Momentan in den Foren unterwegs:
15 Gäste

Dies ist das Unfallboard von Taucher.Net. Falls ein dir bekannter Unfall hier noch nicht aufgeführt ist, schickt uns am einfachsten eine Mail.

Weitere Foren :
Tauchgebiete - Tauchausrüstung - Biologie - Ausbildung - Tauchmedizin - TEK-Diving - Rebreather - Foto / Video - Wracktauchen - Recht - Diverses - int. Tauchunfälle

Moderatoren: Andreas , Jan F. , Hans_S

 Beiträge des Forums Tauchunfälle als RSS-Feed

  Forensuche :             

Mailbenachrichtigung - Hilfe - Foren-Regeln - Neues im Forum

           

Unfall 193
Beitrag Nummer 193 anzeigen? Hier klicken!
tödlicher Tauchversuch in Thüringen
Abgesandt von Armin am 08.07.2002 - 12:05
 
Ein 30-jähriger Mann ist am Sonntag in einem Baggersee bei Oldisleben (Kyffhäuserkreis) ertrunken. Nach Angaben der Polizei Nordhausen vom Montag hatte der Mann mehrere Tauchversuche unternommen und war dabei nicht wieder an die Oberfläche gekommen. Taucher hätten nur noch die Leiche bergen können. Das Baden sei in diesem See untersagt, teilte die Polizei mit.

Anm.: Aus der Pressemeldung geht leider nicht hervor ob der Verunfallte ABC Ausrüstung oder was auch immer noch bei sich trug. Sobald wir näheres wissen wird es hier gepostet.
Antwort von Olaf am 09.07.2002 - 09:59
Hier noch ein weiterer Bericht, liefert aber auch mehr Fragen als Antworten :-( OLDISLEBEN (igl). D ..
Unfall 192
Beitrag Nummer 192 anzeigen? Hier klicken!
TU Attersee am 30.06. ?
Abgesandt von Armin am 03.07.2002 - 10:20
 
Durch Josef kamen wir an folgende Infos:

Notaufstieg aus 26m Tiefe lt. Zeitungsbericht wegen einem Defektem Ventil.
Taucher wurde ins Spital gebracht, nähere Angaben fehlen.

Kurz und knapp ... weiss jemand mehr ?
Antwort von riki mountain am 03.07.2002 - 13:59
nein! ..
Antwort von tina am 03.07.2002 - 15:25
Gefunden im Kurier vom 02.06.2002: Wieder Tauchunfall im Attersee Ein Lungenödem hat ein Taucher au ..
Antwort von Henry am 03.07.2002 - 18:44
Verstehe ich das richtig, das Einlassventil des Trockentauchanzugs war defekt? In diesem Fall hätte ..
Antwort von Peter B. am 04.07.2002 - 09:06
@Henry HÄTTE - hat aber nicht. Der Unterschied zwischen Theorie und Praxis ;-) cu Peter B. ..
Antwort von sally am 04.07.2002 - 12:02
die gendamerie ist mit dem gerödel zu der tauchbasis gekommen wo ich mich gerade befunden hab. sie ..
Hier wurden ein paar Antworten zu diesem Thema ausgelassen - hier klicken um nur diesen Thread mit allen Antworten zu sehen.
Antwort von Deepstar am 30.07.2002 - 09:21
Nachtrag !!! Weiterhin ist auch noch nicht die Reaktionsweise als Buddy angesprochen worden. Was mac ..
Antwort von Jens am 30.07.2002 - 10:06
Hy Deepstar, man staune....da hat doch solch ein Forum gleich wieder einen Sinn *smile* Da haste e ..
Antwort von Clive am 30.07.2002 - 17:45
@ Deepstar: also ich hatte schon mal das Problem das an meinem Inflator der Einlaßknopf hängen gebli ..
Antwort von caneslupos am 05.08.2002 - 21:01
@jens Du brauchst nicht auf den nächste´n TG warten. Man braucht nicht mal eine Flasche. Jeder kann ..
Antwort von Deepstar am 06.08.2002 - 09:34
@Clive Ich habe was die Schmierung mit Graphit angeht einmal sehr schlechte Erfahrung gemacht. Zwar ..
Antwort von Tom am 13.08.2002 - 16:18
Es gibt ja nun schon viele Meinungen zum Thema Inflator abziehen, so dass die meine sicher nicht meh ..
Unfall 191
Beitrag Nummer 191 anzeigen? Hier klicken!
TU Hemmoor
Abgesandt von Armin am 01.07.2002 - 10:56
 
Info von Bernd - danke!

Am Samstag den 29.06.02, kam es zu einem Zwischenfall Kreidesee in Hemmoor.
Zwei Taucher mittleren Alters machten einen Tauchgang bis auf ca. 30m.
Alles verlief wohl normal, bis in einer Tiefe von ca. 17m einer der Taucher bewußtlos wurde. Sein Buddy merkte dies und brachte seinen Partner an
die Oberfläche. Hier wurde das komplette Notfallprogramm ausgelöst. Die Helfer der Wachstation begannen sofort mit der Reanimation. Der alarmierte Notarzt und die Besatzung des Rettungshubschraubers übernahmen die weitere Versorgung. Im nachhinein vermutete man einen Herzinfarkt. Wie es dem Taucher weiter ergangen ist ist mir nicht bekannt, aber es sah wohl
nicht so gut aus.
Antwort von Taucher-Jörg am 01.07.2002 - 12:11
...mein Lob und vollste Anerkennung an den Buddy und an die perfekte Rettungskette am Kreidesee!!! D ..
Antwort von Mario am 01.07.2002 - 18:09
Toll wie der Buddy reagiert hat, und den verletzten Tacuher an die Oberfläche gebracht hat. Gratulat ..
Antwort von Michi am 12.07.2002 - 18:44
Der Taucher ist leider am nächsten Morgen verstorben. Die Ärtzte schließen einen Tauchunfall aber au ..
Antwort von Taucher-Jörg am 15.07.2002 - 12:43
...ich habe jetzt gehört, dass der Taucher einen Herzinfarkt hatte... Vielleicht weis jemand was gen ..
Antwort von Tobias Beyer am 10.10.2002 - 11:22
Hier ein Kommentar von einem Augenzeuge: Zum Ablauf: Der Buddy hatte es geschafft seinen verunglück ..
Unfall 190
Beitrag Nummer 190 anzeigen? Hier klicken!
TU in der Aare/CH
Abgesandt von Jessica am 28.06.2002 - 22:59
 
Bei einem tragischen Tauchunfall in der Aare ist in der Nacht auf Donnerstag ein Mann schwer verletzt worden. Er musste mit einem Helikopter der Rega in eine Spezialklinik geflogen werden. Dies meldete die Polizei Kanton Solothurn am Donnerstag.

Fünf Gruppen à zwei Personen begaben sich am Mittwoch kurz nach 21 Uhr auf der Höhe des Restaurants «Zum grüene Aff» in Selzach Altreu zu einem Tauchgang in die Aare. Eine der Gruppen setzte sich aus einem 42-jährigen Mann und seiner 14-jährigen Tochter zusammen. In einer Tiefe von rund acht Metern verspürte das Mädchen plötzlich Schmerzen im Gehörgang, weshalb es wieder auftauchte. Dabei verlor es eine Flosse.

Offenbar bemerkte ihr Vater diesen Vorfall und wollte ihr die Schwimmhilfe wiederbringen. In der Folge tauchte er der absinkenden Flosse nach. Als er gegen 21.15 Uhr wieder an die Wasseroberfläche zurückgekehrt war, zeigte er an, dass er Hilfe brauche. Unverzüglich schwamm die Schülerin zu ihm und schlug Alarm, wie die Polizei in ihrem Communiqué festhielt.

Wenig später wurde der Taucher durch Rettungssanitäter der Stadtpolizei Grenchen erstversorgt. Mit einem Helikopter der Rega wurde er dann ins Uni-Spital nach Lausanne geflogen, das entsprechend ausgerüstet ist und über eine Druckkammer verfügt.

Bezüglich des genauen Unfallhergangs wurde eine Untersuchung eingeleitet. Es ist nicht auszuschliessen, dass der Mann beim Versuch, die Flosse zu holen, zu tief getaucht ist und dann beim Aufstieg die erforderliche Dekompressionszeit nicht eingehalten hat.
Antwort von Jabari am 29.06.2002 - 09:27
Nachttauchgang mit einem 14jährigem Mädchen an einer Stelle, wo es wohl tiefer als 8m sein muss (son ..
Antwort von Brevetsammler am 29.06.2002 - 12:47
Zuerst einmal wünsche ich dem Verunfallten rasche Genesung. Die maximale Tiefe der Aaare an dieser S ..
Antwort von Jessica am 29.06.2002 - 13:58
Nacht-TG? Um 21h ist es doch noch nicht dunkel... Allerdings frage ich mich, was eine Jugendliche d ..
Antwort von Brevetsammler am 30.06.2002 - 12:54
Die Wasserführung der Aare findet sich unter: http://www. infosport.ch/kanu/levels/112.html Die Aare ..
Antwort von Karin am 30.06.2002 - 15:17
Hier ist eine Tauchplatzbeschreibung: http://www. diveguide.ch/Detailed/179.html ..
Antwort von Bernd am 30.06.2002 - 21:07
was tut man nicht alles für ne doofe Flosse ? Seine Tochter alleine lassen und sich dann auch noch s ..
Antwort von Karin am 01.07.2002 - 13:29
Diese Infos fand ich bei der FTU: http://fm. update. ch/ftu/FMPro?-db=ftu.db&-format=medienberichte.ht ..
Antwort von Ueli am 11.07.2002 - 10:01
Medienbericht vom 2.7.2002 (Mediendatenbank von FTU Fachstelle für Tauchunfallverhütung) Selzach: D ..
Unfall 189
Beitrag Nummer 189 anzeigen? Hier klicken!
TU Gosausee
Abgesandt von Armin am 25.06.2002 - 15:00
 
Seit heute Vormittag wird im Gosausee im Bezirk Gmunden ein deutscher Taucher vermisst.

Der Mann war am Vormittag mit seinem Sohn zu einem Tauchgang aufgebrochen. Als der Vater nicht mehr auftauchte, verständigten der Sohn und die am Ufer wartende Mutter die Einsatzkräfte. Feuerwehrtaucher haben bereits bis in eine Tiefe von 48 Metern ohne Erfolg nach dem Deutschen gesucht.

Von dem Vermissten fehlt bis jetzt noch jede Spur. Möglicherweise wird heute noch eine ferngesteuerte Unterwasserkamera eingesetzt.
Antwort von mario_untergetaucht am 25.06.2002 - 16:25
hallo leute wollte nur berichten: war heute am gosausee dabei, folgendes spielte sich ab: der deuts ..
Antwort von Micha am 25.06.2002 - 16:46
Wieviel Gas hatte der Verunfallte dabei ? Pressluft ? ..
Antwort von Boland am 25.06.2002 - 17:05
3h bis Rettungstaucher vor Ort waren oder besser gesagt nur EIN Taucher, der dann noch andere Sportt ..
Antwort von Harry am 25.06.2002 - 19:20
@boland: versuch mal wochentags, während des tages bei einer freiwilligen feuerwehr im ländlichen be ..
Hier wurden ein paar Antworten zu diesem Thema ausgelassen - hier klicken um nur diesen Thread mit allen Antworten zu sehen.
Antwort von taucher am 02.07.2002 - 16:52
Hi Henry, Du hasst recht. War ein bischen zu voreilig. Obwohl ich sonst noch nie voreilig geposte ..
Antwort von Henry am 03.07.2002 - 11:44
@taucher schön zu sehen, dass es in diesem Forum Leute gibt, die bereit sind, eine vorschnell abgege ..
Antwort von Fino am 06.07.2002 - 12:58
@Uwe Ich gebe dir zwar recht, dass durch die Unterkühlung der Sauerstoffverbrauch reduziert wird un ..
Antwort von Peter die Lunge am 09.08.2002 - 23:02
Hallo zusammen, zunächst einmal herzliches Beileid an die Angehörigen. @ fino lieber fino, wenn ..
Antwort von Mr. T am 23.09.2002 - 18:47
Ich bin kein Befürworter des Solotauchens aber diese Verurteilungen, die sich manche Deppen hier abh ..
Unfall 188
Beitrag Nummer 188 anzeigen? Hier klicken!
Badeunfall glimpflich ausgegangen
Abgesandt von Armin am 24.06.2002 - 14:54
 
Folgender Bericht ist zwar kein Tauchunfall, aber es zeigt wieder mal wie wichtig eine vernünftige Ausbildung als Ersthelfer für alle Taucher ist. Außerdem ist es ein Dank für die Tauchlehrer. Die Namen sind uns leider noch nicht bekannt, uns wurde leider nur mitgeteilt, dass es sich um Tauchlehrer vom Tauchring München Nord in Vierkirchen gehandelt hat:

Im Freibad Ainhofen(Landkreis Dachau) erlitt ein betrunkener Jugendlicher beim baden einen Herzkreislaufstillstand. Dieser Vorfall wurde von niemand im Bad beobachtet, bzw. nahmen die ebenfalls betrunkenen Freunde des Jugendlichen den Freund nicht ernst, als dieser regungslos im Becken trieb.

Ein Tauchlehrer-team vom Tauchring München Nord, das an diesem Vormittag Ausbildung in diesem Freibad machte entdeckte den Verunfallten, und barg diesen. Nach intensiven Reanimationsmaßnahmen durch die Tauchlehrer konnten alle Kreislauffunktionen wieder hergestellt werden. Beim eintreffen des alamierten Notarztes war der Jugendliche bereits wieder ansprechbar. Da sich der Unfall bereits gegen 9.30 in der früh ereignet hat, und die Wasserwacht den Dienst erst später antritt, wäre wahrscheinlich jede Hilfe zu spät gekommen, wenn die Tauchlehrer die Situation nicht so schnell erkannt hätten.
Antwort von Günter am 26.06.2002 - 10:54
Von welchem Verband sind denn die Tauchlehrer? ..
Antwort von Olaf am 26.06.2002 - 12:33
Nur mal `ne ganz dumme Frage: Warum ist es denn wichtig, von welchem Verband die Leute kamen? Sie ha ..
Antwort von Günter am 26.06.2002 - 12:42
Nun ja, mir ist es nicht egal. Auch hier wird immer wieder davon gesprochen dass der oder der Verba ..
Antwort von Jörg am 26.06.2002 - 16:35
arrrrgh @ Günter schon wieder Verbandsdiskussionen ??? Eine HLW-Ausbildung ist ein HLW-Ausbildung ! ..
Antwort von Günter am 26.06.2002 - 17:12
Ist ja toll, was Du so alles gemacht hast, nur interessiert mich das im Moment wirklich wenig. Viell ..
Hier wurden ein paar Antworten zu diesem Thema ausgelassen - hier klicken um nur diesen Thread mit allen Antworten zu sehen.
Antwort von Günter am 01.07.2002 - 17:51
Na, das ist doch mal was. Immer wird auf PADI rumgehackt und wenn dann ein PADI Instructor was wirkl ..
Antwort von Markus am 07.07.2002 - 21:37
Tja Günter. was nutzt Dir denn in diesem Fall dein Medic first Aid Brevet ??? Ich glaube nicht, daß ..
Antwort von Markus am 07.07.2002 - 21:39
Tja Günter. was nutzt Dir denn in diesem Fall dein Medic first Aid Brevet ??? Ich glaube nicht, daß ..
Antwort von Tauchring München-Nord am 08.07.2002 - 09:48
Nach dem wir uns nun eure Meinungen noch mal duch gelesen haben, wollten wir doch noch mal etwas daz ..
Unfall 187
Beitrag Nummer 187 anzeigen? Hier klicken!
Tauchunfall Zürichsee
Abgesandt von Armin am 23.06.2002 - 19:12
 
Info von Sushidiver:

Gemäss Lokalradiobericht ereignete sich heute Morgen ein TU bei Uetikon im Zürichsee. Das Opfer wurde mit der Rega in die Dekokammer nach Lausanne geflogen. Wisst Ihr mehr darüber? Vor allem: Warum nach Lausanne? Im Unispital Zürich gibt`s doch auch eine Dekokammer!
Antwort von Jackie am 24.06.2002 - 12:00
Hallo Armin Im Tages-Anzeiger konnte ich folgenden Kurz-Artikel finden. Leider weiss ich auch nicht ..
Antwort von Lars am 24.06.2002 - 14:05
Hallo Das mit der Dekokammer am Unispital Zürich ist meines Wissens nach Geschichte. Die zum heutig ..
Antwort von Karin am 24.06.2002 - 14:41
@Lars: In Basel gibt es noch eine Dekokammer. Dort werden eigentlich alle Tauchunfälle in der Deutsc ..
Antwort von Lars am 24.06.2002 - 16:01
@Karin: Habe ich nicht gewusst, aber man lernt nie aus, oder? Merci vilmal für die Info Gruss Lars ..
Antwort von Jessica am 25.06.2002 - 20:48
in Genf ist auch eine... ..
Antwort von Fino am 30.06.2002 - 16:20
In der Schweiz befinden sich Druckkammern in Zürich, Basel, Lausanne und Genf. Leider wurde die Druc ..
Antwort von Sushidiver am 03.07.2002 - 21:16
Also doch - genau so etwas hab ich nämlich vermutet! Offensichtlich war ja auch Basel "out of orde ..
Antwort von Jackie am 04.07.2002 - 08:16
Die Druckkammer vom USZ wurde vom Druckkamer-Arzt in Basel (Dr. Schmutz) übernommen. Dies hat er uns ..
Antwort von Fino am 04.07.2002 - 17:37
Druck auf das USZ muss von verschiedener Seite kommen. Einerseits wären hier sicher unsere gewählten ..
Unfall 186
Beitrag Nummer 186 anzeigen? Hier klicken!
Tauchunfall Seebad Lunz
Abgesandt von Armin am 08.06.2002 - 00:00
 
Quelle: ORF

Taucher geriet in Panik und ertrank
Ein tödlicher Tauchunfall ereignete sich am Freitag im Bereich des Seebades Lunz am See. Ein 28-jähriger Wiener geriet beim Tauchgang in Panik und ertrank.

Atemregler aus Mund gerissen
Nach Angaben der Sicherheitsdirektion NÖ hatte sich der 28-Jährige gemeinsam mit einem anderen Taucher in etwa 14 Meter Tiefe abgeseilt. Doch er geriet in Panik und riss sich den Atemregler der Pressluftflasche aus dem Mund.

Als ihn sein Begleiter mit einem Reserveregler wieder mit Luft versorgte und eine Rettungsweste aufblies, schien die Rettung offenbar geglückt.

In fünf Meter Tiefe riss sich der Wiener erneut los und ertrank dabei.
Antwort von Erwin am 08.06.2002 - 04:10
Einen Schlimme Sache!! Mein Beileid an alle die den Taucher kanten!! Warum?? Warum muss so etwas ges ..
Antwort von Rosi am 08.06.2002 - 23:28
tja, wir sind ja immer alle so cool! Aber es gibt Tage da ist es ruckzuck aus mit der coolness. Ein ..
Antwort von Harry am 09.06.2002 - 18:26
hmmm, wieder eine traurige serie an tödlichen tauchunfällen derzeit in OÖ/NÖ... man sieht immer wie ..
Hier wurden ein paar Antworten zu diesem Thema ausgelassen - hier klicken um nur diesen Thread mit allen Antworten zu sehen.
Antwort von kugelfisch am 22.06.2002 - 21:13
Es ist bewunderswert wie sich manche über das Forum beflegeln. Weiters ist es erstaunlich, dass Pers ..
Antwort von taucher am 24.06.2002 - 08:26
@ Didi Course Direktor PADI, Mich stört es kein bischen das du die Ausblildungsorganisation nennst ..
Antwort von Schnorcheltaucher am 24.06.2002 - 14:44
@Taucher: Was Du geschrieben hast ist im Grunde fast das was PADI lehrt und somit etwas, das Didi a ..
Antwort von Andy TL am 26.06.2002 - 15:33
@ Schnorcheltaucher Endlich mal was Vernünftiges. Respekt. Hier geht es um Panik.Die Vorstufe von Pa ..
Antwort von Günter am 26.06.2002 - 16:22
Ich weiss dass es für gute Ratschläge jetzt zu spät ist, aber ich habe z.B. bei ATEC einen Self Resc ..
Antwort von Andi am 19.09.2002 - 10:56
Hi taucher, sich hinter einen setzen und die Flasche zwischen die Knie ist IMHO grosser Quatsch. Ic ..

           


Momentan ist das anonyme Posten nicht möglich. Bitte ggf. einloggen.

Trag Deine Email ein und bei einem neuen Unfall in diesem Forum erhältst Du automatisch eine Email.

E-Mail Adresse:


Code-Zahl übertragen:  
  (nicht notwendig wenn Du eingeloggt bist)

Hier klicken :      

Infos

Jobangebote und -gesuche sind bei uns sehr erfolgreich. Du findest Sie auf unserer Job-Seite! Egal ob im In- oder Ausland - jede Menge Angebote warten auf Tauchlehrer und Divemaster. Und natürlich kannst Du selbst auch eine Anzeige einstellen.


05.09.2015 05:43 Taucher Online : 55
Heute 1149, ges. 85624541 Besucher
Login:  Autologin: 
Passwort:  
Gast : Registrieren - zur Login-Seite


Deine Bookmarks:
Taucher-News - Kalender - Sichtweiten - Postkarten

Unsere Produkt-Datenbank!
Über 2800 Tauchartikel mit detaillierten Daten!
Vergleichen lohnt sich!

Aus unseren Tauchfotos:


 Protea Banks
(19.09.2008, 10 Fotos)

   

 Biograd
(20.09.2008, 10 Fotos)

   

 El Quseir - allgemein
(20.09.2008, 3 Fotos)

   

Unsere Linkdatenbank:

Drei zufällige Tauchlinks:

TIZIP
Hersteller von Trockentauch- Reissverschlüssen

Tauchtreff Bottrop
Der Nr. 1 Tauchclub im Ruhrgebiet!

lomecek.cz
Vítejte na stránkách lomečku Starý Klíčov!


MountainBIKE RoadBIKE UrbanBIKING outdoor klettern CAVALLO AnglerNetz taucher.net planetSNOW