Materialien

 Geschrieben von Andreas

Zuerst waren die Anzüge aus schwerem Gummi, dann trat Neopren seinen Siegeszug an und heute ist auch Trilaminat ein beliebter Stoff.

Neopren

Aufbau einer Neoprenschicht
Aufbau der Neoprenschicht eines Anzugs

Neopren®, der Stoff aus dem die meisten Tauchanzüge sind, wurde 1930 vom DuPont-Team um Dr. Wallace Hume Carothers entwickelt. Es handelt sich um einen synthetischen Kautschuk mit der Besonderheit, dass in ihm kleine Gasbläschen gleichmäßig verteilt sind. Dies ist der entscheidende Faktor für die Wärmeisolierung des Neoprens, was es für Tauchanzüge so geeignet macht.

Allerdings hat dieser Gaseinschluss auch zwei Nachteile

  • Gemäß dem Gesetz von Boyle-Mariotte verringert sich das Volumen unter Druck. Dies bedeutet, dass das Neopren in der Tiefe komprimiert und dadurch die Kälteisolierung weniger wird.
  • Durch den Gaseinschluss entsteht bei den Neoprenanzügen Auftrieb. Dieser muss durch Blei ausgeglichen werden. Bei der Komprimierung in der Tiefe verliert das Neopren entsprechend Auftrieb und der Taucher ist überbleit, was er durch Luft im Jacket ausgleichen muss.

Das Neopren wird meist beidseitig mit einem Stoff, z.B. Nylon kaschiert. Dies dient einerseits dem Schutz den Neoprens, aber auch dazu, den Einstieg in den Anzug zu vereinfachen und das Tragen angenehmer zu machen. Manche Neoprenanzüge sind nur einseitig (innen) kaschiert und haben auf der anderen Seite eine glatte Oberfläche. Diese Anzüge trocknen sehr schnell, allerdings sind sie auch empfindlicher gegenüber mechanischer Beschädigung.

Crush(ed) / Compressed Neoprene

Aufbau von Crushed Neopren
Aufbau von Crushed Neopren

Hierbei handelt es sich um eine Weitertentwicklung von Neopren. Der Trick besteht darin, das Neopren schon in der Produktion zu komprimieren. Dadurch sollen die beiden oben genannten Nachteile ausgeglichen werden. Crushed Neoprene wird fast ausschließlich bei Trockenanzügen verwendet.

Eine Methode ist es, das Neopren ständig zu walzen, bis es nicht mehr aufquillt. Eine andere Methode ist es das Neopren tatsächlich längere Zeit unter sehr starken Druck zu bringen, so dass es nicht mehr aufquillt. Vorteil dieser Methode ist die Geschmeidigkeit des Materials, so dass es bei Tauchanzügen die erste Wahl darstellt.

Trilaminat

Eigentlich ist Trilaminat kein eigener Stoff, sondern die Verbindung von drei Laminaten (also Schichten) von Kunststoff. Diese drei gleichen oder unterschiedlichen Kunststoffe werden miteinander verpresst und verklebt, damit sich die Eigenschaften der Einzelkunststoffe ergänzen und/oder verstärken.

Trilaminate die in der Herstellung von Tauchanzügen eine Rolle spielen bestehen z.B. aus folgenden Kunststoffen:

  • Reine Nylon-Trilaminate
  • Reine Polyester-Trilaminate
  • Reine Cordura-Trilaminate
  • Nylon / Cordura / Nylon
  • Polyester / Cordura /Polyester
  • Nylon / Butyl Gummi / Nylon

Vorteile von Trilaminaten sind die Robustheit, geringes Gewicht, schnelle Trocknung, ein Nachteil ist die vollkommen fehlende Wärmeisolierung. Trilaminate werden nur für die Herstellung von Trockentauchanzügen benutzt.

Gummi

Vulkanisiertes Gummi spielt im Bereich Sporttauchen keine bedeutende Rolle, da die Kosten für solche Anzüge viel zu hoch sind. Professionelle Taucher, z.B. von der Feuerwehr, aber auch besonders solche, die sich in giftigen Substanzen bewegen müssen, wie z.B. Klärschlamm, profitieren von den Vorteilen dieser Anzüge; so wird das Material von der umgebenden Flüssigkeit oder Chemikalie nur selten angegriffen.






© 2006 - Andreas Nowotny


Infos

Du hast Fragen zu einem bestimmten Tauchgebiet? Dann ab ins Diskussionsforum Tauchgebiete, hier findest Du schnell Antwort, Ratschläge und gute Tipps rund um Deinen nächsten Tauchurlaub. Auch die Suche in diesem Forum lohnt sich!


22.12.2014 16:32 Taucher Online : 209
Heute 9102, ges. 80955852 Besucher
Login:  Autologin: 
Passwort:  
Gast : Registrieren - zur Login-Seite


Deine Bookmarks:
Taucher-News - Kalender - Sichtweiten - Postkarten

Aus unserer Foto-Datenbank:
Und noch über 20.000 weitere Fotos...



Aktuelle Basenberichte:

International Diving Center,..
(21.12.2014) hai, wir sind im Nov.14 nach einer Rundreise extra nach Cayo Largo geflogen, weil dort die Tauchgründe so viel besser seien als im Norden der Insel. Leider muss ich negatives über die -einzige- Basis (mehr)

Magic Divers Sharm el Sheikh
(21.12.2014) Hallo an Alle. Da die Basis der Extra Divers aufgelöst wurde, musste ich mir eine neue Tauchbasis suchen. Auf Grund der guten Bewertungen fiel meine Wahl auf die Basis der Magic Divers im Magic Life. (mehr)

DiveMex, Playa del Carmen
(21.12.2014) DiveMex einfach genial. vom Anfänger bis zum Tauchlehrer bietet die Basis für alle das ultimative Highlight. Die Vielfalt von Möglichkeiten, die Individualität, die persönliche Betreuung in kleinen (mehr)

Aktuelle Bootsberichte:

KLM Sunshine
(20.12.2014) Vorneweg ich bin voreingenommen!!! Das, weil ich schon zum 6. Mal in der Blue Bay zu Gast war und nun auch schon 3 Törns mit der Sunshine erleben durfte (Halmahera - / Sangihe Tour). Die positiven (mehr)

M/Y Firebird
(20.12.2014) Ich habe vom 11.12. bis zum 18.12.14 eine Safari zu den Brothers gemacht. Die Tour war super und kann ich nur weiter emnpfehlen. Das Tauchen war klasse, gute Briefings und vor allem ein gutes (mehr)

M/Y Firebird
(19.12.2014) wie 2011 wieder mal sehr geil!!! Auch wenn die Kabinen ein bißchen eng und das Schiff nicht mehr das jüngste: sehr zu empfehlen (mehr)


MountainBIKE RoadBIKE UrbanBIKING outdoor klettern CAVALLO AnglerNetz taucher.net planetSNOW