Momentan in den Foren unterwegs:
Eps, Hannibal Smith und 46 Gäste

Dies ist das Unfallboard von Taucher.Net. Falls ein dir bekannter Unfall hier noch nicht aufgeführt ist, schickt uns am einfachsten eine Mail.

Weitere Foren :
Tauchgebiete - Tauchausrüstung - Biologie - Ausbildung - Tauchmedizin - TEK-Diving - Rebreather - Foto / Video - Wracktauchen - Recht - Diverses - int. Tauchunfälle

Moderatoren: Andreas , Jan F. , Hans_S

 Beiträge des Forums Tauchunfälle als RSS-Feed

  Forensuche :             

Mailbenachrichtigung - Hilfe - Foren-Regeln - Neues im Forum

          

Unfall 678
Beitrag Nummer 678 anzeigen? Hier klicken!
Fast-TU Neufelder See 10.10.
Abgesandt von Redaktion (HS) Registriertes Mitglied am 20.10.2014 - 08:28
 
Persönlicher Bericht eines Betroffenen (Peter H.):

Am 10.10.2014 betauchten meine Frau und ich den Neufeldersee in Österreich. Der Tauchgang verlief entspannt und ohne Probleme. Tauchzeit 28 Minuten.

Das Wasser war bis 15 m Tiefe klar, darunter bis 20 m extrem trübe. Nach dem Auftauchen, ca. 150 m vom Ufer hatten wir die Jacket aufgeblasen und wir beide nahmen die Atemregler aus dem Mund. Wir atmeten danach die Luft über der Wasseroberfläche ein.

Bereits nach wenigen Atemzügen bekam meine Frau und ich starke Atemnot. Mit bewusst starke Ausatmung und eigener Atemnot konnte ich meine Frau, welche nach kurzer Zeit bereits unfähig war selbst zu schwimmen, mit letzter Kraft an das Ufer schleppen.

Meine Frau hatte auf Grund der Atemnot durch Sauerstoffmangel bereits Panik bekommen.

Nach dem erreichen des Ufers und heraussteigen aus dem Wasser war die Atemnot innerhalb weniger Atemzügen bei uns beiden wieder weg. Allles in allem war dies eine lebensbetrohende Situation.

Dazu noch einige Daten:
Die Taucher: Beides Tauchlehrer meine Frau mit ca. 3.000 Tauchstunden. Das Alter meiner Frau 57 Jahre. Ich war noch zusätzlich Rettungsschwimmlehrer und Berufttaucher und habe ca. 7.000 Tauchstunden . Mein Alter 66 Jahre.

Als Tauchlehrer hatte in Wien auf der Donauinsel 18 Jahre eine Tauchschule betrieben und ca. 1.500 Taucher ausgebildet.

Wir beide tauchen regelmäßig. Die Lufttemperatur: ca. 22 0 C. Wassertemperatur: An der Oberfläche ca. 20 C. Wetterlage: Absolute Windstille, Nebel bis ca 1 Stunde vor dem Tauchgang. Sonnenschein mit leichten Hochnebel während des Tauchganges.

Ursache: An der Wasseroberfläche war ein Sauerstoffmangel durch Gase ( CO2, Methan o. dgl.) aus welchen Grund auch immer vorhanden.

Bedingt durch den Nebel und Windstille sammelte es sich unmittelbar an der Wasseroberfläche.

Eine mögliche Ursache wäre eine in der Nähe befindliche Baustelle auf der Verbrennungsmotoren betrieben werden.

Unfallverhütung: Bei eintretender Atemnot an der Wasseroberfläche, sofort wieder aus dem Tauchgerät atmen. Leider ist uns die Möglichkeit eines Sauerstoffmangels an der Wasseroberfläche in der Unfallsituation nicht in den Sinn gekommen, obwohl wir noch ausreichen Reserveluft zur Verfügung hatten.

---------------------------------------------
Danke an Peter für diese interessante Schilderung.

Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Antwort von Stephan K. Registriertes Mitglied am 20.10.2014 - 10:24
es gibt mehrere Seen, wo es sogar zu Toten gekommen ist. allerdings im Zusammenhang von Vulkan-Aktiv ..
Antwort von Black-Hawk Registriertes Mitglied am 20.10.2014 - 14:53
Hallo Peter, vielen Dank für Deinen Bericht. Einige Seen werden auf Gas vorkommen wie z. B. Kohlend ..
Antwort von barbraem Registriertes Mitglied am 20.10.2014 - 17:43
Yep, so ähnlich auch schon erlebt. Inversionswetterlage in einem Tal, windstill, Industrie lässt Abg ..
Antwort von mario-diver Registriertes Mitglied am 20.10.2014 - 20:23
Danke für diesen Bericht; von einem derartigen Szenario habe ich noch nicht gehört..und natürlich sc ..
Unfall 677
Beitrag Nummer 677 anzeigen? Hier klicken!
Tödlicher Tauchunfall Beelitz 18.10.14 (HS)
Abgesandt von Redaktion (HS) Registriertes Mitglied am 20.10.2014 - 08:20
 
Ein dem Vernehmen nach 62-jähriger Mann ist bei einem Tauchgang im Badesee Beelitz (Dorf Wittbrietzen / Potsdam-Mittelmark) ums Leben gekommen.

Der Taucher trieb aus bislang unbekannten Gründen leblos auf der Wasseroberfläche. Ein weiterer Taucher und zwei Angler verbrachten den Verunfallten ans Ufer, an dem ein Notarzt nur noch den Tod feststellen konnte.

Die Untersuchungen laufen.

Quelle: Hier klicken

---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Unfall 676
Beitrag Nummer 676 anzeigen? Hier klicken!
TU Walchensee 10-2014 -HS-
Abgesandt von Redaktion (HS) Registriertes Mitglied am 13.10.2014 - 08:54
 
Am Samstag, 11.10.2014, kam es am Tauchplatz "Galerie" im Walchensee zu einem Tuachunfall.


Dem Vernehmen nach waren beim Tauchgang eines Tauchteams aus München in rund 50 Metern Tiefe technische Probleme aufgetreten. Als der Partner helfen und den in Schwierigkeiten geratenen Taucher kontrolliert nach oben bringen wollte, geriet dieser wohl noch mehr in Panik. Die beiden mussten aus diesem Grunde einen Notaufstieg aus 48 Meter Tiefe durchführen. Dabei traten gesundheitliche Probleme auf.

Nach der Erstversorgung wurden die beiden Taucher mit dem Rettungswagen nach Walchensee gebracht, anschließend mit einem Rettungshubschrauber in die Druckkammer der Unfallklinik Murnau.

Quelle: Hier klicken

---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Unfall 675
Beitrag Nummer 675 anzeigen? Hier klicken!
Tödlicher TU am Tegernsee 06.09.14 (JF)
Abgesandt von Jan F. Registriertes Mitglied am 07.09.2014 - 21:50
 
Am Samstag kam es zu einem tödlichen TU am Tegernsee. Ein Team bestehend aus vier Tauchern begann einen gemeinsamen Tauchgang, den die erfahrene Taucherin jedoch nach wenigen Minuten abbrach und zurück ans Ufer schwamm. Dies erreichte sie jedoch nicht.

Sie wurde in ca. 3 m Tiefe gefunden und zunächst erfolgreich reanimiert. Im Krankenhaus verstarb sie.

Die Details des Unfalls werden derzeit untersucht!

Danke an Oliver und Elisabeth für die Info

Quellen:
Hier klicken

Hier klicken


---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Antwort von Hans_S Moderator am 09.09.2014 - 07:42
Weitere Infos: http://www. tegernseerstimme. de/das-war-kein-tauchunfall/142571.html ..
Antwort von Bleiente73 Registriertes Mitglied am 09.09.2014 - 11:58
Den Aussagen im Bericht der "Tegernseer Stimme" finde ich so nicht gut: (1) "Es war kein Tauchunfal ..
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 10.09.2014 - 22:53
Das Buddyteam sollte immer gemeinsam bis zum Ende zusammen bleiben oder ein Taucher von einen Oberfl ..
Unfall 674
Beitrag Nummer 674 anzeigen? Hier klicken!
Tödlicher Tauchunfall Wildschütz 26.08.2104 (HS)
Abgesandt von Redaktion (HS) Registriertes Mitglied am 05.09.2014 - 00:39
 
Am Dienstad,26.08.2014 kam es gegen 14.30 Uhr zu einem tödlichen Tauchunfall im Steinbruch Wildschütz.

Der Verunfallte, ein 45-jähriger erfahrener Taucher der dem Vernehmen nach alleine unterwegs war- wurde in 21 Meter Tiefe von einem anderen Taucher im leblosen Zustand entdeckt.

Der Notarzt konnte bei dem Verunfallten nur noch den Tod feststellen.

Quellen: Hier klicken

---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Unfall 673
Beitrag Nummer 673 anzeigen? Hier klicken!
Tödlicher Tauchunfall inKamenz 31.08.14 (HS)
Abgesandt von Redaktion (HS) Registriertes Mitglied am 05.09.2014 - 00:26
 
Am Samstag Nachmittag, 31.08.2014 gegen 15 Uhr, kam es im Sparmann`schen Steinbruch in Kamenz/Sachsen zu einem tödlichen Tauchunfall. Ein 42jähriger Taucher aus Berlin konnte, nachdem er plötzlich verschwunden war, nach kurzer Suche nur noch tot geborgen werden.

Der Verunfallte war zuvor mit zwei erfahrenen Tauchpartnern zu einem Trimix-Tauchgang aufgebrochen. Anders als in den Polizeiberichten offenbar missverständlich mitgeteilt, war es nicht der 3. Tauchgang der Dreiergruppe, sondern der erste Tauchgang, der die drei Trimix-Taucher bei guten Tauchbedingungen und Sichtweiten in den See hinab führte.

Dem Vernehmen nach beendeten die Taucher ihren Tauchgang gegen 15 Uhr und waren gemeinsam bis auf 6 Meter zur Dekompression mit O2 aufgetaucht.

Der Verunfallte hatte sich am Ende des Tauchgangs offenbar von der Dekogruppe entfernt und war verschwunden. Die Tauchkollegen nahmen zunächst alleine, dann aber sofort mit Unterstützung von anwesenden Tauchern der Freiwilligen Feuerwehr sowie anwesenden Gästen die Suche nach dem Vermissten auf. Dieser konnte gegen 16 Uhr schließlich nur noch tot geborgen werden.

Die Kripo hat die Gerätschaften der Tauchgruppe eingezogen und einer eingehenden Untersuchung zugeführt. Die genaue Unfallursache ist zurzeit noch unbekannt. Weitere Infos: Hier klicken

Quellen: Hier klicken Hier klicken

---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Unfall 672
Beitrag Nummer 672 anzeigen? Hier klicken!
Tödlicher Unfall bei Arbeiten im Speicherbecken Aineck (HS)
Abgesandt von Redaktion (HS) Registriertes Mitglied am 05.09.2014 - 00:12
 
Am 3.9.2014 kam es zu einem tragischen Unfall als zwei Arbeitstaucher versuchten, ein defektes Teil im Pumphaus des "Speicherteich 5" (rund 2.000m Höhe am Aineck /St. Michael, Bezirk Tamsweg) auszutauschen

Das Zuflussrohr wurde hier zunächst mit einem Ballon abgedichtet. Nachdem die Arbeiten im Pumphaus abgeschlossen waren, tauchten die beiden Taucher wieder zum Rohr ab und wollten den Abdichtballon wieder entfernen. Hierbei gab es laut Auskunft des zweiten Tauchers eine explosionsartige Entladung und es entstand eine gewaltige Sogwirkung. Der verunglückte 49-jährige Taucher wurde vom Sog erfasst und gegen das Rohr (Durchmesser 40 cm) gepresst. Hierbei erlitt er offensichtlich schwere Verletzungen.

Eine sofortige Bergung durch den zweiten Taucher war vorerst nicht möglich, da das Unfallopfer durch den Sog fest an das Rohr gepresst wurde. Erst durch neuerliches Befüllen des Ballons konnte der Sogwirkung entgegengewirkt werden und es gelang dem zweiten Taucher den Verunfallten vom Rohr wegzuziehen und mit ihm aufzutauchen.

Trotz sofortiger Reanimationsversuche von mehreren Helfern konnte vom Notarzt des alarmierten Rettungshubschraubers nur mehr der Tod festgestellt werden.

Danke an die zahlreichen Melder des Unfalls

Quelle: Hier klicken

---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Unfall 671
Beitrag Nummer 671 anzeigen? Hier klicken!
Tödlicher TU am Bodensee 19.07.14 (JF)
Abgesandt von Jan F Registriertes Mitglied am 21.07.2014 - 08:03
 
Am Samstag den 19.07. kam es erneut zu einem tödlichen Tauchunfall am Bodensee. Bei einem Tauchgang in Überlingen kam es in 20 m tiefe zu Problemen. Infolgedessen sackte ein 67-jähriger Taucher ab. Sein Buddy alarmierte die Rettungskräfte. Nach anderthalb Stunden konnte der Taucher nur noch tot geborgen werden.

Danke an die zahlreichen Melder.

Quellen:
Hier klicken
Hier klicken
Hier klicken

---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen

Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 21.07.2014 - 10:02
Mir nicht ganz verständlich, warum der Partner nicht selbst den Verunfallten, der ja regungslos absa ..
Antwort von chrisly Registriertes Mitglied am 22.07.2014 - 07:22
http://www. suedkurier. de/region/bodenseekreis- oberschwaben/ueberlingen/Toedlicher- Tauchunfall-gibt-d ..
Antwort von mandi Registriertes Mitglied am 22.07.2014 - 20:05
Aus diesem Grund ist der assistierte Notaufstieg sehr wohl eine wichtige Notfallübung, welche in der ..
Hier wurden ein paar Antworten zu diesem Thema ausgelassen - hier klicken um nur diesen Thread mit allen Antworten zu sehen.
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 24.07.2014 - 17:52
Eine Stage ist definitiv für Sporttaucher ohne eine erste Tek-Ausbildung (z.B. Nitrox-2) nicht geeig ..
Antwort von Rotfeder Registriertes Mitglied am 24.07.2014 - 22:10
Ich verstehe nicht,warum man in dieser Situation nicht das Blei abwirft,dann müßte doch sogar ein ei ..
Antwort von schwob Registriertes Mitglied am 25.07.2014 - 15:04
Ich denke, daß hier über den Unfall zu viel spekuliert wird. Wissen wir denn, ob der Buddy nicht ein ..
Antwort von tauchender Kakadu Registriertes Mitglied am 28.07.2014 - 06:11
finde es toll wie hier so einige schreiben was man hätte besser machen können, hoffe das diejenigen ..
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 30.07.2014 - 10:30
Keiner kann hier behaupten, der Buddy hätte etwas falsch gemacht. Vielleicht hatte er auch das einzi ..
Antwort von tecdiverii Registriertes Mitglied am 01.09.2014 - 13:17
Die wenigen Informationen die vorliegen lassen leider keinen sicheren Schluss über den Verlauf zu. M ..

          


Momentan ist das anonyme Posten nicht möglich. Bitte ggf. einloggen.

Trag Deine Email ein und bei einem neuen Unfall in diesem Forum erhältst Du automatisch eine Email.

E-Mail Adresse:


Code-Zahl übertragen:  
  (nicht notwendig wenn Du eingeloggt bist)

Hier klicken :      

Infos

Dir fehlt noch der letzte Kniff zum optimalen UW-Bild? Dann schau doch mal in unser Foto-Forum! Hier gibt es Tipps zur Ausrüstung, Motivauswahl und mehr. Und natürlich kannst Du hier auch Deine Fragen stellen - Antworten garantiert!


21.10.2014 10:43 Taucher Online : 193
Heute 5172, ges. 79987082 Besucher
Login:  Autologin: 
Passwort:  
Gast : Registrieren - zur Login-Seite


Deine Bookmarks:
Taucher-News - Kalender - Sichtweiten - Postkarten

Aus unserer Foto-Datenbank:
Und noch über 20.000 weitere Fotos...



Akt. Fluglinienberichte:

Air Tahiti
(13.10.2014) Septemeber 2014 - Oktober 2014 Wir haben die Inlandflüge mit der Air Tahiti gemacht. pünktlich, sauber , freundliches Personal, auf Inlandflügen Gepäck incl. Handgepäck 20 kg !!!! Taucher erhalten (mehr)

Air France
(15.10.2014) Die Air France verspricht die kürzeste Flugzeit/Möglichkeit von Frankfurt nach Tahiti über Paris - Los Angeles ( Transit 2 Stunden )- Papeete. Wir sind dann angeblich auf Grund des Pilotenstreiks, (mehr)

Condor
(09.10.2014) Zwischen meinem letzten Flug mit Condor (April 2013) und dem jetzigen (Oktober 2014), liegen die Welten im Bezug auf Preis/Leistung. Damals war die Fluggesellschaft, aus meiner Sicht, ein (mehr)

Forum Wracktauchen

Auszug aus diesem Forum:


Wracktauchen Ostsee Mai 2014
vom 01.04.2014 : Wir haben noch 2 Plätze FREI. Vom 01. bis 10. Mai 2014 sind wir in Polen zum Wracktauchen. U.a. werden Tauchgänge an der ... [mehr]

Schlafende Schiffe: Die Wracks im Roten Meer
vom 29.03.2014 : Hallo. Bin auf der Suche nach Ned Middletons Buch Schlafende Schlafende Schiffe: Die Wracks im Roten Meer. Hat irgendjemand ... [mehr]

Deutsch Wrack der 1970 in Frankreich
vom 09.03.2014 : Hallo, Hier ein bestimmtes Wrack. Es wird in Atlantic Arcachon. Hier ist seine Geschichte ... [mehr]

Unsere Linkdatenbank:

Drei zufällige Tauchlinks:

Classic sailing and diving yacht ..
This Classic sailing yacht from 1935 is offering liveaboard diving charters. Look for videos, pics and our Itenary in the Med and the Red Sea on our site

Tauchschule M. S. Lübeck
Tauchschule M. S. Lübeck, Mike Sierra

Tauchschule Langenbach
Tauchschule in Landenbach


MountainBIKE RoadBIKE UrbanBIKING outdoor klettern CAVALLO AnglerNetz taucher.net planetSNOW