Momentan in den Foren unterwegs:
ECIv2, krischanm, Longli, Xlendidiver und 46 Gäste

Dies ist das Unfallboard von Taucher.Net. Falls ein dir bekannter Unfall hier noch nicht aufgeführt ist, schickt uns am einfachsten eine Mail.

Weitere Foren :
Tauchgebiete - Tauchausrüstung - Biologie - Ausbildung - Tauchmedizin - TEK-Diving - Rebreather - Foto / Video - Wracktauchen - Recht - Diverses - int. Tauchunfälle

Moderatoren: Andreas , Jan F. , Hans_S

 Beiträge des Forums Tauchunfälle als RSS-Feed

  Forensuche :             

Mailbenachrichtigung - Hilfe - Foren-Regeln - Neues im Forum

          

Unfall 675
Beitrag Nummer 675 anzeigen? Hier klicken!
Tödlicher TU am Tegernsee 06.09.14 (JF)
Abgesandt von Jan F. Registriertes Mitglied am 07.09.2014 - 21:50
 
Am Samstag kam es zu einem tödlichen TU am Tegernsee. Ein Team bestehend aus vier Tauchern begann einen gemeinsamen Tauchgang, den die erfahrene Taucherin jedoch nach wenigen Minuten abbrach und zurück ans Ufer schwamm. Dies erreichte sie jedoch nicht.

Sie wurde in ca. 3 m Tiefe gefunden und zunächst erfolgreich reanimiert. Im Krankenhaus verstarb sie.

Die Details des Unfalls werden derzeit untersucht!

Danke an Oliver und Elisabeth für die Info

Quellen:
Hier klicken

Hier klicken


---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Antwort von Hans_S Moderator am 09.09.2014 - 07:42
Weitere Infos: http://www. tegernseerstimme. de/das-war-kein-tauchunfall/142571.html ..
Antwort von Bleiente73 Registriertes Mitglied am 09.09.2014 - 11:58
Den Aussagen im Bericht der "Tegernseer Stimme" finde ich so nicht gut: (1) "Es war kein Tauchunfal ..
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 10.09.2014 - 22:53
Das Buddyteam sollte immer gemeinsam bis zum Ende zusammen bleiben oder ein Taucher von einen Oberfl ..
Unfall 674
Beitrag Nummer 674 anzeigen? Hier klicken!
Tödlicher Tauchunfall Wildschütz 26.08.2104 (HS)
Abgesandt von Redaktion (HS) Registriertes Mitglied am 05.09.2014 - 00:39
 
Am Dienstad,26.08.2014 kam es gegen 14.30 Uhr zu einem tödlichen Tauchunfall im Steinbruch Wildschütz.

Der Verunfallte, ein 45-jähriger erfahrener Taucher der dem Vernehmen nach alleine unterwegs war- wurde in 21 Meter Tiefe von einem anderen Taucher im leblosen Zustand entdeckt.

Der Notarzt konnte bei dem Verunfallten nur noch den Tod feststellen.

Quellen: Hier klicken

---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Unfall 673
Beitrag Nummer 673 anzeigen? Hier klicken!
Tödlicher Tauchunfall inKamenz 31.08.14 (HS)
Abgesandt von Redaktion (HS) Registriertes Mitglied am 05.09.2014 - 00:26
 
Am Samstag Nachmittag, 31.08.2014 gegen 15 Uhr, kam es im Sparmann`schen Steinbruch in Kamenz/Sachsen zu einem tödlichen Tauchunfall. Ein 42jähriger Taucher aus Berlin konnte, nachdem er plötzlich verschwunden war, nach kurzer Suche nur noch tot geborgen werden.

Der Verunfallte war zuvor mit zwei erfahrenen Tauchpartnern zu einem Trimix-Tauchgang aufgebrochen. Anders als in den Polizeiberichten offenbar missverständlich mitgeteilt, war es nicht der 3. Tauchgang der Dreiergruppe, sondern der erste Tauchgang, der die drei Trimix-Taucher bei guten Tauchbedingungen und Sichtweiten in den See hinab führte.

Dem Vernehmen nach beendeten die Taucher ihren Tauchgang gegen 15 Uhr und waren gemeinsam bis auf 6 Meter zur Dekompression mit O2 aufgetaucht.

Der Verunfallte hatte sich am Ende des Tauchgangs offenbar von der Dekogruppe entfernt und war verschwunden. Die Tauchkollegen nahmen zunächst alleine, dann aber sofort mit Unterstützung von anwesenden Tauchern der Freiwilligen Feuerwehr sowie anwesenden Gästen die Suche nach dem Vermissten auf. Dieser konnte gegen 16 Uhr schließlich nur noch tot geborgen werden.

Die Kripo hat die Gerätschaften der Tauchgruppe eingezogen und einer eingehenden Untersuchung zugeführt. Die genaue Unfallursache ist zurzeit noch unbekannt. Weitere Infos: Hier klicken

Quellen: Hier klicken Hier klicken

---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Unfall 672
Beitrag Nummer 672 anzeigen? Hier klicken!
Tödlicher Unfall bei Arbeiten im Speicherbecken Aineck (HS)
Abgesandt von Redaktion (HS) Registriertes Mitglied am 05.09.2014 - 00:12
 
Am 3.9.2014 kam es zu einem tragischen Unfall als zwei Arbeitstaucher versuchten, ein defektes Teil im Pumphaus des "Speicherteich 5" (rund 2.000m Höhe am Aineck /St. Michael, Bezirk Tamsweg) auszutauschen

Das Zuflussrohr wurde hier zunächst mit einem Ballon abgedichtet. Nachdem die Arbeiten im Pumphaus abgeschlossen waren, tauchten die beiden Taucher wieder zum Rohr ab und wollten den Abdichtballon wieder entfernen. Hierbei gab es laut Auskunft des zweiten Tauchers eine explosionsartige Entladung und es entstand eine gewaltige Sogwirkung. Der verunglückte 49-jährige Taucher wurde vom Sog erfasst und gegen das Rohr (Durchmesser 40 cm) gepresst. Hierbei erlitt er offensichtlich schwere Verletzungen.

Eine sofortige Bergung durch den zweiten Taucher war vorerst nicht möglich, da das Unfallopfer durch den Sog fest an das Rohr gepresst wurde. Erst durch neuerliches Befüllen des Ballons konnte der Sogwirkung entgegengewirkt werden und es gelang dem zweiten Taucher den Verunfallten vom Rohr wegzuziehen und mit ihm aufzutauchen.

Trotz sofortiger Reanimationsversuche von mehreren Helfern konnte vom Notarzt des alarmierten Rettungshubschraubers nur mehr der Tod festgestellt werden.

Danke an die zahlreichen Melder des Unfalls

Quelle: Hier klicken

---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Unfall 671
Beitrag Nummer 671 anzeigen? Hier klicken!
Tödlicher TU am Bodensee 19.07.14 (JF)
Abgesandt von Jan F Registriertes Mitglied am 21.07.2014 - 08:03
 
Am Samstag den 19.07. kam es erneut zu einem tödlichen Tauchunfall am Bodensee. Bei einem Tauchgang in Überlingen kam es in 20 m tiefe zu Problemen. Infolgedessen sackte ein 67-jähriger Taucher ab. Sein Buddy alarmierte die Rettungskräfte. Nach anderthalb Stunden konnte der Taucher nur noch tot geborgen werden.

Danke an die zahlreichen Melder.

Quellen:
Hier klicken
Hier klicken
Hier klicken

---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen

Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 21.07.2014 - 10:02
Mir nicht ganz verständlich, warum der Partner nicht selbst den Verunfallten, der ja regungslos absa ..
Antwort von chrisly Registriertes Mitglied am 22.07.2014 - 07:22
http://www. suedkurier. de/region/bodenseekreis- oberschwaben/ueberlingen/Toedlicher- Tauchunfall-gibt-d ..
Antwort von mandi Registriertes Mitglied am 22.07.2014 - 20:05
Aus diesem Grund ist der assistierte Notaufstieg sehr wohl eine wichtige Notfallübung, welche in der ..
Hier wurden ein paar Antworten zu diesem Thema ausgelassen - hier klicken um nur diesen Thread mit allen Antworten zu sehen.
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 24.07.2014 - 17:52
Eine Stage ist definitiv für Sporttaucher ohne eine erste Tek-Ausbildung (z.B. Nitrox-2) nicht geeig ..
Antwort von Rotfeder Registriertes Mitglied am 24.07.2014 - 22:10
Ich verstehe nicht,warum man in dieser Situation nicht das Blei abwirft,dann müßte doch sogar ein ei ..
Antwort von schwob Registriertes Mitglied am 25.07.2014 - 15:04
Ich denke, daß hier über den Unfall zu viel spekuliert wird. Wissen wir denn, ob der Buddy nicht ein ..
Antwort von tauchender Kakadu Registriertes Mitglied am 28.07.2014 - 06:11
finde es toll wie hier so einige schreiben was man hätte besser machen können, hoffe das diejenigen ..
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 30.07.2014 - 10:30
Keiner kann hier behaupten, der Buddy hätte etwas falsch gemacht. Vielleicht hatte er auch das einzi ..
Antwort von tecdiverii Registriertes Mitglied am 01.09.2014 - 13:17
Die wenigen Informationen die vorliegen lassen leider keinen sicheren Schluss über den Verlauf zu. M ..
Unfall 670
Beitrag Nummer 670 anzeigen? Hier klicken!
Tödlicher TU Offenbach/Main 28.6.2014 (HS)
Abgesandt von Redaktion (HS) Registriertes Mitglied am 04.07.2014 - 08:27
 
Am Samstag den 28.6.2014 entdeckte ein Ruderer im Main bei Offenbach einen Mann, der leblos auf dem Main trieb.

Die alarmierte Feuerwehr zog den Taucher bei der Offenbacher Schleuse aus dem Wasser, eine Notärztin konnte nur noch den Tod des Tauchers feststellen.

Es handelt sich um einen 71-jährige Mann aus Langen, der wohl schon seit Jahren als Hobbytaucher unterwegs und eigentlich erfahren in den Gewässern war. Seine Ausrüstung stammte dem Vernehmen nach offenbar aus den Siebziger Jahren.

Die Polizei geht von einem tragischen Unglück aus.

Danke an Tobias für die Meldung. Quelle: Hier klicken

---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Unfall 669
Beitrag Nummer 669 anzeigen? Hier klicken!
TU Kulkwitzer See 23.6.2014 (HS)
Abgesandt von Redaktion (HS) Registriertes Mitglied am 24.06.2014 - 19:29
 
Am Monat, den 23.6.2014 ereignete sich im Kulkwitzer See ein Tauchunfall.

Einem 27-Jähriger Taucher vereiste nach Polizeiangaben sein Atemregler in 15m Tiefe. Mit Hilfe seines Tauchpartners kam er die Oberfläche, verlor dort das Bewusstsein und wurde per Helikopter in eine Klinik gebracht.

Die Untersuchungen wurden aufgenommen

Quelle: Hier klicken

Danke an Armin und Michael

---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Unfall 668
Beitrag Nummer 668 anzeigen? Hier klicken!
TU Attersse 20.6.2014 (HS)
Abgesandt von Redaktion (HS) Registriertes Mitglied am 21.06.2014 - 13:17
 
Ein polnischer Taucher verunglückte aufgrund eines ungeplanten Notaufstieg am Freitag Nachmittag am Attersee am Tauchplatz "Ofen" zwischen Weyregg und Steinbach.

Der 41-jährige Taucher sackte dem Vernehmen nach bei einem geplanten Stopp in 30 Meter plötzlich ab und leitete dann selbst einen Notaufstieg ein und schoss dabei wohl regelrecht an die Oberfläche. Seine Tauchkameraden brachten den Verunglückten ans Ufer.

Mit dem Notarzt wurde der polnische Taucher anschließend mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus nach Vöcklabruck gebracht.

Quelle: Hier klicken

Danke an die zahlreichen Melder.

---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Antwort von Sir-Feivel Registriertes Mitglied am 21.06.2014 - 17:55
Ich habe den verunfallten Taucher heute am gleichen Tauchplatz getroffen. Es ging ihm offensichtlich ..

          


Momentan ist das anonyme Posten nicht möglich. Bitte ggf. einloggen.

Trag Deine Email ein und bei einem neuen Unfall in diesem Forum erhältst Du automatisch eine Email.

E-Mail Adresse:


Code-Zahl übertragen:  
  (nicht notwendig wenn Du eingeloggt bist)

Hier klicken :      

Infos

Du suchst Tauchausrüstung? Oder Du möchstest Teile Deiner Ausrüstung loswerden? Dann schau mal in unsere Kleinanzeigen-Seite! Das ganze ist für den privaten Gebrauch natürlich kostenlos. Schau rein - es wird viel angeboten!


01.10.2014 10:19 Taucher Online : 184
Heute 4050, ges. 79624615 Besucher
Login:  Autologin: 
Passwort:  
Gast : Registrieren - zur Login-Seite


Deine Bookmarks:
Taucher-News - Kalender - Sichtweiten - Postkarten

Unsere Produkt-Datenbank!
Über 2850 Tauchartikel mit detaillierten Daten!
Vergleichen lohnt sich!



Umfrage - Ägypten als Tauchziel

Revolution, Sicherheit, nachhaltiger Tourismus, politische Lage, medizinische Faktoren - viele Punkte beeinflussen die aktuelle Wahl von Ägypten als diesjähriges Tauchziel. Wie sieht das bei dir aus?

  Ägypten bleibt mein Tauchziel No 1.
  Die politische Lage ist mir momentan zu unsicher.
  Ich habe Bedenken, fahre aber trotzdem hin.
  Egal - ich fahre dort sowieso nicht hin.
  Ich habe mich aus anderen Gründen gegen Ägypten entschieden.


Nur Ergebnisse anzeigen

Aus unseren Tauchfotos:


 Cebu und Panglao
(00.00.0000, 19 Fotos)

   

 Altrheinarm, Ludwigshafen
(00.00.0000, 14 Fotos)

   

 Bohol
(00.00.0000, 24 Fotos)

   

Akt. Veranstalterberichte:

Aquaventure, Hannover
(25.09.2014) Unsere Reise nach Infonesien/Sulawesi wurde über Aquaventure, Hannover gebucht. Aquaventure ist Asien-Spezialist, dort wird man sehr gut beraten. Es war bereits unsere 2. Reise mit diesem (mehr)

light and blue, Rosenheim
(21.09.2014) Seit Jahren buchen wir unsere Urlaube bei light and blue in Rosenheim. Egal ob Pauschalreisen oder Individuelle Tauchurlaube wir haben nur guter Erfahrungen gemacht. Das Inhaber geführte Reisebüro (mehr)

Charly Reisen GmbH, Wendelst..
(11.09.2014) Ich bin seit über 10 Jahren rundum zufriedener Kunde bei Charly Reisen. In dieser Zeit habe ich etwa ein dutzend Tauchsafaris (z.T. mit angeschlossenem Landurlaub) mit verschiedenen Destinationen (mehr)


MountainBIKE RoadBIKE UrbanBIKING outdoor klettern CAVALLO AnglerNetz taucher.net planetSNOW