Momentan in den Foren unterwegs:
J@TNet, lesmark, mojito, PasSol, Pika66, subbiker und 68 Gäste

Dies ist das internationale Unfallboard von Taucher.Net. Falls ein dir bekannter Unfall hier noch nicht aufgeführt ist, schickt uns am einfachsten eine Mail.

Weitere Foren :
Tauchgebiete - Tauchausrüstung - Biologie - Ausbildung - Tauchmedizin - TEK-Diving - Rebreather - Foto / Video - Wracktauchen - Recht - Diverses - Tauchunfälle

Moderatoren: Andreas , Jan F. , Hans_S

 Beiträge des Forums int. Tauchunfälle als RSS-Feed

  Forensuche :             

Mailbenachrichtigung - Hilfe - Foren-Regeln - Neues im Forum

          

Unfall 656
Beitrag Nummer 656 anzeigen? Hier klicken!
Vier Taucher vor Borneo vermisst (HS)
Abgesandt von Redaktion (HS) Registriertes Mitglied am 17.08.2015 - 08:33
 
Vier Taucher werden seit Samstag, den 15ten August 2015 in den Gewässern vor der Insel von Borneo in Indonesien vermisst.

Es handelt sich hierbei um eine Gruppe von fünf Italiener und einem Belgier. Sie tauchten und schnorchelten an der Sangalaki Insel in der Provinz Ost-Kalimantan.

Die Schnorchler leiteten die Rettungskette ein, als ihre tauchenden Begleiter nach einiger Zeit nicht mehr auftauchten. Im Laufe der sofort eingeleiteten Suche konnte der lokale Guide gerettet werden, von den übrigen Tauchern fehlt noch jede Spur. Im Suchgebiet herrschen starke Strömungen vor. Hohe Wellen erschweren desweiteren die Suche.

Quelle: Hier klicken

---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Antwort von waefi Registriertes Mitglied am 22.08.2015 - 03:06
Leider war die suche nach den 4 Vermissten bis heute 22.08. erfolglos. Ich bin hier vor Ort seit 3 1 ..
Unfall 655
Beitrag Nummer 655 anzeigen? Hier klicken!
Tödlicher TU bei Weltrekordversuch US Virgin Islands / Long Reef
Abgesandt von Redaktion (HS) Registriertes Mitglied am 17.08.2015 - 08:20
 
Am Samstag, den 15.08.2015 verunfallte Dr. Guy Garman (bekannt als "Doc Deep") bei dem Versuch, einen neuen Tiefenrekord am Long Reef / US Virgin Islands (Nordküste von Christiansted) aufzustellen.

Nach Angaben der Polizei sollte Garman an einem vorbestimmten Kontrollpunkt auf sein Taucherteam treffen, erschien dort jedoch nicht.

Die sofort eingeleitete Suche verlief bislang erfolglos.


Quelle: Hier klicken

---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Antwort von daflo Registriertes Mitglied am 18.08.2015 - 14:29
Wird bei einem Projekt dieser Art keine Sicherungsleine verwendet, so dass der Taucher wie in diesem ..
Antwort von JuMP Registriertes Mitglied am 19.08.2015 - 09:37
Mehr dazu: http://www. tauchen. de/aktuell/tragischer- tauchunfall-bei-weltrekordversuch/ ..
Antwort von Sascha314 Registriertes Mitglied am 20.08.2015 - 14:46
Er wurde an einer Sicherheitsleine gesichert. Sein Körper wurde geborgen http://vifreepress.com/20 ..
Unfall 654
Beitrag Nummer 654 anzeigen? Hier klicken!
TU Ultental / Südtirol
Abgesandt von Redaktion(HS) Registriertes Mitglied am 10.08.2015 - 08:39
 
Am Samstag, den 25.07.2015 ereignete sich ein tödlicher Tauchunfall im Zoggler Stausee.

Dem Vernehmen nach war ein Mitglied einer Tauchergruppe nach dem gemeinsamen Tauchgang nicht mehr mit aufgetaucht.

Sofort wurde mit der Suche nach dem Mann begonnen. Bis in den Abend hinein suchten Feuerwehr und Wasserrettung vergeblich nach dem vermissten Taucher. Sonntagfrüh nahmen die Rettungskräfte dann wieder die Arbeit auf, es wurden noch einmal die Stellen im Stausee abgesucht, an denen die Tauchergruppe am Vortag unterwegs war. Sonntagmittag konnte dann die Leiche des 32-jährigen Südtirolers im Stausee gefunden werden.

Die Ermittlungen zu dem tödlichen Tauchunfall laufen.

Danke an Hannes für die Meldung

Quellen:
Hier klicken
Hier klicken
Hier klicken

---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Antwort von jack_re Registriertes Mitglied am 13.08.2015 - 15:03
Gemäss den ersten Informationen in der Presse hat der Verunfallte seinen Kameraden zu verstehen gege ..
Unfall 653
Beitrag Nummer 653 anzeigen? Hier klicken!
Tauchunfall im Neuenburgersee
Abgesandt von Redaktion(HS) Registriertes Mitglied am 10.08.2015 - 08:22
 
Tauchunfall im Neuenburgersee, am Strand von Serrières

Am Samstag, dem 8. August 2015 gegen 10:30, wurde der Alarmzentrale der Neuenburger Kantonspolizei (MEZ) mitgeteilt, dass eine Gruppe von Tauchern am Strand von Serrières in Schwierigkeiten sei.

Unverzüglich wurden zwei Ambulanzen vom SIS Neuenburg, ein Krankenwagen von
Roland , die SMUR (Mobiler Notfall und Reanimationsdienst), die REGA (Schweizerische Rettungsflugwacht), die Neuenburger Polizei und Feuerwehr sowie die Freiburger Seepolizei alarmiert.

Nach Ankunft an der Einsatzstelle haben die ersten Einsatzkräfte festgestellt, dass
eine Gruppe von fünf Tauchern im Alter zwischen 40 und 65 Jahren mit Wohnsitz in
Frankreichnach Serrières kam, um dort zu tauchen. Aus Gründen, welche die Untersuchung noch feststellen muss, sind vier dieser Taucher aus einer Tiefe von 60m ohne Einhaltung der Dekompressionsregeln aufgetaucht. Der fünfte Taucher respektierte die Regeln des Tauchens.

Die vier verletzten Taucher wurden durch drei Helikopter der REGA in die Druckkammer des Universitätsspitals Genf geflogen.

Der diensthabende Staatsanwalt eröffnete vor Ort eine Untersuchung, um die Umstände und Ursachen des Tauchunfalles zu ermitteln.

Neuenburg, 8. August 2015

(Übersetzt von Jürg aus der Medienmitteilung der Kantonspolizei Neuchatel, vielen Dank!

Quelle: Hier klicken)

---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Unfall 652
Beitrag Nummer 652 anzeigen? Hier klicken!
Mallorca, Apnoeistin vermisst (HS)
Abgesandt von Redaktion(HS) Registriertes Mitglied am 06.08.2015 - 09:04
 
Die 53-jährige russische Apnoeistin Natalia Moltschanowa, mehrfache Weltmeisterin im Anoetauchen, ist dem Vernehmen nach am 02.08.2015 bei der spanischen Ferieninsel Formentera nach einem Tauchgang nicht an die Oberfläche zurückgekehrt und wird seitdem vermisst.

Taucher der Polizei suchten seither vergeblich nach der spurlos verschwundenen Russin und stellte die Suche zwischenzeitlich ergebnislos ein. Bei der Suche wurde auch ein Spezialunternehmen eingeschaltet, das einen Unterwasser-Roboter einsetzte, der in große Tiefen vordringen konnte. Die Firma stellte nach Angaben der Polizei die Unterwassersuche ebenfalls ein.

Die Familie der Vermissten sowie der Taucher-Verband Aida teilten in einem gemeinsamen Kommuniqué mit, Moltschanowa habe bei Formentera in Tiefen von 30 bis 40 Metern getaucht. Dort sei sie möglicherweise in eine starke Unterwasserströmung geraten.

Danke an Oliver für die Meldung

Quelle(n):
Hier klicken

Hier klicken

---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Unfall 651
Beitrag Nummer 651 anzeigen? Hier klicken!
Tödlicher Unfall vor Gran Canaria
Abgesandt von Redaktion(HS) Registriertes Mitglied am 23.07.2015 - 07:35
 
Am 20.07.15 ereignete sich in Santa Lucía de Tirajana im Südosten der Insel Gran Canaria ein tödlicher Unfall, bei der eine 31 Jahre alte Taucherin beim Auftauchen rund 20 Meter vor der Küste von der Finne eines Surfbretts am Hals getroffen wurde.

Die Frau sei regelrecht enthauptet worden und auf der Stelle tot gewesen. Der 41- jährige schweizer Surfer wurde dem Vernehmen nach mit einem Nervenzusammenbruch in eine Klinik gebracht.Die Taucherin hat keine Signal-Boje benutzt, um ihre Position sichtbar zu machen. Die Polizei geht von einem tragischen Unfall aus, der Surfer solle nicht strafrechtlich belangt werden, teilte ein Polizeisprecher mit.

Danke an die zahlreichen Melder

Quelle(n): Hier klicken Hier klicken

---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 25.07.2015 - 10:13
Auch hier in meiner Heimat Dahab sehe ich täglich wie Surfer mit hoher Geschwindigkeit direkt bis an ..
Antwort von nikvoegtli Registriertes Mitglied am 27.07.2015 - 15:33
1) Fast alle Medien sprechen von einer Schnorchlerin, die nach Muscheln taucht. Keine Gerätetaucheri ..
Unfall 650
Beitrag Nummer 650 anzeigen? Hier klicken!
Tödlicher Unfall durch Explosion Gran Canaria
Abgesandt von Redaktion(HS) Registriertes Mitglied am 10.07.2015 - 08:11
 
Am 8. Juli ereignete sich in einem Tauchcenter in Arinaga auf Gran Canaria eine schwere Explosion beim Füllen von Pressluftflaschen.

Dem Vernehmen nach wurde hierbei der Besitzer des Tauchcenters durch herabstürzende Deckenteile so schwer verletzt, dass er noch in der Nacht im Univ. Klinikum der Inselhauptstadt Las Palmas auf der Intensivstation verstarb.

Taucher der Guardia Civil haben eine Untersuchung eingeleitet, vermutet wird ein defektes Flaschenventil, was aber noch nicht bestätigt ist.

Danke an Sven für die Meldung

Quelle: Hier klicken

---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Antwort von MichaelxCB Registriertes Mitglied am 10.07.2015 - 10:03
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem Ich wundere mich grundsätzlich, wie mit den Fla ..
Antwort von La Palma Diving Center Registriertes Mitglied am 10.07.2015 - 14:15
Michael, es ist keine Flasche beim beladen "explodiert", sondern (wahrscheinlich) eine nicht basisei ..
Antwort von sito82 Registriertes Mitglied am 10.07.2015 - 20:26
Neueste Informationen zum Ermittlungsstand der Guardia Civil: Die explodierte Pressluftflasche war k ..
Antwort von Diving_Center_Nautico Registriertes Mitglied am 11.07.2015 - 10:47
Die Aluminiumflasche war von einem Kunden in der Tauchschule zum Füllen abgegeben worden. Nach neuen ..
Antwort von ag2908 Registriertes Mitglied am 12.07.2015 - 11:03
@MichaelxCB Ich habe absolut nichts davon gelesen, dass die Exlosion wegen einer Transportbeschädigu ..
Antwort von GrandBleuK Registriertes Mitglied am 21.07.2015 - 13:48
Hallo, ich war 2013 in der Tauchbasis und bin täglich dort getaucht. Eine schreckliche Nachricht di ..
Antwort von FANATIC DIVER Registriertes Mitglied am 16.08.2015 - 10:48
Hallo GrandBleuK, ich habe ein total verkorkstes und nicht CE-konformes Flaschen-Paket (zum Glück o ..
Unfall 649
Beitrag Nummer 649 anzeigen? Hier klicken!
Tödlicher TU Demre/Antalya (HS)
Abgesandt von Redaktion (HS) Registriertes Mitglied am 18.06.2015 - 07:34
 
Am 14.06.2015 verunglückten zwei Taucher (35 und 38 Jahre alt) beim Betauchen einer Höhle im Rahmen einer Ausbildung in der Bucht von Kekova (Demre bei Antalya).

Nachdem sie nach geraumer Zeit nicht mehr auftauchten, wurde die Küstenwacht alarmiert und eine sofortige Such- und Bergungsaktion gestartet.

Bergungstaucher der türkischen Küstenwacht fanden den 35 Jährigen Tauchlehrer in 46 m Tiefe. Die Suche den zweiten Taucher musste zunächst nach rund 8 Stunden unterbrochen werden und wurde am nächten Tag fortgesetzt. Er wurde in rund 120m Tiefe gefunden.

Die Unglücksursache ist derzeit nicht bekannt, die Untersuchungen dauern noch an.

Danke an Orhan für Meldung und Übersetzung.

Quellen: Hier klicken Hier klicken Hier klicken
------------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgendes freigegeben wird:

- Beiträge in respektvoller Wortwahl
- Lösungsansätze und Empfehlungen
Antwort von Hans_S Moderator am 20.06.2015 - 08:06
Es erreichte uns noch folgende Meldung; Als Ursache für den Tauchunfall wird nach Medienberichten P ..
Unfall 648
Beitrag Nummer 648 anzeigen? Hier klicken!
TU am Wrack der Haven / Italien
Abgesandt von Redaktion (HS) Registriertes Mitglied am 19.05.2015 - 08:24
 
Zwei Niederländer kamen am Sonntag, den 17.05.2015 bei einem Tauchgang am Wrack der Amoco Milford Haven vor der italienischen Küste bei Genua aus noch nicht geklärten Gründen ums Leben.

Ein dritter niederländischer Taucher wurde dem Vernehmen nach bei dem Vorfall verletzt, aber ist zwischenzeitlich Medienberichten zu folge wohl jedoch außer Gefahr. Die Holländer galten als erfahrene Tec-Taucher.

Die Todesfälle werden derzeit von den italienischen Justizbehörden untersucht

Dank an Udo für die Meldung

Quelle: Hier klicken

--------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Antwort von nandersen Registriertes Mitglied am 20.05.2015 - 11:07
Crosslink zum Wrack http://www. taucher. net/diveinside/Das_ Wrack_der__Amoco_Milford__Haven_story143.h ..
Antwort von OWL-Diver Registriertes Mitglied am 20.05.2015 - 19:54
Nachfolgend noch ein Link zu einem neueren Bericht, der ein paar Infos mehr als die oben genannte Qu ..
Unfall 647
Beitrag Nummer 647 anzeigen? Hier klicken!
TU Ginnie Springs/Florida
Abgesandt von Redaktion (HS) Registriertes Mitglied am 14.05.2015 - 10:19
 
Am 26.04.2015 kam es im Höhlensystem der Ginnie Springs zu einem tödlichen Unfall.

Nach Angaben der Polizei drangen ein als erfahren geltender, 68-jähriger Höhlentaucher und sein Partner mit Scootern gegen Nachmittag in das Höhlensystem ein.

Eine Stunde nach Eintauchen tauchte der Tauchpartner alleine wieder auf. Rettungsteams fanden den verunglückten Taucher dann am späten Sonntagabend etwa 3.000 feet (rund 914 Meter) vom Eingang entfernt.

Dank an Urs für die Meldung

Quellen: Hier klicken Hier klicken

--------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Unfall 646
Beitrag Nummer 646 anzeigen? Hier klicken!
Tödlicher TU Luxemburg / Stausee (HS)
Abgesandt von Redaktion (HS) Registriertes Mitglied am 20.04.2015 - 08:03
 
Am Vormittag des 19.04.2015 ereignete sich am Stausee bei Insenborn (Obersauer-Stausee) ein tödlicher Tauchunfall, bei dem ein dem Vernehmen nach rund 60-jähriger Taucher bei einem Tauchgang vermisst wurde.

Rettungstaucher suchten nach der Einleitung der Rettungskette durch den Tauchpartner das fragliche Gebiet ab. Es handelte sich dabei mit 27 Metern um die tiefste Stelle des Stausees.

Gegen 17 Uhr wurde der vermisste Taucher dann tot geborgen.

Die Ermittlungen laufen


Dank an die zahlreichen Melder des Unfalls
Quellen: Hier klicken Hier klicken Hier klicken Hier klicken

--------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Antwort von Scubabowy Registriertes Mitglied am 20.04.2015 - 12:51
Hallo, waren gestern ( 19.04.2015 ) am Tauchplatz Fussefeld der Sauertalsperre tauchen. Etwas oberh ..
Antwort von ZeKik Registriertes Mitglied am 22.04.2015 - 13:28
Wenn man RTL glauben darf hatte der Verunfallte erst vor 2 Jahren mit dem Tauchen angefangen und sei ..
Antwort von ZeKik Registriertes Mitglied am 08.05.2015 - 14:35
Letztes WE erfahren dass es wohl ein Herzinfarkt war. Daher eher ein Unfall beim Tauchen als ein Tau ..
Unfall 645
Beitrag Nummer 645 anzeigen? Hier klicken!
Tauchunfall Gardasee 04/2015 (HS)
Abgesandt von Redaktion (HS) Registriertes Mitglied am 07.04.2015 - 08:56
 
Am Sonntag, den 05.April 2015 kam es bei einem Tauchgang am Tauchplatz "Sperrone" in der Nähe von Riva del Garda zu einem Tauchunfall, bei dem ein 43 jähriger Taucher, der als Tauchführer einen OWD-Taucher begleitete verletzt wurde.

Die beiden Taucher tauchten für rund 35 Minuten in rund 18 m Tiefe.

Der OWD-Taucher tauchte mit offenem System, der Guide mit einem Rebreather. NAch Aussage des Tauchführers verlief der Tauchgang ohne Probleme und ohne unkontrollierte Auf- oder Abstiege. Beim Auftauchen bekam der Tauchführer ab einer Tiefe von 10 m Hustenreize, die sich während des Sicherheitsstops auf rd. 6 m noch verstärkten.

Nach dem Auftauchen war der Taucher nach eigenen Angaben "schlapp", kurzatmig und hustete stark.

Am Ufer stellte er fest, dass er blutigen Schleim hustete. Er atmetet sofort Sauerstoff, zuerst aus dem Kreisel dann aus der gebrachten Notfallflasche.

Ein Notarzt wurde gerufen. Der Verunfallte wurde in das nächste Krankenhaus gebracht und nach rund sieben Stunden wieder entlassen, nachdem Embolien ausgeschlossen werden konnten.

Die Ärzte vermuten, dass es zu einem "air trapping" gekommen ist, wodurch die Lunge verletzt wurde.

Die Behandlung wird in München, woher der Taucher stammt, fortgesetzt.

--------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Antwort von larry_berlin Registriertes Mitglied am 08.04.2015 - 11:10
Hallo, ich hoffe der betroffene Taucher liest hier mit. Ohne hier auch nur irgenteine eigene med. Ko ..
Unfall 644
Beitrag Nummer 644 anzeigen? Hier klicken!
Tödlicher Hai Unfall Coraya Bucht
Abgesandt von Redaktion (HS) Registriertes Mitglied am 23.03.2015 - 08:46
 
Kein klassischer Tauchunfall, jedoch ein bedauernswerter Unfall mit einem dem Vernehmen nach seltenen Makohai in der Coraya-Bucht, der für einen Schnorchler tödlich endete.

Am Samstag, den 21.03.2015 verletzte der Hai einen Schnorchler in der Bucht von Coraya durch einen Biss ins Bein schwer. Durch die Hilfeschreie alarmiert, war auch wenig später ein Zodiac zu Stelle. Die Besatzung versuchte den verletzten Schnorchler zu retten, als der Hai ein zweites Mal zugebissen habe, wie Augenzeugen berichteten.

Der Schnorchler wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert, starb aber, nach offiziellen Angaben, wegen des hohen Blutverlustes auf dem Weg dorthin.

Danke an die zahlreichen Melder

Quelle: Hier klicken

Aktuelle Infos (23.3.15, 16:12) von vor Ort: Hier klicken

------------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgendes freigegeben wird:

- Beiträge in respektvoller Wortwahl
- Lösungsansätze und Empfehlungen
Antwort von Manta11360 Registriertes Mitglied am 23.03.2015 - 12:12
Wieder ein Beispiel dafür, dass wir uns nicht in einem Kuschelzoo bewegen, sondern in einem Element, ..
Antwort von Lorischlomo Registriertes Mitglied am 25.03.2015 - 08:20
Es heisst immer wieder, dass Schnorchler oder Schwimmer gefährdeter seien als Taucher, die allerding ..
Antwort von shuttle Registriertes Mitglied am 25.03.2015 - 09:31
Alle Gegenstände, insbesondere wenn mit Bewegung und Geräuschen verbunden, erwecken die Neugierde vo ..
Antwort von TheData Registriertes Mitglied am 01.04.2015 - 11:53
Gibt es dokumentierte Attacken von Haien auf Taucher unter Wasser ohne Anfütterung? ..
Antwort von ralf66 Registriertes Mitglied am 02.04.2015 - 10:32
Außerdem ist, insbesondere für einen Hochseehai, fast alles was an der Oberfläche schwimmt/treibt po ..
Antwort von shuttle Registriertes Mitglied am 04.04.2015 - 00:22
@The Data: Ich meine nein, zumindest keine unprovozierten. @ralf66: "alles was an der Oberfläche s ..
Antwort von Octoxs Registriertes Mitglied am 28.04.2015 - 16:21
Hallo, ich wäre sehr an einer Aufklärung über den Schnorchel - oder Schwimmangriff des 53-jährigen D ..
Antwort von Lorischlomo Registriertes Mitglied am 29.04.2015 - 15:40
Octoxs, gute und wichtige Fragen, die Du stellst. Bin schon Haien in entspannten Momenten begegnet, ..
Antwort von Octoxs Registriertes Mitglied am 19.05.2015 - 14:49
Hallo miteinander und danke an Lorischlomo für die "Unterstützung" - ich denke sonst immer ich bin d ..
Unfall 643
Beitrag Nummer 643 anzeigen? Hier klicken!
Tödlicher TU Philippinen 02-2015 (HS)
Abgesandt von Redaktion (HS) Registriertes Mitglied am 12.02.2015 - 08:17
 
Ein dem Vernehmen nach rund 70-jähriger deutscher Taucher verlor nach Angaben der Polizei der Provinz Negros Occidental bei einem Tauchgang auf den Philippinen das Bewusstsein. In das nächste Krankenhaus verbracht konnte nur noch sein Tod festgestellt werden. Man geht von einem Herzstillstand aus.

Quelle:Hier klicken

---------------------------------------------

Danke an Armin für die Meldung.

Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgendes freigegeben wird:

- Beiträge in respektvoller Wortwahl
- Lösungsansätze und Empfehlungen
Unfall 642
Beitrag Nummer 642 anzeigen? Hier klicken!
Tödlicher TU Marsa Alam 09/2014 (HS)
Abgesandt von Redaktion (HS) Registriertes Mitglied am 29.12.2014 - 15:30
 
Im September 2014 kam es in Marsa-Alam zu einem tödlichen Unfall. Die Witwe des betroffenen Tauchers schilderte in diesen Tagen der Redaktion den Unfall mit der Bitte um Veröffentlichung als Mahnung und der Aufforderung, auf jeweilige Tauchpartner zu achten um im Falle eines Falles schnelle Hilfe zu gewährleisten. Auch möchte sie der Dunkelziffer nicht veröffentlichter Tauchunfälle begegnen.

TU-Bericht (Zitat):

Am 29.09.2014 verstarb mein Mann U.P. (Name der Redaktion bekannt), ein erfahrener Taucher, in Marsa Alam beim seinem ersten Urlaubstauchgang mit einem neuen Wing-Jacket. Der Unfall ereignete sich vor dem Steg des Hausriffes der betreffenden Basis.

Sein Tauchpartner hatte ihn kurze Zeit aus den Augen gelassen, wohl um anderen Tauchern behilflich zu sein. Aus ungeklärter Ursache – so Berichten von auf dem Steg stehenden Zuschauern zu folge – schoss mein Mann kurz darauf aus der Tiefe nach oben und trieb dann mit dem Kopf nach unten bewusstlos auf der Oberfläche. Der Guide versuchte schnellstmöglich zu Hilfe zu kommen. Die Verbringung ans Ufer sowie alle eingeleiteten Wiederbelebungsmaßnahmen konnten meinen Mann nicht mehr retten.

Die offizielle Todesursache lautete: "Tod durch Ertrinken". Was dazu führte, (Herzinfarkt, Schlaganfall oder weitere denkbare Ursachen) bleibt unklar. Eine Obduktion wurde in Ägypten nicht durchgeführt; auch nach der Überführung nach Deutschland nicht, da der Rücktransport aufgrund des Opferfestes fast 2 Wochen in Anspruch genommen hat.

---------------------------------------------

Danke an Christiane für die Meldung.

Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgendes freigegeben wird:

- Beiträge in respektvoller Wortwahl
- Lösungsansätze und Empfehlungen
Antwort von MichaelxCB Registriertes Mitglied am 30.12.2014 - 08:30
Hallo, wurde das Jacket auf fehlerfreie Funktion untersucht? VG Michael ..
Antwort von janemarie Registriertes Mitglied am 06.01.2015 - 17:34
Leider antwortet der Tauchguide nicht auf diese Frage. Das wird noch veranlasst. ..
Antwort von MichaelxCB Registriertes Mitglied am 08.01.2015 - 14:44
Hallo, meine Frage (siehe oben)hatte folgenden Hintergrund und ich möchte dies als Warnung verstand ..
Antwort von Sestre Registriertes Mitglied am 09.01.2015 - 11:43
sieht man sich die Schwimmlage eines Wings genauer an, wird man sehen, dass es sich, gerade wenn es ..
Antwort von janemarie Registriertes Mitglied am 25.01.2015 - 14:24
Hallo, das Jacket wurde überprüft und war in Ordnung. Mein Mann hatte offensichtlich ein gesundheit ..
Antwort von FANATIC DIVER Registriertes Mitglied am 16.02.2015 - 12:06
Hallo, ich denke eher, dass das "fest Umklammern" der Versuch war, noch Luft aus dem Faltenschlauch ..
Antwort von caduceus Registriertes Mitglied am 22.03.2015 - 18:29
Hallo, mich würde interessieren, welche Tiefe und Tauchzeit der bedauernswerte Tauchkollege zum Zei ..
Antwort von janemarie Registriertes Mitglied am 23.03.2015 - 12:02
Hallo, es waren etwas über 20m Tiefe und die Tauchzeit maximal 10 Minuten. ..
Antwort von donjohnsen Registriertes Mitglied am 03.06.2015 - 12:39
@FANATIC DIVER - das "fest umklammert" kann aber auch auf Epilepsie o.ä. hinweisen. Würde auch die O ..
Unfall 641
Beitrag Nummer 641 anzeigen? Hier klicken!
Taucher in Safaga vermisst 01.12.14 (HS)
Abgesandt von Redaktion (HS) Registriertes Mitglied am 17.12.2014 - 08:44
 
Augenzeugenbericht (Verfasser der Redaktion bekannt):

Bei einem Bootstauchgang am Sha`ab Jean Francois (auch 7 Säulen) neben der Salem Express / Safaga beendete ein Buddyteam wegen zu Ende gehender Luft den Tauchgang nach ca. 30 Minuten.

Das Buddyteam stieg zusammen zur Oberfläche auf. Das Boot befand sich in ca. 150 Meter Entfernung zur Auftauchstelle. Aufgrund Wind und Wellengang beschloss der Vermisste, nicht zum Boot zu schwimmen / zu schnorcheln, sondern unter seinem Buddy in geringer Tiefe zu tauchen.

Der Tauchpartner schwamm an der Oberfläche, am Boot angekommen wurde sein Mittaucher dann vermisst.

Eine umgehend eingeleitete Suche unter Wasser sowie an der Oberfläche blieb erfolglos. Auch eine privat organisierte erweiterte Suche an darauffolgenden Tag unter Wasser brachte keinen Erfolg. Vom Vermissten fehlt seither jede Spur.

---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Antwort von Hans_S Moderator am 18.12.2014 - 08:05
Anmerkung der Redaktion aufgrund von Nachfragen: der genannte, aufgrund oft vorherrschender Strömu ..
Antwort von FANATIC DIVER Registriertes Mitglied am 16.02.2015 - 18:54
Ein Credo fürs Beisammenbleiben, verlängerte Buddy-Leine (= Spool), Boje, UDI, Nautilus und Co. Sig ..
Unfall 640
Beitrag Nummer 640 anzeigen? Hier klicken!
Tödlicher Tauchunfall Genfer See 10-2014 (HS)
Abgesandt von Redaktion (HS) Registriertes Mitglied am 14.10.2014 - 09:02
 
Am Sonntag, den 12.10.2014 kam es am Genfer See, 150 Meter vom Hafen von Meillerie, zu einem tödlichen Tauchunfall.

Berichten von Anwesenden zu Folge verloren sich zwei Taucher in rund 110m Tiefe bei einem Rebreather-Tauchgang. Der Tauchpartner fand den Verunfallten wieder, als dieser wohl schon
ohnmächtig war. Aus Eigenschutz musste der Buddy dann alleine den Aufstieg einleiten.

Der Verunfallte wurde am Nachmittag mittels Tauchroboter der Waadtländer Polizei geortet und konnte anschließend geborgen werden.

Danke an den Melder des TU (der namentlich nicht genannt werden möchte)

Quelle: Hier klicken
---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Antwort von Suicideking Registriertes Mitglied am 20.10.2014 - 12:15
Falls diese Frage erlaubt ist.... Wäre die korrekte Vorgehensweise nicht den Buddy auftrieb zu vers ..
Antwort von Scapegoat Registriertes Mitglied am 07.12.2014 - 15:38
@ Suicideking: Nur wenn das ohne Eigengefährdung möglich ist, udn dazu wissen wir zu wenig. Fand de ..
Unfall 639
Beitrag Nummer 639 anzeigen? Hier klicken!
Tödlicher Unfall Soma Bay Ägypten 08-2014 (HS)
Abgesandt von Redaktion (HS) Registriertes Mitglied am 13.08.2014 - 08:24
 
Bericht aus der Soma Bay:

Am 7.08.2014 erlitt ein männlicher Taucher bei seinem zweiten Tauchgang wohl einen Herzinfarkt. An der Oberfläche angekommen öffnete der Taucher sein Jacket um Luft zu bekommen und offensichtlich der Enge im Brustraum Abhilfe zu schaffen. Er sackte dabei mehrmals durch.

Ein Guide konnte ihn an der Oberfläche stabilisieren und Wiederbelebungsmassnahmen am Strand einleiten. Diese blieben nach 20 Minuten jedoch erfolglos. Der Mann verstarb.

Danke an Christoph für die Meldung

---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Antwort von Sp3xX Registriertes Mitglied am 14.08.2014 - 13:06
Gibt es Informationen über den Unfallort? Die Soma Bay hat soweit mir bekannt zwei Tauchbasen. Dank ..
Antwort von Hans_S Moderator am 18.08.2014 - 08:34
Info`s eines beteiligten Arztes: Am 08.08.2014 beendete ein 57 jähriger Taucher seinen Tauchgang i ..
Unfall 638
Beitrag Nummer 638 anzeigen? Hier klicken!
Tödlicher TU Toskanische Küste 08-2014 (HS)
Abgesandt von Redaktion (HS) Registriertes Mitglied am 12.08.2014 - 09:12
 
Am Sonntag, den 10.08.2014 kamen drei Taucher bei einem Tauchgang vor der toskanischen Küste an der vorgelagerten Felsengruppe Formiche di Grosseto ums Leben.

Ein vierter Taucher konnte gerettet und verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Er schwebt dem Vernehmen nach aufgrund einer Lungenembolie noch in Lebensgefahr

Die Taucher, allesamt Ärtzte sollen wohl direkt aus etwa 40 Metern aufgestiegen sein, ohne eine Dekompression einzuhalten. Warum es zu diesem Notaufstieg kam, ist derzeit noch nicht bekannt. Die Untersuchungen laufen.

Danke an Andy und Tobias für die Meldungen und Infos

Quelle: Hier klicken
Hier klicken

---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Antwort von scrat Registriertes Mitglied am 28.08.2014 - 23:10
Es gab wohl Probleme mit der Atemluft, es war Kohlenmonoxyd in den Flaschen. Wie es dort rein kam is ..
Unfall 637
Beitrag Nummer 637 anzeigen? Hier klicken!
Tödlicher TU am Wrack "U 260" (Irland) 02.07.2014 (HS)
Abgesandt von Redaktion(HS) Registriertes Mitglied am 04.07.2014 - 22:01
 
Am 2.7.2014 verunglückten zwei britische Taucher am Wrack des 1945 versenkten deutschen U-Bootes “U-260” vier Kilometer vor Castlehaven im irischen County Cork tödlich.

Nach Medienberichten hatten sie einen Tauchgang zur U 260 unternommen und waren zunächst auch wieder aufgetaucht. Sie signalisierten jedoch, dass sie wieder absteigen würden, um ausgelassener Dekostopps nachzuholen.

Um 9.40 Uhr trieb einer der beiden bewusstlos auf. Sofort wurde Alarm ausgelöst, und die Valentia Coast Guard leitete mit Helikoptern aus Waterford und Shannon gemeinsam mit der Toe Head-Glandore Coast Guard, der RNLI Baltimore, der “LE Aisling” der irischen Marine und anderen Schiffen eine Rettungsaktion ein. Der aus dem Wasser gezogene Taucher wurde ins Cork University Hospital geflogen, wo er später für tot erklärt wurde.

Gegen 16 Uhr wurde die Leiche seines Kompagnons in 43 Metern Tiefe 300 Meter südwestlich des Wracks auf dem Meeresgrund entdeckt.

Nach Angaben des West Cork Underwater Search and Rescue Team waren die Tauchbedingungen gut gewesen mit einer Sicht von bis zu 10 Metern. Beide Männer galten als erfahrere Taucher.

Die Untersuchungen laufen

Quelle: Hier klicken

---------------------------------------------
Bitte beachtet, beim Posten, dass nur folgende Postings freigegeben werden:

- neue Informationen zum Unfallhergang
- neue Fragen die sich daraus ergeben
- neue Lösungsansätze für das beschriebene Problem

Nicht freigegeben werden:

- reine Beileidsbekundungen
- allgemeine Betrachtungen
- ungesicherte Spekulationen über den Unfall
- off Topic Beiträge
- Fragen und Beiträge die schon vorliegen
Antwort von nandersen Registriertes Mitglied am 06.07.2014 - 23:09
Crosslink http://www.taucher.net/redaktion/18/u260.html ..

          


Momentan ist das anonyme Posten nicht möglich. Bitte ggf. einloggen.

Trag Deine Email ein und bei einem neuen Unfall in diesem Forum erhältst Du automatisch eine Email.

E-Mail Adresse:


Code-Zahl übertragen:  
  (nicht notwendig wenn Du eingeloggt bist)

Hier klicken :      

Infos

News und Neuigkeiten für und über Taucher - Nachrichten rund um den Tauchsport findest Du auf unserer Nachrichtenseite von DiveInside. Alle Meldungen der letzten Tage sind hier übersichtlich angeordnet und können im Detail abgerufen werden.


03.09.2015 17:09 Taucher Online : 177
Heute 12986, ges. 85597570 Besucher
Login:  Autologin: 
Passwort:  
Gast : Registrieren - zur Login-Seite


Deine Bookmarks:
Taucher-News - Kalender - Sichtweiten - Postkarten

Unsere Produkt-Datenbank!
Über 2800 Tauchartikel mit detaillierten Daten!
Vergleichen lohnt sich!

Forum Biologie

Auszug aus diesem Forum:


Seegurken: Abgabe der Geschlechtsprodukte
vom 02.06.2015 : Heute konnten meine Freundin ich in unserer Heimat Dahab, Rotes Meer, die Vermehrung der Strichel-Seegurke (Holothuria edulis) ... [mehr]

BUiA
vom 02.06.2015 : Bio Uli hat uns in Alor besucht! http://www. alor-dive. com/pic_uw/1024/x124.html ... [mehr]

Ost-Atlantik, Kanaren: unbekannte Gehäuse-Schnecke
vom 02.06.2015 : Hallo an alle Taucher, habe vor ca. zwei Wochen nen tollen Nachttauchgang auf La Palma (Kanarische Insel) gemacht und ... [mehr]

Taucher.Net News:


Neue Adresse
(02.08.2015) Taucher.Net ist umgezogen. Wir befinden uns nicht mehr in der Kocheler-Str. 27, 82418 Murnau sondern im Untermarkt 34, 82418 Murnau. Alles weitere (Telefon, Fax, etc.) ist gleich geblieben. (mehr)

Frohe Weihnachten
(24.12.2014) Wir wünschen euch ein frohes Weihnachtsfest und ruhige Festtage im Kreise eurer Liebsten. Für das neue Jahr einen fantastisch guten Rutsch und ein erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr (mehr)

Jubiläum - der 80Millionste ..
(22.10.2014) Gestern, am 21.10.2014 um 22:37 konnten wir den 80 Millionsten Besucher auf unserer Seite Taucher.Net begrüßen. Danke euch allen für eure Besuche, eure Berichte – Fotos und Videos, eure tollen (mehr)

Forum Tauchmedizin

Auszug aus diesem Forum:


Dekokrankheit schon nach wenigen Minuten und Metern?
vom 06.06.2015 : Hallo zusammen, Ich war am letzten Wochenende das erste Mal in Deutschland tauchen und musste bereits nach drei Minuten den ... [mehr]

Risiken bei schwankendem TSH-Wert
vom 03.06.2015 : Hallo..., mein TSH - WERT schwankt ED 11/14 M.Basedow. Schwankungen liegen zw. 0.01 (bei Erstdiagnose) und 7,7.Letzte Woche ... [mehr]

Druckkammern in den Niederlanden
vom 02.06.2015 : Hallo zusammen, auf der GTUEM-Seite gibt es eine Liste aller Druckkammern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Da ich an ... [mehr]

Akt. Restaurantberichte:

Le Resto, Gili Trawangan Lom..
(22.07.2015) Sehr leckeres Restaurant auf Gili Trawangan. Es gibt hier süßes und deftiges Frühstück (Abwechslungs zu den Pancakes sonst auf Gili), Kaffeespezialitäten, Mittags frische Säfte, hausgemachte belegte (mehr)

Konoba Mario, Zadar
(18.07.2015) Besucht beim Zwischenstopp in Zadar Ende Juni 2015 Es liegt im Südosten der Altstadt und ist zu Fuß von der Fußgängerbrücke knapp fünf Minuten entfernt. Genauer in der Nähe von St. Simon Kirche und (mehr)

Konoba Kornat, Sali, Dugi ot..
(17.07.2015) Das große Restaurant liegt, etwas erhöht, am Ende des Hafens von Sali. Es gehört zu Hotel Sali. Da ich mit Hotelrestaurants in Kroatien meist schlechte Erfahrungen gemacht habe, war ich gleichzeitig (mehr)




MountainBIKE RoadBIKE UrbanBIKING outdoor klettern CAVALLO AnglerNetz taucher.net planetSNOW