Momentan in den Foren unterwegs:
Christian1982, EXIL - VFLer, vogt und 37 Gäste

Dies ist das Unfallboard von Taucher.Net. Falls ein dir bekannter Unfall hier noch nicht aufgeführt ist, schickt uns am einfachsten eine Mail.

Weitere Foren :
Tauchgebiete - Tauchausrüstung - Biologie - Ausbildung - Tauchmedizin - TEK-Diving - Rebreather - Foto / Video - Wracktauchen - Recht - Diverses - int. Tauchunfälle

Moderatoren: Andreas , Jan F. , Hans_S

 Beiträge des Forums Tauchunfälle als RSS-Feed

  Forensuche :             

Mailbenachrichtigung - Hilfe - Foren-Regeln - Neues im Forum

           

Unfall 158
Beitrag Nummer 158 anzeigen? Hier klicken!
TU Attersee
Abgesandt von Armin am 30.09.2001 - 21:59
 
Zwei 29-jährige deutsche Staatsangehörige aus D-Scheinfelden, unternahmen am 29.9.2001 um 16.10 Uhr einen Tauchgang im Attersee in Seeberg, Gde. Schörfling. In 32 Meter Tiefe bekamen die beiden Taucher Probleme mit dem Mundstück ihres Tauchgerätes und machten daraufhin aus dieser Tiefe einen Notaufstieg. Die beiden Taucher verständigten folglich am Seeufer die Rettung. Mit zwei Hubschraubern wurden die zwei Männer in weiterer Folge ins LKH-Salzburg geflogen.
Antwort von Lucas am 30.09.2001 - 22:22
Probleme mit dem Mundstück? Beide Taucher? Das klingt nicht sehr informativ und eigentlich nach Pani ..
Antwort von harry am 01.10.2001 - 07:18
ich hab eine etwas andere version gefunden: ...Der Krankenpfleger Christian R. und der Apotheker Ber ..
Antwort von Peter B. am 01.10.2001 - 18:08
Hm, ist echt wirklich komisch, daß beide Taucher Probleme gekriegt haben sollen. Klingt für mich auc ..
Antwort von Martin am 01.10.2001 - 20:34
oder nach feuchter luft wenn beide das gleiche Probs gehabt haben. ..
Antwort von Sebastian am 03.10.2001 - 18:41
Vielleich sind es auch schlecht gewartete Systeme, kombiniert mit feuchter Luft und Panik. Na ja, v ..
Antwort von Clive am 03.11.2001 - 17:59
Vielleicht haben ja auch beide ihre Flaschen in einem Tauchshop am See füllen lassen, der seine Komp ..
Unfall 157
Beitrag Nummer 157 anzeigen? Hier klicken!
TU Stausee Ottenstein
Abgesandt von Armin am 24.09.2001 - 00:12
 
Ein 25-jähriger Taucher wird am Stausee Ottenstein vermisst. Der Wiener war am Donnerstagvormittag bei einem Tauchgang zu einem untergegangenes Boot. Seither fehlt von ihm jede Spur. Das Wasser ist an der Stelle, wo der 25-jährige Wiener vermisst wird, ca. 30 Meter tief. Um 8.15 Uhr haben die beiden Freunde mit ihrem Tauchgang gestartet. Beide gelten als sehr erfahrene Taucher. Alleine im Stausee Ottenstein haben die beiden schon ca. 80 Mal getaucht. Dabei haben sie vor einiger Zeit ein versunkenes Boot entdeckt, das sie bei dem TG heben wollten.

Durch den aufgewirbelten Schlamm am Grund des Stausees ist der Sichtkontakt der beiden Taucher unterbrochen worden. Ein Freund ist daraufhin an die Oberfläche getaucht, um seinen Freund dort zu treffen. Dem war aber nicht so.

Nachdem er seinen Freund auch bei einem sofortigen Abtauchen nicht finden konnte, verständigte er die Gendarmerie, die kurze Zeit später die Feuerwehrtaucher anforderte. Diese sind nach wie vor auf der Suche nach dem vermissten Wiener.
Antwort von harry am 24.09.2001 - 07:07
brrrr... der stausee hat ja im normalfall schon null-sicht ! harry ..
Antwort von Robert am 25.09.2001 - 12:25
Der Taucher konnte am 23.09. mittels einer UW-Kamera in 52m Tiefe gefunden werden. Die Bergung erfol ..
Antwort von harry am 27.09.2001 - 08:07
hier ist dieser unfall und die bergung aus sicht der feuerwehr nachzulesen: http://www.fireworld.at/ ..
Unfall 156
Beitrag Nummer 156 anzeigen? Hier klicken!
Tödlicher TU bei Kürzell
Abgesandt von Armin am 15.09.2001 - 22:53
 
In einem See bei Kürzell kam am Donnerstagabend ein 40 Jahre alter Taucher aus Lahr ums Leben. Mit zwei Buddies war er 35 Meter tief
getaucht. Beim Aufstieg unterlief ihm offensichtlich ein Fehler, er schoß an die Oberfläche durch. Seine Begleiter fanden ihn dort bewusstlos vor, trotz sofortiger Reanimationsversuche seiner Kameraden und auch eines Notarztes konnte der Mann nicht
gerettet werden.
Antwort von Christian am 16.09.2001 - 14:25
Kann mir jemand mehr Hintergrundinfos zu diesem TU geben, da ich selbst oft in diesem See tauche. ..
Antwort von Manuela am 21.09.2001 - 11:50
Ich denke Hintergrundinformationen sind immer interessant, unabhängig davon, ob man in dem See tauch ..
Antwort von Christian am 22.09.2001 - 16:09
Habe meine Infos bekommen. Danke ..
Antwort von heiho am 23.09.2001 - 15:13
Erstmal mein Beileid an alle Hinterbliebenen! Hallo Christian, kannst du die Informationen auch hi ..
Antwort von Armin am 23.09.2001 - 23:33
Hmm verstehe ich auch nicht. Mir ist noch folgende Info dazu zu Ohren gekommen: Der Taucher ist kei ..
Antwort von Heiko am 03.10.2001 - 21:38
Ich möchte hier auch mein Beileid ausdrücken. Ich tauche selbst oft in diesem See und es ist irgendw ..
Antwort von Thorsten, Pressewart Tauchclub-Calypso Lahr am 13.10.2001 - 10:33
Lieber Armin, zunächst war ich etwas enttäuscht über den Eintrag bzgl. des zunächst scheinbaren Tau ..
Antwort von Manuel Kramer am 13.10.2001 - 20:14
An alle Taucher! Ich bin der Bruder des verstorbenen Tauchers am Kürzeller See. Ich kann zwar alle ..
Antwort von Carmen am 14.10.2001 - 14:05
Ich bin die Frau des verunglückten Tauchers und habe vor zwei Tagen erst erfahren, daß im Internet ü ..
Antwort von Sven Berghaus am 18.10.2001 - 14:27
Ich bin ein Tauchkamerad von Uwe und seiner Frau Carmen aus dem Verein und bin mehr als entsetzt, wa ..
Antwort von Micha am 30.11.2001 - 07:04
Hi Zuerst mal mein Beileid fuer den tragischen Tod eines Tauchkollegen. Ich muss jedoch auch fuer A ..
Unfall 155
Beitrag Nummer 155 anzeigen? Hier klicken!
Zwischenfall am Blausteinsee
Abgesandt von Jürgen Piehler am 05.09.2001 - 01:04
 
Als wir am 01.09 um ca. 13.30 Uhr ins Wasser des Blausteinsees/Eschweiler gehen wollten, kam uns das Rettungsboot der DLRG entgegen gefahren. Neben dem Boot schleppten zwei Taucher einen dritten Taucher, verunfallt, aber nicht bewußtlos, an Land. Man entledigte ihn seiner Ausrüstung und auf die Frage wie es ihm gehe, kamen eigentlich fast nur abwehrende Antworten. Es gehe ihm schon ganz gut und es wäre halb so schlimm. Trotzdem veranlasste die DLRG einen späteren Abtransport mit dem Rettungswagen. Ersten Gerüchten zu Folge hat der Taucher auf Grund von Panik ab 16m einen Notaufstieg begonnen.
Der Anlaß der Panik war jedoch nicht bekannt.
Schade ist es,das der Blausteinsee sich allmählich zu einem zweitem Hemmoor entwickelt. Immerhin tief (38m) genug und kalt, so dass sich dort doch schon seit seinem einjährigen Bestehen mehrere Unfälle ereignet haben.Ich wünsche dem Taucher eine gute Besserung und hoffe,das nicht einer der Bürokraten auf abartige Ideen wie Begrenzungen oder Tauchverbote kommt. Es wäre nämlich schade wenn viele gute und verantwortungsvolle Taucher wie so oft darunter zu leiden hätten.
Antwort von Sebastian am 06.09.2001 - 09:32
ich habe nur das Ende der Aktion vom Ufer aus gesehen, dabei wurde ein Taucher zum Ufer geschleppt, ..
Antwort von Carsten Völker am 08.09.2001 - 23:44
Ich möchte darum bitten, genauere Informationen an die u.g. Mailadresse mitzuteilen. Der Förderkreis ..
Antwort von JP am 09.09.2001 - 12:45
Lieber Carsten.Wenn ich genauere Informationen gehabt hätte,würde ich nicht im Forum nachfragen,sond ..
Antwort von Sebastian am 10.09.2001 - 08:51
Hallo, wie ich gestern am Blausteinsee erfahren habe, war es ín Taucher mit etwa 10 Tauchgängen, de ..
Antwort von JP am 10.09.2001 - 18:22
Das man nicht mehr von einem Tauchunfall spricht,zeigt doch ganz einfach die Mentalität der zuständi ..
Antwort von Helmut Reise am 10.09.2001 - 22:20
Naja, ich finde es zwar auch nicht gut, daß die Tauchunfälle vom Betreiber und der Blausteinsee GmbH ..
Antwort von Sebastian am 11.09.2001 - 09:19
Die Frage ist doch, was ist ein Tauchunfall ??? Meines erachtens ist ein Durchschießen aus 16 m tie ..
Antwort von Peter Münchrath am 14.09.2001 - 17:53
Hey Ihr Taucher Ich muß sagen das ich viel am Blausteinsee tauche und dort gibt es doch die 4 Sterne ..
Antwort von TigerFischrot am 14.09.2001 - 21:30
Mal etwas Anderes! Wie kann es denn sein, das ein Taucher mit grad erstmal 10 Tauchgängen, auf 38m ..
Antwort von JP am 15.09.2001 - 20:24
Hallo Leute.Erst einmal wollte ich mich für eure rege Diskussion bedanken.Vielleicht sieht man ja au ..
Antwort von Bully am 22.09.2001 - 21:41
Es iost gar nicht verkehrt, auch mal Solo-Tauchgänge durchzuführen. Es gibt hierfür extra Spezialaus ..
Antwort von JP am 23.09.2001 - 16:53
Also gegen Solotauchgänge habe ich nun wirklich nichts vorzubringen.Geht man eventuell mit einem Tau ..
Antwort von Bully am 30.09.2001 - 15:24
Endlich gibts mal jemanden, der nicht negativ auf Solo-Tauchgänge reagiert. Es gibt eben doch nocht ..
Antwort von peter am 18.10.2001 - 13:16
wo ist der blausteinsee? ..
Antwort von JP am 18.10.2001 - 18:04
Hallo Peter.Der Blausteinsee ist in Eschweiler bei Aachen.Er ist zwar noch in der Entstehung,aber le ..
Unfall 154
Beitrag Nummer 154 anzeigen? Hier klicken!
Glimpflich verlaufener TU in Bayern
Abgesandt von Jessica am 31.08.2001 - 17:45
 
Heute mittag stiegen zwei Taucher (genehmigterweise) in einem fränkischen Angelsee ab. Sicht bei etwa 10m !
Auf einer Tiefe von ca. 15m signalisierte einer der beiden Luftnot. Für den Buddy war kein Problem zu erkennen, es blies nichts ab und auch der Inflator funktionierte noch. Der Buddy reichte den Zweitautomaten, der aber umgehend wieder ausgespuckt wurde. Auch der Hauptautomat wurde verweigert. Da inzwischen offenbar der Atemreiz einsetzte, hat der Taucher daraufhin Wasser eingeatmet, einen Stimmritzenkrampf erlitten und geriet in Panik. Der Buddy versuchte noch den Aufsteig zu bremsen, was aber nur bedingt gelang. Glücklicherweise wurde der Verunfallte auf ca. 7m bewußtlos. Woraufhin er vom Partner geborgen wurde (daher ist bekannt, das der Inflator und die Luftversorgung funktionierte)und an Land verbracht wurde. Mangels ausreichender Eigenatmung wurde mit zum Glück mitgeführtem Beatmungsbeutel ein wenig nachgeholfen. Nach dem Eintreffen des Rettungsdienstes wurden beide Taucher ins nächste Krankenhaus transportiert. Taucher 1 mit Verdacht auf Lungenriss, Taucher 2 mit Verdacht auf Lungenüberdehnung.
Bei Nr. 1 bestätigte sich der Verdacht, jedoch nur in geringem Ausmass, sodaß ihm eine Thoraxdrainage erspart blieb. Bisher steht er jedoch noch unter Schock und konnte zum Hergang keine Angaben machen (Amnesie). Taucher zwei geht es soweit gut, sie hat sich selbst nach einigen Stunden aus dem Krankenhaus entlassen und klagt lediglich über Muskelkater im Oberkörperbereich (durch die Bergung bedingt).
Antwort von Andy am 01.09.2001 - 07:34
Stimmritzenkrampf - was kann man als Buddy tun wenn das passiert ist ? Wie muß/soll man sich verhalt ..
Antwort von Sebastian Gnotke am 01.09.2001 - 09:03
Es klingt hart, aber man muß den Buddy solange festhalten, bis er bewußtlos wird.Durch die Bewußtlos ..
Antwort von Jessica am 01.09.2001 - 09:39
Aber das versuch mal... einen in Panik geratenen, der unbedingt nach oben will, kann man so gut wie ..
Antwort von Sebastian am 01.09.2001 - 10:21
Hallo Jessica Ich muß dir ganz klar Recht geben, wenn er unbedingt nach Oben will, ist es für einen ..
Antwort von Edip am 01.09.2001 - 20:06
Wenn jemand in Luftnot gerät, dann Wasser schluckt und einen Stimmritzenkrampf bekommt möchte ich se ..
Antwort von Jessica am 01.09.2001 - 20:16
Attakieren.. stimmt.. deutlicher Zeuge: Die blauen Flecke am Oberkörper... Rankommen hat dann schon ..
Antwort von robert am 02.09.2001 - 15:20
Sorry, aber das mit dem "beabsichtigten Bewustseinsverlust unter Wasser" halte ich nicht für" erfolg ..
Antwort von Jessica am 02.09.2001 - 16:55
Sowas wird gelehrt ! Im ersten Tauchkurs (jedenfalls beim VDST - und das sage ich jetzt völlig Wert ..
Hier wurden ein paar Antworten zu diesem Thema ausgelassen - hier klicken um nur diesen Thread mit allen Antworten zu sehen.
Antwort von micha am 21.09.2001 - 07:48
in welches krankenhaus wurden die taucher verbracht und in welcher druckkammer behandelt ? wer kann ..
Antwort von Jessica am 23.09.2001 - 15:33
Von welchen redest Du jetzt, Micha ? ..
Antwort von Manuela am 24.09.2001 - 21:37
Hallo Robert. Hallo an alle .. Einen Stimmritzenkrampf kann man sowohl an Land als auch beim Tauche ..
Antwort von Flori am 22.10.2001 - 12:27
Hallo Leute, ich habe gerade Eure Kommentare gelesen. Ich muss sagen, mich überkam echt ein kalter S ..
Antwort von Frank am 19.12.2001 - 11:31
Immer wieder interessant zu lesen: Stimmritzenkrampf löst sich bei Bewußtlosigkeit! Ich habe es leid ..
Antwort von Jessica am 19.12.2001 - 16:50
Ach ja.. für alle, die es interessiert... Seine Erinnerung beginnt scih doch noch zu regenerieren. E ..
Antwort von Dirk am 04.07.2002 - 09:35
http://www. taucher. net/forum/medizinShow. html?messageNummer=268&page= ..
Unfall 153
Beitrag Nummer 153 anzeigen? Hier klicken!
TU Webellinsee
Abgesandt von Armin am 31.08.2001 - 00:33
 
Am 27.8. kam es im Werbellinsee zu einem Tauchunfall. Ein 40jähriger Taucher wurde nach seinem zweiten TG mit Lähmungserscheinungen geborgen, erstversorgt und mit einem Hubschrauber zur Dekokammer geflogen.

Laut Aussage der Mittaucher wurden 2 TGs über 40m gemacht, Aufstiegsgeschwindigkeit und Stops eingehalten, Computer hatte keine Warnung.

Hmmm...
Antwort von Michael Fisch am 31.08.2001 - 07:46
PFO? Michael der Amerikaner ..
Antwort von X-ray am 31.08.2001 - 08:59
Was ist PFO ??? ..
Antwort von Herbert am 31.08.2001 - 09:07
Hi X-Ray, im Bereich Taucher.Net / Medizin findest du entsprechende Informationen über PFO, folgend ..
Antwort von X-ray am 31.08.2001 - 11:23
Sag doch einfach wofür die Abkürzung PFO steht. ..
Antwort von Armin am 31.08.2001 - 11:28
Patent Foramen Ovale, ein offenes Foramen Ovale. ..
Antwort von Sebastian am 31.08.2001 - 11:43
Was hat PFO mit dem Unfall zu tun ? ..
Antwort von Jörg am 31.08.2001 - 12:40
...warum schreibt Ihr nicht einfach, was das zu bedeuten hat? ..
Antwort von Michael Fisch am 31.08.2001 - 12:45
Eine Grossteil von Dekokrankheiten mit Lähmungserscheinungen (DCS II) die ohne verschulden der Betro ..
Antwort von Kasimir am 31.08.2001 - 12:55
Durch ein PFO kann(!!!) venöses Blut in den arteriellen Kreislauf gelangen, muß aber nicht! Laut den ..
Antwort von Michael Fisch am 31.08.2001 - 13:11
Kasimir, Dein genannte Grunde führen zu DCS I ohne Lähmungserscheinungen. PFO ist in der Regel vorh ..
Antwort von Sven am 31.08.2001 - 14:18
Hallo Herr Fisch! Sehr w(r)ichtige Aussagen die Sie da ans Tageslicht bringen...Ein wirklich unbeach ..
Antwort von Michael Fisch am 31.08.2001 - 14:48
Eigentlich nicht Swen, Für normale Nullzeit Tauchgänge nach Computer mit Aufstiegsgeschwindigkeit ..
Antwort von Michael Fisch am 31.08.2001 - 15:11
Eigentlich keine Deckung, aber 70M für 20 Minuten + Abstieg am Überlinger Parkhaus am Sonntag mit 17 ..
Antwort von Bully am 22.09.2001 - 21:49
Tja, Leute. Was soll man hier zu sagen. Macht ihr hier eure eigene Talkshow? Von wegen, was ist PFO ..
Unfall 152
Beitrag Nummer 152 anzeigen? Hier klicken!
tödlicher TU im Grundlsee
Abgesandt von Armin am 16.08.2001 - 22:49
 
Ein steirischer Taucher kam bei einem Übungstauchgang im Grundlsee ums Leben. Für den 35-jährigen kamen jede Wiederbelebungsversuche zu spät.

Im Grundlsee ist am Donnerstag ein obersteirischer Taucher bei einem Tauchgang ums Leben gekommen. Ein zweiter Taucher aus Wien musste in die Deko ins LKH nach Graz gebracht werden.

Zu dem Unfall kam es bei einem Übungstauchgang in 20m Tiefe.

Plötzlich deutete der 35 Jahre alte Gastwirt aus Bad Aussee seinem Tauchkollegen, dass er Probleme mit der Luftversorgung hätte.

Zwar versuchte der Tauchkollege, ein erfahrener Taucher aus Wien, dem Steirer noch zu helfen - er bot ihm seinen Automaten an und versuchte, ihn an die Wasseroberfläche zu bringen. Doch den Wiener Taucher verließen ebenfalls die Kräfte und er musste ohne seinen Kollegen auftauchen.

Für den Gastwirt aus Bad Aussee kam jede Hilfe zu spät. Alle Wiederbelebungsversuche des Notarztes waren vergebens. Der 35-Jährige starb noch am Ufer des Grundlsees.

Die genaue Unfallursache ist noch ungeklärt.

Der Wiener Taucher musste mit dem Hubschrauber in die Druckkammer des LKH Graz gebracht werden. Er ist außer Lebensgefahr.

Näheres ist leider nicht bekannt.
Antwort von Robert am 17.08.2001 - 11:55
Der Pressetext: Taucher ertrank in obersteirischem Grundelsee Utl.: Probleme mit Atmung lösten Kata ..
Antwort von Woody am 17.08.2001 - 13:08
Ebenfalls mein Mitgefühl den Hinterbliebenen. Wir werden wohl nie ganz erfahren, wie sich das ganze ..
Antwort von Friedl am 17.08.2001 - 14:10
Meinen Infos nach hat der Verunglückte einen Trockentauchanzug erstmalig verwendet? Ob es wirklich s ..
Antwort von Andi am 20.08.2001 - 14:05
War an diesem Tag am Vorderen Gosausee mit Übernachtung am Hallstättersee. Im Gasthof ging unter den ..
Antwort von Thomas am 27.08.2001 - 11:19
Wir waren zu diesen Zeitpunkt mit drei Freunden am Grundlsee bei RTS Tauchen und haben von den Vorfa ..
Antwort von DIETI am 28.08.2001 - 12:38
Es ist mir völlig unerklärlich daß in 20 m Tiefe so eine Tragik stattfinden kann. Warum der Kollege ..
Antwort von Sebastian am 30.08.2001 - 16:33
Es ist tragisch, das wieder ein Taucher verunfallt ist, aber wenn die gerüchte Stimmen, was hat ein ..
Antwort von Heiko am 08.09.2001 - 15:49
Mich würde inreressieren ob der Trocki undicht war. Mir ist fast das selbe passiert als mir mein Anz ..
Antwort von Bully am 22.09.2001 - 21:57
Ich war noch nie in diesem See und weiß auch leider nicht, wie dort die Sicht ist. Aber bestimmt NIC ..
Antwort von Daniel am 20.06.2002 - 11:30
Ich finde die Unfallanalysen von selbsternannten Experten immer wieder herrlich. Ich selbst bin ein ..
Unfall 151
Beitrag Nummer 151 anzeigen? Hier klicken!
TU im Wörthersee
Abgesandt von Armin am 13.08.2001 - 11:35
 
Sekirn. - Nach technischen Problemen mit seiner Ausrüstung tauchte ein 37 Jahre alter Klagenfurter am Sonntag in Sekirn am Wörthersee zu rasch auf. Er musste in die Druckkammer des LKH Graz gebracht werden.
Antwort von Jessica am 13.08.2001 - 20:06
Nach einer Tauchgangsdauer von etwa zehn Minuten vereisten, aus bisher unbekannter Ursache, beim Ver ..
Antwort von Burkhard am 15.08.2001 - 12:42
Ich lese jetzt seit Monaten die Berichte über die Tauchunfälle und ich denke, daß ich jede Menge gel ..
Antwort von Sven am 15.08.2001 - 15:49
Da kommt bei mir doch eine Frage auf:...Luft anhalten beim Aufstieg?????????... ..
Antwort von Burkhard am 15.08.2001 - 17:40
War falsch ausgedrückt. Nicht Luftanhalten beim Aufstieg. Natürlich permanent ausatmen. Hast du dann ..
Antwort von Jessica am 15.08.2001 - 18:55
Ihhh, atmen aus dem Jacket ??? Ist Dir klar, was da für Kulturen drin wachsen ? Die Dinger sind lebe ..
Antwort von Burkhard am 15.08.2001 - 23:02
Wollte diese Möglichkeit einfach mal zur Diskussion stellen, da ich es noch nicht gehört habe. Sehe ..
Antwort von Jessica am 15.08.2001 - 23:58
Ne, das ist Realität. Es sind schon Leute an solchen Infektionen gestorben ! Auch Desinfektionslösun ..
Antwort von Jackie am 16.08.2001 - 08:55
Tja, mal abgesehen vom atmen aus dem Jacket (bin mit Jessica einverstanden), hatte der Buddy denn ke ..
Hier wurden ein paar Antworten zu diesem Thema ausgelassen - hier klicken um nur diesen Thread mit allen Antworten zu sehen.
Antwort von Jessica am 30.09.2001 - 16:28
Ist schon okay, ich wollte nur verdeutlichen, dass sowas uU echtlebensgefährlich sein kann. Man soll ..
Antwort von Bully am 30.09.2001 - 19:33
Hi, Jessica - hast du ein gutes Rezept für Pilzragout? Ein Abstrich beoi meiner Weste brauch ich nic ..
Antwort von Jessica am 30.09.2001 - 19:46
Sicher, ich hab fast alles :-) http://www.evita.de/artikel/0, 3109,12540,00.html http://www.kochen- ..
Antwort von Bully am 07.10.2001 - 17:20
Hi, Jessica - danke für die Rezeptadressen. Ähm, (vom Thema abweich) kennst du nicht zufällig ne Sei ..
Antwort von Jessica am 07.10.2001 - 18:11
Bilder von Tauchern, die Pilzgerichte essen ? oder welche auf der Intensivstation ? :-))) ..
Antwort von Bully am 07.10.2001 - 18:34
Auf der Intensivstation mit voller Ausrüstung? Gibts so was? (Grins)- Neeeeeeeeeeeeeeeeee! Ich dacht ..
Antwort von Bully am 14.10.2001 - 16:41
Hi, Jessi! Bist du am Suchen oder hats dir die Sprache verschlagen? ..

           


Momentan ist das anonyme Posten nicht möglich. Bitte ggf. einloggen.

Trag Deine Email ein und bei einem neuen Unfall in diesem Forum erhältst Du automatisch eine Email.

E-Mail Adresse:


Code-Zahl übertragen:  
  (nicht notwendig wenn Du eingeloggt bist)

Hier klicken :      

Infos

Scapa Flow. Wracktauchen vom Feinsten. Was dort passierte und was man dort betauchen kann - steht in unserem Scapa-Führer. Reich bebildert und mit vielen Infos zum Geschehen vor Scapa Flow findet man hier alles rund um dieses tolle Tauchgebiet.


16.04.2014 23:52 Taucher Online : 153
Heute 17806, ges. 76337022 Besucher
Login:  Autologin: 
Passwort:  
Gast : Registrieren - zur Login-Seite


Deine Bookmarks:
Taucher-News - Kalender - Sichtweiten - Postkarten

Aus unserer Foto-Datenbank:
Und noch über 20.000 weitere Fotos...



Aktuelle Tauchplätze:

Copacabana bei Graz/Steierma..
(15.04.2014) Also ich war das zweite mal bei der Copacabana Tauchen. Es war Sensationell es war am 13.04.2014. Die Sicht ca. 15m wir haben alles abgetaucht. Auto, Telefonzelle, Hai, Flugzeug, Schiffwrack zudem (mehr)

Mittelnorwegen
(13.04.2014) Norwegen - Das Kaltwasserparadies am Golfstrom: Norwegen gilt als Traumland für den Tauchsport und uns Taucher. Über 2.500 Kilometer Küstenlinie vom Südkap bis zum Nordkap – 80.000 Kilometer rechnet (mehr)

Kulkwitzer See, Leipzig/Laus..
(13.04.2014) Sicherheit beim Tauchen mal aus einer anderen Perspektive Ich gehe nunmehr schon seit 17 Jahren am E2 (Campingplatz) tauchen. Allein dieser lange Zeitraum zeigt schon, dass sowohl die Jungs von der (mehr)

Aktuelle Clubberichte:

Moon-Divers, Leverkusen
(08.04.2014) Wir tauchen sehr oft hier: Widdauen, See I (mehr)

Moon-Divers, Leverkusen
(07.04.2014) Generell sind wir ein ganz normaler gemeinnütziger Tauchverein, mit ganz normalen, mittlerweile über 60 Mitgliedern. Quer durchs Gemüsebeet, von alt bis jung, Familien, Pärchen und Singles. Wir (mehr)

Sporttaucher Schwandorf
(06.04.2014) Schwandorfer Sporttaucher weiterhin unter bewährter Führung Peter von der Sitt als Abteilungsleiter wiedergewählt Bei der gut besuchten Mitgliederversammlung der Sporttauchabteilung des 1. FC (mehr)


MountainBIKE RoadBIKE UrbanBIKING outdoor klettern CAVALLO AnglerNetz taucher.net planetSNOW