - über Rijeka fährt man sonst eine knappe Stunde Umweg!
Die sonstige, individuelle Anreise aus ganz Europa findet man mit dem Routenplaner seiner Wahl. Jedenfalls gilt es, auf die Küstenstrasse Rijeka-Split zu gelangen.

Auf der Küstenstraße
Auf der Küstenstraße

Die früher so berüchtigte Küstenstrasse ist heutzutage schon fast komfortabel geworden! Speziell zu dieser frühen Zeit in der Saison: Keine Touristenströme, keine lähmenden Wohnanhängergespanne, keine Wohnmobile und Urlaubsseebären mit ihren überdimensionierten Booten. In der Hochsaison sieht das aber wieder anders aus- und... Geduld ist dann gefragt!

In der eindrucksvollen, kahlen und schroffen Karstlandschaft an der Küste erwartet man nach jeder Kurve oder hinter dem nächsten Hügel Winnetou oder Old Shatterhand zu erblicken!
Erklärung für die jüngeren Semester: Die legendären Winnetoufilme wurden in den 60ern im ehemaligen Jugoslawien gedreht.

Bei (genauer gesagt ein paar Kilometer vor der Ortschaft) Jablanac befindet sich dann (Abfahrt gut beschildert) der Hafen der Fähre nach Rab. Die Fähren verkehren regelmäßig- Jeweils etwa 30-35 PKW können pro Überfahrt, die etwa 20 Minuten dauert, die 1.6 Seemeilen nach Rab bzw. umgekehrt befördert werden.

Fähren Jablanac-Insel Rab - Rab, Kroatien
Fähren Jablanac-Insel Rab

Vom kahlen Fähranleger in Misnjak auf der Insel fährt man via Barbat und Rab „Downtown“ (am Kreisverkehr geradeaus!) nordwestlich nach Kampor, wo man, gut beschildert, Kron Diving direkt am Wasser leicht findet.

Ostertauchen bei Kron Diving:

Ostern 2005 war früh- von den Höhen des Kapela Gebirges am Festland grüßte noch der Schnee in die Kvarner Bucht.
Das Osterwetter war hier erst schön am Gründonnerstag, am Karfreitag dann wieder Regen (sogar der Himmel weint), Karsamstag zeigte sich dann sogar schon wieder Mal die Sonne…
Ostersonntag fand das Oster(h)aisuchen dann wieder ziemlich im Regen statt. Und auch der Osterseehase bekam wohl ein nasses Fell...

Tauchmedium von oben! - Rab, Kroatien
Tauchmedium von oben!

Im Trocki und im warmen Unterzieher waren aber die Anfahrten bei Nieseln oder im Regen und Wassertemperaturen von 10°C für alte Ganzjahres Salzkammergutsee - Taucher kein wirkliches Problem.

Kron Diving, Rab:

Andi Kron's bekannte und beliebte Tauchbasis machte auf mich (mein erster Aufenthalt hier) einen höchst professionell geführten Eindruck. Ralf hat den Betrieb hier absolut im Griff! Die Räumlichkeiten sind großzügig und praktisch neu. Die beheizten Trockenräume waren natürlich bei den kühlen und regnerischen Ostern 2005 ein absoluter Genuss! Zwei L&W Supersilent Kompressoren sorgen für ausreichend Füllkapazität. Die Luft wird zusätzlich doppelt gefiltert und gekühlt. Bei Nitroxfüllungen sorgt ein weiterer Filter für Sicherheit und trockenes, sauberes Gas.

Kleiner roter Drachenkopf auf Goldschwamm
Kleiner roter Drachenkopf auf Goldschwamm

Trimix ist möglich- Tek Tauchern aus ganz Europa ist Andi Kron wohl ohnehin ein Begriff...
Ein schnittiges Schnellboot mit 300 PS, ein Schlauchboot mit 150 PS (die blauen Flecken am Allerwertesten erinnern mich noch heute an die kabbelige Überfahrt vor wenigen Tagen…), und ein gemütlicher Kutter für größere Gruppen und Tagestouren stehen für die Tauchausfahrten zur Verfügung.
Bei den beiden kleinen, schnellen Booten sollte man wissen, dass man die Ausrüstung im Wasser ablegen muss, um aufs Boot zu kommen.

Die, der Basis angeschlossene Taverne Gostionica "Dupin" lädt mit einer schönen, großen Terrasse mit Meerblick zum gemütlichen Taucherplausch ein. Die Preise sind den Portionen angemessen und speziell die riesengroße Meeresfrüchteplatte, die sich unsere Gruppe gönnte, hat sogar mich, als alten Kroatienreisenden, in Qualität und Quantität äußerst positiv überrascht!
(Da oft gejammert wird: Geschenkt bekommt man auch in Kroatien längst nichts mehr. Die Preise in den Tourismuszentren (und nur dort!) haben sich schon lange heimischem Niveau angepasst.)

In der Vorsaison war natürlich in der kleinen Ortschaft noch "tote Hose", aber als Taucher braucht man eh keinen Halligalli, sondern einen gemütlichen Platz, wo man Energie tanken und- vor allem plauschen kann.

Tauchplätze von Krondiving - Rab, Kroatien
Tauchplätze von Krondiving

Einige Tauchplätze um Rab:

Ralf meinte, dass wir die wahren Highlights, wie die Gorgonienwand, durch das eher bescheidene Wetter nicht anfahren konnten, aber mich persönlich begeisterte schon das, was ich sah!

Auf dem Schnellboot - Rab, Kroatien
Auf dem Schnellboot

Kalifront:

Nur wenige Minuten mit dem Boot entfernt, lockt hier am abfallenden Grund das Wrack eines, etwa 10 Meter langen, Kutters zwischen etwa 25 und 30 Metern Tiefe.

Wrack am Tauchplatz Kalifront - Rab, Kroatien
Wrack am Tauchplatz Kalifront

Das Wrack soll öfters das Zuhause eines Conger-Aals und von Hummern sein. Durch seine Tiefe ist es auch für fortgeschrittene Anfänger relativ einfach zu betauchen. Um das Wrack fanden sich ungewöhnlich viele Kraken.

Canyon:

Ein über, sowie unter Wasser extrem beeindruckender Tauchplatz. Über Wasser fallen die kahlen Klippen fast senkrecht ins Wasser ab. Unter Wasser setzt sich dieses Szenario dann fort. Von einer kleinen flachen Bucht gelangt man durch einen Canyon zur Wand. Die Steilwand setzt sich hier bis 40 Meter senkrecht fort und läuft danach sanft aus. Die Wand ist mit vielen, farbenprächtigen Gorgonien und Schwämmen bewachsen und ein Blick in die vielen Löcher und Spalten im Karst lohnt allemal- hier gibt es viel zu entdecken.

Unglaublich bunte Federseesterne - Rab, Kroatien
Unglaublich bunte Federseesterne

In den aufziehenden Nebelfetzen und im Nieselregen an diesem Tag erinnerte mich dieser Platz sehr an die Steilwände der Insel Hoy auf Orkney/ Scapa Flow.

Prst:

Prst, der Finger auf Kroatisch, ist ein Felsturm, der sich aus über 40 Metern Tiefe bis auf etwa 7 Meter erhebt. Auch hier gibt es in den vielen Spalten viel zu entdecken: Krabben und Krebse, sowie Kraken finden hier ihr Heim. Ungewöhnlich viele bunte, kleine Nacktschnecke sowie Federhaarsterne waren hier zu beobachten.

Schraubensabelle frontal - Rab, Kroatien
Schraubensabelle frontal

Maman:

Wenige Minuten von der Basis entfernt befindet sich dieser einfach zu betauchende Platz. Zwei parallele Felsgruppierungen in nur drei bis fünf Metern tiefe machen die Navigation recht einfach. Der Grund fällt von diesen recht unspektakulär auf etwa 25 Meter ab. Liebhaber von Seegurken kommen hier voll auf ihre Kosten! Interessanter sind da schon die vereinzelten Felsblöcke in der Umgebung, in denen Langusten und Conger ihr zuhause gefunden haben.

Sabelle mit Sepiagelege - Rab, Kroatien
Sabelle mit Sepiagelege

Auch waren zahlreiche Sepia-Gelege und schöne Sabellen zu beobachten.

Insel Goli, Leuchtturm:

Die kahle Insel Goli war zur Zeit Titos ein berüchtigtes Gefängnis. Auch heute kann man noch den Steinbruch sowie die Ruinen von Gebäuden und Bunkern erkennen. Ganz in der Nähe, beim Leuchtturm, erhebt sich eine Felsnase aus 50 oder mehr Metern Tiefe, auf dessen Plateau zwischen 6 und 12 Metern man ankert. Auch hier kann man wieder einen erstklassigen Tauchgang absolvieren! Viele Gorgonien und Geweihschwämme wachsen aus der Wand und auch in den Spalten und Nischen lässt sich im Schein der Lampe viel Interessantes entdecken.

Langarmiger Springkrebs - Rab, Kroatien
Langarmiger Springkrebs

Hausriff Krondiving (Kamporska Draga):

Direkt beim Anleger von Kron Diving befinden sich am flach abfallenden Grund Algen und Seegras. In diesen lassen sich, in nur wenigen Metern Tiefe, mit etwas Geduld und scharfen Auge Seepferdchen finden, Sabineee gab der Gruppe Seepferdchengarantie und: Mindestens zwei wurden dann auch gefunden!

Seepferdchen in Rab, Kroatien
Seepferdchen

Ansonsten ist dieser Platz für Checktauchgänge (Bleimenge), Ausbildung, aber auch zum Nachttauchen, sicher gut geeignet.

Weitere Informationen:

7,35 Kuna= 1 Euro (Stand Ende März 2005)
In der Ortschaft Rab befinden sich Geldautomaten und Banken.
Kroatische Tauchgenehmigung für ein Jahr: 15 Euro (110 Kuna) und obligat.


Tekkies in Rab
Tekkies bei Krondiving

Nützliche Links:

Kron Diving
Basendatenbank Krondiving Taucher.Net
Tourismusinfo Rab
wasserscheu.com
Der Weltverband

© 2005 by Harald Mathä
© Bilder 2005 by Sabineee, Helmut Ebner und Harald Mathä


Post Scriptum:
"Etwas (sic!) hat mich unsittlich berührt..."
DAS lassen wir wohl offen, mysteriös und unbeantwortet! :-))





Infos

Tekkies finden hier was Sie suchen - Infos zu Ausrüstung, Deko und noch viel mehr. Im TEK-Forum werden alle Themen des technischen Tauchens zusammengeführt und das Mögliche und Unmögliche diskutiert. Schau einfach mal rein!


23.04.2014 18:02 Taucher Online : 191
Heute 14776, ges. 76455186 Besucher
Login:  Autologin: 
Passwort:  
Gast : Registrieren - zur Login-Seite


Deine Bookmarks:
Taucher-News - Kalender - Sichtweiten - Postkarten

Aus unserer Foto-Datenbank:
Und noch über 20.000 weitere Fotos...



Aktuelle Clubberichte:

Sporttaucher Schwandorf
(22.04.2014) Tauchlehrer der Schwandorfer Sporttaucher erhält die Ernennung zum Instructor-Trainer Markus Schmitt, langjähriges Mitglied der Schwandorfer Sporttaucher und engagierter Tauchlehrer der Abteilung (mehr)

Moon-Divers, Leverkusen
(08.04.2014) Wir tauchen sehr oft hier: Widdauen, See I (mehr)

Moon-Divers, Leverkusen
(07.04.2014) Generell sind wir ein ganz normaler gemeinnütziger Tauchverein, mit ganz normalen, mittlerweile über 60 Mitgliedern. Quer durchs Gemüsebeet, von alt bis jung, Familien, Pärchen und Singles. Wir (mehr)

Akt. Fluglinienberichte:

Air Berlin
(22.04.2014) Ich schließe mich John Rambo an.. Wir waren vom 08.04.-15.04.2014 mit Air Berlin in Marsa Alam, es war eine Gruppenreise die ich schon 06/2013 angefragt habe und anschließend nach Freigabe auch (mehr)

Turkish Airlines
(22.04.2014) Wir sind im März 2014 erstmals mit TURKISH AIRLINES geflogen, Edelweiss Air war bis anhin unser Favorit nach Ägypten. Wir können die Airline bestens empfehlen!! Das Personal sowie die Betreuung (mehr)

Condor
(22.04.2014) Wir sind im April nun doch wieder mit Condor auf der Langstrecke geflogen. Unser Reiseziel war wieder einmal Male/Malediven. Nach dem wir eigentlich bereits vor 2 Jahren beschlossen hatten, Condor (mehr)

Unsere Linkdatenbank:

Aktueller Tauchlink:

Absolute Adventure Mexico
Tauchbasis aus Playa del Carmen

Ein "Sponsored Link":

Solmar V
Tauchbasis auf Socorro Island

und einer unserer Toplinks:

Atomic Aquatics Europe
Feinste Atemregler und die wohl effektivste Flosse




MountainBIKE RoadBIKE UrbanBIKING outdoor klettern CAVALLO AnglerNetz taucher.net planetSNOW