Momentan in den Foren unterwegs:
ag2908, bolivar, Fullcave, Tauchbiene und 69 Gäste

Dies ist das Unfallboard von Taucher.Net. Falls ein dir bekannter Unfall hier noch nicht aufgeführt ist, schickt uns am einfachsten eine Mail.

Weitere Foren :
Tauchgebiete - Tauchausrüstung - Biologie - Ausbildung - Tauchmedizin - TEK-Diving - Rebreather - Foto / Video - Wracktauchen - Recht - Diverses - int. Tauchunfälle

Moderatoren: Andreas , Jan F. , Hans_S

 Beiträge des Forums Tauchunfälle als RSS-Feed

  Forensuche :             

Mailbenachrichtigung - Hilfe - Foren-Regeln - Neues im Forum

          

Unfall 695
Beitrag Nummer 695 anzeigen? Hier klicken!
TU Plansee / Reutte 08/2015 (HS)
Abgesandt von Redaktion (HS) Registriertes Mitglied am 17.08.2015 - 08:02
 
Am Sonntag, den 16ten August, erlitt ein dem Vernehmen nach 44-jähriger Deutscher durch einen Notaufstieg aus rund 50m Tiefe Verletzungen an der Lunge.

Ein dreiköpfiges Team tauchte auf die genannte Tiefe ab, einem der Teammitglieder fror auf Tiefe seine erste Stufe ein und verwendete zum Auftauchen den Zweitregler seiner Tauchpartnerin. Die Beiden verloren hierbei den 44-Jährigen aus den Augen. Nach dem Auftauchen bemerkten sie, dass der Verunfallte wohl zu schnell aufgetaucht war.

Er wurde vom Rettungshubschrauber in die Klinik nach Murnau geflogen, nach Angaben des Notarztes hatte er ein „Barotrauma“ erlitten. Der Tauchcomputer wird zur Erkenntnisgewinnung derzeit ausgewertet.

Der Verunglückte wurde in ein Krankenhaus nach Bayern geflogen. Er dürfte ein Barotrauma erlitten haben. Sein Tauchcomputer soll von Experten ausgewertet werden.


Danke an Elmar für die Meldung

Quelle(n)
Hier klicken
Hier klicken
Hier klicken


--------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Antwort von struppirennfahrer Registriertes Mitglied am 19.08.2015 - 14:43
hier gibt`s weitere Informationen: http://www. merkur. de/lokales/garmisch-partenkirchen/oberammergau/ ..
Unfall 694
Beitrag Nummer 694 anzeigen? Hier klicken!
TU Aggertalsperre
Abgesandt von Redaktion(HS) Registriertes Mitglied am 11.08.2015 - 08:15
 
Ein Taucher kollabierte am Samstag, den 08.08.2015 bei einem Tauchgang in der Aggertalsperre nach dem Aufstieg und wurde mit einem Rettungshubschrauber nach Aachen geflogen und in die dortige Dekompressionskammer verbracht.

Berichten nach sei der Mann nahe der Staumauer plötzlich „aus dem Wasser geschossen“ und habe um Hilfe gerufen.

Touristen in einem Tretboot hatten den kaum noch ansprechbaren Taucher in Ufernähe gebracht, wo DLRG-Helfer ihn übernahmen. Kurz darauf verlor er das Bewusstsein. Minuten später waren auch die übrigen Mitglieder der Tauchgruppe zurück an der Wasseroberfläche. Sie hatten gemerkt, dass ihr Sportskamerad plötzlich fehlte, sich aber an die notwendigen Dekompressionspausen beim Wiederaufstieg gehalten.

Dem Verletzten geht es nach Angaben seiner Frau den Umständen entsprechen gut.

Dank an die zahlreichen Melder des Unfalls

Quelle: Hier klicken

--------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Unfall 693
Beitrag Nummer 693 anzeigen? Hier klicken!
TU Ostsee / Börgerende
Abgesandt von Redaktion(HS) Registriertes Mitglied am 10.08.2015 - 08:31
 
Nach Polizeiangaben ist am Sonntagvormittag, den 09.08.2015 in der Ostsee vor Börgerende zu einem tödliche Tauchunfall gekommen.

Zu dem Unglück kam es nach ersten Angaben gegen 11.30 Uhr in direkter Nähe zur Ostsee am Campingplatz in Börgerende. Eine Tauchergruppe stieg zunächst gemeinsam in die Ostsee. Aus noch nicht geklärter Ursache trieb einer der Taucher plötzlich ab und wurde wenig später leblos am Strand angespült.

Badegäste versuchten den Mann sofort zu reanimieren. Ein Augenzeuge schilderte, dass Passanten über 15 Minuten versucht hätten, den Taucher wiederzubeleben. Zeitgleich wurden Rettungskräfte verständigt. Kurz darauf landete der Rettungshubschrauber Christoph 34 am Strand, zudem fuhren Rettungs- und Notarztwagen sowie die Polizei vor.

Trotz aller Bemühungen konnte der Mann, dessen Alter und Herkunft bisweilen noch nicht mitgeteilt wurde, nicht mehr gerettet werden. Er starb noch am Strand.

Die Ermittlungen laufen

Danke an Matthias für die Meldung

Quelle(n) Hier klicken
Hier klicken

--------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Antwort von Hans_S Moderator am 12.08.2015 - 08:23
Update: Fehlendes Atemgas war Ursache für Tauchertod bei Börgerende Quelle: http://www.welt.de/regi ..
Antwort von JaniSeins Registriertes Mitglied am 15.08.2015 - 11:13
Obduktion: Taucher ertrank durch Schwächeanfall Zitat: "Börgerende. Der Taucher, der am Sonntag bei ..
Unfall 692
Beitrag Nummer 692 anzeigen? Hier klicken!
TU Plansee 07-2015 (HS)
Abgesandt von Redaktion(HS) Registriertes Mitglied am 17.07.2015 - 13:04
 
Bei einem Nachttauchgang im Plansee am 12.07.2015 wurde eine 24-jährige Deutsche durch einen durch Panik verursachten Aufstieg verletzt.

Die Frau hatte den Atemregler verloren, geriet in Panik und klagte nach dem abrupten Auftauchen über Brustschmerzen. Sie wurde in ein Krankenhaus nach Bayern gebracht, berichtete die Polizei.

Das Unglück ereignete sich in acht Metern Tiefe. Die Deutsche ließ sich auch von ihrem Tauchlehrer, einem 41-jährigen Landsmann, nicht helfen und entschied sich für den Aufstieg.

Danke an Stephan für die Meldung

Quelle: Hier klicken Hier klicken

---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Unfall 691
Beitrag Nummer 691 anzeigen? Hier klicken!
TU Rügen 07-2015 (HS)
Abgesandt von Redaktion(HS) Registriertes Mitglied am 17.07.2015 - 12:58
 
Am 11.07.2015 führte ein 56-jähriger Taucher aus Stralsund in der Ostsee vor der Ortschaft Vitt bei Arkona (Landkreis Vorpommern-Rügen) einen Solo-Tauchgang durch und geriet aus bislang unbekannten Gründen in Not.

In der Nähe befindliche Taucher erkannten wohl die Notsituation, fuhren mit einem bereitliegenden Motorboot von Vitt aus auf die Ostsee und zogen den Taucher an der Leine der Markierungsboje an die Wasseroberfläche.

Der gerettete Taucher konnte schwerverletzt den Rettungskräften übergeben werden, die ihn mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik brachten.

Die Tauchausrüstung wurde durch die Polizei sichergestellt. Die Ursache des Unfalls bleibt zu ermitteln.

Quelle: Hier klicken

---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Antwort von Hans_S Moderator am 17.07.2015 - 13:10
Update: Der verunglückte Taucher wurde in eine Klinik nach Berlin verlegt und in ein künstliches Kom ..
Unfall 690
Beitrag Nummer 690 anzeigen? Hier klicken!
TU Schweriner Innensee/Raben
Abgesandt von Redaktion(HS) Registriertes Mitglied am 10.07.2015 - 08:00
 
Bei einem Tauchgang im Schweriner Innensee bei Raben/Steinfeld kam am 08.07.2015 ein 64-jähriger Mann ums Leben. Das Tauchteam verlor sich während des Tauchgangs kurz aus den Augen, wenige Zeit später entdeckte der Tauchpartner den Verunfallten im ufernahen Wasser treibend.

Nach Verbringung an das Ufer versuchten Ersthelfer den Mann vergebens zu reanimieren.

Trotz dieser sofort eingeleiteten Maßnahme verstarb der aus Schwerin stammende Mann noch vor Ort, ein Notarzt konnte letztendlich nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Noch ist unklar, ob der Mann tödlich verunglückt oder an den Folgen eines akuten gesundheitlichen Problems gestorben ist. Die Ermittlungen hierzu dauern an.


Danke an die Melder des Unfalls

Quelle: Hier klicken

---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Antwort von geba Registriertes Mitglied am 14.07.2015 - 20:33
Unabhängig davon, nichts von den näheren Umständen zu wissen, ist es doch bemerkenswert, wie es pass ..
Unfall 689
Beitrag Nummer 689 anzeigen? Hier klicken!
Glimpflicher Tieftauchgangsunfall Attersee
Abgesandt von Redaktion (HS) Registriertes Mitglied am 06.07.2015 - 07:58
 
Ein dem Vernehmen nach 57-jähriger Niederländer bekam am Samstag, den 4.7.2015 nach einem Tauchgang im Attersee Kreislaufprobleme und wurde wurde per Hubschrauber in das Krankenhaus Murnau (Bayern) geflogen unm dort in der Druckkammer behandelt zu werden.

Der Niederländer tauchte mit einem 42-jährigen Landsmann gegen 19.00 Uhr bei der „Schwarzen Brücke“ in rund 100 Meter Tiefe. Der Wiederaufstieg verlief zunächst problemlos.

Nachdem die beiden nach rund einer Stunde die Wasseroberfläche bei Steinbach am Attersee erreicht hatten, bekam der 57-Jährige jedoch Probleme mit dem Kreislauf. Sein Partner verständigte die Rettung und der Mann wurde vom Notarzt erstversorgt.

Danke an Harry für die Meldung
---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Unfall 688
Beitrag Nummer 688 anzeigen? Hier klicken!
TU Überlingen / Bodensee (HS)
Abgesandt von Redaktion (HS) Registriertes Mitglied am 05.07.2015 - 11:56
 
Glimpflich endete ein Tauchunfall am 3. Juli 2015 im Bodensee bei Überlingen.

Ein 42-jährige Mann, der dem Vernehmen nach alleine unterwegs war, bekam wohl in einer Tiefe von rund 43 Metern Probleme mit seinem Lungenautomat.

Er leitete einen kontrollierten Aufstieg bis in eine Wassertiefe von 23 Metern ein. Seinen Angaben zufolge beabsichtigte er, in dieser Tiefe die Ventile der Flaschen zu schließen, wobei er die Tarierung verlor und einen Notaufstieg bis zur Wasseroberfläche durchführte.

Dort begab er sich selbständig zum Ufer und legte sein Tauchgerät ab. Eine Passantin bemerkte den Mann, der offensichtliche Atemprobleme hatte, am Ufer und verständigte den Rettungsdienst. Der Taucher wurde in eine Klinik gebracht.

Die Wasserschutzpolizei Überlingen ermittelt.

Quelle: Hier klicken

---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 05.07.2015 - 17:19
Vielleicht sollte man das zum Anlass nehmen, sich zu erinnern, dass nach einem Durchschiessen, wenn ..
Antwort von Zagato1793 Registriertes Mitglied am 06.07.2015 - 09:57
Sorry - aber eine "Nasse Rekompression" ist keine Option im Sporttauchbereich, auch mit Buddy nicht! ..
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 06.07.2015 - 20:35
Man unterscheidet zwischen nachgeholter Dekompression (die Definiton steht in meinem Posting) und na ..
Antwort von shuttle Registriertes Mitglied am 07.07.2015 - 08:09
Lässt ein Taucher aufgrund widriger Umstände Dekostops aus und begibt sich anschliessend wieder in d ..
Antwort von Zagato1793 Registriertes Mitglied am 07.07.2015 - 08:20
Danke für die zusätzlichen Infos und die Trennung der Begriffe!!! ..
Antwort von Bennet Registriertes Mitglied am 07.07.2015 - 12:10
Wieso konzentriert er sich nicht auf den Aufstieg, so schnell ist ein Flasche doch auch nicht leer? ..
Antwort von kwolf1406 Registriertes Mitglied am 08.07.2015 - 10:24
Falls man eine Nitrox-Stage dabei hat, macht es durchaus Sinn, zunächst auf diese Tiefe hoch zu gehe ..
Antwort von FANATIC DIVER Registriertes Mitglied am 12.07.2015 - 08:12
Das schöne an Rock-Bottom ist, dass das jeweilige Gas (bei Problemen) nur bis zum nächsten Gaswechse ..

          


Momentan ist das anonyme Posten nicht möglich. Bitte ggf. einloggen.

Trag Deine Email ein und bei einem neuen Unfall in diesem Forum erhältst Du automatisch eine Email.

E-Mail Adresse:


Code-Zahl übertragen:  
  (nicht notwendig wenn Du eingeloggt bist)

Hier klicken :      

Infos

Tekkies finden hier was Sie suchen - Infos zu Ausrüstung, Deko und noch viel mehr. Im TEK-Forum werden alle Themen des technischen Tauchens zusammengeführt und das Mögliche und Unmögliche diskutiert. Schau einfach mal rein!


30.08.2015 15:57 Taucher Online : 211
Heute 11873, ges. 85498374 Besucher
Login:  Autologin: 
Passwort:  
Gast : Registrieren - zur Login-Seite


Deine Bookmarks:
Taucher-News - Kalender - Sichtweiten - Postkarten

Unsere Produkt-Datenbank!
Über 2800 Tauchartikel mit detaillierten Daten!
Vergleichen lohnt sich!

Unsere Linkdatenbank:

Aktueller Tauchlink:

Süsswasserkunde nützliches Wissen..
Meine Webseite beschreibt Binnengewässer, wie Seen, Bäche und Flüsse, die ich vor allem aus Europa und Asien ausgewählt habe. Einige dieser Gewässer sind beliebte Orte für Urlauber und damit wichtige Stätten für den Tourismus.

Ein "Sponsored Link":

Sub Aqua - Tauchreisen vom Spezia..
SUB AQUA - Tauchreiseveranstalter mit Traumzielen für Taucher: Malediven, Ägypten, Karibik und Tauchkreuzfahrten weltweit.

und einer unserer Toplinks:

Scuba Alberta
Tauchen in allen Regionen von Alberta

Destination des Tages

Norwegen

Tolle Tauchspots sind in Norwegen nicht immer leicht zu finden, obwohl es aufgrund der Größe des Landes mehr als reichlich davon gibt. Nur die wenigsten sind über die Landesgrenzen bekannt, wie z.B. der Saltstraumen bei Bodö - der größte Mahlstrom der [mehr]

Foto von Armin

Weitere Infos zum Tauchen in
Norwegen


MountainBIKE RoadBIKE UrbanBIKING outdoor klettern CAVALLO AnglerNetz taucher.net planetSNOW