Momentan in den Foren unterwegs:
bolivar, Cutchemist, Der Dirk, divermike, giovanni82, marvira, Ruhrpottdiverj und 52 Gäste

Dies ist das Unfallboard von Taucher.Net. Falls ein dir bekannter Unfall hier noch nicht aufgeführt ist, schickt uns am einfachsten eine Mail.

Weitere Foren :
Tauchgebiete - Tauchausrüstung - Biologie - Ausbildung - Tauchmedizin - TEK-Diving - Rebreather - Foto / Video - Wracktauchen - Recht - Diverses - int. Tauchunfälle

Moderatoren: Andreas , Jan F. , Hans_S

 Beiträge des Forums Tauchunfälle als RSS-Feed

  Forensuche :             

Mailbenachrichtigung - Hilfe - Foren-Regeln - Neues im Forum

           

Unfall 168
Beitrag Nummer 168 anzeigen? Hier klicken!
tödlicher TU Beatenbucht
Abgesandt von Armin am 18.02.2002
 
Ein Trimix-Taucher ist am Samstag im Thunersee bei der Beatenbucht tödlich verunfallt. Der 45-jährige Deutsche hatte einen Solo-Tauchgang unternommen. Durchgeschossen, Bergung durch andere Taucher. Reanimation erfolglos. Der Mann verstarb noch am Unfallort.

Weitere Infos habe ich leider noch keine.
Antwort von Martin am 19.02.2002 - 07:25
Am Sonntag kam noch auf Radio regenbogen er sei aus BW gewesen. ..
Antwort von Karin am 19.02.2002 - 07:45
Aus der Region ist auch nichts genaueres zu erfahren. Nur etwas detailierter: Berner Oberland News U ..
Antwort von farnamor am 19.02.2002 - 18:36
Er war ein Top- Taucher, PADI-Instructor und eine feiner Kerl,....TG´s im hohen 4-stelligen Bereich. ..
Antwort von Micha am 19.02.2002 - 23:13
Warum tauchte er solo ? Stimmt es, dass er Pressluft als tiefstes Dekogas verwendete ? Dass er ne Mo ..
Antwort von Matthias am 21.02.2002 - 17:52
zu micha, alles was du hier so schreibst stimmt wohl kaum. 1. da steht was von trimix --> keine luft ..
Antwort von Micha am 21.02.2002 - 18:47
Hi Matthias, oder besser the_Clown, wie ja treffender Weise Dein Email-Name ist. Ich habe von einem ..
Antwort von Ines am 21.02.2002 - 22:55
Was ihr hier alles redet ist schön und gut, er war mein Tauchlehrer und ich war am Freitag noch mit ..
Antwort von matthias am 22.02.2002 - 11:17
hi micha, sorry aber du hast leider recht, hab mich da etwas verlesen(und dann leider logischerweise ..
Hier wurden ein paar Antworten zu diesem Thema ausgelassen - hier klicken um nur diesen Thread mit allen Antworten zu sehen.
Antwort von Martin am 28.02.2002 - 08:52
Hi Tauchers, ich galaube es nun mal an der Zeit das auch wir vom T.net etwas zu dieser Diskussion sa ..
Antwort von Kasimir am 01.03.2002 - 08:08
farnamor bedenke bitte auch, daß es auch andere Möglichkeiten gibt einen Unfallhergang zur rekonstru ..
Antwort von Sylvia am 11.03.2002 - 19:18
Ích möchte Euch nur eines zu diesem Thema sagen. Ein wirklich toller Mensch ist uns vorausgegangen. ..
Antwort von Ines am 12.03.2002 - 09:05
Wie Sylvia schon sagte, haben wir ihn zu Grabe getragen, wir sollten damit die Diskusion beenden, wa ..
Antwort von Ines am 12.03.2002 - 09:21
Wie Sylvia schon sagte, haben wir ihn zu Grabe getragen, wir sollten damit die Diskussion beenden, w ..
Antwort von Micha am 12.03.2002 - 09:22
OK, diskutieren wir also nicht weiter, ich schliesse mich hier Ines, Sylivia und Angie an. Ich gehe ..
Unfall 167
Beitrag Nummer 167 anzeigen? Hier klicken!
Eistauchunfall- Pichlingersee bei Linz
Abgesandt von Jessica am 03.02.2002
 
Im Pichlinger See bei Linz/Österreich suchen derzeit Feuerwehrtaucher nach einem vermissten Taucher.
Der Mann ist heute gegen 14.00 Uhr vor den Augen seiner Frau ins Wasser gegangen und seither verschwunden. Es wird befürchtet, dass er sich unter der noch teilweise vorhandenen Eisdecke des Sees befindet.

Da diese Meldung brandaktuell ist (20min alt), gibt es leider noch keine weiteren Detail. Falls doch, folgen diese.
Antwort von harry am 03.02.2002 - 19:09
neuigkeiten aus ORF OÖ eben um 19:00 der 42-jährige taucher aus wels tauchte gegen 14:00 alleine un ..
Antwort von Stefan Ehrengruber am 03.02.2002 - 23:25
Zu diesem Unfall möchte ich folgendes sagen: In ersterlinie tut mir die zurückbleibende Familie leid ..
Antwort von Andreas Muuß v. Seggern am 04.02.2002 - 13:59
Dass Menschen noch keine Fische sind ist wohl allen bekannt; aber dass Menschen taktlos sein können ..
Antwort von andreas am 04.02.2002 - 19:04
Also ich habe kein Problem damit, alleine Eistauchen zu gehen. Man muss nur die ganze Arbeit selber ..
Antwort von harry am 05.02.2002 - 07:16
wenig mehr informationen zu diesem unfall aus sicht der feuerwehr unter: http://www.fireworld.at/Ei ..
Antwort von Adam am 05.02.2002 - 07:52
Das er ohne Leine bei Eis losgetaucht ist war nicht ok. Gegen Solo spricht in meinen Augen aber nich ..
Antwort von Reini am 06.02.2002 - 02:03
Als ich möchte auch mich auch mal dazu außern da ich am Pichlingersee im Somer auch Solo Tauche - ic ..
Antwort von HOLK am 06.02.2002 - 20:22
Der Pichlingersee ist auf grund seines Beschaffenheit selbst für erfahrene Taucher oft schwer zu bet ..
Hier wurden ein paar Antworten zu diesem Thema ausgelassen - hier klicken um nur diesen Thread mit allen Antworten zu sehen.
Antwort von harry am 02.03.2002 - 18:15
auch ich möchte allen kameraden von feuerwehr und wasserrettung für ihren unermüdlichen einsatz (nic ..
Antwort von rainer am 02.03.2002 - 20:03
danke an alle beteiligten besonders an die nicht-suderanten raimund bleibt in unseren erinnerungen ..
Antwort von harry am 02.03.2002 - 20:27
hier noch ein detaillierter einsatzbericht aus sicht der feuerwehr(taucher) von fireworld.at (an die ..
Antwort von Michaela am 04.03.2002 - 23:29
Aus den Oberösterreichischen Nachrichten: Fast auf den Tag genau einen Monat nach dem tragischen Ta ..
Antwort von Werner Hassel am 25.03.2002 - 23:16
nur Solo !!!! mal ein Tip für die Solo untern Eis Tauchen wollen. Ich mache das immer mit meinen Bud ..
Antwort von Adam am 26.03.2002 - 09:24
meinst du das dein Buddy, der auf dem Eis läuft, sich so schnell zu dir durchgepickt hat ??? Vor al ..
Antwort von Horst am 01.04.2002 - 17:51
Ich weiß ja,dass es einige lebensmüde Taucher gibt, bzw. viele die nicht wissen was sie tun aber so ..
Unfall 166
Beitrag Nummer 166 anzeigen? Hier klicken!
Eis-TU Steinberger See ?
Abgesandt von Armin am 27.01.2002
 
Hi!
Nach unbestätigten Angaben soll es am 25. oder 26.1. zu einem Tauchunfall beim Eistauchen im Steinberger See (Landkreis Schwandorf) gekommen sein. Nach einem Eistauchgang mit 2 Tauchern wird noch 1 Taucher vermisst. Die Eisfläche musste durch Feuerwehr und THW gebrochen bzw. aufgesägt werden. Die beiden Taucher waren nicht angeleint. Mehr nicht bekannt.

Weis jemand mehr ?
Antwort von Jessica am 28.01.2002 - 01:54
Quelle: Nürnberger Nachrichten http://www.nn-online.de/ Unglück in See bei SchwandorfTod unterm EisE ..
Antwort von mike am 28.01.2002 - 09:56
Quelle: KURIER Bayern: Eistaucher ertrinkt München - Beim Eistauchen ist am Samstag im Steinberg ..
Antwort von Peter am 28.01.2002 - 10:52
Quelle: Bogener Zeitung vom 28.01.2002 "Schwandorf. (hou) Bei einer dramatischen Suchaktion im Stei ..
Antwort von Andy am 28.01.2002 - 19:00
Familienvater bezahlt Eistauchen mit LebenAmberger Zeitung am 28.01.2002Schwandorf. Beim Eistauchen ..
Antwort von Andy am 28.01.2002 - 19:05
Bevor die Links wieder nicht erscheinen, hier in Rohform: Tauchertragödie unter dem Eis: http://www. ..
Antwort von Andy am 28.01.2002 - 19:07
Aha ;-)) ..
Antwort von R. geisler am 28.01.2002 - 21:22
Ich bin Nichttaucher und habe eine Frage: Gibt es keine Piepser ( Skifahrer haben so etwas ) für Tau ..
Antwort von Roger am 28.01.2002 - 22:01
Auf jeden Fall gibt es Sicherungsleinen !!! ..
Hier wurden ein paar Antworten zu diesem Thema ausgelassen - hier klicken um nur diesen Thread mit allen Antworten zu sehen.
Antwort von Peter von der Sitt am 04.02.2002 - 08:55
Der seit einer Woche vermisste Taucher wurde am Samstag, den 02.02.02 bei einer gemeinsamen Suche de ..
Antwort von Andy am 04.02.2002 - 13:05
Mittelbayerische Zeitung am 04.02.2002 Tauchkameraden finden ihren toten Freund im SeeAus 24 Metern ..
Antwort von Andy am 06.02.2002 - 08:31
Amberger Zeitung am 04.02.2002Der tote Taucher ist geborgen Froschmänner holten ihn aus 24 Metern Ti ..
Antwort von leuchtie am 26.02.2002 - 15:36
zum thema lawinenpiepser: österreichische polizei- oder bundesheertaucher haben solche versuche bere ..
Antwort von Lotter Andi am 16.03.2002 - 09:54
Hallo! Ich bin ein Rettungstaucher bei der Wasserwacht und war selbst am Einsatz dabei!!! Zum Tehma ..
Antwort von Stefano am 25.04.2002 - 03:24
Zu Mr. Kachelschein "...Diejenigen die beim Tauchen den Kick suchen verlieren meist schnell den ..
Antwort von Stefano am 25.04.2002 - 03:24
Zu Mr. Kachelschein "...Diejenigen die beim Tauchen den Kick suchen verlieren meist schnell den ..
Unfall 165
Beitrag Nummer 165 anzeigen? Hier klicken!
Rebreather-TU Plansee
Abgesandt von Mike am 21.01.2002
 
Innsbruck - Glimpflich endete ein Eis-Tauchgang für einen 33-jährigen Deutschen im Plansee. Auf Grund eines defekten Tauchgerätes wurde der Mann unter Wasser bewusstlos. Das erklärte die Gendarmerie am Sonntag.

Kalkbehälter war schadhaft

Der 33-Jährige hatte am Samstag seine Tauchlehrer am Plansee getroffen. Er konnte einem Kollegen mittels Sicherungsleine gerade noch rechtzeigig signalisieren, dass ihm übel war, er wurde sofort zur Einstiegsstelle geborgen. Nach einer Erstversorgung durch einen Notarzt wurde er ins Krankenhaus Reutte gebracht. Dort wurden keine Verletzungen beziehungsweise Gesundheitsschädigungen festgestellt. Ein schadhafter Kalkbehälter wurde als Auslöser des Unfalls ermittelt.
Antwort von Heiko am 21.01.2002 - 11:45
Zum Glück ist man bei Eistauchgängen angeleint. Bei einem "normalen" TG hätte es bös ausgehen können ..
Antwort von Micha am 21.01.2002 - 11:48
Was fuer ein Rebreather ? ..
Antwort von Simon am 21.01.2002 - 13:26
Ist eigentlich das Steigen des CO2 anteils schon gefährlich oder nur der daraus resultierende abfall ..
Antwort von Micha am 21.01.2002 - 14:28
@heiko, CO2 zu messen bei hohem Druck und Wasserdampfanteil ist nicht trivial, ich bin da eher ein G ..
Antwort von Kasimir am 21.01.2002 - 15:10
Wenn es mir beim Kreislauftauchen übel wird, dann wechsle ich auf das Bailoutsystem und beende den T ..
Antwort von Frank Goetze am 21.01.2002 - 15:42
Genau meine Meinung. Bleibt die Frage, war überhaupt eine Sauerstoffpartialdruckanzeige dabei (OXY2 ..
Antwort von Micha am 21.01.2002 - 15:59
Ein Problem ist auch, dass Hyperknapie wohl nur in wenigen Ausbildungen vermittelt wird ..
Antwort von poul b-h am 22.01.2002 - 02:48
In welcher weise war der kalbehälter "schadhaft" ? ..
Hier wurden ein paar Antworten zu diesem Thema ausgelassen - hier klicken um nur diesen Thread mit allen Antworten zu sehen.
Antwort von Gerhard am 05.03.2002 - 13:38
Meiner Meinung nach sollte die Diskussion über diesen Unfall abgebrochen werden. Denn: 1.) Es werde ..
Antwort von Herbert am 05.03.2002 - 23:45
Gerhard, das Forum für den Bereich Tek existiert bereits und Rebreather-Themen sind natürlich dort a ..
Antwort von Kasimir am 07.03.2002 - 06:46
Gehard: Wenn die Diskussion Deiner Meinung nach beendet werden sollte, dann frage ich Dich warum Du ..
Antwort von Adam am 07.03.2002 - 10:10
Kann mich Kasimeir nur anschleisen. Je tiefer man auf die Ursachen eingeht, desto mehr kann man es ..
Antwort von Andreas Frahm am 20.03.2002 - 12:21
Rebreather: In letzter Zeit habe ich von vielen Bekanten gehört, das es Rebreather- Geräte sehr güns ..
Antwort von Micha am 20.03.2002 - 12:50
Du meinst die Panzerretter, da gebe ich Dir recht. Selbst mit frischem Kalk ist eine Hyperkapnie bei ..
Antwort von Holger am 15.04.2002 - 13:12
Mal ne ganz andere Frage: Hat jemand Erfahrung mit anderen Atemkalken als dem Dräger DiveSorb im Atl ..
Unfall 164
Beitrag Nummer 164 anzeigen? Hier klicken!
TU Helenesee Neujahrstauchen
Abgesandt von Armin am 06.01.2002
 
Nach unbestätigten Angaben ist es gestern (Samstag) zu einem TU im Helenesee gekommen. Ein Taucher tauchte zu schnell auf (kein Solo-TG). Er wurde mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Weiteres ist nicht bekannt.
Antwort von Armin am 07.01.2002 - 10:46
Hat sich im Nachhinein wohl als "Ente" rausgestellt. Hier die offizielle Pressemitteilung: "Als pr ..
Antwort von Mario am 10.01.2002 - 14:58
Gott sei Dank, immerhin zählt der Helenesee zu den beliebtesten Tauchgebieten im Osten Deutschlands. ..
Unfall 163
Beitrag Nummer 163 anzeigen? Hier klicken!
Berufs-TU Talsperre Dröda
Abgesandt von Armin am 18.12.2001
 
Auf tragische Weise verunglückte am Montag ein 29-jähriger Berufstaucher aus Hamburg in der Talsperre Dröda. Bei Arbeiten an den Sauerstoffmatten in 40 Meter Tiefe blieb der Mann wahrscheinlich in Bojeleinen hängen und konnte sich nicht mehr selbst befreien. Vorher war sein Kollege wegen Problemen und Bleiverlust an die Oberfläche durchgeschossen. Als seine Kollegen die Leine hochzogen, holten sie ihren Kollegen nur noch tot an die Wasseroberfläche. Versuche, den Familienvater zu wiederbeleben, blieben erfolglos. Die Firma des 29jährigen hatte von der Landestalsperrenverwaltung den Auftrag erhalten, die sechs Sauerstoffmatten zu reinigen.

Mehr Infos:

Hier klicken
Antwort von Heiko am 18.12.2001 - 15:43
Mein Beileid für die Familie! Leider können auch bei Profis mit viel Erfahrung Unfällen passieren. V ..
Antwort von wrack-uli am 18.12.2001 - 15:54
Was sind Sauerstoffmatten? ..
Antwort von Heiko am 18.12.2001 - 16:02
Über Sauerstoffmatten erfolgte eine Zufuhr von reinem Sauerstoff für die tieferen Wasserschichten da ..
Antwort von Laura am 25.12.2001 - 18:26
Einer der wenigen Unfälle die nicht durch Ahnungslosigkeit, Leichtsinn oder völliger Selbstüberschät ..
Antwort von Michael am 03.01.2002 - 19:52
So tragisch dieser Fall auch ist, so muss ich Dir, Laura, leider widersprechen. Denn in dem Moment, ..
Antwort von Werner Hassel am 12.01.2002 - 10:43
Ich glaube Michael kennt sich sehr gut aus in der Berufstaucherszene wie man an seinen "sinvollen" b ..
Antwort von Uli Schmidt am 13.01.2002 - 15:37
Ich kannte Thorben drch seinen Vater Herbert Rennert. Von dem Tod seines Sohnes erfuhr ich,als ich v ..
Antwort von Stefan Richter am 30.01.2002 - 16:34
Ich bin mit Torben aufgewachsen,er konnte erst Tauchen dann laufen.Ich habe im selben Betrieb als Ta ..
Antwort von Stefan Richter am 30.01.2002 - 16:55
Noch ein Nachtrag für den Michael der ja anscheinend so viel weiß. Wenn der erste Taucher den Tauchg ..
Antwort von Volker Lekies am 13.02.2002 - 22:10
Weiß vielleicht jemand, wieso dieser Tauchgang offenbar ohne Kommunikation und ohne Oberflächenverso ..
Unfall 162
Beitrag Nummer 162 anzeigen? Hier klicken!
TU Kürzeller See / Matschelsee ?
Abgesandt von Armin am 14.11.2001
 
Unbestätigten Angaben zufolge soll es am 11.11. erneut zu einem Tauchunfall im Kürzeller See / Matschelsee gekommen sein. Erste Infos: 2 französische Taucher, Maximaltiefe des TGs 50m, auf 15m (bei der Deko) dann 0 Bar in der Flasche, Notaufstieg von beiden Tauchern. Beide wurden mit einem Hubschrauber in die Kammer in Freiburg verbracht.

Wenn jemand mehr weiss bitte posten. Danke !
Antwort von martin am 15.11.2001 - 09:10
Der Matchelsee ist doch der See zwischen Lahr und Offenburg??? Vielleicht wissen die vom Tauchclub O ..
Antwort von Taucher-Jörg am 15.11.2001 - 12:31
50m, 0 Bar, das hört sich mal wieder nach Leichtsinn an. ..
Antwort von Michael Fisch am 15.11.2001 - 13:06
Nein - es hört sich wie Darwin an. Nur Die überleben die überlebensfähig sind. Keine Notfallplanung, ..
Antwort von Thomas Frieden am 17.11.2001 - 18:39
Ich habe den Tauchunfall am See miterlebt, kenne aber auch nur die oben genannten Gerüchte da wir ge ..
Antwort von Michael W. am 27.11.2001 - 21:33
schlicht und ergreifend: Unterschätzt diesen See nicht, auch wenn die Bedingungen oft hervorragend e ..
Antwort von HAI0105 am 30.11.2001 - 14:46
Kann mich dir nur anschließen und an dem Wochenende waren die bedingungen nicht gerade spitze! Am 10 ..
Antwort von eric condette am 13.12.2001 - 14:35
nun ich kenne diesen See sehr sehr gut. 1) herscht hier tauchverbot, für nicht mitglieder des dort a ..
Antwort von Michael W. am 13.12.2001 - 19:59
Lieber Eric, Du scheinst den See ja ganz besonders gut zu kennen (so seit ein oder zwei Jahren, ich ..
Antwort von Euer Schutzengel sagt angesichts dem nur: Lebtwohl am 13.12.2001 - 21:31
Nun, da haben zwei, die sich offenbar selbst überschätzt haben, und die sich mal wieder als Helden b ..
Antwort von Heiko am 14.12.2001 - 17:33
Mein Schutzengel sagt so schnell nicht Lebwohl, der hatt nämlich auch nen Tauchschein und dem gefäll ..
Antwort von Michael W. am 15.12.2001 - 09:56
Du sprichst mir aus der Seele lieber Heiko, aber als Schuztengel brauchst Du mich noch nicht zu beze ..
Antwort von Michel am 23.03.2003 - 19:41
tauchverbot im matschel!!nach welcher rechtsprechung bitteschön??es gibt immer ein paar leute die me ..
Unfall 161
Beitrag Nummer 161 anzeigen? Hier klicken!
Attersee - tödlicher TU
Abgesandt von Armin am 27.10.2001
 
Heute ist am Attersee wieder ein tödlicher Tauchunfall paßiert. Ein Deutscher Tauchlehrer war bei der "Schwarzen Brücke" auf 110 Meter Tiefe gegangen und hat den Aufstieg nicht mehr geschafft. Er wurde auf 12 Meter Tiefe von der Österreichischen Wasser-Rettung geborgen.

Sobald weiteres bekannt ist werde ich es hier posten.
Antwort von joeat am 28.10.2001 - 11:08
Noch ein paar Infos: http://oesterreich. orf. at/oesterreich. orf?read=detail&channel=4&id=151793 ..
Antwort von harry am 28.10.2001 - 18:03
ich war heute vor ort und hab ein paar informationen/ansichten gesammelt: -die beiden taucher waren ..
Antwort von harry am 28.10.2001 - 19:26
update: offizielle infos aus ORF OÖ, heute 19:00- der verunglückte taucher war 33 jahre alt, aus dem ..
Antwort von Julia am 29.10.2001 - 15:11
Lt. der Tageszeitung Kurier (www.kurier.at) soll der verunfallte Taucher "organische Probleme aufgru ..
Antwort von Ricci am 29.10.2001 - 15:40
Aus den oberösterreichischen Nachrichten: STEINBACH/Attersee. Der Gefahr von Vereisung des Luftvent ..
Antwort von Sepp am 29.10.2001 - 16:38
Lt. Kronenzeitung war es ein Tauchgang mit Trimix. Es sollen in 107m Tiefe Atemprobleme aufgetreten ..
Antwort von Micha am 29.10.2001 - 22:34
Hm, dann muesstest Du bei einem Meter Wassertiefe aufgehoert haben zu tauchen.... Ich habe auch kein ..
Antwort von Jürgen am 30.10.2001 - 21:09
Leider werden wir auch bei diesem tragischen Unfall wieder nur auf Vermutungen angewiesen sein. Fakt ..
Hier wurden ein paar Antworten zu diesem Thema ausgelassen - hier klicken um nur diesen Thread mit allen Antworten zu sehen.
Antwort von eric condette am 13.12.2001 - 14:59
Als ehemaliger techdiver, kann ich euch nur sagen, nichts auf dieser welt kann jemanden unter wasser ..
Antwort von eric condette am 13.12.2001 - 14:59
Als ehemaliger techdiver, kann ich euch nur sagen, nichts auf dieser welt kann jemanden unter wasser ..
Antwort von Dauchdeppi am 13.12.2001 - 22:14
Hmmh... ich habe zwar keine Erfahrung und auch keine Meinung. Und überhaupt muss ich sagen, fehlt´s ..
Antwort von luk am 15.12.2001 - 18:14
falls du einen buddy brauchst, komm ich gerne mit ..
Antwort von Blue Fins am 31.12.2001 - 08:07
Hallo Leute Wir sind aus dem Raum Salzkammergut (Strasswalchen)und hier betreiben wir auch eine Tauc ..
Antwort von Markus am 31.12.2001 - 08:33
Dem Kommentar von Blue fins kann ich selbst nur zustimmen da ich selber schon solche sachen wie Stre ..

           


Momentan ist das anonyme Posten nicht möglich. Bitte ggf. einloggen.

Trag Deine Email ein und bei einem neuen Unfall in diesem Forum erhältst Du automatisch eine Email.

E-Mail Adresse:


Code-Zahl übertragen:  
  (nicht notwendig wenn Du eingeloggt bist)

Hier klicken :      

Infos

Dir fehlt noch der letzte Kniff zum optimalen UW-Bild? Dann schau doch mal in unser Foto-Forum! Hier gibt es Tipps zur Ausrüstung, Motivauswahl und mehr. Und natürlich kannst Du hier auch Deine Fragen stellen - Antworten garantiert!


27.08.2014 13:06 Taucher Online : 174
Heute 7908, ges. 78982386 Besucher
Login:  Autologin: 
Passwort:  
Gast : Registrieren - zur Login-Seite


Deine Bookmarks:
Taucher-News - Kalender - Sichtweiten - Postkarten

Aus unserer Foto-Datenbank:
Und noch über 20.000 weitere Fotos...



Forum Biologie

Auszug aus diesem Forum:


Fischlaich, oder was könnte das sein?
vom 30.07.2014 : Hallo Zusammen, dieses Gebilde schaukelte bei leichter Strömung hin und her, war an einem Stein (Hartkoralle?) festgemacht und ... [mehr]

Drehort mit viel Rotfeuerfischen gesucht
vom 22.07.2014 : Hallo, für eine TV-Doku suche ich ein Tauchgebiet, in dem besonders viele Rotfeuerfische (Besonders Pterois volitans), sowie ... [mehr]

Wem spenden zur Rettung der Meere?
vom 15.07.2014 : Hallo, ich hoffe, dass ich in diesem Forum mit meiner Frage richtig bin. Ich wüsste gerne, welche Organisation man am ... [mehr]

Destination des Tages

St. Vincent und die Grenadinen

St. Vincent und die 32 Inseln der Grenadinen gehören zu den kleinen Antillen der Karibik. Die Inseln haben nicht nur unter Wasser etwas zu bieten - über Wasser konnte man die Insel im "Fluch der Karibik" sehen - hier wurde der Film zum großen Teil gedreht. [mehr]

Foto von Christian Vocke

Weitere Infos zum Tauchen in
St. Vincent und die Grenadinen

Aktuelle Tauchplätze:

Grevelinger Meer, Kunstriff ..
(26.08.2014) Wir sind am 22.08.14 zum Kok Riff gefahren. Das Wetter war nicht Sommerlich, daher war am Tauchplatz wenig los. Der Einstieg ist gut erreichen. Eine Steintreppe führt über den Deich, dann folgt eine (mehr)

Achensee
(24.08.2014) Tauchen am Achensee Aktuelle Beschreibung der Tauchplätze: Der Achensee ist ein Privatgewässer, das von der Achensee-Schifffahrt betrieben wird. Demzufolge gilt eine Tauchordnung, die im (mehr)

Abu Ramada, Hurghada
(24.08.2014) Sehr schöner Tauchplatz auch für Anfänger geeignet. Tiefen zwischen 4-13 Meter. (mehr)


MountainBIKE RoadBIKE UrbanBIKING outdoor klettern CAVALLO AnglerNetz taucher.net planetSNOW